Connect with us

Sport

Westbrook kommt: LeBron James baut sich seine Super-Lakers! – US-SPORT

Published

on



Sie haben gemeinsam ein großes Ziel: DEN NBA-TITEL!

Die Lakers-Megastars LeBron James (36) und Anthony Davis (28) haben sich nach dem Aus als Titelverteidiger in Playoff-Runde gegen die Phoenix Suns geschworen, dass sie alles tun werden, um die Meisterschaft wieder nach Los Angeles zu holen.

Dafür bastelt LeBron jetzt an den Super-Lakers!

Der erste Mega-Wechsel ist klar! Mit Russell Westbrook (32) haben sie jetzt einen dritten Superstar gefunden. Der Point Guard und LeBron-Kumpel kommt von den Washington Wizards. 2017 war er Liga-MVP, damals noch bei Oklahoma. Der Spielmacher hat sich bereits aus DC verabschiedet. Offiziell darf der Wechsel erst am 6. August gemacht werden. Doch jeder in der NBA weiß, dass er zu den Lakers geht.

Die Los Angeles Times hat enthüllt, dass sich Westbrook, James und Davis vor zwei Wochen vor dem Wechsel in LeBrons Haus getroffen haben – und alles ausbaldowert haben!

Demnach hat das Superstar-Trio eine gemeinsame Zukunft beschlossen und entschieden, sich gemeinsam dem Team und dem Erfolg unterzuordnen. Westbrook, der in Los Angeles aufgewachsen ist, soll gesagt haben, dass er nach Hause kommt, um den Titel zu holen.

LeBron und Davis sollen außerdem besprochen haben, dass sie für die Super-Lakers bereit wären, ihre Positionen zu verändern. James würde von der Small-Forward-Position, auf der er zuletzt meist gespielt hat, zum Power Forward aufrücken. Davis würde vom Power Forward zum Center werden.

Für Westbrook gehen im Tausch Kyle Kuzma, Montrezl Harrell, Kentavious Caldwell-Pope und der 22. Pick der Draft 2021 nach Washington.

Die neuen Super-Lakers

Die Lakers haben auch den jungen Spielmacher Mac McClung (21) verpflichtet. Der hat zuletzt am College für Texas Tech gespielt – und gilt als Internet-Sensation! Videos seiner Dunkings und spektakulärer Aktionen laufen auf Youtube heiß. Viele seiner Videos hat er selbst zusammengestellt und ins Internet gestellt – um so berühmt zu werden! Er selbst hat über 763.000 Follower bei Instagram.

Und jetzt gibt es noch Mega-Gerüchte, die Lakers würden Carmelo Anthony (37/zuletzt Portland Trail Blazers) auch noch holen. Das berichtet ESPN.

„Melo“ ist seit der Highschool ein dicker Kumpel von LeBron. Was dem zehnfachen All-Star noch fehlt: Ein Titel! Den will der Flügelspieler am liebsten mit den Lakers holen!

Laut Los Angeles Times warte „Melo“ nur auf den Anruf der Lakers…

Die Super-Lakers haben allerdings ein fettes Problem: Sie haben zurzeit nicht genügend Spieler – und keine Kohle!

Für James, Davis und Westbrook zahlt der Klub nächste Saison 120,6 Mio. Dollar. Daher werden Free Agents wie Carmelo Anthony gesucht, die bereit sind, auf Gehalt zu verzichten – weil sie wissen, dass sie bei den Lakers mit der Meisterschaft belohnt werden können!

Laut Los Angeles Times haben die Lakers auch Interesse an der Verpflichung von DeMar DeRozan, Trevor Ariza, Andre Iguodala und Wayne Ellington.

Wegen der fehlenden Kohle ist es übrigens nicht sehr wahrscheinlich, dass Dennis Schröder (27) in Los Angeles bleibt. Der Deutsche soll gehofft haben, dass ihn die Lakers halten. Er soll angeblich 120 Mio. Gehalt für die nächsten vier Jahre fordern.

Wahrscheinlich ist aber, dass die billigeren (Ex-)Lakers Alex Caruso und Talen Horton-Tucker (wie bei Schröder liefen ihre Verträge aus) bleiben. Center Marc Gasol steht zudem noch als einer von wenigen unter Vertrag für die nächste Saison.

Der Kern der Super-Lakers steht also – jetzt ist es spannend, ob die anderen Transfers auch super sind…

++++

Der USA-Insider! Nils Suling lebt in den USA, analysiert die Themen, über die Amerika spricht. Alles zu Football, Basketball, Eishockey, Baseball, Fußball, Kampfsport. Folgen Sie dem USA-Insider bei Twitter: @NilsSuling





Quelle

Sport

Leipzigs Haidara nach Fehlstart: “Wir werden das schaffen”

Published

on



Nach dem Fehlstart in die Fußball-Bundesliga setzt RB Leipzigs Offensivspieler Amadou Haidara auf eine schnelle Trendwende. “Wir wissen, was wir zu tun haben. Wichtig ist, dass wir zusammenhalten, ein Einziger kann nicht für die Wende sorgen. Das geht nur als Team. Es sind keine leichten Tage, aber wir werden das schaffen”, sagte der malische Nationalspieler im “Bild”-Interview (Samstag). Der Vize-Meister hat nach fünf Spielen nur einen Sieg und vier Punkte und ist vor dem 6. Spieltag Tabellenzwölfter.

Bei den Leipzigern, deren Trainer Julian Nagelsmann zum FC Bayern München gewechselt war, sei vieles nicht so optimal gelaufen. “Die Vorbereitung war kurz, viele Spieler waren ja noch mit ihren Ländern bei Turnieren unterwegs. Dazu kommen neue Teamkollegen, ein neues Trainerteam und viele neue Gesichter im Staff. Alles spielt eine Rolle, wir mussten uns erst mal finden”, erklärte der 23-Jährige, der erst kürzlich seinen Vertrag bei den Sachsen bis 30. Juni 2025 verlängert hatte.



Quelle

Continue Reading

Sport

Zweitliga-Konferenz im Liveticker: SC Paderborn, St. Pauli, Fortuna Düsseldorf und mehr

Published

on


Beim SC Paderborn wächst vor dem Gastspiel von Holstein Kiel der Glaube an eine erfolgreiche Saison. “Wir wollen uns in der oberen Tabellenhälfte festbeißen. Insgesamt sind die Mannschaften in der 2. Bundesliga sehr eng beieinander. Unser Trumpf liegt in der Geschlossenheit von Mannschaft und Verein”, sagte Trainer Lukas Kwasniok vor dem Heimspiel am Samstag (13.30 Uhr, Sky) gegen die Kieler. Bis auf die bereits länger verletzten Leopold Zingerle, Frederic Ananou und Marcel Correia kann der neue Coach auf seinen kompletten Kader zurückgreifen.

Anzeige

Oben festsetzen will sich auch der FC St. Pauli mit einem Sieg gegen den KSC am Samstag. “Ähnlich wie wir ist das eine homogene und eingespielte Mannschaft. Sie haben viel Qualität in der Offensive. Mein Kollege hat ein Team geformt, das im vorderen Bereich der 2. Liga mitspielen kann”, warnte Schultz. Dass seine eigene Mannschaft derzeit gar auf Tabellenplatz drei rangiert, will Schultz nicht überbewerten: “Der Blick auf die Tabelle zeigt, dass der Vorsprung auf Platz zehn oder 12 nicht groß ist. Aber wir haben uns die 13 Punkte erspielt. Wir wollen unsere gute Phase ausbauen und endlich auch wieder auswärts erfolgreich sein.” Im dritten Spiel am Samstagnachmittag hat Fortuna Düsseldorf beim Tabellenvorletzten FC Ingolstadt Aufholbedarf.

Am Samstagabend trifft Aufsteiger Hansa Rostock im Topspiel auf Bundesliga-Absteiger Schalke 04 (20.30 Uhr, Sky und Sport1). Am Sonntag stehen zum Abschluss des achten Spieltags dann drei Spiele auf dem Programm: Hannover 96 will gegen Sandhausen mit dem neuen SVS-Trainer Alois Schwartz an den Kantersieg gegen Kiel anknüpfen. Der HSV hofft, die Euphorie aus dem Derbysieg mit in die Partie gegen den 1. FC Nürnberg zu tragen. Und Dynamo Dresden empfängt den niedergeschlagenen SV Werder Bremen (alle Spiele 13.30 Uhr, Sky).





Quelle

Continue Reading

Sport

Bundesliga-Konferenz im Liveticker: RB Leipzig, Bayer Leverkusen, VfL Wolfsburg und mehr

Published

on


Nach dem Fehlstart in der Liga muss sich Vizemeister RB Leipzig mit einer Siegesserie nach oben kämpfen. Da kommt dem Tabellenzwölften Lieblingsgegner Hertha BSC am Samstag (15.30 Uhr, Sky) ganz gelegen. Von bisher zehn Duellen gewann Leipzig acht und schoss dabei herausragende 33 Tore. Das Spiel gegen Berlin könnte für Leipzigs neuen Stürmer André Silva die Gelegenheit sein, sein erstes RB-Tor aus dem Spiel heraus zu erzielen.

Anzeige

Parallel möchte der VfL Wolfsburg den Druck auf Meister FC Bayern hoch halten. Der VfL spielt gegen die kriselnde TSG-Hoffenheim, bei der Trainer Sebastian Hoeneß nach vier sieglosen Spielen zunehmend unter Druck gerät. Auch auf Frankfurt-Trainer Oliver Glasner liegt besonderes Augenmerk: Gegen den stark gestarteten 1. FC Köln soll endlich der erste Saisonsieg gelingen. Bayer Leverkusen will sich mit einem Erfolg gegen Mainz in der Spitzengruppe festzsetzen. Und Conference-League-Teilnehmer Union Berlin schielt gegen Bielefeld auf den zweiten Saisonsieg.

Das Topspiel am Samstagabend hat es in sich: Marco Rose kehrt mit Borussia Dortmund zu seinem alten Arbeitgeber Borussia Mönchengladbach zurück (18.30 Uhr, Sky). Dem neuen BVB-Coach steht ein ungemütlicher Empfang bevor. Noch immer ist die Wut der Gladbach-Fans über seinen Wechsel nach Dortmund nicht verraucht. Dass Fan-Vertreter Pfiffe und Schmähgesänge ankündigten, kommentierte Rose emotionslos: “Ich versuche, die Geschichten, die drum herum entstehen, für mich nicht aufkommen zu lassen. Damit fahre ich ganz gut. Ich konzentriere mich auf das Wesentliche.”





Quelle

Continue Reading

Trending

We use cookies in order to give you the best possible experience on our website. By continuing to use this site, you agree to our use of cookies.
Accept