Connect with us

Panorama

Montagsspaziergänge und die Angst des Staates vor ihrer Macht

Published

on



Im heutigen Video widme ich mich umfassend dem neuen Demonstrationphänomen der Montagsspaziergänge. Ziele, Größe, Wirkung etc. werden thematisiert. Auch im Fokus steht die Betrachtung dieser von Medien & Politik.

Cover:
Originalvideo ZDF: https://www.youtube.com/watch?v=mOZvMqFsDqI
Hintergrundmusik: https://www.musicfox.com/info/kostenlose-gemafreie-musik.php Song: Minimal Marimba

Weitere Quellen:
Bild Spaziergang: https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/friedrichshafen/demo-gegen-corona-massnahmen-104.html
300.000 Demonstranten: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2022/mehr-corona-demosntranten-als-berichtet/
Artikel 8: https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_8.html
Teilnehmer der Demos: Privat von Idiotenwatch
Linke Gegendemonstranten: https://www.l-iz.de/leben/gesellschaft/2020/06/Deutlicher-Protest-gegen-Engelsdorfer-Corona-Spaziergang-337202/attachment/Auf-Seiten-der-Gegendemo-trugen-so-gut-wie-alle-eine-Mund-Nasen-Bedeckung-bei-den-Teilnehmer-innen-des-Corona-Spaziergang-so-gut-wie-niemand
Antifa auf Gegendemos: https://www.antennethueringen.de/nachrichten/wieder-viele-corona-demos-1921728.php
Aerosolforscher: https://www1.wdr.de/nachrichten/themen/coronavirus/aerosolforscher-gefahr-corona-ansteckungen-100.html
Zustimmung Impfzwang: https://www.berliner-zeitung.de/news/umfrage-zustimmung-zu-allgemeiner-impfpflicht-sinkt-li.207603
RKI im Nationalsozialismus: https://www.rki.de/DE/Content/Service/Presse/Pressetermine/presse_rki_ns_Stellungnahme.html
Dpa 70.000: https://www.tagesschau.de/inland/corona-bundesweite-proteste-101.html
Verfassungsschutz Staatsfeinde: https://www.tagesspiegel.de/politik/zahlreiche-proteste-am-wochenende-verfassungsschutz-sieht-neue-szene-von-staatsfeinden-bei-corona-demos/27978344.html
Telegram Abschaltung: https://www.spiegel.de/netzwelt/apps/telegram-innenministerin-nancy-faeser-droht-mit-abschaltung-a-782c176b-37b3-4bf3-aaff-5855ca4af4c6

Quelle

Continue Reading
Werbung
28 Comments

28 Comments

  1. Marco Harrer

    Januar 25, 2022 at 12:35 am

    Dein bestes Video! Respekt, super Arbeit!

  2. Serjo777

    Januar 25, 2022 at 1:11 am

    An Widerwärtigkeit kaum zu überbieten diese Drecks-Regime in Österreich und Deutschland. Das Volk mit geisteskranken "Maßnahmen" gegen eine relativ harmlose Grippe terrorisieren für ihren sche*ß "Great Reset", Demos dagegen verbieten, den Verfassungsschutz dafür missbrauchen, um diese unliebsamen Leute zur "größten Gefahr für die Republik" zu erklären, massenhafte, zwangsbezahlte(!) Lügenpropaganda verbreiten über die MSM, und weil das alles nicht bei ausreichend vielen Menschen Wirkung zeigt, wollen sie jetzt auch noch unzensierten, freien Meinungsaustausch im Internet verbieten. Diese Individuen sind sie reinsten Tyrannen, und ich bin zu 100 % davon überzeugt, dass wenn es ihnen die Umstände unserer Zeit erlauben würden, sie sich von einem Göbbels oder irgendeinem KZ-Wärter null unterscheiden würden. Ich verachte diesen Abschaum zutiefst.

  3. Daily Doze

    Januar 25, 2022 at 2:53 am

    Ich kenne so einige die sich nicht gegen COVID19 impfen lassen wollen.
    – Kein einziger leugnet diesen Virus
    – Kein einziger ist Rechtsradikal
    – Kein einziger ist generell gegen Impfungen
    – Kein einziger möchte anderen die Impfung ausreden oder die Masken verbieten ect.
    Man möchte lediglich über seinen Körper selber entscheiden und das ohne aus dem Gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen zu werden.
    Könnte alles so einfach sein …

    Klasse Video, in dem vieles auf den Punkt gebracht worden ist ✌️

  4. Jasón Casa

    Januar 25, 2022 at 3:23 am

    War diesen Montag zum ersten mal spazieren in meiner Heimatstadt (10k Einwohner).
    Ging auch alleine hin und lief neben u.A. einem Arzt, Zahnarzt und Apotheker. Hatte nette und ruhige Gespräche. Niemand trug ein Schild oder so. Es waren ganz normale Menschen aller Altersklassen und aus der Mitte der Gesellschaft anwesend. Insgesamt waren es etwa 120 Menschen als ich durchzählte. Es wurde in zweier bzw. dreier Gruppen gelaufen mit jeweils Abstand zur nächsten und wir waren etwa 40 Minuten unterwegs.
    Es gab auch 3 (ja wirklich) Gegendemonstranten und ich konnte mir ein Lachen nicht verkneifen als ich denjenigen sah, der das Schild "Impfen statt Schimpfen" hochhielt. Er war massivst adipös, trug eine FFP2-Maske und vom schweren Atmen war seine Brille beschlagen.
    Wie gesagt, es war sehr ruhig, geschimpft hat niemand. Das ganze wurde begleitet von 4 Polizisten.
    Kann nur jedem empfehlen sich davon mal selbst ein Bild zu machen und in seiner Stadt mal mitzulaufen.
    Ich erwarte für nächste Woche noch einen Zuwachs an Leuten.

  5. walfisch

    Januar 25, 2022 at 4:23 am

    Herrlich guter content. Vielen dank

  6. Deutschland1937

    Januar 25, 2022 at 4:59 am

    Ich kann die Aussagen nur bestätigen. Gehe selbst jeden Montag spazieren. Seit Wochen steigen die Zahlen der Spaziergänger bei uns an.

  7. Katlin

    Januar 25, 2022 at 5:54 am

    Stimme dir voll zu, danke.

  8. Alexis V.

    Januar 25, 2022 at 5:57 am

    Ich demonstriere gegen jede Maßnahmen.
    VOR allem gegen Impfpflicht und Testzwang.

  9. Alexis V.

    Januar 25, 2022 at 5:58 am

    Wir 3 hier haben seit 2 Jahren nix gemacht, wofür man einen Test braucht. Sohn wird bald 6…

  10. Mara

    Januar 25, 2022 at 6:45 am

    Genau meine Lieben, bin alleine auf meinen ersten Spaziergang gegangen und habe gleich viele nette Leute kennengelernt. Und es werden immer mehr….

  11. Der Vanatic

    Januar 25, 2022 at 6:59 am

    Ach gestern Abend standen Polizei Wagen bereit in Berlin Hellersdorf gegen Spaziergänge. Haben sich schon mal vor ab aufgestellt. Und gewartet. Nebenbei wurde genau in der Nebenstraße ein Raub Überfall durchgeführt. Doch Polizei hatte nix besseres zu tun als auf potenzielle Spaziergänger zu warten!
    Das sind kein Gesetzes Vertreter mehr das sind. Verbrecher Milizen!

  12. 16babacool

    Januar 25, 2022 at 7:18 am

    GEZ Boykott wird immer wichtiger. Danke für das Video..!:-)

  13. Kryppukk

    Januar 25, 2022 at 7:20 am

    Danke für dieses Video, einfach nur Danke.

  14. 16babacool

    Januar 25, 2022 at 7:25 am

    Schaut mal hier auf den Mann mit dem roten Tuch: https://www.youtube.com/watch?v=G2VjOaZuk8A

  15. TJ

    Januar 25, 2022 at 7:30 am

    Wieder mal Top Video !!

  16. Herr Mann Menschenfreund

    Januar 25, 2022 at 7:30 am

    Spaziergänge sind gesund. Egal ob Montag oder nicht.

  17. Herr Mann Menschenfreund

    Januar 25, 2022 at 7:32 am

    Auch wirre Menschen dürfen auf die Straße gehen.

  18. Georg Müller

    Januar 25, 2022 at 7:39 am

    Ich bin dreifach geimpft und fühle mich damit echt besser.

    Und ich bin ganz klar der Meinung, dass diese Entscheidung freiwillig sein sollte. Und dieses Gehetzte gegen Ungeimpfte geht mir total auf den Geist.

    Als ob 10% mehr geimpfte den Unterschied machen würde. Als ob nach Meinung der Regierung dann auf einmal alles in Ordnung wäre.

  19. Kerniger Bernd

    Januar 25, 2022 at 7:56 am

    Die Politik versucht überall die Spaziergänge zu verhindern mit Einschränkungen wie 3G, Erfassung aller Namen etc.

    Müssten doch jetzt WhatsApp verbieten nach dem Amoklauf in Heidelberg

  20. Anastasia Fuchs

    Januar 25, 2022 at 8:13 am

    Immer wieder schön wie man mit Wissen, nicht Wissen wiederlegen kann. Nieder mit dem Hass und der Angst, hoch lebe die Liebe und der Verstand.

  21. Flo Ga

    Januar 25, 2022 at 8:31 am

    10:48
    Bester teil in dem video

  22. Kernig FM

    Januar 25, 2022 at 8:36 am

    10:49

    Zu geil

  23. ullrich

    Januar 25, 2022 at 8:46 am

    Noch mal für alle die BRD ist NICHT Deutschland ! Die BRD hat seit 1990 kein Geltungsbereich mehr (Das Heißt kein Gebiet kein Land ) Wir die Deutschen Volker sind Frei . Leider gibt es immer noch zu viele die FREIWILLIG mit machen in der Verwaltung BRD !!!!!!!!!!!!!!!! WISSEN IST MACHT .

  24. Sepherot Genesis

    Januar 25, 2022 at 10:54 am

    Top Video!
    Leider haben wir ein dauer Abo mit corona bestellt und ist nicht kündbar

  25. FaktenNews

    Januar 25, 2022 at 10:59 am

    Europarat – Resolution Beschluss 2361 (2021) vom 27.01.2021

    Covid-19-Impfstoffe: Ethische, rechtliche und praktische Erwägungen

    Beschluss 2361 (2021)

    Autor(en): Parlamentarische Versammlung

    7.3 In Bezug auf die Sicherstellung einer hohen Impfstoffaufnahme:

    7.3.1 Sicherzustellen, dass die Bürger darüber informiert werden, dass die Impfung nicht vorgeschrieben ist und niemand unter politischem, sozialem oder sonstigem Druck steht, sich impfen zu lassen, wenn sie dies nicht wünschen;

    7.3.2 Sicherstellen, dass niemand wegen Nicht-Impfung, möglicher Gesundheitsrisiken oder Nicht- Impfwunsch diskriminiert wird;

    7.3.3 Frühzeitig wirksame Maßnahmen ergreifen, um Fehlinformationen, Desinformationen und Zögern in Bezug auf Covid-19-Impfstoffe zu begegnen;

    7.3.4 Transparente Informationen über die Sicherheit und mögliche Nebenwirkungen von Impfstoffen verbreiten, mit Social-Media-Plattformen arbeiten und diese regulieren, um die Verbreitung von Fehlinformationen zu verhindern;

    7.3.5 Vertragsinhalte mit Impfstoffherstellern transparent kommunizieren und zur parlamentarischen und öffentlichen Kontrolle öffentlich zugänglich machen;

  26. Sack Asmus

    Januar 25, 2022 at 11:15 am

    Wenn man sich die Zahl der Impfverweigerer ansieht und mit der Zahl der SPD-Wähler des letzten Bundestages vergleicht, dann kommt man unweigerlich zum Ergebnis: die Sozen sind dann ganz klar auch eine radikale Minderheit, die ihre kirren Pläne der Mehrheit aufnötigt

  27. MrSongride

    Januar 25, 2022 at 11:21 am

    Danke! Einfach großartig!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Panorama

Von Russland eingesetzt: Besatzungsbürgermeister bei Anschlag schwer verletzt

Published

on




Von Russland eingesetzt

Besatzungsbürgermeister bei Anschlag schwer verletzt

Die ukrainische Kleinstadt Enerhodar ist von Russland besetzt. Der Kreml hat bereits einen Bürgermeister eingesetzt – auf den nun ein Anschlag verübt wird. Der Mann wird schwer verletzt. Russland macht Nationalisten dafür verantwortlich.

Der von den russischen Besatzungstruppen eingesetzte Bürgermeister der Kleinstadt Enerhodar ist bei einem Sprengstoffanschlag am Sonntag schwer verletzt worden. „Der selbsternannte Chef der ‚Volksadministration‘ von Enerhodar, Andrij Schewtschik, ist durch eine Explosion am Eingang des Wohnhauses verletzt worden, in dem seine Mutter lebt“, teilte die ukrainische Militärverwaltung des Gebiets Saporischschja am späten Sonntagabend auf ihrem Telegram-Kanal mit.

Es handle sich um einen gezielten Partisanenangriff gegen einen Kollaborateur, heißt es weiter. Medienberichten zufolge liegt Schewtschik auf der Intensivstation. Auch seine Leibwächter seien bei dem Attentat verletzt worden.

Laut der ukrainischen Militärverwaltung suchen die russischen Besatzungstruppen nun nach zwei jungen Männern in einem roten Audi. Zudem hätten sie die Checkpoints verstärkt. Das russische Ermittlungskomitee hat nach eigenen Angaben am Montag „wegen des Verbrechens ukrainischer Nationalisten“ ein Strafverfahren eingeleitet.

In Enerhodar liegt das leistungsstärkste Atomkraftwerk Europas. Die Kleinstadt im Süden des Gebiets Saporischschja wurde bereits in den ersten Kriegstagen von russischen Truppen besetzt. Bei den Gefechten war kurzzeitig sogar ein Feuer auf dem Gelände des Atomkraftwerks ausgebrochen, das aber wieder gelöscht werden konnte. Die Gebietshauptstadt Saporischschja selbst ist immer noch unter ukrainischer Kontrolle.



Quelle

Continue Reading

Panorama

Droht ein zweites Mariupol?: Moskaus Truppen ziehen Ring um Sjewjerodonezk enger

Published

on




Droht ein zweites Mariupol?

Moskaus Truppen ziehen Ring um Sjewjerodonezk enger

Sjewjerodonezk und Lyssytschansk sind die letzten beiden Städte in der Region Luhansk, die noch unter Kiews Kontrolle stehen. Doch russische Truppen versuchen die Zwillingsstädte einzukreisen. Besonders ein Angriff aus südlicher Richtung könnte für die Verteidiger gefährlich werden.

Russlands Offensivbemühungen in der Ukraine sind an vielen Punkten der Front ins Stocken geraten. Anders sieht die Situation im Raum Sjewjerodonezk und Lyssytschansk im Gebiet Luhansk aus. Hier treibt Moskau seine Donbass-Offensive beharrlich voran. Seit Tagen liegen die beiden Zwillingsstädte unter russischem Dauerfeuer. Laut dem US-Militärinstitut ISW stoßen Truppen Moskaus von Norden, Westen und Osten auf die Stadt zu.

„Die Russen löschen Sjewjerodonezk wie Mariupol aus. In den Vororten der Stadt laufen Kämpfe“, teilte der ukrainische Militärgouverneur von Luhansk, Serhij Hajdaj am Wochenende auf Telegram mit. Zugleich wies er Aussagen von Russlands Verteidigungsminister Sergej Schoigu, kurz vor der kompletten Einnahme der Region Luhansk zu stehen, als „Unsinn“ zurück. Schoigu habe keinen Überblick mehr über die Lage seiner eigenen Streitkräfte.

Ziel der russischen Armee scheint es, die ukrainischen Verbände rund um Sjewjerodonezk und Lyssytschansk vom Nachschub aus dem Donezker Gebiet abzuschneiden und einzukesseln. Am Samstag wurde dabei ukrainischen Angaben zufolge gezielt eine Brücke über den Siwerskyj Donez zwischen den beiden Städten mit 240-Millimeter-Mörsern zerstört.

Wie gefährlich die Situation für die ukrainischen Truppen im Frontbogen ist, zeigen die Berichte des ISW. Demnach stoßen Moskaus Kräfte auch von der südlich von Sjewjerodonezk gelegenen Stadt Popasna langsam aber sicher nach Westen und Norden vor. Damit bedrohen die Kreml-Truppen die wichtige Nachschubtrasse, die die Stadt Bachmut mit Sjewjerodonezk und Lyssytschansk verbindet. Eine Unterbrechung der Versorgungslinie würde die Verteidiger vor ernste Probleme stellen.

Der ukrainische Generalstab bestätigte zuletzt andauernde Gefechte um die Ortschaften Toschkiwka, Komyschuwacha, Trypillya im Raum Popasna. Behauptungen russischer Quellen, wonach Truppen Moskaus die dortigen Verteidigungslinien durchbrochen hätten, konnten die Experten des ISW allerdings nicht bestätigen.

Sjewjerodonezk und Luhansk haben sowohl für Moskau als auch für Kiew eine hohe symbolische Bedeutung. Die beiden Städte sind die letzten in der Region Luhansk, die noch von der Ukraine kontrolliert werden. Trotz der schwierigen Lage zeigte sich Gouverneur Hajdaj optimistisch: „Unsere Truppen bekommen ausländische Waffen, bewaffnen sich neu, beziehen neue Stellungen – und ich glaube, dass wir im Juni zum Gegenangriff übergehen können.“



Quelle

Continue Reading

Panorama

Balenciaga Takes Crypto, the Causes of the Rich – WWD

Published

on


CRYPTO CRAZE: Was it because its show was at the New York Stock Exchange, or just customers wanting to pay with it? Regardless of the reason, Balenciaga revealed that it now is accepting payment in cryptocurrency. Given the plunge in their value over the last 10 days, one could argue the timing wasn’t ideal, but starting with the U.S., the brand will now accept crypto at its flagship stores, including on Madison Avenue in New York and Rodeo Drive in Beverly Hills, as well as on balenciaga.com. Other regions and e-commerce will follow, the company said.

Balenciaga store on Bond Street
Tianwei Zhang/WWD

The fashion house is still deciding what payment solutions provider it will use, but it will accept currencies like Bitcoin and Ethereum to begin with and other currencies will be added in due course.

As for the volatile fluctuations in value and whether that is cause for concern, the company said in a statement that, “Balenciaga is thinking long-term about crypto, and fluctuations in currency value are nothing new.”

The Kering-owned brand joins Tag Heuer in accepting crypto. The LVMH Moët Hennessy Louis Vuitton-owned watch brand earlier this month said its customers would be able to pay at checkout in one of 12 cryptocurrencies, including Bitcoin, Dogecoin and Ethereum through a solution provided by BitPay. — WWD STAFF

THE RICH’S CAUSES: The Sunday Times of London has outed some of Britain’s biggest philanthropists, and they include Selfridges’ former owners, the Weston family; David and Victoria Beckham; Cara Delevingne, and François-Henri Pinault and Salma Hayek.

The newspaper published The Giving List as a sidebar to its annual Rich List, ranking donors by the percentage of overall wealth they’ve given away in the past year, and to which causes.

Many gave to COVID-19-related charities in the wake of the pandemic, while the paper also noted that the 2022 list features more climate change activists than ever.

In addition to COVID-19, the fashion world focused on a variety of causes over the past 12 months, including health, education and Ukraine.

Lewis Hamilton, who’s collaborated in the past with Tommy Hilfiger and who’s an investor in W Magazine, ranked at number five on The Giving List, donating 20 million pounds of his 300 million pound fortune to youth, education and employment charities.

Cara Delevingne

Cara Delevingne
Lexie Moreland/WWD

The Weston family, which sold Selfridges Group last year, but which still owns Fortnum & Mason, Primark’s parent Associated British Foods and Holt Renfrew in Canada, came in at number 24. The family donated 182.5 million pounds to COVID-19 causes, education and the arts.

The family’s net worth rose 2.5 billion pounds to 13.5 billion pounds over the past year, making them the eighth wealthiest entry on the 2022 Rich List.

For the annual Rich List, The Sunday Times makes its own calculations of individuals’ and families’ minimum wealth based on information in the public domain.

It ranks the 250 wealthiest people living and working in Britain (not necessarily British citizens) and also breaks out smaller lists, including wealthiest musicians, and charity donors.

Number 35 on The Giving List was Delevingne, whose estimated worth is 41 million pounds, and who gave 400,000 pounds to environmental causes. Last year, she established her grassroots charity, Initiative Earth, which helps people regenerate their local ecosystems and communities.

Harry Styles, musician, fashion lover and founder of the new beauty brand Pleasing, was ranked at number 37. He donated 800,000 pounds of his 100 million pound fortune to “various causes,” according to the newspaper.

David and Victoria Beckham were ranked at 65 on The Giving List, with a 1 million pound donation to Ukraine following Vladimir Putin’s invasion of the country earlier this year.

The Beckhams’ wealth was estimated at 425 million pounds by The Sunday Times, thanks partly to David’s recent deal with Authentic Brands Group.

The Beckhams did not make it into the top 250 ranking, although their wealth exceeds that of fellow celebrities, including Elton John, Sting, Mick Jagger, all of whose fortunes are less than 400 million pounds.

Tying for number 92 on the Giving List were Pinault and Hayek and father and son diamond jewelry tycoons Laurence and François Graff.

The owner of Kering Group and his actress wife are sitting on an estimated fortune of 7.13 billion pounds and gave away 5.5 million pounds to COVID-19 and other humanitarian causes.

The Graffs, who ranked at number 56 on the 2022 Rich List have an estimated wealth of 3 billion pounds, and gave away 2.6 million pounds to COVID-19, poverty relief and African health charities over the past year. — SAMANTHA CONTI

 

Billie Lourd and Bruce Bozzi

Billie Lourd and Bruce Bozzi
Tommaso Boddi/Courtesy of Getty Images for Mujen Spirits

HIGH SPIRITS: Stepping into their party, Billie Lourd and her stepfather Bruce Bozzi are matching — both in baby blue.

“It wasn’t intentional, but we’re in sync,” exclaimed Lourd, bubbly and smiley, in an Autumn Adeigbo dress. “It tends to happen.”

“It really was not on purpose,” chimed in Bozzi, wearing a custom ’70s-style suit. (It was inspired by “tacky tuxedos” of the era, along with John Travolta’s look in the opening shot of “Saturday Night Fever.” It’s a creation by the family tailor, “Mario in Beverly Hills.”)

“I walked in and was like, ‘Look what I’m wearing,’” he continued. “She’s like, ‘Look what I’m wearing.’ We live together.”

“It does end up happening a weird amount,” said Lourd. “And we even match the bottle and didn’t mean to.”

The Mujen “Ai” bottle, that is — Bozzi’s new Shochu company (“ai” is Japanese for love; “mujen” means infinite).

While Bozzi — former co-owner of The Palm and husband to CAA talent agent Bryan Lourd — and business partner Sondra Baker began rolling out the distilled spirit (crafted in Japan for more than 500 years) in November, this was their official launch party, and Lourd was tapped as hostess.

“I was so excited to host this, because Bruce has been working so hard on creating this incredible brand, and I’ve been wanting to support him as much as I can,” said the 29-year-old actress, daughter of Lourd and the late Carrie Fisher. “It’s been so hard with COVID-19. We haven’t been able to do events and be out and do things like this. And when this opportunity came up, I jumped at it and was so excited. It’s a real family brand for us. We’re really doing it all together. A bunch of my friends are here, and his friends.”

The guest list included Billie Lourd’s husband Austen Rydell; rising actors Nico Hiraga and Austin Crute; former freestyle skier and actor Gus Kenworthy; Jamie Schneider Mizrahi and Nico Mizrahi; Sony Pictures executive Andre Caraco; film producer Jon Berg and guitarist Tim Reynolds.

“Ultimately, Sondra Baker brought me into it,” explained Bozzi of Mujen. “She was the visionary of this.”

The two first met in the ’90s at a gym in L.A. called Sports Connection. They were running on adjacent treadmills.

“Funny story, right?” said Baker.

They reconnected years later, finding themselves on the same school yard when their kids were in first grade (Bozzi is father to a pre-teen, Ava.)

Baker (who has a background in tech) discovered Shochu through her husband, and after learning that, when made with rice, the liquor is free of sugar, carbs and gluten, she saw an opportunity for a “healthier” spirit.

“I told my husband, I want to start this business, and if I do it, I want to do it with him,” Baker said of Bozzi. “He was involved before he even knew he was involved.”

They visited distilleries in the Kumamoto region of Japan, landing on a 119-year-old family-owned spot run by the founder’s great-granddaughter. They offer three Mujen bottles: “Ai Lite,” made with 23 percent alcohol, the “Original,” with 35 percent (intended to be mixed in cocktails, which were enjoyed at the party — names like “Tokyo Lemonade” and “Rosé Spritz,” created by mixologist Ash Miyasaki), and “X,” a brown-colored option, with 42 percent alcohol, aged for 10 years. Diane von Furstenberg is among the investors.

“She’s a very dear friend of mine, a very old friend of mine,” said Bozzi. “Her and [husband] Barry [Diller] — I brought it to their home for dinner, and she was like, ‘This is amazing. How can I be involved?’”

Mujen can currently be purchased online in 45 states via direct-to-consumer and available at select locations in New York and Los Angeles, found at L.A. hot spots like Alexander Wilmot-owned Gigi’s — the location of choice for the party — Jeff Klein’s The Tower Bar, private members club San Vicente Bungalows, as well as at The Grove’s Monsieur Marcel and The Little Door on Third Street.

“Anderson had never tasted it, and Andy loves the Ai,” said Baker, recounting Anderson Cooper and Andy Cohen’s entertaining and booze-filled live CNN “New Year’s Eve” show, where they’re seen indulging in Mujen (Cohen is a friend of Bozzi’s).

“We didn’t know that they were going to have a four-hour commercial of Mujen on there,” joked Baker. “Anderson has the best quote in the history of mankind. He said, ‘It’s like a lovely siren licking you from the sea of Odysseus.’”

Laughing, she added: “I’m going to make T-shirts of that.” — RYMA CHIKHOUNE

NOT REALLY ROUGHING IT: Rather than simply release its summer 2022 campaign online, Neiman Marcus decided to bring the summer camp vibes to life with a retreat upstate for a select group of editors and influencers, for an adult take on summer camp.

Guests traveled to new “It” boutique hotel Inness, in Accord, New York, for a two-night stay all centered around the “summer camp” theme of the campaign. The itinerary kicked off with a dinner under the stars Wednesday evening, followed by drinks in the library and time around the campfire. On Thursday, camp activities like tie-dyeing, jewelry-making, candle-making and archery were indulged in, and later that evening, Studio 189 founder, Abrima Erwiah, hosted dinner, which was then followed by a campfire with s’mores led by Giacomo Missoni and Silvia Torassa.

The campaign, “Neiman Marcus Summer Camp,” features over 200 brands, including Santa, Acler, Oceanus, Rebecca Vallance, Mignonne Gavigan, Blue Sky Inn, Veronica Beard, Missoni, Zegna, and Jacquemus. It was shot in California’s Redwood Forest and in Texas.

“We’re all ready to get outside, get dressed up, socialize with friends and family, and travel. Our customers’ desire for pure, unadulterated fun and freedom is at an all-time high, and they’re determined to make the most out of this season,” says Daz McColl, chief marketing officer of Neiman Marcus. “The campaign concept evokes our borrowed memory structures of fun summer camp experiences rich in childhood nostalgia with a fashion twist you expect from Neiman Marcus.”  — LEIGH NORDSTROM

Balenciaga Takes Crypto, the Causes of

Inside Neiman Marcus’ summer camp campaign launch trip.
Mike Vitelli/BFA.com





Quelle

Continue Reading

Trending

We use cookies in order to give you the best possible experience on our website. By continuing to use this site, you agree to our use of cookies.
Accept