Connect with us

Sport

Mick Schumacher mit Unfall in Formel-1-Qualifikation

Veröffentlicht

on


Dritter bei der Jagd auf die besten Startplätze wurde Valtteri Bottas im zweiten Silberpfeil. Vor dem siebten Saisonlauf am Sonntag (15.00 Uhr/Sky) liegt Verstappen in der WM vier Punkte vor Hamilton.

Sebastian Vettel belegte in der Qualifikation den zwölften Rang. Mick Schumacher schied nach einem Unfall als 15. aus.

© dpa-infocom, dpa:210619-99-60914/4

dpa



Quelle

Weiterlesen
Partner
Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sport

Sprinterin Kwayie erreicht Halbfinale über 200 Meter

Veröffentlicht

on



Tokio (dpa) – Lisa Marie Kwayie aus Berlin-Neukölln ist über die 200 Meter bei den Olympischen Spielen in Tokio ins Halbfinale gesprintet. Die 24-Jährige überstand in 23,14 Sekunden als Vierte ihren Vorlauf. Sie war eine der drei Zeitschnellsten.

Die Mannheimerin Jessica-Bianca Wessolly (23,41) kam dagegen nicht weiter. Die Bestzeit in den Vorläufen holte sich die erst 18-jährige Christine Mboma. Die Sprinterin aus Namibia stellte in 22,11 Sekunden einen U20-Weltrekord auf.

Ebenfalls im Halbfinale sind die Gold-Mitfavoritinnen Shelly-Ann Fraser-Pryce und 2016er Olympiasiegerin Elaine Thompson-Herah aus Jamaika sowie Shaunae Miller-Uibo von den Bahamas. Thompson-Herah hat in Tokio schon die 100 Meter gewonnen.



Quelle

Weiterlesen

Sport

Conference League: Feyenoord als Stimmungsaufheller

Veröffentlicht

on



Feyenoord Rotterdam oder KAA Gent als mögliche Gegner – das könnte auch Union Berlins Max Kruse etwas mehr Lust auf die neu geschaffene Conference League verschaffen. Die beiden Vereine aus der niederländischen und belgischen Liga befinden sich unter den verbliebenen acht Teams, die den Eisernen an diesem Montag (14.00 Uhr) für die Playoffs zur Conference League zugelost werden können. Stürmer Kruse hatte im März für Lacher gesorgt, als er über den neuen Wettbewerb der Europäischen Fußball-Union gesagt hatte: „Ich weiß nicht mal, was das ist.“

Die beiden zumindest nicht unbekannten Clubs aus Rotterdam und Gent müssen allerdings zunächst noch die dritte Qualifikationsrunde überstehen. Feyenoord misst sich mit dem Schweizer Vertreter FC Luzern mit dem Ex-Unioner Christian Gentner. Gent trifft auf FK Riga aus Lettland. Weitere mögliche Union-Kontrahenten sind die Sieger der noch ausstehenden Quali-Duelle zwischen KuPS Kuopio (Finnland) gegen FC Astana (Kasachstan) sowie Bohemians Dublin (Irland) gegen PAOK Saloniki (Griechenland).

Union hatte sich als Tabellensiebter der Fußball-Bundesliga für die Conference League qualifiziert und spielt erstmals seit 2001 wieder international. Vor 20 Jahren hatten die Köpenicker als unterlegener DFB-Pokalfinalist am UEFA-Cup teilgenommen und waren damals in der zweiten Runde gegen Litex Lowetsch aus Bulgarien ausgeschieden.

Die Playoff-Spiele finden am 19. und 26. August statt. Ihr Heimspiel werden die Eisernen im Berliner Olympiastadion austragen, da das Stadion an der Alten Försterei nicht die UEFA-Vorgaben für Sitzplatzkapazitäten erfüllt. Sollte Union die Playoffs überstehen, stünde ab dem 16. September die Gruppenphase an. Das Endspiel wird am 25. Mai in Tirana ausgetragen.



Quelle

Weiterlesen

Sport

Hockey-Damen erstmals seit 2000 ohne Olympia-Medaille

Veröffentlicht

on



Tokio (dpa) – Aus der Traum von der fünften Olympia-Medaille in Serie: Deutschlands Hockey-Damen kehren erstmals seit 21 Jahren ohne Edelmetall von Sommerspielen zurück.

Das Team von Bundestrainer Xavier Reckinger verlor in Tokio im Viertelfinale gegen Argentinien mit 0:3 (0:2) und schied aus. Agustina Albertarrio in der 27. Minute, Maria Jose Granatto (29.) und Valentina Raposo (52.) schossen den verdienten Sieg für die überlegenen Südamerikanerinnen heraus. „Die Enttäuschung ist groß. Es wird eine ganze Weile dauern, bis wir das verdauen werden“, sagte Coach Reckinger. „Wir konnten unseren Plan nicht umsetzen und haben keine Lösungen gefunden.“

„Es hat nix zusammengepasst“

Die DHB-Damen waren 2000 in Sydney letztmals ohne Medaille bei Olympia geblieben. Danach hatte es zweimal Gold (2008, 2012) und zweimal Bronze (2004, 2016) gegeben. Edelmetall war auch in Tokio das Ziel – doch es sollte nicht sein. „Es hat nix zusammengepasst. Dass wir so neben uns stehen, hatten wir nicht erwartet“, sagte Lisa Altenburg. „Uns haben der Mut und die Überzeugung gefehlt. Das ist ein Tag, den man am liebsten aus dem Gedächtnis streicht.“

Die deutsche Mannschaft, die die Vorrunde als Zweiter hinter dem WM-Zweiten Niederlande abgeschlossen hatte, geriet gleich zu Beginn der Partie in die Defensive. Argentinien dominierte das Geschehen und ließ die ganz in Schwarz spielenden DHB-Damen bei schwüler Hitze von über 30 Grad kaum zur Entfaltung kommen.

Überlegene Argentinerinnen

Der Offensivwucht der Südamerikanerinnen hatte Deutschland wenig entgegenzusetzen. Immerhin stand die Abwehr zunächst sicher, so dass selbst drei Strafecken im ersten Viertel schadlos überstanden wurden. Auch im zweiten Viertel blieb Argentinien am Drücker. Torfrau Julia Sonntag musste einige Male ihr ganzes Können aufbieten, um zunächst einen Rückstand zu verhindern. Im deutschen Spiel wirkte dagegen vieles zufällig. Gefährliche Angriffe: Fehlanzeige.

So war es nur eine Frage der Zeit, bis der zweimalige Weltmeister aus Argentinien erstmals jubeln konnte. Albertarrio schloss eine schöne Kombination aus Nahdistanz ab. Kurz vor der Pause erhöhte Granatto. Nach dem Wechsel kam das deutsche Team mit mehr Energie auf das Feld zurück und drückte nun auf den Anschluss. Doch die Bemühungen blieben im dritten Viertel erfolglos, weil die wenigen Möglichkeiten nicht verwertet wurden.

So blieb nur die Hoffnung auf einen erfolgreichen Schlussspurt, der jedoch ausblieb. Immer wieder liefen sich die deutschen Spielerinnen an der kompakten Abwehr des Gegners fest. Das dritte Gegentor durch Raposo nach einer Strafecke besiegelte endgültig den Olympia-Knockout des EM-Zweiten, dessen Widerstand nun endgültig gebrochen war.



Quelle

Weiterlesen

Trending

We use cookies in order to give you the best possible experience on our website. By continuing to use this site, you agree to our use of cookies.
Accept