verbinde dich mit uns: uacentr@gmail.com

Technologie

VW T-Roc Cabrio: Überraschungsangriff | STERN.de

Avatar

Veröffentlicht

auf

Ganz neu ist die Idee mit einem Cabrio-Geländewagen oder besser einem Oben-ohne Crossover nicht. Gerade in den USA versuchten sich Marken wie Ford und General Motors mit Modellen wie dem Ford Bronco, International Scout oder einem Chevrolet Blazer seit den 1970er Jahren immer wieder mit geländegängigen Sport-Utility-Modellen, deren Dach sich zumeist manuell herunterklappen ließ. In Europa gab es diesen Trend mit rustikalen Modellen wie der Mercedes G-Klasse, dem Land Rover Defender oder dem offenen Luxus-SUV von Monteverdi ebenfalls – der minimale Erfolg war der gleiche. Das änderte sich auch nicht, als Nissan vor wenigen Jahren in den USA eine offene Version seines ansonsten überaus erfolgreichen Murano auflegte. Optisch war das Modell mit dem elektrischen Stoffdach alles andere als eine Augenweide – die Nachfrage entsprechend und auch wenn Jaguar Land Rover es mit seinem Evoque Cabrio vor drei Jahren stimmiger machte – die Nachfrage blieb winzig.

Da drängt sich die Frage auf, wieso Volkswagen es nun mit einem offenen Bruder des überaus erfolgreichen T-Roc versucht. Ein offenes Modell, nachdem seitens der SUV-geneigten Kunden niemand gerufen hat und dessen Nachfrage kaum ausreichen dürfte, das siechende Segment der bezahlbaren Cabriolets wiederzubeleben. Volkswagen will mit dem T-Roc Cabrio die eigene Marke ebenso weiter emotionalisieren, wie man dies mit dem T-Roc R und weiteren Modellen aus dem gigantischen SUV-Portfolio versucht.

Technisch ist das 4,27 Meter lange T-Roc Cabriolet ein zweitüriges Schwestermodell mit Platz für vier Personen und einem vollelektrischen Stoffdach, das sich bis zu einer Geschwindigkeit von 30 km/h in neun Sekunden öffnen wie schließen lässt. Die Dachkonstruktion erinnert dabei an die des mittlerweile ausgelaufenen Golf Cabrios, denn das Stoffdach faltet sich hinter den hinteren beiden Sitzen auf dem offenen Verdeckkasten zusammen, sodass nur eine kleine Heckklappe übrigbleibt, die sich nach oben öffnet. Wem der Laderaum mit seinen überschaubaren 284 Litern zu klein ist, kann die Rückbank getrennt umlegen und so auch größere Gegenstände einladen.

Das Motorenangebot des VW T-Roc Cabrio ist dünn. So ist neben dem ein Liter großen Dreizylinder-Benziner mit überschaubaren 85 kW / 115 PS nur noch ein 1,5 Liter großer Vierzylinderbenziner mit 110 kW / 150 PS im Angebot. Gegen Aufpreis gibt es unter anderem ein siebenstufiges Doppelkupplungsgetriebe, während der sonst verfügbare Allradantrieb außen vor bliebt. Es bleibt daher abzuwarten, ob sich der offene T-Roc besser verkaufen kann als seine Cabriovorgänger wie VW Golf oder Beetle. Seine offizielle Weltpremiere feiert er auf dem Frankfurter IAA im kommenden Monat.



Source link

Weiterlesen
Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Technologie

Wasserabfüllung kein »Dienst an der Allgemeinheit«

Avatar

Veröffentlicht

auf

von


Verlockend klingt der Name auf dem Wasseretikett: »Ice Mountain« nennt sich diese Nestlé-Marke, laut Herstellerangaben ist in jeder Flasche zu 100 Prozent frisches Quellwasser enthalten. Dafür pumpt der Schweizer Konzern fleißig Wasser in dem kleinen Ort Evart im US-Staat Michigan ab. Derzeit strömen 250 Gallonen pro Minute aus dem unterirdischen Wasserreservoir durch die Nestlé-Pipeline – daraus sollten in naher Zukunft 400 Gallonen werden. Doch ein Gericht stoppte den Bau der neuen Pumpe.

Von <a href="//commons.wikimedia.org/w/index.php?title=User:JanManu&amp;action=edit&amp;redlink=1" class="new" title="User:JanManu (page does not exist)">JanManu</a> - <span class="int-own-work" lang="de">Eigenes Werk</span>, <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0" title="Creative Commons Attribution-Share Alike 4.0">CC BY-SA 4.0</a>, <a href="https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=76347632">Link</a>
Von JanManuEigenes Werk, CC BY-SA 4.0, Link

Bestrebungen zur Wasserprivatisierung erhielten Dämpfer

Das Pumpwerk sollte auf einem Kinder-Campingplatz im Nachbarort Osceola entstehen und dafür sorgen, die geplanten 400 Gallonen technisch zu bewältigen. Der Bebauungsplan des Städtchens sah aber eine solche Nutzung gar nicht vor, doch Nestlé überraschte durch einen Taschenspielertrick: Das Unternehmen pochte darauf, mit seinen Aktivitäten einen »Dienst an der Allgemeinheit« zu leisten und die öffentliche Wasserversorgung sicherzustellen. Das zweithöchste Gericht des Staates Michigans hatte allerdings kein Einsehen mit dieser Argumentation und schmetterte den Antrag ab. Damit haben Nestlés Bestrebungen zur fortlaufenden Wasserprivatisierung in den USA einen harten Dämpfer erhalten.

Auch andere Erlaubnisse müssen vielleicht überprüft werden

Die Richter erkannten an, dass Wasser lebensnotwendig ist, aber sie sahen keine wirkliche Notwendigkeit darin, den Menschen abgezapftes Wasser in Flaschen zu verkaufen, wenn doch genügend Leitungswasser zur Verfügung steht. Der Konzern leiste infolgedessen keinen wirklichen Dienst an der Allgemeinheit. Dieses Urteil könnte dazu führen, dass auch andere Wasser-Förderungserlaubnisse in Michigan noch einmal überprüft werden müssen. Der Umwelt-Anwalt Jim Olson, der Nestlé bereits mehrmals vor Gericht gegenüberstand, meint dazu: »Dieser Fall zeigt deutlich, wie weit private Wasservermarkter wie Nestlé und ähnliche Unternehmen gehen, im Versuch, öffentliches Wasser, die öffentliche Wasserversorgung sowie das Land und die Gemeinden, auf die sie Einfluss haben, zu privatisieren.« An diesem Verfahren war Olson nicht beteiligt, doch erscheint es symptomatisch für den aktuellen Kampf ums Wasser.

Quelle: theguardian.com

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping









Quelle

Weiterlesen

Technologie

THB | Bachelor | Mechatronik

Avatar

Veröffentlicht

auf



Mechatronik ist überall. Wegen der Überscheidung von verschiedenen Themen aus dem Bereich der Technik hat Clemens sich für das Studium der Ingenieurwissenschaften mit der Vertiefung Mechatronik entschieden. Er studiert dual an der Technischen Hochschule
Brandenburg. Interessant findet er, dass es immer neue Aufgaben gibt, er kann kreativ sein.
Die Stadt und der Campus sind gerade im Sommer richtig toll.

Alle Informationen rund um das Studium Maschinenbau mit der Vertiefungsrichtung Mechatronik findest du unter: https://technik.th-brandenburg.de/studium/bachelorstudiengaenge/ingenieurwissenschaften/mechatronik/

Der Studiengang Ingenieurwissenschaften stellt sich unter: https://technik.th-brandenburg.de/studium/bachelorstudiengaenge/ingenieurwissenschaften

Alle Informationen rund um den Fachbereich Technik gibt es unter: https://technik.th-brandenburg.de/

Wie du dich an der Technischen Hochschule Brandenburg einschreiben kannst, erfährst du hier: https://www.th-brandenburg.de/studium/bewerbung-und-einschreibung/

Und allgemeine Informationen rund um die THB gibt es auf der folgenden Seite: https://www.th-brandenburg.de/startseite/

Quelle

Weiterlesen

Technologie

Samsung Galaxy A50 im Preisverfall: Mehr Handy braucht keiner

Avatar

Veröffentlicht

auf

von


Das Samsung Galaxy A50 gilt als eine günstige Alternative zum Galaxy S10 – nur viel billiger. Mittlerweile ist der Preis des Mittelklasse-Smartphones so stark gefallen, dass sich der Kauf absolut lohnt – und mehr Handy braucht man im Grunde nicht.

(mehr …)

Weiterlesen

Trending

//onvictinitor.com/afu.php?zoneid=2954224
Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Das ist für uns wichtig, denn unser Angebot finanziert sich über Werbung. Die Nutzung der Seite gilt als Zustimmung zur Cookie-Nutzung.
Accept