verbinde dich mit uns: uacentr@gmail.com

Politik

Merkels Klimamagazin – Eine Dosis Irrsinn #1

Avatar

Veröffentlicht

auf



In diesem Video wird die Klimaausgabe des „Magazins der Bundesregierung“ genauer unter die Lupe genommen…

Folgt mir auf Twitter:

QUELLEN:

Hier zum PDF-Download vom „Schwarzrotgold“-Magazin:

Der Großteil der F4F-Demonstranten ist weiblich:
(1)
(2)
(3)
(4)

Männer denken utilitaristisch, Frauen deontologisch:

Frauen sind moralisch sensibler als Männer:

Greta Thunberg über ihre erste Begegnung mit dem Thema Klimawandel:

China baut derzeit 300 neue Kohlekraftwerke:
(1)
(2)

Zahlenverhältnisse zu CO2 aus Deutschland:

1,5 Grad Ziel ist unrealistisch:

Klimamodelle gehen bis heute von „flacher Erde“ aus:

Quelle

Weiterlesen
3 Comments

3 Comments

  1. Avatar

    Bibischnatt

    09.12.2019 at 18:25

    Also ich finde den Adler suaz – Change my Mind

  2. Avatar

    Schna Schna's Cocktail time

    09.12.2019 at 18:25

    Mein kleines add-on an Gedanken: Ich finde FFF nicht schlecht, es hat definitiv auch seine positiven Seiten, jedoch Stimme ich zu das das denken äußerst begrenzt ist. Wir könnten so viel mehr machen anstatt nur zu versuchen Klima neutral oder so etwas zu werden. Ein Beispiel: Amphibische Tierarten sind gefährdet auszusterben das sie im warmen Klima nicht überleben können. Hier könnte man so viel tun um dieses Aussterben einzudämmen. Oft wird gesagt wir sind nicht Gott dieser Welt aber ich wieder spreche da vollkommen, seit wir angefangen haben mit der Natur um uns herumzuspielen sind wir hier die, die das meiste auf diesem Planeten bezwecken können. Zum Beispiel ist es für uns möglich die DNA der Amphibien zu manipulieren damit diese sich besser anpassen können. Für Menschen in Flut gebieten könnte man weitere Schwimmende Inseln bauen, oder Meeres dämme oder sonst was. Es gibt so viel was man tun kann um die Folgen einzudämmen, stattdessen versuchen die meisten nur Klima neutral zu sein. Ich habe zum Beispiel gehört das Filmstudenten jetzt sogar befehligt werden Klima neutral zu Drehen. Wir sollten echt anfangen in die Zukunft zu schauen, anstatt ihr hilflos ins Gesicht zu heulen

  3. Avatar

    modi X

    09.12.2019 at 18:25

    Wow, habe hier einen verstecken Edelstein gefunden. Ich hoffe, deine Aufklärungsarbeit wird eines Tages mal sehr bekannt. Du hast die richtigen Argumente. Dieser Irrsinn muss stoppen, wir müssen all unser Geld in die Forschung zu stecken um so richtige Lösungen für unser Klima zu finden, statt jetzt hier in DE Verbote auszusprechen, das bringt gar nichts, wie du am China Beispiel schön gezeigt hast.

    Weiter so!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Politik

Deutschland bekennt sich als Einwanderungsland

Avatar

Veröffentlicht

auf

von




Quelle

Weiterlesen

Politik

Wälder im Weltall? US Space Force stellt neue Uniformen vor und erntet Spott — RT Deutsch

Avatar

Veröffentlicht

auf

von



Im Weltall scheint es von Wäldern nur so zu wimmeln – diesen Eindruck hatten zumindest viele Twitter-Nutzer nach der Präsentation der neuen Uniformen der US Space Force. Denn diese sind im klassischen Tarnmuster gehalten, was für so manchen Spott sorgte.

Im Dezember vergangenen Jahres hatte US-Präsident Donald Trump eine eigenständige Weltraumstreitkraft ins Leben gerufen. Mit der „Space Force“ (USSF) wurde erstmals seit dem Jahr 1947 wieder eine eigene US-Teilstreitkraft geschaffen. Sie soll die bislang von der US-Luftwaffe durchgeführten militärischen Raumfahrtmissionen übernehmen.

Mehr zum ThemaDonald Trump ruft „Space Force“ als neue US-Teilstreitkraft ins Leben 

Am Wochenende stellte die Space Force ihre neuen Uniformen vor. „Die ersten Namensschilder der #SpaceForce-Dienstuniform sind im Pentagon gelandet“, heißt es in einem Tweet der USSF, der ein Foto enthält, auf dem die neuen Aufnäher auf Brust und Oberarm zu sehen sind. Ansonsten ist die Uniform im üblichen grün-braunen Flecktarnmuster gehalten:

Die Präsentation der neuen Militärbekleidung löste in den sozialen Medien vielfach Hohn und Spott aus, tausendfach wurde der Tweet kommentiert. Viele Nutzer wiesen darauf hin, dass die Uniform als Tarnkappe für Wald-und-Wiesen-Einsätze bestens geeignet zu sein scheint – aber für das Weltall? So kommentierte der Raumfahrt-Enthusiast Dylan Taylor: „Entschuldigen Sie die Frage, aber wozu brauchen wir Tarnung im Weltall?“

Ein anderer Twitter-User schrieb:

Ich habe über die Uniform die letzte halbe Stunde lang gelacht. Wozu braucht man Tarnung im Weltall? Es ist verdammt dunkel da draußen.

Der User „JRehling“ verdeutlichte diesen Sachverhalt: „Links ist ein Bild des Tarnmusters und rechts ein Bild des Weltalls. Studieren Sie diese sorgfältig, bis Sie den Unterschied erkennen können.“

Ein weiterer Nutzer fragte, wie viele Bäume die Space Force denn meine, im Weltraum anzutreffen. Wieder andere unterbreiteten Vorschläge für eine bessere Tarnung – zum Beispiel ein schwarzes oder dunkelblaues T-Shirt mit funkelnden Sternen.

Die US Navy griff den Tweet ihrer Kollegen von der Space Force mit einer Portion Humor auf: „Das ist nicht von dieser Welt! Wie sind die Koordinaten? Lasst uns tauschen.“

Die USSF verteidigte die Wahl der neuen Bekleidung in einem weiteren Tweet. Demnach würden mit der Nutzung der derzeitigen Uniformen der US Army und der Luftwaffe Kosten für ein neues Design und die Produktion gespart. Zudem sähen die USSF-Angehörigen darin aus wie ihre Kollegen, mit denen sie am Boden – also auf dem Planeten Erde – zusammenarbeiten.  

Die Space Force ist neben Heer, Marine, Luftwaffe, Marineinfanteriekorps und Küstenwache die sechste eigenständige Teilstreitkraft der USA. Sie soll offiziell die Operationsfreiheit der USA im Weltraum gewährleisten und die Interessen der Amerikaner dort schützen. Ihre Aufgabe sei außerdem, Aggressionen im und aus dem Weltraum abzuwehren und dort Operationen auszuführen. Laut derzeitigen Plänen sollen 16.000 Militärangehörige in die Space Force integriert werden.

Mehr zum Thema„Direkte Bedrohung des Friedens“: China kritisiert Gründung von US-Weltraumstreitkräften (Video)

(rt deutsch/dpa)





Quelle

Weiterlesen

Politik

Kolumne „Hier in NRW“: Sollten Eltern-Gespräche verpflichtend sein?

Avatar

Veröffentlicht

auf

von




Quelle

Weiterlesen

Trending

//onvictinitor.com/afu.php?zoneid=2954224
Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Das ist für uns wichtig, denn unser Angebot finanziert sich über Werbung. Die Nutzung der Seite gilt als Zustimmung zur Cookie-Nutzung.
Accept