Connect with us

Politik

Wird die Corona-Politik besser? | maybrit illner vom 10.06.2021

Veröffentlicht

on



Wie sieht es in den Arztpraxen im Zuge der Corona-Impfungen aus? Eine Normalität habe sich nicht eingestellt, berichtete die Ärztin Birgid Puhl bei „maybrit illner“. Man komme mit der Situation klar, weil man damit klar kommen müsse. 2.000 Menschen befänden sich auf ihrer Warteliste, zur Belastung hinzu käme, dass sie keinen digitalen Impfpass ausstellen könne, obwohl die Patient*innen danach verlangten. Es sei richtig, dass Kinder geimpft werden dürfen, aber nicht müssen, kommentierte sie die Entscheidung der Ständigen Impfkommission (Stiko). Wenn Lehrer*innen und Schul-Mitarbeiter*innen geimpft seien, „dürfen wir nie wieder die Kinder nicht in die Schule lassen“, so die Ärztin.

Auch Jonas Schmidt-Chanasit stellte sich hinter die Entscheidung der Stiko, die keine generelle Biontech-Impfempfehlung für Kinder und Jugendliche ausspricht. Bei Impfungen für Kinder müsse man aufgrund möglicher Langzeitschäden vorsichtig sein. SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach widersprach: „Impfschäden, die wir jetzt nicht sehen, werden wir auch später wahrscheinlich nicht sehen.“ Auch Kinder profitierten von der Impfung. Man dürfe Kinder wie Erwachsene nicht durch Infizieren schützen, so Lauterbach.

Helge Braun (CDU) hat die Strategie der Bundesregierung bei Covid-Impfungen für Kinder verteidigt. Die Regierung habe sich „sehr genau“ danach gerichtet, was die Stiko entschieden habe, sagte Braun. Es gebe also eine klare Impfempfehlung für vorerkrankte Kinder und Jugendliche. Diese sollten sich wegen ihres Risikos impfen lassen. Für alle anderen soll es nach einem individuellen Arztgespräch die Möglichkeit für eine Impfung geben. „Was wir nicht machen wollen ist, jetzt 12- bis 15-Jährigen sagen, es gibt zwar einen zugelassenen Impfstoff für euch, aber ihr dürft den nicht kriegen.“ Die Stiko habe „sehr präzise wissenschaftlich belegt“, dass es zu Impfungen für Kinder und Jugendliche noch relativ wenig Daten gibt, aber je nach individuellem Risikoempfinden und entsprechender Beratung „entschieden werden kann, ob man sich impfen lässt“. Die Datenlage werde sich bessern, stellte Braun in Aussicht. „In den USA sind jetzt schon 3,5 Millionen in dieser Altersgruppe geimpft worden“, sagte er.

Den gesamten Talk findet ihr hier:

Die Gäste in der Sendung:

Karl Lauterbach (SPD), Mediziner und Epidemiologe
Jonas Schmidt-Chanasit, Virologe am Bernhard-Nocht-Institut, Universität Hamburg
Helge Braun (CDU), Kanzleramtsminister
Birgid Puhl, Allgemeinmedizinerin, Hausärztin, impft im Impfzentrum Hamburg/ Messehallen
Robin Alexander, stellvertretender Chefredakteur „Die Welt“

_____
Hier auf ZDFheute Nachrichten erfahrt ihr, was auf der Welt passiert und was uns alle etwas an-geht: Wir sorgen für Durchblick in der Nachrichtenwelt, erklären die Hintergründe und gehen auf gesellschaftliche Debatten ein. Diskutiert in Livestreams mit uns und bildet euch eure eigene Mei-nung mit den Fakten, die wir euch präsentieren.

Abonniert unseren Kanal, um nichts mehr zu verpassen.

Immer auf dem aktuellen Stand seid ihr auf
#illner #impfen #kinder

Quelle

Weiterlesen
Partner
31 Bemerkungen

31 Comments

  1. Gabi Hirsemann

    Juni 11, 2021 at 5:27 am

    Lauterbach redet nur von "Impfschäden". Was ist, wenn sich z.B. das Immunsystem als Reaktion auf regelmäßige Impfungen dieser Art (pro Jahr 3-4) verschlechtert? Am Ende schafft der Körper die banalsten Infekte nicht mehr, z.B. Schnittwunde am Finger und stirbt daran. Was ist mit den Blutgerinnseln, die sich von Impfung zu Impfung akkumulieren und irgendwann stirbt der Mensch an diesem Gesamtpaket. Schon ein einziges Gerinnsel kann jederzeit der Tod auslösen, wenn es wo hängenbleibt. Warum macht man bei allen Geimpften nicht eine Impfnachbetreuung, man könnte jeden daraufhin untersuchen, ob es zu einer Gerinnselbildung gekommen ist mit Impfung und das dann therapieren, damit das wieder verschwindet. Jedes einzelne Blutgerinnsel ist ne tickende Zeitbombe.

  2. Patty G-Punkt

    Juni 11, 2021 at 5:29 am

    Also wer seinen Kindern erzähl es dürfe erst raus wenn es geimpft ist, sry weg sperren!!!!!!

  3. ZDFheute Nachrichten

    Juni 11, 2021 at 5:41 am

    Debatte um Grundrechte, Aktuelles zu Impf-Fortschritten und Lockerungen – alle Entwicklungen zur Corona-Pandemie in Deutschland und weltweit hier im Blog. https://kurz.zdf.de/rATZ/

  4. ZDFheute Nachrichten

    Juni 11, 2021 at 5:42 am

    Die Ständige Impfkommission empfiehlt Impfungen vor allem für 12- bis 17-Jährige mit bestimmten Vorerkrankungen. Nach ärztlicher Aufklärung und auf individuellen Wunsch ist eine Impfung gegen Covid19 aber auch für gesunde Kinder und Jugendliche möglich. Eine generelle Empfehlung gibt es nicht. https://kurz.zdf.de/Kcf/

  5. ZDFheute Nachrichten

    Juni 11, 2021 at 5:43 am

    Liebe Community, wie sieht es bei euch aus? Merkt ihr – vielleicht aufgrund der sinkenden Zahlen – bereits eine Veränderung hinsichtlich der Pandemie in eurem Leben? Oder wartet ihr beispielsweise noch auf eine Impfung und somit auch auf eine Besserung der Lage?

  6. Tarz An

    Juni 11, 2021 at 5:45 am

    Lauterbach geh bitte weg. Weit weit weg…langfristige schäden nur weil die Kinder den bullshit von euch tag ein tag aus hören müssen

  7. You Got Jebaited

    Juni 11, 2021 at 5:48 am

    Impfungen sind ein großangelegter IQ Test , ANGST GERMAN ANGST -> Afrika impft so gut wie gar nicht ! und die holen wir dann her ! Logisch oder ? , es könnte morgen ja keine Arbeit mehr geben + Mallorca Urlaub ! SCHANDE ! ! Selbst Harvard will noch 1 Jahr warten bevor die richtigen Wisseschafltlichen Arbeiten zu diesen Thema an die Öffentllichkeit gehen ! Also Volk , dann testet mal Fleißig die BETA für mich im Vorraus ! Toi Toi Toi !

  8. liberum mundi

    Juni 11, 2021 at 5:54 am

    Wie will Lauterbach das Risiko für Langfristschäden mit dieser Art Impfung abschätzen können so ganz ohne Langzeiterfahrung damit? Er vergleicht die Covidimpfung mit anderen Impfungen, die z.T. 10 Jahre Entwicklungszeit hinter sich haben. Da vergleicht er Äpfel mit Birnen.

  9. poddypoldi

    Juni 11, 2021 at 5:55 am

    Lockdown hat gar nichts gebracht. Jetzt ist Sommer, jetzt sinken die Zahlen – so wie im letzten Jahr. Im Herbst geht dann die Schmierenkomödie weiter, denn dann beginnt die nächste Grippewelle. Dass man Vögel wie Lauterbach einlädt, beweist, dass die Show weitergeht.
    NB: Vorbilder sollten Florida und Texas sein. Dort gibt es keine Impfpässe, dort sind Impfpässe unter Strafe verboten. Und trotzdem nehmen die Menschen aus Florida und Texas an Kreuzfahrten teil.

    Ach ja, Kinder impfen ist ein Verbrechen.

  10. Gabi Hirsemann

    Juni 11, 2021 at 5:56 am

    Warum legt man kein Gesundheitsprogramm auf, sodaß die Kinder eben nicht Adipositas, Astma oder sonstwas entwickeln? Da hätte man schon vor 50 Jahren mit anfangen können.

  11. Maik Bauer

    Juni 11, 2021 at 6:04 am

    Die RNA Impfungen verursachen Spätfolgen, das berichtete ein Konsortium aus Forschung in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

  12. Schorch62

    Juni 11, 2021 at 6:08 am

    @ZDFheute Nachrichten: ihr seid fast so schlimme Corona-Schwurbler wie der WELT Nachrichtensender geworden. Schön regimetreu Propaganda bringen und auf Panik machen. Gut, daß ich euch alle aus der Senderliste meines Receivers entfernt habe, was ich hiermit allen Menschen rate.

  13. Saman Shamo

    Juni 11, 2021 at 6:11 am

    EINS der vielen Probleme ist doch eindeutig, dass wir immer neue Parameter und Bedingungen an Öffnungen und unserer Rückkehr in die Normalität stellen. Anfangs hieß es: Lockdown, WEIL Schutz der vulnerablen Gruppen. DANN: Lockdown, weil Überlastung der Intensivstationen (währenddessen gab es ein gesamtes KK in Berlin, das leer war und weitere in DL, die aus Kostengründen geschlossen worden sind). So und dann dachte man sich, dass die Impfung der Rückkehr sein soll. NEIN. Auf einmal galt der Satz „Schutz vor vulnerablen Gruppen“ nicht mehr oder er wurde lediglich modifiziert. Jetzt sollten alle geschützt werden, bevor man wieder öffnet. Ernsthaft? Ist das die Vorgehensweise für zukünftige Pandemien? Wollen wir so in Zukunft „regieren“ oder regieren lassen? Und jetzt wird – obwohl dann bereits ca. 70% der Deutsche geimpft sein werden – die dreiste Debatte geführt, inwiefern SuS bedenkenlos in die Schule gehen sollen im Herbst. An Armseligkeit ist das ganze kaum zu überbieten.

  14. Арина Azaleh

    Juni 11, 2021 at 6:12 am

    Das war /ist nur Sommer nichts anderes!!! Keine Maßnahmen!!!
    Die Politiker sind keine Ärzte! Ich glaube nur an Herr Professor Bhakdi und Frau Professorin Reiss !
    Viele andere "wichtige Gesichter" sind nur lächerlich und das ist sehr traurig..

  15. Farben Seher

    Juni 11, 2021 at 6:17 am

    Schon interessant: In der einen Woche wird Lauterbach bei der BILD vor laufender Kamera zerlegt und muss zugeben, dass er mit 99% seines Bullshits bisher falsch lag und zum Teil schlicht und einfach kackfrech in die Kamera gelogen hat, um mehr "Wirkung" zu erzielen", kurz darauf sitzt er schon wieder in der nächsten, mit MILLIONEN an Gebühren finanzierten Laberrunde und darf ungehemmt seinen durch NICHTS belegten Quatsch in die Gegend trompeten. Was läuft hier eigentlich falsch?

  16. Peter Löwenzahn

    Juni 11, 2021 at 6:19 am

    Neues LTV…. hat der Lauterbach das ZDF gekauft oder eher das ZDF den Lauterbach?

  17. NYM J

    Juni 11, 2021 at 6:21 am

    Lauterbach, Helge Braun … hat jemand Timesteps das man die überspringen kann

  18. Mati Ross

    Juni 11, 2021 at 6:29 am

    Die Ärztin und Ihr Ausdruck spricht allen schlauen Leuten aus der Seele. Sie Zerstört sehr höflich (Da sie ja Angst hat um Ihren Job usw.) die sinnlose und zerstörerische Maßnahmen! Wenigstens hat eine Eier in der Hose. Der Rest schwimmt in dem Lobbygeld!!!!!

  19. Mati Ross

    Juni 11, 2021 at 6:30 am

    Lauterbach gehört in die Psychiatrie

  20. NYM J

    Juni 11, 2021 at 6:32 am

    Der Moment wenn selbst der Virologe den Kopf schüttelt wenn Lauterbauch anfängt zu reden ^^

  21. Michael Breitenstein

    Juni 11, 2021 at 6:33 am

    Seit Jahren suggerieren Merkels Propaganda Medien, der Klimawandel raubt uns die Zukunft und das fliegen muss weniger werden.
    Dann suggerieren Merkels Propaganda Medien, der Corona Virus, wird uns alle töten.
    Und heute beginnt eine EM auf zwei Kontinenten, was an Dreistigkeit und idiotie nicht zu überbieten ist.
    Lobbyismus steht über allem und systemgetreue Lemminge beklatschen dies weiterhin.

  22. NYM J

    Juni 11, 2021 at 6:34 am

    Wenn selbst die Ärztin verstört schaut wenn Lauterbach über Kinder und long COVID redet …

  23. NYM J

    Juni 11, 2021 at 6:36 am

    Das ist doch die gleiche Argumentation wie im Szenarienpapier vom Innenministerium "Wie wir Covid 19 unter Controlle bekommen".

  24. Melanie Brettschneider

    Juni 11, 2021 at 6:39 am

    Was nicht mehr verschwinden wird, ist Zensur des zdf

  25. Jan-Ole Carstensen

    Juni 11, 2021 at 6:39 am

    ZoonoseDF

  26. dagorgonzoladotco

    Juni 11, 2021 at 6:41 am

    Summer Summer Summer

  27. Thorsten Klein

    Juni 11, 2021 at 6:44 am

    Und da sitzt er wieder,
    Corona Kalle hat die Rolle seines Lebens gefunden.

  28. rübe ratlos

    Juni 11, 2021 at 6:46 am

    Zu Gast bei Maybrit Illner …ausgeschaltet

  29. Harry Bert

    Juni 11, 2021 at 6:46 am

    Was für eine Pandemie ? 40.-20. Woche Grippesaison … Der Lockdown und die Impfungen sind mit nichts schön zu Reden , es sterben Menschen durch diesen Schwachsinn und die dilettantische Kaffeesatzleserei die Verantwortlichen so auch die Propagandamedien gehören empfindlich bestraft !!!

  30. Dimaaa Hammer

    Juni 11, 2021 at 6:49 am

    Man muss es auch nicht so sehen wie Klaubauterbach:)

  31. Olle Schulle

    Juni 11, 2021 at 6:54 am

    Lauterbach ist ein selbsternannter halbwissender SPD Laberkopp. Nicht mal in der SPD gibt man ihm einen Posten, obwohl sie keine schlaue Personaldecke habe. Sollte man ihn nach der Wahl zum Spahnablöser machen dann nur, weil man Dumm sehr leicht kontrollieren u. unter Einfluss der eigenen politischen Interessen stellen kann.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Politik

heute journal vom 13.06.2021

Veröffentlicht

on



„Wie schaffen wir es, Wirtschaft und Klimaschutz zu versöhnen und gleichzeitig für mehr soziale Gerechtigkeit zu sorgen?“, fragt die Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock im Interview mit dem heute journal. Für sie ist eine Antwort: klimaneutrale Automobilmärkte. Mehr dazu und weitere Nachrichten des Tages im heute journal.

00:00 Vorspann

00:29 Abschluss des Grünen-Parteitags
Drei Tage und ursprünglich mehr als 3.000 Änderungsanträge liegen hinter ihnen. Die Grünen haben ein Wahlprogramm angenommen – fast ohne Gegenstimmen. Robert Habeck dominierte den Parteitag. Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock trat weniger in Erscheinung.

03:40 Wirtschaft und Klimaschutz versöhnen
„Wir haben einen fulminanten Parteitag hinter uns“, so Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock im Gespräch mit Claus Kleber. „Da hat’s am Anfang auch geruckelt. Aber jetzt geht es darum, Dinge besser zu machen in diesem Land.“

11:03 Abschluss des G7-Gipfels
„America is back“ statt „America first“. Die erste Europa-Reise des US-Präsidenten Joe Biden begann mit dem G7-Gipfel in Cornwall. Die USA sind zurück am Tisch, aber das alleine löst die Probleme beim Klima oder mit China noch nicht.

14:08 Ernüchterung vor Genfer Gipfel
Joe Biden hatte beim G7-Gipfel auf mehr Rückendeckung für seine Russland-Politik gehofft vor seinem Treffen mit Wladimir Putin. Nun werden die Erwartungen an das Gespräch der beiden Präsidenten Russlands und der USA eher heruntergeschraubt.

18:37 Kinder während Corona – Folgen des Homeschoolings
„Hüpf-Schnick-Schnack-Schnuck“ ist angesagt. Koordination, Bewegung und Spaß. Für viele Kinder der Hövelschule in Essen, Stadtteil Altenessen ist das die erste echte Bewegung nach sieben Monaten zu Hause.

24:43 Kunst und Tradition – Chinesische Drachen
In China ist der Drache kein Unwesen wie in der germanischen Mythologie, sondern ein Gott. Seit über 2.000 Jahren werden Drachen verehrt – und beherrschen auch die Lüfte: Als erste Fluggeräte der Menschheit, von Hand gestaltet damals wie heute.

28:09 aus:blick in die kommende Woche
Digitaler Impfausweis – Apotheken und Ärzt*innen vergeben QR-Codes fürs Smartphone +++ Wahlen im Iran – 59 Millionen Wahlberechtigte können am Freitag über einen neuen Präsidenten abstimmen +++ Linken-Parteitag – Mitglieder befinden online über Wahlprogramm.

—–

Hier auf ZDFheute Nachrichten erfahrt ihr, was auf der Welt passiert und was uns alle etwas angeht: Wir sorgen für Durchblick in der Nachrichtenwelt, erklären die Hintergründe und gehen auf gesellschaftliche Debatten ein. Diskutiert in Livestreams mit uns und bildet euch eure eigene Meinung mit den Fakten, die wir euch präsentieren.

Abonniert unseren Kanal, um nichts mehr zu verpassen.

Immer auf dem aktuellen Stand seid ihr auf

#Baerbock #Interview #heutejournal

Quelle

Weiterlesen

Politik

SACCORD Calls For Political Parties To Tame Their Violent Cadres

Veröffentlicht

on

Von



Southern Center for the Constructive Resolution of Disputes (SACCORD) has called for political parties to tame their violent cadres.
SACCORD Executive Director, Boniface Cheembe says the continued reports of political violence are damaging the face of the country to the international community.
With particular reference to the incidence that occurred on 9th June, 2021 in Nakonde where there was alleged conflict between Patriotic Front (PF) and United party for National Development (UPND) cadres leading to the damaging of a vehicle belonging to a police officer.
Mr. Cheembe is of the view that political violence should be eradicated as it also encourages voter apathy.

Quelle

Weiterlesen

Politik

Opposition parties in Namibia slammed government’s deal with Germany

Veröffentlicht

on



Opposition parties in Namibia slammed government’s deal with Germany.
Legislators in Windhoek began debating the planned raparation agreement under which Berlin officially acknowledged an early 20th-century genocide, and agreed to a 1.3 billion US Dollars settlement. The funds, which would go into development projects, will be paid over a 30-year period. Vipua-kuje Muha-rukua expands on this.

Tune into Newzroom Afrika on DSTV channel 405 for more.

Quelle

Weiterlesen

Trending

We use cookies in order to give you the best possible experience on our website. By continuing to use this site, you agree to our use of cookies.
Accept