Connect with us

Panorama

Luxus fürs Grobe: Lada Bronto – so kommt der Edel-Niva

Published

on


Was man bei Lada so unter Luxus versteht, mag hierzulande eher als nette Beigabe gewichtet werden, aber für einen Niva ist das, was der Bronto zu bieten hat, schon erstaunlich viel. Nur Bilder will der russische Hersteller noch nicht so wirklich zeigen.

Wenn man an den Lada Niva denkt, dann hat man eigentlich einen sehr robusten russischen Offroader im Hinterkopf, der weit, aber auch ganz weit von jedem Luxus entfernt ist. Jetzt hat der russische Autobauer, der seit 2017 zu Renault gehört, in seiner Heimat den Bronto vorgestellt. Der soll zum einen die Ambitionen fürs Grobe optisch stärker zur Schau tragen, zum anderen deutlich mehr Luxus bieten.

Mehr fürs Auge

Nun wird es dem einen oder anderen eher bescheiden vorkommen, wenn unter die Kategorie Luxus solche Alltäglichkeiten wie Klimaanlage oder Sitzheizung fallen, aber für die, die den Niva kennen, ist das wirklich schon viel. Wer den Bronto in der Ausführung “Luxe” bestellt, bekommt zusätzlich noch Metallstoßstangen, eine Dachreling, Radhausverbreiterungen und 15 Zoll große Offroad-Reifen.

Die Basis für den Bronto soll der Lada Niva Legend (Bild) liefern.

(Foto: Lada)

Wem der Sinn weniger nach Robustheit, sondern nach etwas mehr luxuriösem Charme steht, der könnte sich für die Ausstattungslinie “Prestige” begeistern. Die geht nämlich mit einem eigenständigen Kühlergrill, großen Kunststoffschwellern und Nebelscheinwerfern an den Start. Zudem bekommen beide Bronto-Modelle ein Panorama-Glasdach.

Mit Navi vom Verteidigungs-Ministerium

Auch im Innenraum soll sich einiges getan haben, obgleich Lada bis zum jetzigen Zeitpunkt keine Bilder veröffentlicht hat. Doch nach Aussagen des Herstellers wurde die Instrumententafel komplett überarbeitet, die Sitze sollen komfortabler sein und die Geräusch- und Schwingungsdämpfung soll wesentlich verbessert worden sein. Und zu guter Letzt soll das Unfall-Meldesystem unter dem Namen ERA-Glonass auf dem vom russischen Verteidigungs-Ministerium betriebenen globalen Satelliten-Navigations-System beruhen. Für den hiesigen Einsatz soll das System aber mit dem in der EU verwendeten eCall kompatibel sein.

Allerdings müssen alle, die sich jetzt schon ausgemalt haben mit dem Bronto durch deutsche Wälder zu jagen, stark sein: Offiziell wird der Niva-Ableger hierzulande nämlich nicht erhältlich sein. Das könnte auch daran liegen, dass der Bronto weiterhin von einem betagten 1,7-Liter-Benziner mit 83 PS angetrieben wird und Schwierigkeiten hat, die hierzulande gültigen Abgasnormen zu erfüllen. Das könnte sich dann aber ab 2024 ändern. Dann nämlich soll der seit 1976 mit der im Kern unveränderten Technik fahrende Niva endlich mit moderner Renault-Technik versorgt werden.

Wie gehabt wird der Bronto auch weiterhin ein sperrbares Vorder- und Hinterachs-Differenzial haben. Und dank eines verstärkten Fahrwerks und einer verstärkten Hinterachse genauso geländetauglich sein wie sein Bruder, der Niva.



Quelle

Continue Reading
Advertisement
Click to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Panorama

“Das ist dann so eskaliert”

Published

on



Das hatte sich Oliver Pocher vermutlich anders vorgestellt: Bei einem Überraschungsauftritt beim Konzert von Pietro Lombardi musste die Polizei einschreiten. Die Szenen hielt der Comedian im Video fest.

Oliver Pocher ist bei einem Auftritt von Pietro Lombardi am Freitagabend von der Polizei abgeführt worden. Der Comedian soll Corona-Regeln missachtet haben. In mehreren Instagram-Storys erklärt der 43-Jährige, was vorgefallen ist. Beim “Strandkorb Open Air” in Hartenholm in Schleswig-Holstein war er zunächst zu seinem Freund auf die Bühne gekommen.

Was dann passierte und wie Pocher die Szene beschreibt, sehen Sie in unserem Video.

Mit den zwei Polizeibeamten, die erschienen, habe der Comedian zunächst versucht zu reden. “Jetzt bleiben Sie mal ganz entspannt”, ist der 43-Jährge auf einem Mitschnitt zu hören, den er auf Instagram postete. “Das ist dann so eskaliert, dass mich die Polizei wirklich im Polizeigriff dort abführen wollte.”

“Es gibt Sachen, die wirklich relevant sind” 

Anschließend erklärt Pocher noch, wie “übertrieben” er die Aktion gefunden habe. “Ich bin echt auch Team Polizei”, aber abgeführt zu werden, “weil man mal einfach kurz 30 Sekunden ins Publikum gegangen ist”, zeige, “wo wir momentan stehen…”, so der TV-Star und weist daraufhin, dass es andere “Sorgen und Probleme” gebe. “Es gibt Sachen, die wirklich relevant sind.” 

In den letzten Wochen hatten die “Strandkorb Open Air”-Konzerte immer wieder für Aufsehen gesorgt. Helge Schneider zum Beispiel brach im Juli wütend seinen Auftritt in Augsburg ab. Dem Comedian hatte das Hygiene-Konzept des Veranstalters nicht gepasst. Daraufhin hatte der Kabarettist alle “Strandkorb Open Air”-Konzerte abgesagt. Auch Nena cancelte ihre Auftritte. Immer wieder äußerte sie sich kritisch über die Corona-Maßnahmen. 



Quelle

Continue Reading

Panorama

Oliver Pocher bei Konzert von Polizei abgeführt

Published

on



Das hatte sich Oliver Pocher vermutlich anders vorgestellt: Bei einem Überraschungsauftritt beim Konzert von Pietro Lombardi musste die Polizei einschreiten. Die Szenen hielt der Comedian im Video fest.

Oliver Pocher ist bei einem Auftritt von Pietro Lombardi am Freitagabend von der Polizei abgeführt worden. Der Comedian soll Corona-Regeln missachtet haben. In mehreren Instagram-Storys erklärt der 43-Jährige, was vorgefallen ist. Beim “Strandkorb Open Air” in Hartenholm in Schleswig-Holstein war er zunächst zu seinem Freund auf die Bühne gekommen.

Was dann passierte und wie Pocher die Szene beschreibt, sehen Sie in unserem Video.

Mit den zwei Polizeibeamten, die erschienen, habe der Comedian zunächst versucht zu reden. “Jetzt bleiben Sie mal ganz entspannt”, ist der 43-Jährge auf einem Mitschnitt zu hören, den er auf Instagram postete. “Das ist dann so eskaliert, dass mich die Polizei wirklich im Polizeigriff dort abführen wollte.”

“Es gibt Sachen, die wirklich relevant sind” 

Anschließend erklärt Pocher noch, wie “übertrieben” er die Aktion gefunden habe. “Ich bin echt auch Team Polizei”, aber abgeführt zu werden, “weil man mal einfach kurz 30 Sekunden ins Publikum gegangen ist”, zeige, “wo wir momentan stehen…”, so der TV-Star und weist daraufhin, dass es andere “Sorgen und Probleme” gebe. “Es gibt Sachen, die wirklich relevant sind.” 

In den letzten Wochen hatten die “Strandkorb Open Air”-Konzerte immer wieder für Aufsehen gesorgt. Helge Schneider zum Beispiel brach im Juli wütend seinen Auftritt in Augsburg ab. Dem Comedian hatte das Hygiene-Konzept des Veranstalters nicht gepasst. Daraufhin hatte der Kabarettist alle “Strandkorb Open Air”-Konzerte abgesagt. Auch Nena cancelte ihre Auftritte. Immer wieder äußerte sie sich kritisch über die Corona-Maßnahmen. 



Quelle

Continue Reading

Panorama

Moderatorinnen verschwunden: Corona bringt Harris-Interview durcheinander

Published

on




Moderatorinnen verschwunden

Corona bringt Harris-Interview durcheinander

Das erste Live-Interview mit US-Vizepräsidentin Harris, so wirbt die US-Talkshow “The View” um Zuschauer. Doch im entscheidenden Moment verschwinden die Moderatorinnen und auch Harris taucht zunächst nicht auf. Die Erklärung folgt kurz darauf.

Corona hat für eine bizarre Szene in einer bekannten US-Talkshow gesorgt: Eigentlich sollte in der Sendung “The View” am Freitagmorgen (Ortszeit) Vize-Präsidentin Kamala Harris live im New Yorker Studio interviewt werden. Inmitten der Sendung wurden die beiden Moderatorinnen Sunny Hostin und Ana Navarro aber plötzlich gebeten, das Set zu verlassen. Die beiden Frauen standen auf und verschwanden.

Zurück blieben Moderatorin Joy Behar und Sara Haines. “Wir sagen Ihnen in ein paar Minuten warum”, sagte daraufhin Moderatorin Behar. “Soll ich die Vizepräsidentin nun vorstellen?”, fragte sie. “Ja”, rief eine Stimme aus dem Off – nur wenige Sekunden hieß es dann sehr vehement: “Nein!” Behar zeigte sich sichtlich irritiert und verabschiedete sich erstmal in die Werbung. “Wie wir das immer im Fernsehen machen, wenn wir in der Klemme stecken: Wir sind gleich wieder zurück.” Während der ungeplanten Werbepause wurde das Set desinfiziert, bestätigte Co-Moderatorin Behar später.

Was war passiert? Hostin und Navarro waren vor der Sendung auf das Coronavirus getestet worden, diese Tests erwiesen sich als positiv. Sowohl die Show als auch die Mitarbeiter des Büros des Vizepräsidenten wollten das Interview fortsetzen, deshalb wurde schnell eine Kontaktverfolgung durchgeführt, um sicherzustellen, dass Harris niemandem ausgesetzt war, der möglicherweise Kontakt mit Navarro und Hostin hatte, sagten Sicherheitsbeamte.

Harris wurde schließlich zum Interview nur in das Studio zugeschaltet. “Sunny und Ana sind starke Frauen, und ich weiß, dass es ihnen gut geht”, sagte die Vizepräsidentin dann im Interview. Aber es sei auch gut zu wissen, dass sie geimpft seien. “Denn andernfalls würden wir uns Sorgen über Krankenhausaufenthalte und Schlimmeres machen.” Die Show hatte das Live-Interview mit Harris als “ihren ersten Talkshow-Auftritt im Studio seit ihrem Amtsantritt” beworben.



Quelle

Continue Reading

Trending

We use cookies in order to give you the best possible experience on our website. By continuing to use this site, you agree to our use of cookies.
Accept