verbinde dich mit uns: uacentr@gmail.com

Unterhaltung

TÜRKEN LERNEN DEUTSCH AUF DER STRAßE! 😂

Avatar

Published

auf



Türken lernen deutsch heute auf der Straße!

• Letztes Video: „…“

• GötGang Discord Server: https://discord.gg/Auzqhps

Jo Leute was geht ich bin es wieder euer Baris Kara und herzlich willkommen auf meinem YouTube Kanal Baris Kara! Auf meinem Kanal Baris Kara erwarten euch viele coole und interessante Videos. Ich drehe für euch coole und einzigartige Unterhaltungsvideos und mache auch ab und zu mit euch Gaming. Einige Video Formate von mir wären Gaming wie z.B. Fortnite Videos in welchen wir zusammen mit euch Fortnite Abo zocken oder Fortnite Custom games spielen! Es werden aber auch noch coole und lustige Pranks an meinen türkischen Vater kommen oder Pranks an meine türkische Mutter. Ich drehe auch häufiger Challenges, welche auch extrem lustig sind, darum verpasst auf gar keinen fall meine Videos! Auf meinem Kanal wird auch regelmäßig Fortnite oder Fortnite Custom games oder fortnite Abo zocken Live gestreamt! Bei meinen Fortnite Custom games bzw. Fortnite Abo zocken Livestreams könnt ihr alle mitspielen!
Worauf wartest du noch? Abonniere jetzt meinen Kanal und werde ein Mitglied meiner GötGang!!

#GötGang

source

Continue Reading
4 Comments

4 Comments

  1. Avatar

    SoccerBetreuer

    14.08.2019 at 04:21

    Zugegeben…….ich würde es auf türkisch auch nicht
    besser hinbekommen !!!
    Der Punkt geht an Dich.., oder an euch alle 👍👍👍👍👍
    Lass mich Dich bei der nä Umfrage auf meinen
    Schultern tragen………….Jap……….

  2. Avatar

    real broo o

    14.08.2019 at 04:21

    Lol mach weiter so bester Youtuber der Welt wann machst du wieder fortnite stream

  3. Avatar

    Ekber TV

    14.08.2019 at 04:21

    Oh mein Gott ich hatte so lachflash 😂😂😂

  4. Avatar

    Edis Tahiri

    14.08.2019 at 04:21

    1:52 "KütschenSIKERE"

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterhaltung

Maria Furtwängler – Ein Mann doubelt die „Tatort“-Kommissarin! – Leute

Avatar

Published

auf

von

Man­no­mann, Maria!

Hätten Sie gedacht, dass ausgerechnet ein Mann „Tatort“-Kommissarin Maria Furtwängler (52) doubelt?

Bei Facebook und Instagram zeigt die Schauspielerin ein Foto von sich und einem Mann mit blonder Perücke. Dazu schreibt sie:

Ein Scherz? Nein!

Momentan dreht Maria Furtwängler ihren zweiten „Tatort“ mit Florence Kasumba (42) in Göttingen. In dem Fall „Krieg im Kopf“ geraten die Kommissarinnen in ein Geflecht von Hirnforschung, Rüstungsindustrie und Militärischen Abschirmdienst.

Und tatsächlich werden Millionen Zuschauer im fertigen Film Marcel Stefanski (35), eben jenen Herrn mit blonder Perücke, in einer Szene für Furtwänglers Kommissarin Charlotte Lindholm halten.

Eine NDR-Sprecherin zu BILD: „Ja, Maria Furtwängler wurde Dienstag beim Dreh gedoubelt. Es ging um eine rasante Autofahrt.“

Ein Schelm, der dabei eher an einen Mann als eine Kommissarin denkt …

BILD Gutscheine:
Im Onlineshop des Discounters Lidl findest du Mode, Freizeitartikel und Produkte rund um Heim und Haushalt zu Discounterpreisen. Finde jetzt deinen Lidl Gutschein

 





Source link

Continue Reading

Unterhaltung

Luigi Di Maio will Regierungskoalition mit „solider Mehrheit“ | ZEIT ONLINE

Avatar

Published

auf

von


Als Ausweg aus der politischen Krise in Italien hat der Chef der populistischen Fünf-Sterne-Bewegung, Luigi Di Maio, vorgeschlagen, eine neue mehrheitsfähige Koalitionsregierung auszuhandeln. „In den vergangenen Stunden haben wir alle notwendigen Gespräche gestartet, um im Dienste der Bürger eine solide Mehrheit zu finden“, sagte Di Maio, ohne mitzuteilen, mit welcher Partei er sich ein Zusammengehen vorstellen kann.

Eine Koalition mit den oppositionellen Sozialdemokraten schließt er damit offenbar nicht aus. „Wir lassen das Schiff nicht untergehen“, sagte Di Maio nach Beratungen mit Staatspräsident Sergio Mattarella.

Italiens Staatschef hatte den Tag über mit Vertretern der großen Parteien über einen Ausweg aus der Regierungskrise beraten. Er will sich am Abend noch zu möglichen Lösungen der Regierungskrise äußern. Der Präsident hat am Nachmittag die Sondierungen beendet.

Dabei ging es um die Frage, ob im Parlament eine Regierungsmehrheit gebildet werden kann oder ob Neuwahlen anberaumt werden müssen. Der bisherige Vize-Regierungschef Di Maio sagte danach, seine Partei habe eine vorgezogene Parlamentswahl zwar in Erwägung gezogen, allerdings gebe es vorher „noch so viele Dinge zu erledigen“.

Bedingungen „nicht verhandelbar“

Der Chef der rechtsextremen Lega-Partei, Matteo Salvini, hatte am 8. August die Koalition mit der Fünf-Sterne-Bewegung platzen lassen. Ein von seiner Partei eingereichter Misstrauensantrag gegen den parteilosen Ministerpräsidenten Giuseppe Conte scheiterte am Widerstand der Fünf-Sterne-Bewegung und der sozialdemokratischen Oppositionspartei PD. Regierungschef Conte war am Dienstag dennoch zurückgetreten.

Salvini deutete inzwischen an, trotz seiner Neuwahlpläne offen für eine neue Koalition mit der Fünf-Sterne-Bewegung zu sein. Nach dem Treffen mit Mattarella sagte er, dass er zwar Neuwahlen vorziehen
würde. „Ich will das letzte Wort dem Volk geben. Aber wenn jemand das
Land wieder in Bewegung bringen will, sind wir bereit, dies ohne
Vorurteil zu tun“, sagte er.

Der frühere Ministerpräsident und ehemalige PD-Chef Matteo Renzi hatte sich bereits für ein Bündnis mit der 5-Sterne-Bewegung ausgesprochen, das im Parlament rein rechnerisch eine knappe Mehrheit hätte. PD-Parteichef Nicola Zingaretti dagegen sagte am Donnerstag nach den Beratungen bei Mattarella, es müsse nicht „um jeden Preis“ mit der Fünf-Sterne-Bewegung eine Allianz eingegangen werden. „Was wir brauchen, ist eine Regierung der Umkehr als Alternative zur Rechten, mit einem neuen Programm“, sagte Zingaretti. Er stellte fünf Bedingungen, die „nicht verhandelbar“ seien, darunter eine radikale Kehrtwende in der Einwanderungspolitik und mehr Investitionen in dem stark verschuldeten Land.

Bei vorgezogenen Neuwahlen würde Umfragen zufolge Salvinis Lega stärkste Kraft. Sie könnte demnach mit der neofaschistischen Fratelli d’Italia und der rechtsgerichteten Partei Forza Italia von Ex-Regierungschef Silvio Berlusconi eine Regierung bilden.



Source link

Continue Reading

Unterhaltung

Die Literaturausgabe des SZ-Magazins: Ein Bild, fünf Geschichten

Avatar

Published

auf

von


Ein Haus, ein Auto, zwei braune Garagentore, Unkraut – das Foto, das wir den Autoren als Anregung für ihre Geschichten in diesem Heft geschickt hatten, scheint eher trist als hochsommerlich fröhlich. Umso spannender, wie unterschiedlich die Stimmung in den Texten ist, die entstanden sind. Und in welchen Orten, in welchen Ländern die Autoren das Haus, das Auto, die Garagentore, das Unkraut ansiedeln.

Hier finden Sie die Einstiege der vier Kurzgeschichten im Überblick. Um die ganzen Texte zu lesen, klicken Sie bitte jeweils auf den Link.

Frau Koch kommt später – eine Kurzgeschichte von Alina Bronsky

»Der Makler rief an, es sei etwas reingekommen, genau in ihren Preisvorstellungen. Er habe erst etwas gezögert, weil es, nun ja, ein wenig spezieller sei, aber bei der derzeitigen Lage auf dem Immobilienmarkt und ihren Suchkriterien sehe er sich nicht berechtigt, es ihnen vorzuenthalten. Sie mochten den Makler beide, weil er dem Maklerklischee von allen seinen Kollegen, die sie gesehen hatten, am wenigsten entsprach: Er hatte ein unglückliches intellektuelles Gesicht, sprach schnell und undeutlich und zuckte bei jeder Frage zusammen. Aus unerfindlichen Gründen schien ihnen gerade das vertrauenerweckend…«

Hier geht es zur Kurzgeschichte von Alina Bronsky.

ART/RAT – eine Kurzgeschichte von William Boyd

»Bethany Mellmoth blickt auf ihr Handy. Sie befindet sich in einer Gegend von London, in die sie noch nie einen Fuß gesetzt hat – was ihr ein wenig beschämend vorkommt, in Anbetracht der Tatsache, dass sie schon ihr Leben lang in London lebt. In diesen sechsundzwanzig Jahren jedoch hat es sie noch nie hierher nach Freezy Water verschlagen – bis heute. Sie hatte den Zug nach Enfield genommen, dem Bezirk am äußersten nördlichen Stadtrand, und war nach einstündiger Fahrt am Bahnhof Turkey Street Station ausgestiegen – ein weiterer kurioser Name. Und nun ist sie hier in Freezy Water auf der Suche nach der Honeysuckle Lane. So langsam kommt sie sich vor wie Alice im Wunderland oder eine andere Figur aus einem Kinderbuch. Wer lässt sich solche Namen einfallen?…«

Hier geht es zur Kurzgeschichte von William Boyd.

my heart is full now – eine Kurzgeschichte von Helene Hegemann

»Anyway, wir sind jetzt in Ostdeutschland, es gibt keine Autobahnabfahrt. Die Menschen brauchen fünfzig Minuten in die Stadt. Mit dem Begriff »Stadt« ist hier die geografische Mitte der Kleinstadt gemeint, in deren Nähe sich ihr See befindet. Sie leben am Ostufer. Manche von ihnen haben Geld, manche nicht. Man sieht hier keinem die Höhe seines Jahreseinkommens an. Am stärksten regnet es im Mai. Eine Ansammlung von nicht zu Ende verputzten Häusern, dazwischen Trampelpfade aus Schlamm, die paar Wochen später trocknen und zu Staub zwischen meterhoher Wiese werden. Jetzt ist Juni…«

Hier geht es zur Kurzgeschichte von Helene Hegemann.

Milkwishes – eine Kurzgeschichte von Kristen Roupenian

»Milkwishes war schon viele Jahre tot, als Ryan bemerkte, dass er ihren Namen vergessen hatte. Das war im Juni, als er zum 67. Geburtstag seiner Mutter nach Hause reiste. Er saß ganz vertraut mit ihr auf der Veranda, und sie redeten gerade darüber, dass sie wirklich etwas gegen das Unkraut unternehmen müssten, als Ryan den Löwenzahn zu seinen Füßen entdeckte, der zu früh weiß geworden war…«

Hier geht es zur Kurzgeschichte von Kristen Roupenian.

Schwarkes Vögel – eine Kurzgeschichte von Jan Weiler

»Wenn ich das Geld gehabt hätte, dann hätte ich es vielleicht gekauft, Schwarkes Haus. Es war nicht einmal teuer, 190 000 Euro. Wahrscheinlich hätte man noch handeln können, denn das Wertvollste daran war sicher der Garten mit den Obstbäumen. Überall in unserer Gegend haben früher diese Häuschen gestanden. Wo die Besitzer gestorben sind, haben die Erben entweder modernisiert und Briefkästen aus Aluminium neben die Tür gehängt, oder verkauft. Das Haus von Schwarke war eines der letzten, die noch so aussahen wie in meiner Kindheit…«

Hier geht es zur Kurzgeschichte von Jan Weiler.



Source link

Continue Reading

Trending

We use cookies in order to give you the best possible experience on our website. By continuing to use this site, you agree to our use of cookies.
Accept