Connect with us

Panorama

TV-Tipp: «Jenke. Crime.» – Neue Reihe auf ProSieben – Fernsehen

Veröffentlicht

on



Berlin (dpa) – Thomas (Name geändert) stammte aus gutem Hause. Er wollte Maschinenbauer werden, hatte nie etwas Ungesetzliches getan. Da warb ihn ein Freund an, versprach ihm Abenteuer, schnelles Geld. Thomas begann als Fahrer im Drogenschmuggel nach Deutschland.

Er sprach Französisch, das war nützlich bei Rauschgift-Deals in Marokko. In kurzer Zeit entstand eine Bande von 12 bis 15 Mitgliedern. «Am Ende des Jahres war ich der Chef.»

TV-Allzweckwaffe Jenke von Wilmsdorff und Profilerin Suzanne Grieger-Langer nehmen den Werdegang des charismatischen Drogenbosses in der ProSieben-Sendung «Jenke. Crime.» (Dienstag, 20.15 Uhr) unter die Lupe. Einer von vier Fällen.

«Er ist sehr offen, kommunikativ, ein Schnelldenker. Sehr selbstsicher», sagt ein langjähriger Weggefährte des einstigen Drogenbosses über ihn. «Er konnte nicht still sitzen.» 10.000 Mark soll Thomas damals den Kurieren pro Passage von Marokko in die Bundesrepublik gezahlt haben. Mitte der 1970er Jahre war das sehr viel Geld. Der Bandenchef überredete Freunde mitzumachen. Zentnerweise soll Hasch nach Deutschland gebracht worden sein.

«Wir haben eine aufregende Zeit erlebt, aber wir haben auch unseren Preis bezahlt», sagt der Zeitzeuge, der damals angeheuert wurde. «Der Bogen war eindeutig überspannt. (…) Zuviel Konsum, zu viele Geschäfte. Und dann wird das Geschäft, das Dealen irgendwann zur Sucht.» Die Drogenhändler kleideten sich in Münchens feinsten Boutiquen ein. In einer Luxuswohnung im Nobelviertel hielten sie sich einen Privatzoo.

Als die Gruppe schließlich in das Geschäft mit Kokain und Heroin einstieg, zeichnete sich irgendwann das böse Ende ab. Mit Blick aufs Leid der Junkies gibt sich der Boss von einst heute geläutert: «Mittlerweile habe ich die Überzeugung gewonnen, dass das, was ich damals verkauft habe, zum Elend beigetragen hat.»

«Kein Mensch ist nur böse, niemand ausschließlich gut. Warum wird man zum Täter? Und wie glaubhaft ist der Reuige? Ist der Knast die beste Berufsschule? All das möchte ich herausfinden, in Gesprächen mit Kriminologen, Psychologen, Opfern und: den Tätern an einem Tisch», sagte von Wilmsdorff vor Ausstrahlung der ersten Episode. Er konfrontiert in dem neuen ProSieben-Format Straftäter mit ihren Opfern und den Schauplätzen ihrer Straftaten.

Es geht um vier Fälle. Drei Männer wurden zusammen zu mehr als 70 Jahren Haft verurteilt. Den vierten Mann will Jenke zum Prozessauftakt im Frühjahr 2021 begleiten. «Drogenhandel, Raub, Körperverletzung, millionenschwere Cyberkriminalität, Menschenhandel: Was sagen die Kriminellen selbst zu ihren Taten? Wie bewerten sie ihre Verbrechen gegenseitig?», kündigte ProSieben an.

© dpa-infocom, dpa:210430-99-420512/3



Quelle

Weiterlesen
Partner
Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Panorama

US-Politik: Trump-Kandidatin in Führungsamt bei Republikanern gewählt – Politik

Veröffentlicht

on



Washington (dpa) – Im Richtungsstreit der US-Republikaner hat sich die von Ex-Präsident Donald Trump unterstützte Abgeordnete Elise Stefanik im Rennen um eine Position in der Fraktionsführung durchgesetzt.

Die 36-Jährige wurde in einer nicht öffentlichen Sitzung am Freitag in Washington mit großer Mehrheit gewählt, wie US-Medien berichteten. Stefanik tritt die Nachfolge der prominenten Trump-Kritikerin Liz Cheney an, die am Mittwoch von der Fraktion im Repräsentantenhaus abgewählt worden war.

Stefanik versprach nach der Wahl, «für die Menschen in Amerika zu kämpfen». Ausdrücklich dankte sie auch Trump und bezeichnete ihn als «entscheidenden Teil unseres republikanischen Teams». Der Ex-Präsident, der nun in Florida lebt, sei in den Augen der Wähler der Anführer der Partei. Amerika leide unter einer «extrem linken Politik» der Regierung des demokratischen Nachfolgers Joe Biden.

Als Vorsitzende der Republikanischen Konferenz im Repräsentantenhaus ist Stefanik nun die dritthöchste Abgeordnete ihrer Fraktion. Trump begrüßte ihre Wahl als Zeichen der Einheit der Republikaner.

Cheney (54) hatte die Behauptungen des Ex-Präsidenten über vermeintlichen Betrug bei der Wahl im vergangenen Jahr als «Lüge» gebrandmarkt. Sie wirft Trump vor, einen «Kreuzzug» zur Untergrabung der Demokratie zu betreiben. Cheney hat angekündigt, weiter gegen dessen Dominanz in der Partei zu kämpfen. Sie fordert eine Rückkehr zu den traditionellen konservativen Werten der Republikaner.

© dpa-infocom, dpa:210514-99-600562/2




Quelle

Weiterlesen

Panorama

FGI Plans to Hold ‘Night of Stars’ In-person This Fall – WWD

Veröffentlicht

on


IT’S IN THE STARS: Break out the black dresses. Shine up the shoes. The Fashion Group International will be holding its annual “Night of Stars” gala in-person this fall.

Benefits, awards dinners and galas are starting to show signs of a comeback. FGI is the latest organization to reveal plans to return to the real deal. While last fall’s social calendar was wiped clean, FGI nixed its annual extravaganza.

As is the case with organizers behind The Met Gala and Parsons’ annual benefit, which are slated for September and June, respectively, FGI will follow the latest COVID-19 safety guidelines.

Star power is always a given at FGI’s Night of Stars, which celebrates creatives from around the globe. This year’s gathering on Oct. 13 will be held at Cipriani South Street, a historic Beaux Arts building with ample outdoor space for plenty of social distancing.

FGI president and chief executive officer Maryanne Grisz said the location was chosen in part for its outdoor terrace, so that the “curated list of guests will feel completely comfortable. We look forward to embracing safely and connecting with our Fashion Group community and the global fashion stars once again, following this emotional year.”

The celebration will honor an assortment of standouts with the Trailblazer Award and the Fashion Vanguard one, as well as awards for Beauty, Sustainability and more. A spokesman for FGI declined to share any of the specifics about who will be heading to the podium just yet.

Hearst Magazines, International Flavors and Fragrances and Arcade are already on board as sponsors, with others expected to follow.

The Metropolitan Museum of Art’s Costume Institute plans to hold its Met Gala on Sept. 13 and The New School’s Parsons School of Design is gearing up for its annual benefit on June 15 at The Rooftop at Pier 17. The latter will honor such talents as Travis Scott, Gabriela Hearst and Kerby Jean-Raymond.





Quelle

Weiterlesen

Panorama

Corona-Varianten: Großbritannien wird wieder als Risikogebiet eingestuft

Veröffentlicht

on


Corona-Varianten
Großbritannien wird wieder als Risikogebiet eingestuft

Passagiere aus Manchester im Januar bei der Einreise am Frankfurter Flughafen. Foto: Andreas Arnold/dpa

© dpa-infocom GmbH

Die Corona-Fallzahlen in Großbritannien sind durch einen langen Lockdown und die Impfkampagne niedrig. In Deutschland gilt das Land trotzdem wieder als Risikogebiet. Schuld ist eine Virus-Variante.

Die Bundesregierung stuft Großbritannien trotz niedriger Infektionszahlen ab Sonntag wieder als Corona-Risikogebiet ein. Grund ist das «zumindestens eingeschränkte Vorkommen» der zuerst in Indien festgestellten Virusvariante, wie das Robert Koch-Institut im Internet bekanntgab.

Die Variante B.1.617.2 hat in Indien zu dramatischen Infektionszahlen beigetragen. Die Nachbarländer Sri Lanka und Nepal werden von der Bundesregierung am Sonntag ebenfalls hochgestuft: Sri Lanka zum Risikogebiet und Nepal zum Virusvariantengebiet, der höchsten Risikostufe, für die weitgehende Reisebeschränkungen gelten.

Es gibt aber auch neun Länder und Regionen, die am Sonntag auf der Corona-Risikoskala zurückgestuft werden – vom Hochinzidenz- zum Risikogebiet: Serbien, Bosnien und Herzegowina, Kosovo, Nordmazedonien, Estland, Ukraine, Jordanien, Libanon und die Palästinensischen Autonomiegebiete. Wer von dort einreist, muss nicht mehr zwingend in Quarantäne, sondern kann stattdessen bei Einreise einen negativen Test vorweisen.

Mit den Kanarischen Inseln wird außerdem ein weiteres beliebtes Urlaubsziel der Deutschen ganz von der Liste der Corona-Risikogebiete gestrichen. Das hat für Touristen aber keine praktischen Auswirkungen mehr, da die Quarantänepflicht für von dort zurückkehrenden Urlauber mit Inkrafttreten einer neuen Einreiseverordnung bereits am Donnerstag gefallen ist. Die Testpflicht beim Rückflug nach Deutschland gilt weiter.

dpa



Quelle

Weiterlesen

Trending

We use cookies in order to give you the best possible experience on our website. By continuing to use this site, you agree to our use of cookies.
Accept