Connect with us

Sport

Suche nach Löw-Nachfolger – Kuntz: Keine Gespräche mit DFB wegen Bundestrainer-Job

Veröffentlicht

on



Berlin (dpa) – Stefan Kuntz hat bisher mit den Verantwortlichen des Deutschen Fußball-Bundes nicht über einen möglichen Job als Bundestrainer gesprochen.

„Dahingehend gab es noch keine Gespräche“, sagte der U21-Coach im NDR 2-Bundesligashow-Podcast. „Das Heft des Handelns liegt nicht bei mir. Ich mache mein Lebensglück nicht davon abhängig, ob jetzt einer mit mir redet oder nicht redet“, bemerkte Kuntz und fügte heiter an: „Meine Oma hat immer gesagt: ‚Über ungelegte Eier brauchst du nicht zu reden‘.“

Kuntz ist derzeit für das wichtigste Nachwuchsteam des DFB verantwortlich und wird als einer der möglichen Nachfolger von Joachim Löw gehandelt, der nach der EM im Sommer sein Amt abgibt. Favorit für Löws Nachfolge ist dessen einstiger Assistenzcoach Hansi Flick, der nach der Saison seinen Vertrag als Cheftrainer des FC Bayern auflösen möchte.

Ob er mit Flick als Bundestrainer einverstanden sei, wurde Kuntz gefragt. „Jetzt mal ohne Quatsch: Soll ich jetzt sagen ‚Nee, das wäre aber schlimm‘? Nein! Das Präsidium vom DFB und der Oliver Bierhoff müssen entscheiden, was sie glauben, was für den DFB der beste nächste Schritt ist. Und natürlich würde ich dem Hansi, wenn er es werden sollte, auch die Daumen drücken“, sagte der einstige Stürmer.



Quelle

Weiterlesen
Partner
Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sport

Flensburgs Handballer im Viertelfinale in Aalborg gefordert

Veröffentlicht

on



Die Handballer der SG Flensburg-Handewitt wollen mit einem Jubiläumssieg den ersten Schritt zum Erreichen des Final-Turniers in der Champions League machen. Die Norddeutschen bestreiten am heutigen Donnerstag (18.45 Uhr/DAZN) ihr Viertelfinal-Hinspiel bei Aalborg HB. Ein Erfolg beim dänischen Meister wäre der 200. Europapokal-Sieg in der Vereinsgeschichte der SG.

„Wir brauchen eine Mischung aus Angespanntheit und Lockerheit“, sagte Flensburgs Trainer Maik Machulla vor der Partie im Aalborger Gigantium. Gegen die Dänen hatten die Flensburger in der vergangenen Champions-League-Saison beide Spiel verloren. In Aalborg gab es eine 28:31-, in Flensburg eine 29:32-Niederlage. SG-Kreisläufer Simon Hald ist dennoch guter Dinge. „Ich glaube an uns. Wir waren die letzten Wochen sehr gut drauf“, sagte der Däne, der bis 2018 in Aalborg gespielt hat.



Quelle

Weiterlesen

Sport

Nachholspiel gegen Regensburg: Holsteins nächster Schritt

Veröffentlicht

on



Holstein Kiel kann in der 2. Fußball-Bundesliga vorzeitig die Aufstiegsrelegation perfekt machen. Bei einem Sieg am heutigen Donnerstag (15.30 Uhr/Sky) in der Nachholpartie gegen den SSV Jahn Regensburg könnten die Norddeutschen in den dann noch ausstehenden beiden Spielen nicht mehr von einem der ersten drei Plätze verdrängt werden.

Vor der Begegnung gegen die abstiegsgefährdeten Regensburger sind die Kieler Tabellenzweiter und haben noch beste Chance auf einen der beiden ersten beiden Ränge und damit sogar auf den direkten Bundesliga-Aufstieg. „Aktuell steht einzig die Vorbereitung auf das Spiel im Blickpunkt“, sagte Trainer Ole Werner und will sich noch keine Gedanken machen, was möglich ist.

Wie alle Vereine der 1. und 2. Liga befindet sich Holstein Kiel seit Mittwoch in der von der Deutschen Fußball Liga (DFL) angeordneten Quarantäne. Die Mannschaft hat dazu ein Hotel in Kiel bezogen. Außer den verletzten Ahmet Arslan, Stefan Thesker, Aleksandar Ignjovski und Mikkel Kirkeskov fällt gegen den SSV Jahn auch Mittelfeldspieler Joshua Mees aus. Er klagte über muskuläre Probleme.



Quelle

Weiterlesen

Sport

Atlético Madrid baut Führung im Meisterrennen aus

Veröffentlicht

on



Madrid (dpa) – Atlético Madrid hat auf dem Weg zum ersten Meistertitel seit 2014 weiter alle Trümpfe in den Hand.

Das Team von Fußballtrainer Diego Simeone setzte sich am 36. Spieltag zu Hause gegen Real S. San Sebastián mit 2:1 (2:0) durch und hat in der spanischen Primera División vor den letzten beiden Spieltagen vier Punkte Vorsprung vor Verfolger FC Barcelona. Titelverteidiger Real Madrid hat als Dritter fünf Zähler Rückstand.

Am Mittwochabend sorgten Yannick Carrasco (16.) und Angel Correa (28.) für den verdienten Sieg des Tabellenführers. Igor Zubeldia traf in der 83. Minute nicht unverdient für die Gäste, zu mehr reichte es aber nicht.

Der Tabellenvierte FC Sevilla (74 Zähler) gewann gegen den FC Valencia mit 1:0 (0:0) Celta Vigo setzte sich gegen den FC Getafe mit 1:0 (1:0), SD Huesca gelang mit dem 1:0 (0:0) gegen Athletic Bilbao ein wichtiger Erfolg im Kampf gegen den Abstieg.



Quelle

Weiterlesen

Trending

We use cookies in order to give you the best possible experience on our website. By continuing to use this site, you agree to our use of cookies.
Accept