verbinde dich mit uns: uacentr@gmail.com

Geschaeft

LIVE 🔮 l PK vor SC Paderborn – Bundesliga – 22. Spieltag – Hertha BSC

Avatar

Veröffentlicht

auf

Weiterlesen
24 Comments

24 Comments

  1. Avatar

    willy winzig

    14.02.2020 at 19:23

    Die nĂ€chsten Spiele sind alle gegen direkte Konkurrenten im Abstiegskampf und dĂŒrfen nicht verloren werden, sonst wird es echt schwierig!
    Jetzt benutzt Preetz den Klinsmann als Ausrede, fĂŒr seine Fehler, wie armselig!
    Wir wollen aber bitte nicht vergessen, warum Klinsmann ĂŒberhaupt das Training ĂŒbernehmen mußte! Preetz hatte Dardai beurlaubt, und den völlig unerfahrenen Covic zum Cheftrainer gemacht, mit dem ebenfalls unerfahrenen Dickhaut. BegrĂŒndet hatte er es damit, dass sich Covic das verdient hĂ€tte! Warum und womit hatte er nicht gesagt.

  2. Avatar

    Loewenflo8173

    14.02.2020 at 19:23

    Nouri ist jetzt Trainer und hat mit dem Team erstmal die volle UnterstĂŒtzung der Fans verdient.
    Er kann ja wohl nichts fĂŒr Klinsmann sein Eskapaden.
    Ich bin kein Fan von ihm aber vielleicht belehrt er mich eines besseren.
    Ich wĂŒnsche den Fans, der Mannschaft und den jetzigen Verantwortlichen viel GlĂŒck.
    Jetzt erst recht!
    HaHoHe

  3. Avatar

    Mr. Erdnuss

    14.02.2020 at 19:23

    Ich will ja gemein sein aber Nouri muss weg

  4. Avatar

    siamfd202

    14.02.2020 at 19:23

    Preetz raus!

  5. Avatar

    siamfd202

    14.02.2020 at 19:23

    Warum stellt man jemanden ein, wenn man sich nicht ĂŒber Vertragsdetails einig ist? Unprofessionell ist das!

  6. Avatar

    Ur Berliner

    14.02.2020 at 19:23

    Bitte dringend die nĂ€chsten drei Punkte einsammeln! Ist meiner Meinung nach Pflicht gegen die Paderborner! HaHoHe Hertha BSC! GrĂŒĂŸe aus Pankow

  7. Avatar

    Shizzo Kalle

    14.02.2020 at 19:23

  8. Avatar

    MrBernd26

    14.02.2020 at 19:23

    WĂ€re es nicht an der Zeit die ALTE HERTHA zu beerdigen und dafĂŒr fĂ€hige Clubs aus der 2. Liga ranzulassen! Ein, zwei gute und fĂ€hige Herthaspieler können ja vorerst an der Wuhlheide ein bisschen abtrainieren!

  9. Avatar

    xParasZ

    14.02.2020 at 19:23

    Dilrosun Piatek und Lukebakio von Anfang an bitte

  10. Avatar

    andrew_berlin

    14.02.2020 at 19:23

    Hallo Herr Preetz wollte mal nachfragen, ob sie noch alles im Griff haben!? Nur mal so…sie entlassen Dardai, obwohl nach meiner Meinung die KĂŒndigung völlig Sinnfrei war. Dann holen sie einen Trainer (Covic) mit Regionalliga Erfahrung mit einem Co Trainer (Dickhaut) welcher noch nie was gerissen hat. Kapitel Klinsi hĂ€tte man auch voraus sehen können (siehe Bayern). Und nun soll ein Trainer weiter machen der seit 21 Spielen in Folge als Cheftrainer nicht mehr gewonnen hat? Hoffe trotzdem auf paar Punkte, die dann vllt zur Relegation reichen… Mann o Mann

  11. Avatar

    GĂŒnter Schneider

    14.02.2020 at 19:23

    Hertha kriegt eine 0:2 Klatsche in Paderborn !

  12. Avatar

    Armin Meiwes

    14.02.2020 at 19:23

    Ich hab echt ein ganz mieses GefĂŒhl dabei

  13. Avatar

    Hanns Hunger

    14.02.2020 at 19:23

    Hertha steigt nicht ab, sind zu stark

  14. Avatar

    David Pjetri

    14.02.2020 at 19:23

    Grottenfussball spielt ihr! Und das mit so einem guten Kader, unglaublich!

  15. Avatar

    AnalKanal

    14.02.2020 at 19:23

    GĂ€stekasse auf?

  16. Avatar

    Andreas Sagert

    14.02.2020 at 19:23

    1:2 Hertha ……🖐

  17. Avatar

    Hertha 1892

    14.02.2020 at 19:23

    Es geht am Samstag gegen Paderborn nur um eines: 3 PUNKTE!!!

  18. Avatar

    Herthaner aus Leidenschaft

    14.02.2020 at 19:23

    Wieviele herthaner sind dabei

  19. Avatar

    Bob Q.

    14.02.2020 at 19:23

    Bin mal gespannt,was passiert,wenn die mit dem System auch gegen Paderborn verlieren.so ganz ĂŒberzeugt scheint mir der nouri nicht zu sein,ob das wirklich das richtige Konzept ist.wĂŒrde mich nicht wunder,wenn bei einer Niederlage komplett alle vom Stuff ihre Koffer packen mĂŒssen.normal sollte man eigentlich sich gegen Paderborn eher offensiv ausrichten und hochstehen.sa vertraue ich der letzten Reihe auf jeden Fall,dass die das laufspiel stoppen von Paderborn.

  20. Avatar

    Christian Steiffen

    14.02.2020 at 19:23

    3:05 geht es los 💙

  21. Avatar

    Jonah Spiller

    14.02.2020 at 19:23

    Nouri mag ich echt sehr👍

  22. Avatar

    A.S. Cirillo

    14.02.2020 at 19:23

    WĂ€re schön, wenn Cunhas DebĂŒt Ă€hnlich verlaufen wĂŒrde wie Marcelinhos damals.

  23. Avatar

    LAKON

    14.02.2020 at 19:23

    Ich habe Alex schon in seiner Zeit als Spieler beim VfL OsnabrĂŒck kennengelernt, ein sehr sympathischer Typ. Irgendwie habe ich ein gutes GefĂŒhl

  24. Avatar

    KunZi

    14.02.2020 at 19:23

    WĂŒrde Kalou gerne wieder im Kader sehen, er strahlt etwas aus.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geschaeft

Michael Bloomberg will Vertraulichkeitsvereinbarungen auflösen | ZEIT ONLINE

Avatar

Veröffentlicht

auf

von


Unter wachsendem Druck wegen angeblich sexistischer Äußerungen geht der demokratische PrĂ€sidentschaftsbewerber Mike Bloomberg in den USA in die Offensive: Der MilliardĂ€r bot an, Vertraulichkeitsvereinbarungen seines Konzerns mit drei Frauen aufzuheben, damit diese ĂŒber seine angeblichen Bemerkungen Auskunft geben könnten. Bloomberg teilte weiter mit, solange er das Unternehmen fĂŒhre, wĂŒrden bei Beschwerden ĂŒber sexuelle BelĂ€stigung keine Vertraulichkeitsvereinbarungen mehr abgeschlossen. Der frĂŒhere New Yorker BĂŒrgermeister bewirbt sich um die PrĂ€sidentschaftskandidatur der Demokraten, um bei der Wahl im November Amtsinhaber Donald Trump herauszufordern.  

Wegen der Vertraulichkeitsvereinbarungen war Bloomberg bei einer Fernsehdebatte am vergangenen Mittwoch von seinen demokratischen Mitbewerbern scharf angegriffen worden. Die Senatorin Elizabeth Warren forderte Bloomberg auf, jene Frauen, die öffentlich ĂŒber ihre VorwĂŒrfe gegen ihn reden wollten, aus den Vereinbarungen zu entlassen. Bloomberg hatte diese Forderung zunĂ€chst zurĂŒckgewiesen. Bei den betroffenen Frauen gehe es höchstens darum, dass ihnen vielleicht einer seiner Witze nicht gefallen habe, sagte er. „Sie haben diese Vereinbarungen unterschrieben, und wir werden damit leben.“ Das Publikum hatte Bloomberg daraufhin ausgebuht.



Quelle

Weiterlesen

Geschaeft

Die Puzzle-Box | Staffel 3 Kurzfolge 5 | Mako – Einfach Meerjungfrau

Avatar

Veröffentlicht

auf



In diesem Video haben wir fĂŒr euch die fĂŒnfte Kurzfolge der dritten Staffel Mako – Einfach Meerjungfrau!

Weilan ĂŒberrascht die Meerjungfrauen mit der Idee, den Wasserdrachen in einer chinesischen Puzzle-Box einzusperren. Doch woher sollen sie eine solche Box bekommen? Ondina und Weilan durchkĂ€mmen alle LĂ€den der Stadt, bis sie das GeschĂ€ft des AntiquitĂ€tenhĂ€ndlers Onkel Shen entdecken. Die bei ihm erworbene Box stellt sich leider als nicht sehr zuverlĂ€ssig heraus. Statt des Drachen verschluckt sie Kater Poseidon und eine Lehrerin.

Viel Spaß mit dieser Kurzfolge Mako – Einfach Meerjungfrau! 💖🐬

Welche Szene gefĂ€llt euch am besten? Schreibt es uns in die Kommentare! ✹

———-

Willkommen zum offiziellen Fan-Kanal der Fernsehserie „Mako – Einfach Meerjungfrau“! 🧜‍♀‍

Hier erscheint jeden Freitag um 17 Uhr ein neues Video mit exklusiven Szenen und Informationen zu Euren Lieblingsmeerjungfrauen! Verpasst kein neues Video und werdet ein Teil der Mako-Community! Abonniert kostenlos den Kanal und aktiviert die Glocke, um immer auf dem neusten Stand zu sein. 🌊💖

———-

Hier direkt abonnieren:
https://www.youtube.com/MakoMeerjungfrauen/

Dein Mako-Fankanal auf Facebook:
https://www.facebook.com/MakoDasOriginal

Dein Mako-Fankanal auf Twitter:
https://www.twitter.com/MakoDasOriginal

———-

In Mako – Plötzlich Meerjungfrau geht es um drei Meerjungfrauen, die in einem Schwarm von Meerjungfrauen rund um Mako Island aufwachsen. 🧜‍♀‍✹

Die Serie beginnt damit, dass die drei Meerjungfrauen den Mondsee vor Eindringlingen bewachen sollen – Leider gelingt ihnen das nicht. Der Teenager Zac gelangt zum Mondsee und verwandelt sich seitdem immer in einen Meermann, sobald er nass wird. Die Mako Meerjungfrauen folgen Zac an Land und wollen ihren Fehler wiedergutmachen, indem sie ihm seine KrĂ€fte rauben. Gemeinsam erleben sie an Land und im Wasser viele aufregende Abenteuer. 🧜‍♀‍🌊

#MakoEinfachMeerjungfrau #Meerjungfrau

Quelle

Weiterlesen

Geschaeft

Hohe Mieten, hohe Ungleichheit | ZEIT ONLINE

Avatar

Veröffentlicht

auf

von


Die rasant steigenden Mieten in Deutschland werden neben dem Klimaschutz und der
Gestaltung der Sozialsysteme eines der wichtigsten Politikthemen in den
kommenden Jahren sein. Bereits seit lÀngerer Zeit und von vielen weitgehend
unbemerkt hat sich der Zugang zum Wohnungsmarkt und die Wohnkostenbelastung in
den unteren Einkommensschichten erheblich verschlechtert. Vorliegende Zahlen
zeigen eine dramatische Entwicklung.

In den vergangenen
zehn Jahren haben der Aufbau von Jobs und die teilweise deutlichen Lohnanstiege
den starken Anstieg der Wohnkosten vielfach noch kompensieren können. Doch die
exzellente konjunkturelle Lage hat sich inzwischen deutlich eingetrĂŒbt. Da die
gute Arbeitsmarktentwicklung davon wohl nicht unberĂŒhrt bleiben wird, dĂŒrfte die
Wohnkostenbelastung fĂŒr breitere Schichten der Bevölkerung an Dringlichkeit
gewinnen.

Eine wissenschaftliche
Studie
zeigt deutlich, wie stark seit den Neunzigerjahren die Zunahme der Wohnkosten zum
Anstieg der Ungleichheit im Lebensstandard beigetragen
hat. Die aktuellsten Daten der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe aus dem
Jahr 2013 zeigen, dass fĂŒr Haushalte, die zu den 20
Prozent mit den geringsten Einkommen zĂ€hlen – dem sogenannten ersten Quintil –, die Wohnkosten zwischen 1993 und 2013 um mehr
als ein Drittel gestiegen sind. FĂŒr Menschen im zweiten Quintil haben die
Wohnkosten um ein Viertel zugelegt. 

Steigende Wohnkosten bedeuten weniger Geld fĂŒr Konsum

Interessant ist, dass die Ausgaben fĂŒr Wohnen
der oberen 20 Prozent in diesem Zeitraum sogar um knapp 10 Prozent gefallen
sind. Dies liegt vor allem daran, dass in diesen Einkommensschichten das
Wohneigentum weit verbreitet ist: Niedrige Zinsen und in den Nullerjahren
gĂŒnstige Immobilienpreise haben die Kosten sinken lassen.

NatĂŒrlich
haben sich auch die Einkommen in diesem Zeitraum verÀndert. Allerdings sind die
verfĂŒgbaren Einkommen fĂŒr die 40 Prozent mit den geringsten Einkommen zwischen
1993 und 2013 gefallen. Zwar hat seither die EinfĂŒhrung des Mindestlohns und die
gute Lage am Arbeitsmarkt auch bei Geringverdienenden vielfach deutliche
EinkommenszuwÀchse ermöglicht. Gleichzeitig sind jedoch auch die Mieten
besonders stark gestiegen – gerade in den Ballungszentren in der Regel deutlich
stÀrker als die Einkommen.

Dies
bedeutet, dass, wÀhrend im Jahr 1993 die Àrmsten 20 Prozent der Deutschen 27 Prozent
ihres verfĂŒgbaren Einkommens fĂŒr Wohnen ausgaben, es zwanzig Jahre spĂ€ter schon
39 Prozent waren. Auch fĂŒr das zweite Quintil stiegen die Wohnkosten deutlich,
von 20 auf 25 Prozent des Einkommens in diesem Zeitraum. FĂŒr die
einkommensstÀrksten 20 Prozent ist dieser Anteil von 16 auf 14 Prozent
gefallen.

Da die
Arbeitseinkommen und Löhne der unteren 40 Prozent seit den Neunzigerjahren nicht
mit dem Anstieg der Wohnkosten mithalten konnten, sank der Anteil der sonstigen
Konsumausgaben (ohne Wohnkosten) der einkommensschwÀchsten 20 Prozent der
Deutschen von 72 Prozent im Jahr 1993 auf 63 Prozent im Jahr 2013.



Quelle

Weiterlesen

Trending

//onemboaran.com/afu.php?zoneid=2954224
Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Das ist fĂŒr uns wichtig, denn unser Angebot finanziert sich ĂŒber Werbung. Die Nutzung der Seite gilt als Zustimmung zur Cookie-Nutzung.
Accept