verbinde dich mit uns: uacentr@gmail.com

Geschaeft

Zwei Eilanträge gegen Baumfällungen für Tesla-Werk bei Frankfurter Verwaltungsgericht eingegangen

Avatar

Veröffentlicht

auf


Ein in Bayern ansässiger Verein und die Grüne Liga Brandenburg wollen mit Eilanträgen die Baumfällungen für das Tesla-Werk in Grünheide stoppen. Der BUND gibt dagegen zu bedenken, dass Verzögerungen bei der Rodung auch Nachteile haben könnten. Von F. Hoppen

Mit zwei Eilanträgen wollen Umweltschützer die am Donnerstag begonnen Rodungen auf dem Tesla-Gelände in Grünheide (Oder-Spree) stoppen. Am Morgen seien entsprechende Anträge von der Grünen Liga Brandenburg sowie vom Verein für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern (VLAB) eingegangen, sagte ein Sprecher des Verwaltungsgerichts Frankfurt (Oder) am Freitag.

Die Kammer kümmere sich derzeit darum, hieß es weiter. Wann über die Eilanträge entschieden wird, ist noch unklar. 

Nach Angaben der Staatskanzlei fällt ein Bauunternehmen im Auftrag von Tesla derzeit mit 29 Harvestern und sechs sogenannten Rückern Bäume. Die Firma rechnet damit, die 90 Hektar innerhalb der kommenden beiden Wochen komplett roden zu können.

Damit lägen sie innerhalb der erlaubten Frist bis zum 1. März; danach ist das Fällen von Bäumen laut Bundesnaturschutzgesetz verboten. Die Baumstümpfe könnten auch noch nach diesem Datum aus dem Erdreich entfernt werden, hieß es. Tesla kümmert sich später um den Verkauf des geschlagenen Holzes und erhält auch den Erlös.

Der VLAB spricht von einer „überfallartig begonnenen Rodung“ eines „für den Klima- und Artenschutz wichtigen Waldgebietes“ in Grünheide. In seinem Eilantrag fordert er den sofortigen Stopp der Baumfällungen.

Der Verein kritisiert außerdem, dass mit dem Abholzen des Waldstücks vollendete Tatsachen geschaffen werden, obwohl es noch keine Baugenehmigung für die Fabrik des US-Elektro-autoherstellers gibt. Zudem seien die Auswirkungen dieses „gigantischen Projektes“ auf Mensch und Natur noch nicht eingehend und abschließend geprüft, heißt es weiter. Der Verein kritisierte vor allem den hohen Wasserverbrauch in einem sowieso schon trockenen Gebiet. 

Hingegen will der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) Brandenburg  vorerst nicht gegen die am Donnerstag begonnenen Rodungen auf dem Tesla-Gelände in Grünheide (Oder-Spree) vorgehen. Dafür sehe man derzeit weder die Möglichkeit noch die Notwendigkeit, sagte Landesgeschäftsführer Axel Kruschat am Freitag der Deutschen Presseagentur.

Kruschat gab zu Bedenken, dass sich bei einem möglichen Rodungsstopp die Fällarbeiten – durch Verzögerungen und eine mögliche Ausnahmegenehmigung – in die Vegetationszeit ziehen könnten. Wenn Tesla seine Arbeiten ungehindert abschließen könne, könnten die Fällungen zumindest noch vor Beginn der Vegetationszeit abgeschlossen werden.

Der BUND prüft aber nach eigenen Angaben die Unterlagen zur vorzeitigen Zulassung für die Rodung noch.



Quelle

Weiterlesen
Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geschaeft

Michael Bloomberg will Vertraulichkeitsvereinbarungen auflösen | ZEIT ONLINE

Avatar

Veröffentlicht

auf

von


Unter wachsendem Druck wegen angeblich sexistischer Äußerungen geht der demokratische Präsidentschaftsbewerber Mike Bloomberg in den USA in die Offensive: Der Milliardär bot an, Vertraulichkeitsvereinbarungen seines Konzerns mit drei Frauen aufzuheben, damit diese über seine angeblichen Bemerkungen Auskunft geben könnten. Bloomberg teilte weiter mit, solange er das Unternehmen führe, würden bei Beschwerden über sexuelle Belästigung keine Vertraulichkeitsvereinbarungen mehr abgeschlossen. Der frühere New Yorker Bürgermeister bewirbt sich um die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten, um bei der Wahl im November Amtsinhaber Donald Trump herauszufordern.  

Wegen der Vertraulichkeitsvereinbarungen war Bloomberg bei einer Fernsehdebatte am vergangenen Mittwoch von seinen demokratischen Mitbewerbern scharf angegriffen worden. Die Senatorin Elizabeth Warren forderte Bloomberg auf, jene Frauen, die öffentlich über ihre Vorwürfe gegen ihn reden wollten, aus den Vereinbarungen zu entlassen. Bloomberg hatte diese Forderung zunächst zurückgewiesen. Bei den betroffenen Frauen gehe es höchstens darum, dass ihnen vielleicht einer seiner Witze nicht gefallen habe, sagte er. „Sie haben diese Vereinbarungen unterschrieben, und wir werden damit leben.“ Das Publikum hatte Bloomberg daraufhin ausgebuht.



Quelle

Weiterlesen

Geschaeft

Die Puzzle-Box | Staffel 3 Kurzfolge 5 | Mako – Einfach Meerjungfrau

Avatar

Veröffentlicht

auf



In diesem Video haben wir für euch die fünfte Kurzfolge der dritten Staffel Mako – Einfach Meerjungfrau!

Weilan überrascht die Meerjungfrauen mit der Idee, den Wasserdrachen in einer chinesischen Puzzle-Box einzusperren. Doch woher sollen sie eine solche Box bekommen? Ondina und Weilan durchkämmen alle Läden der Stadt, bis sie das Geschäft des Antiquitätenhändlers Onkel Shen entdecken. Die bei ihm erworbene Box stellt sich leider als nicht sehr zuverlässig heraus. Statt des Drachen verschluckt sie Kater Poseidon und eine Lehrerin.

Viel Spaß mit dieser Kurzfolge Mako – Einfach Meerjungfrau! 💖🐬

Welche Szene gefällt euch am besten? Schreibt es uns in die Kommentare! ✨

———-

Willkommen zum offiziellen Fan-Kanal der Fernsehserie „Mako – Einfach Meerjungfrau“! 🧜‍♀‍

Hier erscheint jeden Freitag um 17 Uhr ein neues Video mit exklusiven Szenen und Informationen zu Euren Lieblingsmeerjungfrauen! Verpasst kein neues Video und werdet ein Teil der Mako-Community! Abonniert kostenlos den Kanal und aktiviert die Glocke, um immer auf dem neusten Stand zu sein. 🌊💖

———-

Hier direkt abonnieren:
https://www.youtube.com/MakoMeerjungfrauen/

Dein Mako-Fankanal auf Facebook:
https://www.facebook.com/MakoDasOriginal

Dein Mako-Fankanal auf Twitter:
https://www.twitter.com/MakoDasOriginal

———-

In Mako – Plötzlich Meerjungfrau geht es um drei Meerjungfrauen, die in einem Schwarm von Meerjungfrauen rund um Mako Island aufwachsen. 🧜‍♀‍✨

Die Serie beginnt damit, dass die drei Meerjungfrauen den Mondsee vor Eindringlingen bewachen sollen – Leider gelingt ihnen das nicht. Der Teenager Zac gelangt zum Mondsee und verwandelt sich seitdem immer in einen Meermann, sobald er nass wird. Die Mako Meerjungfrauen folgen Zac an Land und wollen ihren Fehler wiedergutmachen, indem sie ihm seine Kräfte rauben. Gemeinsam erleben sie an Land und im Wasser viele aufregende Abenteuer. 🧜‍♀‍🌊

#MakoEinfachMeerjungfrau #Meerjungfrau

Quelle

Weiterlesen

Geschaeft

Hohe Mieten, hohe Ungleichheit | ZEIT ONLINE

Avatar

Veröffentlicht

auf

von


Die rasant steigenden Mieten in Deutschland werden neben dem Klimaschutz und der
Gestaltung der Sozialsysteme eines der wichtigsten Politikthemen in den
kommenden Jahren sein. Bereits seit längerer Zeit und von vielen weitgehend
unbemerkt hat sich der Zugang zum Wohnungsmarkt und die Wohnkostenbelastung in
den unteren Einkommensschichten erheblich verschlechtert. Vorliegende Zahlen
zeigen eine dramatische Entwicklung.

In den vergangenen
zehn Jahren haben der Aufbau von Jobs und die teilweise deutlichen Lohnanstiege
den starken Anstieg der Wohnkosten vielfach noch kompensieren können. Doch die
exzellente konjunkturelle Lage hat sich inzwischen deutlich eingetrübt. Da die
gute Arbeitsmarktentwicklung davon wohl nicht unberührt bleiben wird, dürfte die
Wohnkostenbelastung für breitere Schichten der Bevölkerung an Dringlichkeit
gewinnen.

Eine wissenschaftliche
Studie
zeigt deutlich, wie stark seit den Neunzigerjahren die Zunahme der Wohnkosten zum
Anstieg der Ungleichheit im Lebensstandard beigetragen
hat. Die aktuellsten Daten der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe aus dem
Jahr 2013 zeigen, dass für Haushalte, die zu den 20
Prozent mit den geringsten Einkommen zählen – dem sogenannten ersten Quintil –, die Wohnkosten zwischen 1993 und 2013 um mehr
als ein Drittel gestiegen sind. Für Menschen im zweiten Quintil haben die
Wohnkosten um ein Viertel zugelegt. 

Steigende Wohnkosten bedeuten weniger Geld für Konsum

Interessant ist, dass die Ausgaben für Wohnen
der oberen 20 Prozent in diesem Zeitraum sogar um knapp 10 Prozent gefallen
sind. Dies liegt vor allem daran, dass in diesen Einkommensschichten das
Wohneigentum weit verbreitet ist: Niedrige Zinsen und in den Nullerjahren
günstige Immobilienpreise haben die Kosten sinken lassen.

Natürlich
haben sich auch die Einkommen in diesem Zeitraum verändert. Allerdings sind die
verfügbaren Einkommen für die 40 Prozent mit den geringsten Einkommen zwischen
1993 und 2013 gefallen. Zwar hat seither die Einführung des Mindestlohns und die
gute Lage am Arbeitsmarkt auch bei Geringverdienenden vielfach deutliche
Einkommenszuwächse ermöglicht. Gleichzeitig sind jedoch auch die Mieten
besonders stark gestiegen – gerade in den Ballungszentren in der Regel deutlich
stärker als die Einkommen.

Dies
bedeutet, dass, während im Jahr 1993 die ärmsten 20 Prozent der Deutschen 27 Prozent
ihres verfügbaren Einkommens für Wohnen ausgaben, es zwanzig Jahre später schon
39 Prozent waren. Auch für das zweite Quintil stiegen die Wohnkosten deutlich,
von 20 auf 25 Prozent des Einkommens in diesem Zeitraum. Für die
einkommensstärksten 20 Prozent ist dieser Anteil von 16 auf 14 Prozent
gefallen.

Da die
Arbeitseinkommen und Löhne der unteren 40 Prozent seit den Neunzigerjahren nicht
mit dem Anstieg der Wohnkosten mithalten konnten, sank der Anteil der sonstigen
Konsumausgaben (ohne Wohnkosten) der einkommensschwächsten 20 Prozent der
Deutschen von 72 Prozent im Jahr 1993 auf 63 Prozent im Jahr 2013.



Quelle

Weiterlesen

Trending

//onemboaran.com/afu.php?zoneid=2954224
Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Das ist für uns wichtig, denn unser Angebot finanziert sich über Werbung. Die Nutzung der Seite gilt als Zustimmung zur Cookie-Nutzung.
Accept