verbinde dich mit uns: uacentr@gmail.com

Politik

WELT DOKUMENT: Kanzlerin Merkel – Einigkeit in Berlin für umfassenden Libyen-Plan

Avatar

Veröffentlicht

auf



Die Teilnehmer der Berliner Libyen-Konferenz haben sich nach Angaben von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) auf umfassende Schritte für eine politische Lösung geeinigt. «Wir können feststellen, dass alle einig sind, dass wir das Waffenembargo respektieren wollen», sagte Merkel am Sonntagabend in Berlin. Übereinstimmung bestehe auch darin, dass es keine militärische Lösung für den Konflikt gebe und solche Versuche das Leid der Menschen nur vergrößern würden. Merkel sprach von einem neuen politischen Anlauf und einem Impuls zur Unterstützung der Bemühungen der Vereinten Nationen in dem Bürgerkriegsland.

Der WELT Nachrichten-Livestream
Abonniere den WELT YouTube Channel
Die Top-Nachrichten auf WELT.de
Unsere Reportagen & Dokumentationen
Die Mediathek auf WELT.de
Besuche uns auf Instagram

In eigener Sache: Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher und beleidigender Beiträge können wir zurzeit keine Kommentare mehr zulassen.

Danke für Eurer Verständnis – das WELT-Team

Video 2020 erstellt

Quelle

Politik

US-Wahlen 2020 – so funktioniert das Wahlmänner-System

Avatar

Veröffentlicht

auf

von




Quelle

Weiterlesen

Politik

GEDENKEN IN HANAU: Hunderte Menschen versammeln sich in Trauer um die Opfer

Avatar

Veröffentlicht

auf



Mehrere tausend Menschen haben am Sonntag in Hanau der Opfer des mutmaßlich rassistischen Anschlags gedacht. «Wichtig ist für uns, Flagge zu zeigen. Gegen Terror, Fremdenfeindlichkeit und antimuslimischen Rassismus», sagte Mitorganisator Teyfik Oezcan. «Unsere Botschaft lautet: Wir sind Deutschland. Wir gehören zusammen.»

Nach ersten Schätzungen der Polizei liefen um die 6000 Menschen vom Tatort Kurt-Schumacher-Platz zum Marktplatz in der Innenstadt. Einige hielten Schilder hoch mit Aufschriften wie: «Liebe für Alle. Hass für Keinen.» Auch türkische Flaggen und Fotos der Getöteten waren zu sehen. Organisiert wurde der Trauerzug von verschiedenen Hanauer Vereinen.

Am Marktplatz sollte am Nachmittag noch eine Kundgebung stattfinden, wo unter anderem der türkische Botschafter Ali Kemal Aydın, Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) sowie Vertreter verschiedener Religionen sprechen wollten.

In der Nacht zum Donnerstag hatte nach Ermittlungen der Polizei ein 43 Jahre alter Deutscher in Hanau neun Menschen mit ausländischen Wurzeln erschossen. Der Sportschütze soll auch seine 72 Jahre alte Mutter und dann sich selbst getötet haben. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der mutmaßliche Täter eine rassistische Gesinnung und war psychisch krank.

Bereits am Samstag waren in Hanau rund 6000 Menschen gegen Hetze und Menschenverachtung auf die Straße gegangen. Der Bundestagsabgeordnete der Grünen, Cem Özdemir, hatte zusammen mit Vertretern der Kurdischen Gemeinde Deutschlands einen Kranz niedergelegt.

Oberbürgermeister Kaminsky rief zu Besonnenheit im Umgang mit Internet-Quellen zum Anschlag in Hanau auf. Der Ursprung von Spekulationen sei kritisch zu hinterfragen, hieß es in einer am Sonntag veröffentlichten Mitteilung. Kaminsky warnte unter anderem vor per Video verbreiteten Verschwörungstheorien.

Der WELT Nachrichten-Livestream
Abonniere den WELT YouTube Channel
Die Top-Nachrichten auf WELT.de
Unsere Reportagen & Dokumentationen
Die Mediathek auf WELT.de
Besuche uns auf Instagram

In eigener Sache: Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher und beleidigender Beiträge können wir zurzeit keine Kommentare mehr zulassen.

Danke für Eurer Verständnis – das WELT-Team

Video 2020 erstellt

Quelle

Weiterlesen

Politik

Corona-Virus Topthema bei Bundespressekonferenz — RT Deutsch

Avatar

Veröffentlicht

auf

von

Nachdem das Corona-Virus nun auch Italien erreicht und für erste Todesopfer gesorgt hat, wurden dort einige Gebiete abgeriegelt und unter Quarantäne gestellt. Gibt es Reisewarnungen für Italien? Ist Deutschland für eine Pandemie vorbereitet? Hat es Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft?

Mehr zum ThemaItalienische Regierung riegelt wegen Corona-Virus Städte ab

Die Sorge vor dem als COVID-19 deklarierten Corona-Virus hat Deutschland erreicht. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) erklärte am Montagnachmittag, dass nach dem Ausbruch in Italien nun eine „neue Lage“ für Deutschland entstanden sei. Zuvor beherrschte dieses Thema die Bundespressekonferenz in Berlin, wo sich die Sprecher der verschiedenen Ministerien den Fragen der Journalisten stellen mussten. RT Deutsch war dabei und zeigt hier die wichtigsten Erklärungen.  

Mehr zum ThemaCoronavirus: Kommt jetzt der Börsencrash? 



Quelle

Weiterlesen

Trending

//onemboaran.com/afu.php?zoneid=2954224
Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Das ist für uns wichtig, denn unser Angebot finanziert sich über Werbung. Die Nutzung der Seite gilt als Zustimmung zur Cookie-Nutzung.
Accept