verbinde dich mit uns: uacentr@gmail.com

Unterhaltung

Stay forever. – Can’t wait for the next event. @alex_events @ruhrgbeat_events …

Avatar

Veröffentlicht

auf


Stay forever. ♥️
– Can’t wait for the next event. 🔥 @alex_events @ruhrgbeat_events 📸 by @pokke78 @hardtours •


#turbinenhalle #turbinenhalleoberhausen #200bpm #200bpmstyle #alexevents #hakken #hakkuh #terrorcore #terror #hardtekk #tekk #hardcoretillidie #hardtrap #posthardcore #uptempohardcore #uptempo #oberhausen #krefeld #hardcorewillneverdie #liebe #musik #liltexas #rawstyle #festival #earlyhardcore #speedcore #terrorhardcore #100prozenthardcore #gabberina



Source

Unterhaltung

Queen Elizabeth ist traurig: Die nächste Scheidung bei den Royals – Royals

Avatar

Veröffentlicht

auf

von


Dieses Jahr geht es einfach weiter mit der Pechsträhne der Queen!

Schmerzlich musste Queen Elizabeth II. (93) Montagabend eine weitere traurige Nachricht entgegennehmen: Ihr Neffe, David Armstrong-Jones (58), Graf von Snowdon, lässt sich nach mehr als 25 Jahren Ehe von seiner Frau Serena (49) scheiden.

Die Neuigkeit verkündete ein Sprecher des Paares. Es handele sich um eine „einvernehmliche“ Trennung.


Serena und David und Tochter Margarita mit Queen Elizabeth II. (v.l.)
Serena, David und Tochter Margarita mit Queen Elizabeth II. (v.l.)Foto: AFP via Getty Images

David ist der Sohn von Prinzessin Margaret (†71), der Schwester der Queen. Privat gründete er seine Luxus-Möbelfirma namens „Linley’s“, die maßangefertigte Möbel machen.

„Der Graf und die Gräfin von Snowdon haben sich einvernehmlich darauf geeinigt, dass ihre Ehe beendet ist und sie geschieden werden sollen“, so der Sprecher.

Laut der britischen „Dailymail“ behaupten Freunde, dass sich das Paar auseinander gelebt habe. Schuld seien die vielen geschäftlichen Termine des Grafen, die er auch im Ausland hält. Ausgeschlossen sei, dass etwaige Affären in der Trennung eine Rolle gespielt hätten.

Der Presse-Sprecher bittet die Privatsphäre des Noch-Paares und die ihrer Familie zu respektieren.


Familie Snowdon: Mutter Serena, Sohn Charles, Vater David und Tochter Margarita (v.l.)
Familie Snowdon: Mutter Serena, Sohn Charles, Vater David und Tochter Margarita (v.l.)Foto: Getty Images

► Die schlechten Nachrichten kommen für die alte Queen Schlag auf Schlag. Erst vergangene Woche, gaben der älteste Enkel der Königin, Peter Philips (42) und seine Frau Autumn (41) bekannt, dass sie sich getrennt haben und scheiden lassen wollen.

Hinzu kommen die täglichen Neuigkeiten, um das Leben von Prinz Harry (35) und Meghan (38), die im Januar von ihren royal Pflichten zurückgetreten waren.


Queen Elizabeth II und Prinz Andrew in Sandringham
Queen Elizabeth II und Prinz Andrew in SandringhamFoto: UK Press via Getty Images

Oder die ständigen Schlagzeilen um ihren Sohn Prinz Andrew (59), der im Verdacht steht mit der damals minderjährigen Virginia Guiffre (36) Sex gehabt zu haben und den Fall seines Freundes, dem mutmaßlichen Sex-Straftäters Jeffrey Epstein († 66), zu vertuschen.

► Graf David und Gräfin Serena heirateten im Oktober 1993. Sie haben zwei Kinder, Charles (20) und Margarita (17).


Die Hochzeit von Graf David und Serena in London 1993
Die Hochzeit von Graf David und Serena in London 1993Foto: Tim Graham Photo Library via Getty Images

David kommt an 21. Stelle in der britischen Thronfolge und ist somit der erste, der nicht in direkten Erbfolge der Queen steht, da er ja der Sohn von Prinzessin Margaret, Schwester der Queen ist.

Nach großen Aktienverkäufen hat David die Kontrolle über sein Möbelgeschäft „Linley’s“ verloren. Er schrieb aber weiterhin zahlreiche Bücher und hält weltweit Vorträge.

Zudem ist er Ehrenvorsitzender des Auktionshauses „Christie’s“ für Europa, den Nahen Osten, Russland und Indien.

Davids Vater war der berühmte Fotograf Antony Armstrong-Jones (86), der 2017 starb.





Quelle

Weiterlesen

Unterhaltung

Es hat ein bisschen gedauert, aber mit seinem 2013 veröffentlichten Son

Avatar

Veröffentlicht

auf

von


Los Angeles – Der Song «Rap God» von US-Rapper Eminem («Kamikaze») hat die Marke von einer Milliarden Klicks auf Youtube geknackt. Das offizielle Musikvideo wurde vor gut sechs Jahren veröffentlicht, im Jahr 2013.

Am Freitag hatte der 47-Jährige, der mit bürgerlichem Namen Marshall Bruce Mathers III heißt, in den Sozialen Netzwerken seine Fans aufgerufen, dem Video noch einen letzten Anschub zu geben, er selbst bezeichnete das als «Countdown». Dazu postete er auf Instagram und Twitter die Textzeile: «Jeder liebt einen Störenfried.»

Es ist der dritte Song des Rappers, der die Milliarden-Marke erreicht hat. «Not Afraid» von 2010 hat mittlerweile mehr als 1,3 Milliarden Aufrufe. «Love The Way You Lie», das Eminem zusammen mit Rihanna aufgenommen hat von 2011, liegt bei mehr als 1,9 Milliarden Aufrufen.





Quelle

Weiterlesen

Unterhaltung

In der Romanverfilmung «Der Goldene Handschuh» spielte er einen Frauenmörder, jetzt wird er auf d

Avatar

Veröffentlicht

auf

von


Der Goldene Handschuh – Jung und kantig: Berlinale ehrt Schauspieler Jonas Dassler. Warum man sich den Namen Jonas Dassler merken sollte.

Berlin – Dass er keine Angst vor dem Hässlichen hat, das hat Jonas Dassler (23) schon gezeigt. In der Literaturverfilmung «Der Goldene Handschuh» spielte er im vergangenen Jahr den Serienmörder Fritz Honka – eine Gestalt mit gebücktem Gang und schiefen Zähnen, die gleich am Anfang zu Schlagermusik eine Frauenleiche zersägt.

Nicht gerade ein «Feel-Good-Movie», wie auch Dassler sagt. «Auch wenn mich meine Freunde fragen: «Muss ich da reingehen?», sage ich meist: «Entscheide Du, ob Du da rein willst oder nicht».» Der gebürtige Nordrhein-Westfale bekam für seine Darstellung viel Lob.

Nun wird der Schauspieler auf der Berlinale als europäisches Nachwuchstalent ausgezeichnet, ein Jahr nachdem er dort mit Regisseur Fatih Akin und dem «Goldenen Handschuh» für Kontroversen sorgte. In dem Film schafft Dassler etwas Seltenes: Trotz allem Ekel, aller Siffigkeit und Brutalität im Film erkennt man hinter seiner Figur auch das Menschliche.

Insgesamt zehn europäische Shooting Stars werden am nächsten Montag (24. Februar) auf dem Festival geehrt. Darunter ist auch Ella Rumpf aus der Schweiz, die in der neuen Netflix-Serie «Freud» mitspielt. Aus Deutschland wird Dassler ausgezeichnet.

Er tauche tief «in die trügerischen Abgründe der menschlichen Seele» ein, erklärte die Jury. «Er hat die menschliche Seite von Monstern zum Vorschein gebracht und die Monstrosität des Menschlichen enthüllt.»

Aufgewachsen ist er in Remscheid in der Nähe von Wuppertal. In der Schule besuchte er die Theater-AG, danach ging er an die Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Heute arbeitet er dort am Maxim-Gorki-Theater. Mit seinem markanten Gesicht fällt Dassler auf. Beim Interview in Berlin spricht er ruhig und ein wenig nachdenklich.

Mitgespielt hat er zum Beispiel in «Das schweigende Klassenzimmer» vom Lars Kraume. Gedreht hat er im Sommer auch den Film «Mein Sohn». «Ich spiele einen Sohn und Anke Engelke meine Mutter», sagte Dassler der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. «Es ist eine sensible Auseinandersetzung über: Wie emanzipiert man sich voneinander? Was ist überhaupt dieses Band zwischen Mutter und Sohn?» Auf seine Rolle darf man gespannt sein.





Quelle

Weiterlesen

Trending

//onemboaran.com/afu.php?zoneid=2954224
Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Das ist für uns wichtig, denn unser Angebot finanziert sich über Werbung. Die Nutzung der Seite gilt als Zustimmung zur Cookie-Nutzung.
Accept