verbinde dich mit uns: uacentr@gmail.com

Politik

LIVE: Corona-Fall in Deutschland: Bayerns Gesundheitsministerium informiert

Avatar

Veröffentlicht

auf



Das Bayerische Gesundheitsministerium informiert auf einer Pressekonferenz über den bestätigten Fall einer Erkrankung mit dem Coronavirus in Starnberg. Bisher ist bekannt, dass der Patient isoliert untergebracht ist und sich in einem guten Zustand befindet.

euronews: der meistgesehene Nachrichtensender in Europa.
Abonnieren Sie!

FOLGEN SIE UNS:
Internet :
Facebook:
Twitter:
FlipBoard:
Instagram:
WhatsApp:

euronews gibt es in 12 Sprachen:

Quelle

Weiterlesen
7 Comments

7 Comments

  1. Avatar

    maubaouify

    29.01.2020 at 17:53

    Wie blöde muss man sein inregierung

  2. Avatar

    maubaouify

    29.01.2020 at 17:53

    Ja merken die dummköpfe nicht das Fiebermessen am Airport nix nützt

  3. Avatar

    Zeitfenster-d-e

    29.01.2020 at 17:53

    Die Bill and Melinda Gates Stiftung hat nicht nur die Entwicklung des
    Corona-Virus finanziert. Im Oktober 2019 sagte Gates bereits den Tod von
    65 Millionen Menschen durch das Virus voraus.

  4. Avatar

    Big Bob

    29.01.2020 at 17:53

    56 min lang nur heiße luft. Politiker.

  5. Avatar

    AtomicTester

    29.01.2020 at 17:53

    wow flüge von china einfach niht streichen danke

  6. Avatar

    SpookyTown

    29.01.2020 at 17:53

    Fieber zu messen an Flughäfen bringt leider gar NICHTS, da dieses Virus erstmal keine Symptome zeigt. Dann haben die Leute kein Fieber, fliegen und 3 Tage später treten Symptome auf. Bis dahin hat sich alles schön in der Welt verteilt. Das Fliegen wird uns in diesem Fall noch zum Verhängnis. Ansonsten könnte sich dieser Virus nicht so wahnsinnig schnell verbreiten. Dieser Mann in Bayern war noch arbeiten, hat also dort das Virus verbreitet, diese Menschen sind zu ihren Familien, Freunden … und die verbreiten es wieder weiter. Mal abwarten wo das enden wird.

  7. Avatar

    Poz tupimi

    29.01.2020 at 17:53

    Was für eine sinnlose Propaganda, um von den eigentlichen Problemen abzulenken!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Politik

Putin und Erdogan treffen sich in Moskau

Avatar

Veröffentlicht

auf

von




Quelle

Weiterlesen

Politik

Klage gegen Trump und Netanjahu — RT Deutsch

Avatar

Veröffentlicht

auf

von


Israelische Streitkräfte und palästinensische Protestanten anlässlich des Jahrestages des Attentats des jüdischen Siedlers Goldstein im Westjordanland. Am Freitag eröffnete ein israelischer Grenzpolizist bei einer Demonstration gegen den „Nahost-Friedensplan“ in Beita auf unbewaffnete Demonstranten.

Aufgrund ihres Mitwirkens an der Entrechtung der Palästinenser sowie an Kriegsverbrechen erhebt der Anwalt Martin F. McMahon Klage gegen US-Präsident Donald Trump, Israels Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu, Jared Kushner und weitere Personen sowie Institutionen.

Die Bundesregierung rief am Mittwoch die israelische Regierung dazu auf, von den Plänen für den Bau weiterer 3.500 Siedlerwohnungen im besetzten Westjordanland Abstand zu nehmen und den völkerrechtswidrigen Siedlungsausbau einzustellen.

Wie das Auswärtige Amt mitteilte, ist die Bundesregierung zutiefst besorgt über die jüngste Ankündigung der israelischen Regierung, zukünftig den Siedlungsbau im strategisch wichtigen Planquadrat E1 voranzutreiben.

Der Siedlungsbau im E1-Bereich trennt das besetzte Ostjerusalem weiter vom Westjordanland ab und erschwert so die Möglichkeit eines zusammenhängenden und lebensfähigen palästinensischen Staates im Rahmen einer verhandelten Zweistaatenlösung erheblich.

Israels rechtskonservativer Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hatte am Dienstag, knapp eine Woche vor der Parlamentswahl, den Bau der Wohnungen angekündigt. Das Gebiet E1 gilt als besonders sensibel im Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern, da es dazu beiträgt, das Westjordanland in eine Nord- und eine Südhälfte zu unterteilen.

Derweil erhob der Anwalt Martin F. McMahon aus Washington Klage gegen US-Präsident Donald Trump, den israelischen Premierminister Benjamin Netanjahu, den New Yorker Gouverneur Andrew Cuomo, den US-Botschafter in Israel David Friedman, Jared Kushner und andere Personen eingereicht sowie gegen die proisraelische Lobbyorganisation AIPAC, die als American Zionist Committee for Public Affairs gegründet wurde, bevor sie sich in American Israel Public Affairs Committee umbenannte. Die Klage im Namen einer Gruppe von Palästinensern und US-Amerikanern umfasst 175 Seiten, auf denen den Angeklagten ihre Beteiligung an der „Entstaatlichung und Entmenschlichung der palästinensischen Bevölkerung“ im besetzten Palästina und die Errichtung eines Apartheidregimes vorgeworfen wird. Außerdem wird darin der „israelische Bürger bekannt als Herr Netanjahu“ als Kriegsverbrecher bezeichnet und gefordert, dass die Teile des „Friedensplans“ von Jared Kushner vor die Generalversammlung der UNO gebracht werden sollen.

Mehr zum Thema – Trumps „Vision von Frieden“ sieht keinen echten Staat Palästina vor

Die Angeklagten haben demnach zahlreicher Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit verübt. Angeklagt sind auch Personen in den USA, die die „kriegführenden Siedler“ seit Jahrzehnten finanzieren, darunter Miriam Abelson, Herausgeberin der Zeitung Israel Hayom, die auch für ihre spendable Rolle zugunsten der Wahlkampagne Donald Trumps bekannt ist.

Die Entrechtung des palästinensischen Volkes finde auf verschiedenen Ebenen statt, so McMahon, und jegliche Kritik daran werde erstickt. Der Anwalt zieht Parallelen zwischen der Behandlung der Palästinenser durch die israelische Regierung und dem Verhalten des „US-Imperiums“:

Die indianische Urbevölkerung Amerikas und die nach Amerika gebrachten afrikanischen Sklaven sind Opfer solcher Kriegsverbrechen geworden. Jede Gruppe war ethnischen Säuberungen, Völkermord, der Enteignung von Privateigentum, der Einsperrung in Reservate und Ghettos, der vollständigen Verweigerung ihrer Grundfreiheiten ausgesetzt, wurde einem voreingenommenen Strafrechtssystem unterworfen und als irrelevante und entrechtete Mitglieder der amerikanischen Gesellschaft betrachtet“, erklärte Mc Mahon.

Mehreren Angeklagten wird Diebstahl des Eigentums von palästinensischen Amerikanern im Wert von mehreren Millionen US-Dollar vorgeworfen. Die von Netanjahu veranlassten Plünderungen stellen dem Londoner Statut zufolge an sich ein Kriegsverbrechen dar.

Die Siedlungspolitik Israels ist äußerst umstritten. Der UN-Sicherheitsrat hatte Israel Ende 2016 zu einem vollständigen Siedlungsstopp in den besetzten Palästinensergebieten einschließlich Ostjerusalems aufgefordert. Siedlungen wurden in der UN-Resolution 2334 als Verstoß gegen internationales Recht und als großes Hindernis für Frieden in Nahost bezeichnet.

Mehr zum Thema – „Deal des Jahrhunderts“ ist ein Groß-Israel – Teil 2



Quelle

Weiterlesen

Politik

Hygieneexperte warnt/Fehlinformationen des Robert-Koch-Instituts helfen der Bevölkerung nicht weiter

Avatar

Veröffentlicht

auf



(PODCAST)

Dass das Robert-Koch-Instituts (RKI) gebetsmühlenartig vom Mund-Nasen-Schutz abrät, ist schon bekannt. Dass jetzt aber auch noch im Kampf gegen das Coronavirus die Desinfektion der Hände der Bevölkerung aktiv durch das RKI untersagt wird, hält Hygiene-Experte Professor Dr. Klaus-Dieter Zastrow für „extrem gefährlich“.

Zum iTunes Podcast-Kanal:

Zum Spotify Podcast-Kanal:

Unsere neue Sonderausgabe über den Coronavirus (erhältlich gedruckt oder als E-Paper) finden Sie in unserem Online-Shop:

Mehr dazu:

Mögen Sie unsere Videos? Unterstützen Sie Epoch Times. Hier Spenden:

Wir freuen uns über rege Diskussionen, bitte achten Sie dabei auf eine angemessene Umgangsform! Danke sehr.

Gerne dürfen Sie unsere Videos teilen, in Playlists oder auf Ihrer Homepage einbetten und so weiterverbreiten. Wir wünschen jedoch keine Uploads in Ihrem eigenen Kanal. Dies würde nicht nur unsere Urheberrechte verletzen, sondern auch Einbußen bei den Werbeeinnahmen bedeuten. Danke.

(c) 2020 Epoch Times

Quelle

Weiterlesen

Trending

//onemboaran.com/afu.php?zoneid=2954224
Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Das ist für uns wichtig, denn unser Angebot finanziert sich über Werbung. Die Nutzung der Seite gilt als Zustimmung zur Cookie-Nutzung.
Accept