Connect with us

Panorama

Online-Plattform: Twitter-Alternative Parler darf zurück in Apples App Store – Computer

Veröffentlicht

on



Seattle (dpa) – Die bei Anhängern von Ex-Präsident Donald Trump und rechten Amerikanern populäre Twitter-Alternative Parler darf zurück in Apples App Store.

Die Betreiber von Parler hätten die Verfahren zum Entfernen verbotener Beiträge mit Gewaltaufrufen und Drohungen verbessert, erklärte Apple heute zur Begründung.

Parler bezeichnet sich als eine auf Redefreiheit ausgerichtete Online-Plattform. In der Realität war es eine Art Twitter-Kopie, wo alles erlaubt ist. Die noch verhältnismäßig kleine Plattform verzichtete weitgehend auf Regulierung von Inhalten und unternahm damit auch wenig gegen Hassreden und die Verbreitung falscher Informationen. Angesichts eines zunehmend härteren Vorgehens von Twitter und Facebook gegen Gewaltaufrufe und Verschwörungstheorien wanderten schon im vergangenen Jahr verstärkt Trump-Anhänger zu Parler ab.

Die App war in diesem Jahr wochenlang offline. Parlers Cloud-Dienstleister Amazon hatte den Dienst im Nachgang der Erstürmung des Kapitols in Washington durch Trump-Anhänger von seinen Servern geworfen. Apple und Google verbannten die Anwendung zudem aus ihren App Stores. Trump wurde im Januar bei Twitter und Facebook ausgesperrt.

Apple betonte heute, die Entscheidung sei ohne Absprache mit Google oder Amazon getroffen worden. Bei Parler seien damals Beiträge entdeckt worden, in denen unter anderem zu Gewalt gegen konkrete Personen aufgerufen und Nationalsozialismus verherrlicht worden sei. Apples Regeln verlangen von App-Entwicklern, Verfahren zu haben, um dies zu verhindern.

© dpa-infocom, dpa:210419-99-268207/3




Quelle

Weiterlesen
Partner
Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Panorama

Skin Microbiome Swab Test, by Dr. Elsa Jungman, Launches – WWD

Veröffentlicht

on

Von


As chatter around the microbiome crescendos, Dr. Elsa Jungman is piloting a one-on-one approach with her consumers.

The skin pharmacologist and founder of her eponymous skin care line, launched the pilot phase of a skin microbiome swab test earlier this week. Consumers will swab their skin over the course of one week, then send in the results and receive a full report on their skin, as well as product recommendations based on the breakdown of microorganisms on their skin. The test will launch more widely for consumers in 2022.

Jungman has studied the microbiome throughout her career. “My theory is that we use too many products that interfere with our skin biome, and we need to prove that less is more, or using much more gentle products is better for your skin health in the long term,” she said.

That theory informed the development of her line, which launched in 2018 and were some of the first to be certified microbiome-friendly in the U.S. market. The line consists of two cleansers and three serums, priced $40 to $70 on dr-ej.com.  “When I started my company, I thought the most urgent thing was to launch products that are very gentle. Investors didn’t get why I didn’t put in more actives,” she said. “It’s not about being natural or not, it’s about how it interacts with your skin as an organ.”

The swab tests will fuel research. “It’s good to know that our products are microbiome-friendly in the lab, but with women who suffer from reactive skin, what would their skin look like with our products?” Dr. Jungman said.

“The test is a really useful tool to understand that your skin is an organ, and you need to really be mindful about what you do with your skin. It’s to collect data on the microbiome for research, for example, if reactive skin has a specific profile,” Jungman continued. “For the consumer, on their side, they get reports with all of their microorganisms so they can see if minimal products are benefitting them long-term. We will be sending them recommendations as well.”

Jungman is also interested in how other factors impact the microbiome and more largely, overall skin health. “Your skin is also impacted by your environment. Women have hormonal changes, if you’re pregnant or going through menopause. Also, what you eat can also affect your skin. We want to collate all that information with the microbiome to make the best products and the best recommendations,” she said.

For more from WWD.com, see:

Symbiome Raises $15M for ‘Ancestral Microbiome’ Skin Range

Givaudan Ups Investment in Skin Microbiome Research

Seed Health Secures $40 Million in Series A Funding





Quelle

Weiterlesen

Panorama

Fußball-Bundesliga: Was passiert bei Punktgleichheit in der Tabelle?

Veröffentlicht

on


Kriterien für Platzierung
Bundesliga-Endspurt: Das passiert bei Punktegleichstand in der Tabelle

Oliver Kahn spielte 197 Mal zu null. Das ist Bundesligarekord.
Michael Ballack wirbt für einen Saunerhersteller, der eine „Michael-Ballack-Sauna“ aus dem Holz der kanadischen Hemlocktanne verkauft.
Elton John hat auf der Hochzeit von Michael Ballack die deutsche Nationalhymne gesungen.
Der Zwillingsbruder der Frau von Lukas Podolski heißt Lukas Puchalski.
1989 erhielten die deutschen Fußballerinnen als Prämie für ihren ersten EM-Sieg je ein Kaffee-Service.
Unattraktive Männer sind statistisch die besseren Fußballer.
Der Fußballer Cristiano Ronaldo wurde nach Ronald Reagan benannt.
Männer interessieren sich mehr für Frauenfußball als Frauen.

Mehr

Es kann um Meisterschaft oder Abstieg gehen – und manchmal entscheiden Nuancen. Vor allem zum Saisonende der Fußball-Bundesliga stellen sich Fans die Frage: Was passiert eigentlich bei einem Punktgleichstand? Der stern hat die Antwort.

Im Kampf um die Deutsche Fußballmeisterschaft, um die Europapokalplätze oder gegen den Abstieg in Liga Zwei kann es manchmal richtig eng werden. Nämlich dann, wenn am Saisonende zwei oder der insgesamt 18 Mannschaften je Liga in der Tabelle die gleiche Punktzahl haben.

Was passiert in einem solchen Fall? Die Deutsche Fußball-Liga hat in ihrer Spielordnung die Kriterien für die Ermittlung der Platzierung bei Punktgleichheit aufgeführt. Sie gelten in beiden oberen Spielklassen und werden in der folgenden festgelegten Reihenfolge herangezogen, sollten zwei Teams die gleiche Punktzahl haben:

Kriterien bei Punktgleichheit in der Fußball-Bundesliga

  1. die nach dem Subtraktionsverfahren ermittelte Tordifferenz
  2. Anzahl der erzielten Tore
  3. das Gesamtergebnis aus Hin- und Rückspiel im direkten Vergleich
  4. die Anzahl der auswärts erzielten Tore im direkten Vergleich
  5. die Anzahl aller auswärts erzielten Tore

Ist auch die Anzahl aller auswärts erzielten Tore identisch, sieht die Spielordnung als sechstes Kriterium ein Entscheidungsspiel auf neutralem Platz vor, dessen Ausgang dann für die Platzierung ausschlaggebend ist. Bei einem Unentschieden nach einer möglichen Verlängerung würde in diesem ein Elfmeterschießen über den Sieg entscheiden.

In mehr als 50 Jahren Bundesligageschichte musste ein solches Entscheidungsspiel jedoch noch nie ausgetragen werden. Dass nicht allein die Punktzahl über die Meisterschaft entscheidet, ist dagegen durchaus schon vorgekommen, beispielsweise in der Saison 1983/1984. Seinerzeit schlossen mit dem VfB Stuttgart, dem Hamburger SV und Borussia Mönchengladbach gleich drei Mannschaften die Saison nach dem 34. Spieltag mit jeweils 48:20 Punkten ab (es galt noch die Zwei-Punkte-Regel). Meister wurde der VfB Stuttgart vor dem HSV allein aufgrund des besseren Torverhältnisses.

+++ Die aktuelle Tabelle der Fußball-Bundesliga sehen Sie hier. +++
Quellen: Spielordnung der Deutschen Fußball-Liga, Bundesliga-Abschlusstabelle Saison 1983/1984 („Kicker“)

wue



Quelle

Weiterlesen

Panorama

Corona-Pandemie: Sieben-Tage-Inzidenz jetzt unter 90 – Coronavirus

Veröffentlicht

on



Berlin (dpa) – Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 7894 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Zum Vergleich: Am Samstag vor einer Woche hatte der Wert bei 15.685 gelegen.

Die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner lag laut RKI am Samstagmorgen bundesweit bei 87,3 (Vortag: 96,5; Vorwoche: 121,5).

Aufgrund des Feiertags am 13. Mai sei bei der Interpretation der Fallzahlen zu beachten, dass an Feier- und Brückentagen weniger Personen einen Arzt aufsuchen, wodurch auch weniger Proben genommen und weniger Laboruntersuchungen durchgeführt werden, hieß es im Lagebericht des RKI vom Freitagabend. «Dies führt dazu, dass weniger Erregernachweise an die zuständigen Gesundheitsämter gemeldet werden.»

Deutschlandweit wurden den Angaben nach binnen 24 Stunden 177 neue Todesfälle verzeichnet. Vor einer Woche waren es 238 Tote. Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie 3.584.934 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2. Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte aber deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden. Die Zahl der Genesenen gab das RKI mit 3.275.500 an. Die Zahl der Menschen, die an oder unter Beteiligung einer nachgewiesenen Infektion mit Sars-CoV-2 gestorben sind, stieg auf 86.025.

Der bundesweite Sieben-Tage-R-Wert lag laut RKI-Lagebericht vom Freitag bei 0,87 (Vortag: 0,87). Das bedeutet, dass 100 Infizierte rechnerisch 87 weitere Menschen anstecken. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen ab. Liegt er für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab; liegt er anhaltend darüber, steigen die Fallzahlen.

© dpa-infocom, dpa:210515-99-605270/4




Quelle

Weiterlesen

Trending

We use cookies in order to give you the best possible experience on our website. By continuing to use this site, you agree to our use of cookies.
Accept