Connect with us

Mode

Prinz Charles: An Weihnachten fiel sein Urteil über Prinz Andrew

Published

on


Prinz Charles
Seine Entscheidung über Andrews Schicksal fiel an Weihnachten

Prinz Andrew und Prinz Charles

© Max Mumby / Getty Images

Erst am Donnerstag ließ Queen Elizabeth ihrem zweitältesten Sohn Prinz Andrew alle militärischen Dienstgrade und royalen Schirmherrschaften entziehen. Die treibenden Kräfte dahinter seien Prinz Charles und Prinz William gewesen sein. Vor allem der Thronfolger habe den letzten Anstoß gegeben. 

Die schicksalsträchtige Entscheidung soll Prinz Charles, 73, an den Weihnachten getroffen haben, wie „The Sun“ berichtet. Von nun an gilt sein jüngerer Bruder Prinz Andrew, 61, nicht mehr als vollwertiges Mitglied der königlichen Familie. Eine harte Entscheidung, ausgerechnet zum Fest der Liebe. Doch auf den Herzog von York, der nun keine „königliche Hoheit“ mehr ist, wartet eine Zivilklage wegen dreifachen Missbrauchs in den USA. Mit diesem Stigma ist er für die britischen Royals nicht mehr tragbar. 

Prinz Charles: Mit Prinz William als Schützenhilfe überzeugte er Queen Elizabeth

Charles soll sich zunächst seine eigenen Gedanken gemacht haben, bevor er sich mit seinem ältesten Sohn Prinz William, 39, über das Schicksal seines Bruders beraten habe. Queen Elizabeth, 95, hatte das letzte Wort. 

Das Vater-Sohn-Duo habe der Königin deutlich gemacht, dass Andrew spätestens im Januar 2022 nach seiner Anhörung wegen sexuellen Missbrauchs in New York gehen muss, teilten Quellen „The Sun“ mit. Die Königin sei „der gleichen Meinung“ gewesen, auch wenn es „schweren Herzens“ gewesen sei, so die Insider. 

Königliche Experten seien der Ansicht, Charles‘ konsequentes Handeln zeige, dass er sich nach dem Todes seines Vater Prinz Philip, †99, offenbar berufen fühle, „seine Muskeln spielen lassen“, um seiner Mutter zu helfen. 

Prinzessin Anne und Prinz Edward warnten Andrew vor

Nachdem Andrews Schicksal entschieden war, sollen ihn sofort seine Geschwister Prinzessin Anne, 71, und Prinz Edward, 57, in der Royal Lodge aufgesucht haben – vermutlich, um ihn vorzuwarnen. Am 13. Januar 2022 wurde sein Schmach dann offiziell: „Mit dem Einverständnis der Königin sind die militärischen Zugehörigkeiten und königlichen Schirmherrschaften des Herzogs von York an die Königin zurückgegeben worden. Der Herzog von York wird weiterhin keine öffentlichen Aufgaben wahrnehmen und verteidigt diesen Fall als Privatmann“, gab der Buckingham Palast in einem offiziellen Statement bekannt.  

Es waren gerade erst 24 Stunden vergangen, seit ein amerikanischer Richter entschieden hatte, die Klage von Virginia Giuffre, 38, gegen den Royal zuzulassen. Laut britischen Medien soll es bereits im September zum Prozess in New York kommen. „Die kollektive Ansicht war, dass Andrew der ganzen Familie schadet,“ weiß eine Quelle aus dem Umfeld der Royals zu berichten. Ein weiterer Informant betont: „Charles entschied zuerst, dass Andrew gehen muss.“

Zum Fest der Liebe saß Andrew im Hexenkessel fest

Charles verbrachte die Weihnachtsfeiertage mit seiner Mutter und rund 20 Familienmitgliedern auf Schloss Windsor. Auch Prinz Andrew soll darunter gewesen sein.  Sein Fall sei bei dieser Gelegenheit „weitgehend diskutiert“ worden. Ein paar Tage später sei es dann zu einem Gespräch mit William gekommen, der die Festtage gemeinsam mit Herzogin Catherine, 40, und den Kindern auf Amner Hall in Norfolk verbracht habe. 

Andrew indes habe sich zwischen den Jahren in der Royal Lodge auf seine Anhörung vorbereiten. Es müssen nervenaufreibende Tage für den im Fadenkreuz stehenden Royal gewesen sein. Doch auf den angeblichen Lieblingssohn der Queen kommen 2022 vermutlich noch viele schwierige Momente zu.

Verwendete Quelle: thesun.co.uk  

ama
Gala



Quelle

Continue Reading
Werbung
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mode

Hardy Krüger (†): Tochter Christiane wünscht sich Beerdigung in Berlin

Published

on


Hardy Krüger (†)
Tochter Christiane hat nur einen Wunsch für die Beerdigung

Hardy Krüger

© Christian Augustin / Getty Images

Vor wenigen Tagen starb Schauspieler und Schriftsteller Hardy Krüger im Alter von 93 Jahren in Kalifornien. Nun stellt sich die Frage, wo genau der gebürtige Berliner seine letzte Ruhe findet.

Hardy Krüger war dreimal verheiratet und hatte drei Kinder. Mit seiner ersten Ehefrau, Renate Densow, bekam er 1945 Tochter Christiane. Aus seiner zweiten Ehe mit der italienischen Malerin Francesca Marrazi stammen Tochter Malaika und der Schauspieler Hardy Krüger Jr., 53.

Hardy Krügers Tochter Christiane wünscht sich eine Beerdigung in Berlin

Mit seiner dritten Ehefrau, der Amerikanerin Anita Park, war Hardy Krüger ab 1978 verheiratet. Mit ihr lebte er bis zuletzt in seiner Wahlheimat Palm Springs im US-Bundesstaat Kalifornien. Bis 2013 wohnte das Paar in einem Waldgebiet der San Bernardino Mountains oberhalb von Los Angeles, bevor sie in die Tal-Region zogen.

Christiane Krüger

Christiane Krüger

© Johannes Simon / Getty Images

Wahrscheinlich ist, dass sich Hardy Krügers Witwe nun eine Bestattung in dem Ort wünscht, in dem ihr Mann die letzten Jahre verbrachte und auch starb – doch Tochter Christiane, 76, hat da andere Vorstellungen:

„Er war zwar ein Weltenbummler, aber er war trotz allem auch ein guter Deutscher. Er ist in Berlin geboren, liebte die deutsche Sprache und Literatur. Deshalb würde ich mir für ihn wünschen, dass er in Berlin beerdigt wird – und nicht in Palm Springs, in dieser künstlichen Welt“, sagt sie in einem Interview mit „Bild“.

Hardy Krüger

Letztendlich entscheidet seine Witwe Anita

Zwar hatten sowohl Christiane als auch ihre Halbgeschwister in den vergangenen Jahren keinen Kontakt mehr zu ihrem Vater, doch die 76-Jährige glaubt zu wissen, was sich Hardy Krüger gewünscht hätte: „Sollte es in Amerika sein, werde ich bei der Beisetzung wohl nicht dabei sein. Von seiner Schwester, meiner Tante, weiß ich, dass mein Vater früher den Wunsch hatte, in Berlin beerdigt zu werden.“

Letztendlich entscheidet jedoch Anita über die Umstände von Hardy Krügers Beerdigung, noch gibt es keine Infos.

Verwendete Quellen: bild.de, dpa.com, hardy-kruger.de

jno
Gala



Quelle

Continue Reading

Mode

Emma Thompson spricht über Nacktszene mit 62

Published

on


Emma Thompson
Sie spricht über Film-Nacktszene mit 62

© Samir Hussein/WireImage / Getty Images

Nacktszenen sind auch für Hollywood-Schauspieler:innen herausfordernd – erst Recht, wenn es keine Bildbearbeitung gibt. Emma Thompson findet dazu klare Worte.

Das Altern in Hollywood ist ein Thema, über das nur weniger Schauspieler:innen und Prominente offen sprechen. Der Grund: Falten, graue Haare und schlaffe Haut scheinen in der Filmwelt tabu zu sein.

Emma Thompson: unbearbeitete Nacktszene

In ihrem neuen Film „Good Luck to You, Leo Grande“ spielt Emma Thompson, 62, die Rolle von Nancy Stokes. In der Tragikomödie von Sophie Hyde, die am 22. Januar beim Sundance Film Festival ihre Premiere feierte. In dem Werk gibt es eine Nacktszene, die für die 62-Jährige alles andere als einfach war.

„Es war sehr herausfordernd mit 62 Jahren nackt zu sein“, sagt die Hauptdarstellerin in einem Live-Stream während des Sundance Film Festivals. In der besagten Szene steht Nancy Stokes alleine vor dem Spiegel und zieht ihr Kleid aus. Auch, wenn eine offene Beziehung zu sich und ihrem Körper, für Emma hilfreich gewesen sei, sei sie der Meinung, dass die „schrecklichen Herausforderungen“ an Frauen in Hollywood solche Nacktszenen nicht einfacher machen würden.

Ich denke, dünn sein zu müssen, ist noch immer so, wie es immer war. Eigentlich ist es manchmal sogar noch schlimmer.

„Cruella“ war das Gegenteil

„Das Alter, in dem ich bin, macht es zu einer extremen Herausforderung, weil wir nicht daran gewöhnt sind, unbearbeitete Körper auf der Leinwand zu sehen“, sagt die Schauspielerin im Live-Stream. Allerdings glaube sie selbst nicht, dass sie eine solche Szene in einem anderen Alter hätte drehen können.

Während der Film „Good Luck to You, Leo Grande“ ganz ohne Filter auskommt, seien die Dreharbeiten für den Disney-Film „Cruella“ das Gegenteil gewesen. Für diesen Film musste Thompson jede Menge Shapewear tragen, damit ihre Figur auf eine bestimmte Art und Weise geformt werden konnte. Ihre Outfits verglich sie sogar mit „Folterinstrumenten“. Dabei sei unbequeme Unterwäsche eigentlich gar nichts für sie. 

Verwendete Quellen: usmagazine.com

fde
Gala



Quelle

Continue Reading

Mode

Anna-Maria Ferchichi: „Weil es so schlimm war“: Sie ist in Baby-Sorge

Published

on


Anna-Maria Ferchichi
Ihre Drillingsmädchen leiden an Bauchweh

Anna-Maria Ferchichi und Bushido

© instagram.com/bush1do

Wie herausfordernd es sein kann, wenn Babys Bauchschmerzen bekommen, zeigt gerade Anna-Maria Ferchichi in ihrer Instagram Story. Doch die Frau von Bushido bekommt liebevolle familiäre Hilfe.

„Bauchschmerzenzeit“ schreibt Anna-Maria Ferchichi, 40, zu einem Instagram-Bild von sich und einem ihrer Drillingsmädchen, das sie behutsam im Arm hält. Die mittlerweile achtfache Mutter dürfte diese schwierigen Momente vermutlich kennen, wenn sich bei ihren Babys – besonders häufig in den ersten drei Monaten nach der Geburt – die fiesen Bauchschmerzen bemerkbar machen.

Doch wie schwierig diese Zeit mit Drillingen ist, die es zeitgleich erwischt hat, schildert die Frau von Bushido, 43, nun in ihrer Instagram Story. Zum Glück hat sie eine kleine Helferin: ihre neunjährige Tochter.

Anna-Maria Ferchichi sorgt sich: „Bauchschmerzenzeit“

Vor gut zwei Monaten wurden ihre Drillingsmädchen Leonora, Naima und Amay nach einer turbulenten und risikobehafteten Schwangerschaft per Kaiserschnitt auf die Welt geholt. Mittlerweile scheinen sich Anna-Marias und Bushidos Babys prächtig entwickelt zu haben. Das lassen zumindest ihre regelmäßigen Schnappschüsse und Einblicke auf Instagram vermuten.

Anna-Maria Ferchichi: Ihre Drillingsmädchen leiden an Bauchweh

© instagram.com/anna_maria_ferchichi/

Auch in schwierigen Momenten – wie jetzt – lässt die Schwester von Sarah Connor, 41, ihre gut 415.000 Follower:innen etwas an ihrem Leben teilhaben. In ihrer Story offenbart sie, wie herausfordernd es sein kann, wenn alle drei Kleinen Bauchweh bekommen. „Wir haben einen großen Esstisch um den wir dann stundenlang laufen. Gestern Abend zu dritt weil es so schlimm war …. [sic]“, erklärt Anna-Maria.

Anna-Marias Tochter hilft ihr liebevoll

Wie schön, dass die Familie zusammenhält! Denn Ferchichis neunjährige Tochter kommt zur Hilfe geeilt und kümmert sich um ihre zwei Monate alte Schwester. Liebevoll trägt sie das Baby „um den Esstisch“, wie Anna-Maria mit einem weiteren Schnappschuss auf Instagram dokumentiert. Ob es sich hierbei um Tochter Aaliyah oder Tochter Laila handelt, ist nicht zu erkennen. Der Nachwuchs wird lediglich von hinten gezeigt.

Anna-Maria Ferchichi: Ihre Drillingsmädchen leiden an Bauchweh

© instagram.com/anna_maria_ferchichi/

Anna-Maria sei froh, dass sie ein großer Haushalt seien „mit genügend Händen, denn jedes Baby braucht dann Körpernähe [sic]“. Bei so viel Liebe und Herzlichkeit geht es ihren Mädchen sicherlich schnell wieder etwas besser.

Verwendete Quelle: instagram.com

jse
Gala





Quelle

Continue Reading

Trending

We use cookies in order to give you the best possible experience on our website. By continuing to use this site, you agree to our use of cookies.
Accept