Connect with us

Panorama

📢 KLARTEXT || Demokratie?? Demokratur?? Mehrheitsdiktatur??

Published

on



▬ Freiwilliger Support! ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

►PAYPAL:
https://paypal.me/thedeframingchannel

►BITCOIN:
bc1qjsldszpp5d7sek0e247f93y2vefzm4mp28f75j5v6s0wy2g9ypyqhvdnrn?time=1636471506&exp=86400

►MERCH:
https://shop.spreadshirt.de/the-deframing-channel
https://the-deframing-channel.creator-spring.com/

►PATREON:
https://www.patreon.com/thedeframingchannel

►SPENDEN:

Kontoinhaber: Spaceboy Dream Lab
IBAN: DE15 3706 2600 2803 7540 15
Verwendungszweck: freiwilliger Support

▬ Disclaimer ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

Bitte informiert euch ausschließlich über die institutionalisierten Medienhäuser zum Thema Impfsicherheit. Wichtige und richtige Informationen gibt es z.B. bei

Paul-Ehrlich-Institut:
https://www.pei.de/DE/home/home-node.html

STIKO:
https://www.rki.de/DE/Content/Kommissionen/STIKO/stiko_node.html

WHO (Weltgesundheitsorganisation)
https://www.who.int

Bleibt gesund! Tragt Maske und haltet Abstand!

▬ Wo findet ihr uns? ▬▬▬▬▬▬▬▬▬

►TELEGRAM:
https://t.me/thedeframingchannel​

►TWITCH:
https://www.twitch.tv/thedeframingchannel

►TWITCH:
https://www.twitch.tv/contentkanonetv

►DISCORD:
https://discord.gg/cY9jVte3YV

▬ Weiterführende Links ▬▬▬▬▬▬▬

►ALLMANN auf Spotify

►Bermooda auf YouTube
https://youtube.com/user/SmokeyDF

►Bermooda auf Spotify

#wirlassenunsnichterpressen #denkeselbst #ichmachdanichtmit #allesaufdentisch #geimpft #ungeimpft

Quelle

Continue Reading
Advertisement
22 Comments

22 Comments

  1. SILENCE Studio

    November 24, 2021 at 2:29 am

    neurophysiologischer Aspekt: wenn Menschen lange Zeit unter Bedrohung stehen (wie die Presse es uns seit fast 2 Jahren suggeriert), laufen die Denkprozesse nicht über den hinter der Stirn gelegenen Vorderhirnlappen (wo differenziertes, lösungsorientiertes, fein-getuntes Denken stattfinden kann), sondern über's Stammhirn. Das ist der älteste, nur auf Überleben eingestellt Hirnbereich. DA finden nur ANGRIFF, FLUCHT oder ERSTARRUNG statt. Und da stehen wir nun… deswegen sind viele Menschen, die nicht reagieren bzw. passiv zuschauen in der Erstarrung, manche sind im Fluchtmodus und manche im Angriffsmodus… Von daher ist Aufklärung so wichtig wie damals im Mittelalter 😉

  2. Chris Hauke

    November 24, 2021 at 2:55 am

    Das mit Mehrheit bzw. Minderheit ist nicht so eindeutig wie man uns weismachen will . Sehr viele Impfnachweise sind gefälscht .Und viele Ärzte spritzen eben doch nur die berühmte Salzlösung . Und keiner kann mir einreden , daß die Politverbrecher sich den echten Dreck geben .

  3. Tamas Szabo

    November 24, 2021 at 3:31 am

    Ich habe schon vor Monaten aufgehört eine brave Bürger zu sein. Es gibt aber ein Problem, die Mehrheit wird sich auch 10 mal impfen lassen. Es wird düster ganz düster, und ja es ist nur der Anfang. Was machen wir dann? Plan B und abhauen, ich sehe keine andere Möglichkeit.

  4. skynetsworld

    November 24, 2021 at 3:37 am

    Die Tyrannisierung der Ungeimpften

  5. Frank Kollogé

    November 24, 2021 at 5:19 am

    Wir sehen doch, dass eine Minderheit bestimmt, was für die Mehrheit angeblich das Beste ist. Wir sehen aber, das Demokratie und Angst nicht gut zusammen funktionieren. Nicht nur in Deutschland, sondern überall ist das so.

  6. Mrs Mömpf

    November 24, 2021 at 6:42 am

    Lest Offenbarung 13, 16-18…

  7. Traum: Kein Hungern mehr auf Erden!

    November 24, 2021 at 8:35 am

    Standhaft bleiben, Rückgrat zeigen.
    Habt keine Angst, auch wenn die aktuelle Situation leider beängstigend ist, denn das ist es, wie die da oben letztlich regieren: mit purer Angstmache! Leider.
    Daher bitte kein Pessimismus und keine Angst verbreiten, sondern soweit es geht positiv bleiben, weiterhin sich selber und dann die Mitmenschen, mit denen man auch anständig reden und kommunizieren kann, aufklären und niemals die Hoffnung aufgeben.
    Dazu rate und empfehle ich persönlich auch, sofern es einem Menschen auch passen sollte, zu der Allmächtigen Macht zu beten und auch für die (wenigen) guten Dinge immer dankbar zu sein, was nicht selbstverständlich ist, denn es hätte auch schlimmer kommen können.
    Die Allmächtige Macht schütze und segne uns, das Volk. Amen

  8. Nicht von Bedeutung

    November 24, 2021 at 8:47 am

    Ähhh… Du trägst eine Krawatte… Das kann keine Klartext-Sendung sein, das muss eine Chefsache sein. 😀

  9. ja man

    November 24, 2021 at 8:49 am

    Wer glaubt mit dem Ende des Nazireichs sei hier die Demokratie eingezogen und alles Böse sei eliminiert worden, der ist tatsächlich etwas minderbemittelt, was die kognitiven Fähigkeiten angeht.
    Lest mal von Arno Gruen "Der Wahnsinn der Normalität ", dann wisst ihr warum hier nichts geht. Und es wird auch in Zukunft nichts gehen. Geschichte wiederholt sich permanent, weil der Mensch kaum in der Lage ist in sich selbst zu schauen und somit etwas grundsätzliches zu verändern. Wir fahren gesellschaftlich voll vor die Wand….

  10. option84

    November 24, 2021 at 10:03 am

    Wer jetzt sagt, dass Hygiene-Zentren (HZ) – aufgebaut werden, der ist böswillig. Wie der sächsische Ministerpräsident vor wenigen Monaten schon sagte, dass die Planung einer Impflicht eine böswillige Unterstellung ist.

  11. Headspeach2020 Zrgh

    November 24, 2021 at 10:46 am

    Ich gebe keiner Regierung und auch keinen Multi Milliarden Pharmaunternehmen dieses schönen Planeten das Recht/ die Erlaubnis, mich als Probanden ihres globalen Impfstoffexperimentes zu mißbrauchen!

  12. Thomas Dungl

    November 24, 2021 at 10:57 am

    Habe es mir gestern angehört, gefällt mir sehr gut. Da ua. eine sehr Bedenkens werte Verbindung zwischen Familie und Staat hergestellt wird. Und es wird sehr eindringlich vor potentiell theoretischen Gefahren wieder kehrender faschistoider, oder post – stalinistischer Tendenzen gewarnt.
    Aller besten Dank, und bitte WEITER so !!!

  13. Tristan- Tiln

    November 24, 2021 at 11:34 am

    Natürlich können Sie mir alles wegnehmen was ich mir die letzten Jahrzehnte aufgebaut habe und womit ich mir mein Alter finanzieren wollte. Als ich noch nichts zu verlieren hatte, konnte ich auch mehr riskieren. Man wird nicht jünger und kann nicht jederzeit einfach neu anfangen. Und Harz4 ist auch keine Hängematte für selbststandig denkende Menschen.

  14. Björn Keit

    November 24, 2021 at 12:16 pm

    Ich bin absolut bei dir

  15. Plangro

    November 24, 2021 at 6:38 pm

    Ich glaube Dir fehlen Menschen die Du an diesem Scheiss verloren hast.

    Gott bewahre, ich wünsche Dir das nicht. Aber denk Dich mal in diese Menschen ein, die jemanden verloren haben weil sie entweder nicht geimpft werden durften oder die, die geimpft wurden und trotzdem anfällig genug waren um trotzdem daran zu krepieren.

    Ohne scheiss, was hat eine Siegermacht damit zu tun das Menschen sterben die noch leben könnten wenn sie geimpft gewesen wären!?

    Zeigt mir das ich falsch liege. Aber was hindert euch daran eure Mitmenschen zu schützen?

  16. Marco Bennotti

    November 24, 2021 at 8:43 pm

    Ein Fest für mich, dass es Dich gibt! DANKE DIR, ich kann Deine Worte ausnahmslos unterschreiben, und jetzt komm Mal spielen 😉

  17. bianca d. stein

    November 24, 2021 at 9:08 pm

    Die Diktatur der Angepassten –> https://www.youtube.com/watch?v=H-pcNScMpak
    Dank dir für deine Gedanken!
    Ach ja, zu um min 29:00 rum und danach: In die Eigenverantwortung gehen. Ich hab schon vor so acht Jahren mal gesagt: Wenn uns was umbringt, dann die Bequemlichkeit. Ditch your Smartphone, get a dumb one; ditch your navi, buy paper maps… macht ne liste, wo ihr mehr Eigenverantwortung haben wollt (sollte nicht zu lang sein; 200 Ziele ist kein Ziel), und dann macht Prios! und dann im eigenen Tempo abarbeiten. Dauert Jahre, funktioniert aber stetig und gut.
    Frieden. Liebe. Mitte.

  18. Fanal

    November 24, 2021 at 9:40 pm

    alle 153 Kommentare gelesen. Ich mag euch alle!

  19. Stefan Dit

    November 24, 2021 at 10:08 pm

    Liebe an den jungen Mann

  20. Lilith Morningstar

    November 25, 2021 at 5:14 am

    Jeder braucht mal eine Pause Dankeschön

  21. trau mich

    November 25, 2021 at 6:22 am

    Danke ❤

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Panorama

Bundestag, Steinmeier, Merkel: So läuft die Kanzlerwahl von Scholz

Published

on




Bundestag, Steinmeier, Merkel

So läuft die Kanzlerwahl von Scholz

Das erste Mal seit 2005 stellt die SPD wieder den Bundeskanzler: Am Vormittag wollen die Ampelparteien Olaf Scholz zum neuen Regierungschef wählen. Auch seine Ministerinnen und Minister übernehmen im Laufe des Tages ihre Ämter.

Deutschlands erste Ampel-Koalition im Bund geht an den Start: SPD, Grüne und FDP wollen den Sozialdemokraten Olaf Scholz am Vormittag im Bundestag zum neunten Kanzler der Bundesrepublik Deutschland wählen. Er muss bei der Abstimmung mindestens 369 Stimmen erhalten – die drei Ampel-Parteien kommen zusammen auf 416 Mandate. Nach Vorgabe des Grundgesetzes findet die Abstimmung ohne vorherige Debatte statt.

Der 63-Jährige wäre der vierte SPD-Kanzler nach Willy Brandt, Helmut Schmidt und Gerhard Schröder. Die CDU stellte bislang die vier Kanzler Konrad Adenauer, Ludwig Erhard, Kurt Georg Kiesinger und Helmut Kohl sowie in den vergangenen 16 Jahren Kanzlerin Angela Merkel.

Übergabe des Kanzleramtes am Nachmittag

Nach der Abstimmung im Bundestag wird Scholz gegen 10.15 Uhr von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Ernennungsurkunde ausgehändigt. Damit geht die Regierungsgewalt auf den neuen Kanzler über. Um 12.00 Uhr wird Scholz im Bundestag von Bundestagspräsidentin Bärbel Bas vereidigt. Auf Vorschlag von Scholz ernennt Steinmeier anschließend die Bundesminister und -ministerinnen.

Am Nachmittag übergibt schließlich die bisherige Bundeskanzlerin Angela Merkel das Bundeskanzleramt an ihren Nachfolger. Auch die meisten neuen Ministerinnen und Minister werden im Laufe des Nachmittags zur Amtsübergabe an ihren Dienstsitzen empfangen.

7x SPD, 5x Grün, 4x FDP

Die SPD hatte die Bundestagswahl am 26. September gewonnen und war nach einer Aufholjagd mit 25,7 Prozent stärkste Kraft vor der CDU/CSU (24,1 Prozent) geworden. Rein rechnerisch hätte die Union mit diesem Ergebnis auch ein Jamaika-Bündnis mit Grünen und FDP anführen können. Die zwei kleineren Parteien entschieden sich jedoch für Koalitionsverhandlungen mit der SPD.

In der neuen Regierung stellt die SPD sieben Ministerinnen und Minister: Wolfgang Schmidt (Kanzleramtschef), Karl Lauterbach (Gesundheit), Hubertus Heil (Arbeit und Soziales), Nancy Faeser (Innen), Christine Lambrecht (Verteidigung), Klara Geywitz (Bau) und Svenja Schulze (Entwicklung).

Für die Grünen ziehen Annalena Baerbock (Außen), Robert Habeck (Wirtschaft und Klimaschutz), Anne Spiegel (Familie), Steffi Lemke (Umwelt) und Cem Özdemir (Agrar) ins Kabinett ein. Habeck ist auch Vizekanzler. Die Kabinettsmitglieder der FDP sind Christian Lindner (Finanzen), Volker Wissing (Verkehr), Marco Buschmann (Justiz) und Bettina Stark-Watzinger (Bildung).



Quelle

Continue Reading

Panorama

Straftaten aufgedeckt: Die Schweiz macht deutschem Anwalt den Prozess

Published

on




Straftaten aufgedeckt

Die Schweiz macht deutschem Anwalt den Prozess

Mit Steuerhinterziehung gehen Deutschland und die Schweiz völlig anders um. Das bekommt ein deutscher Anwalt zu spüren. Die Schweizer Staatsanwaltschaft will ihn ins Gefängnis stecken.

In Deutschland wird der Stuttgarter Anwalt Eckart Seith als Aufklärer in einem der größten Steuerbetrugsskandale mit sogenannten Cum-Ex-Geschäften gefeiert. In der Schweiz wird er wegen Wirtschaftsspionage verfolgt. Weil sich Seith interne Dokumente der in Cum-Ex-Geschäfte verwickelten Schweizer Bank J. Safra Sarasin besorgte und an deutsche Ermittler weitergab, wird ihm “wirtschaftlicher Nachrichtendienst” vorgeworfen. Ab heute wird Seith in einem Berufungsverfahren vor dem Obergericht in Zürich der Prozess gemacht. Ihm droht eine mehrjährige Haftstrafe.

Seith wurde 2019 zwar vom Vorwurf der Wirtschaftsspionage freigesprochen, das Gericht verurteilte ihn aber wegen eines Randaspekts zu einer Geldstrafe auf Bewährung. Sowohl die Staatsanwaltschaft als auch Seith gingen in Berufung, sodass das Verfahren jetzt neu aufgerollt wird.

“Wir sind mit einem der größten Wirtschaftsverbrechen der europäischen Nachkriegszeit konfrontiert”, sagt Seith der dpa. “Und die Schweizer Justiz bekämpft die Aufklärung mit der ganzen Härte ihres Strafrechts. Da läuft etwas schief.” Die Zürcher Staatsanwaltschaft habe sich “zum Patron der organisierten Kriminalität” gemacht. Seith hatte mit den Sarasin-Dokumenten bei einem Prozess in Ulm für einen Klienten, der mit Cum-Ex-Geschäften viel Geld verlor, erfolgreich Schadenersatz erstritten.

Deutschland und die Schweiz liegen seit langem in der Frage über Kreuz, welche Ermittlungsmethoden zur Aufdeckung von Steuerdelikten erlaubt sind. Vor rund 15 Jahren sorgte der Ankauf von Steuer-CDs mit Kundendaten, die Schwarzgeldkonten von Deutschen in der Schweiz belegten, für schwere diplomatische Verstimmungen. Unter anderem klagte die Schweiz deutsche Steuerfahnder an. In Deutschland wurde später ein Schweizer wegen Spionage bei Steuerbehörden festgenommen. Für die Bundesrepublik war der Ankauf der CDs ein Beitrag zur Aufklärung von Straftaten, für die Schweiz Wirtschaftsspionage. Bis heute stößt dort ein Ausspruch des damaligen Bundesfinanzministers Peer Steinbrück auf Empörung. Er drohte 2009, “die Kavallerie” ausreiten zu lassen, weil die Schweiz ein gewünschtes Steuerabkommen nicht wollte.

“Muss jeder gewusst haben”

Worum geht es beim Cum-Ex-Skandal? Mehrere Banken prellten die deutschen und andere europäische Steuerbehörden seit Beginn des Jahrtausends mit dubiosen Aktienverschiebungen um Milliardenbeträge. Sie verkauften Finanzprodukte mit dem Versprechen von Traumrenditen. Die Banken schoben rund um den Dividendentag Aktien mit (“cum”) und ohne (“ex”) Ausschüttungsanspruch hin und her. Am Ende war dem Fiskus nicht klar, wem sie gehörten. Die Folge: Nur einmal gezahlte Kapitalertragsteuern wurden mehrfach erstattet. Für Wirtschaftsprofessor Christoph Spengel von der Universität Mannheim handelte es sich dabei nicht um ein Steuerschlupfloch. “Das muss jeder gewusst haben, dass das nicht sein kann”, sagte er dem Schweizer Sender SRF.

Deutsche Gerichte sind seit Jahren mit den Geschäften beschäftigt. Im Juli stellte der Bundesgerichtshof in einem wegweisenden Urteil fest, dass sie als Steuerhinterziehung zu bewerten und damit strafbar sind. Unter anderem wurden in Bonn schon zwei Ex-Börsenhändler wegen Steuerhinterziehung beziehungsweise Beihilfe zu Haftstrafen auf Bewährung verurteilt. Weitere Prozesse laufen.

In der Schweiz wird dagegen weder gegen die Bank Sarasin noch andere Banken ermittelt. In dem Prozess erster Instanz gegen Seith wurde das Institut von der Anklage als Spionageopfer dargestellt. Die Bank äußert sich nicht, ist aber auch nicht an dem Verfahren beteiligt. “Wenn man ganze Lügengebäude auftischt und den Fiskus dazu bringt, Rückerstattungen zu machen, wenn man gar keinen Anspruch hat, ist das auch aus Schweizer Sicht strafbar”, sagte der Anwalt und Experte für Finanzmarktregulierung, Alex Geissbühler, dem SRF.

Ein weiterer Cum-Ex-Fall beschäftigt deutsche und Schweizer Gerichte. Dabei geht es um den deutschen Anwalt Hanno Berger, der vor Jahren in die Schweiz ging und als Schlüsselfigur in dem Skandal gilt. Deutsche Gerichte wollen ihm den Prozess machen. Berger sitzt in Auslieferungshaft, wehrt sich aber gegen die Überstellung nach Deutschland. Sein Argument, die ihm in Deutschland vorgeworfenen Taten seien in der Schweiz nicht strafbar gewesen, hat das Bundesstrafgericht schon verworfen. Das Verfahren läuft aber noch.



Quelle

Continue Reading

Panorama

Jahresendspurt fürs Finanzamt: Acht Tipps zum Steuern sparen

Published

on



Jahresendspurt fürs Finanzamt

Acht Tipps zum Steuern sparen

Es lohnt sich, in den letzten Wochen des Jahres noch einige Maßnahmen zu treffen, die bei den Zahlungen an den Fiskus entlasten. So lässt sich bares Geld sparen.

Dieses Jahr gibt es vor allem auch wieder durch Corona und die entsprechenden Folgen zusätzliche Möglichkeiten, in den letzten Wochen des Jahres die Zahlungen ans Finanzamt zu reduzieren. Das geht mit den folgenden Tipps.

1. Corona-Bonus

Steuerexperte Michael Bormann

Eine der wenigen positiven Nebenwirkungen von Covid-19 ist, dass es auch 2022 die Möglichkeit eines Corona-Bonus gibt. Zahlungen vom Arbeitgeber von bis zu 1500 Euro sind steuerfrei. Das Geld muss aber unabhängig vom Weihnachtsgeld oder Jahresbonus gezahlt werden. Die Möglichkeit dieser steuerfreien Zahlung des Arbeitgebers besteht jedoch nur bis Ende März des kommenden Jahres. Der Corona-Bonus soll die Mitarbeiter für die zusätzlichen Belastungen durch Covid-19 honorieren und kann auch in mehreren Tranchen gezahlt werden. Falls in diesem Jahr bislang noch kein Corona-Bonus gezahlt wurde, könnte sich ein Gespräch mit dem Chef lohnen.

2. Werbungskosten

In der Steuererklärung wird automatisch der sogenannte Arbeitnehmerpauschbetrag in Höhe von 1000 Euro berücksichtigt. Bis zu dieser Höhe sind beruflich verursachte Ausgaben steuerfrei, unabhängig davon, ob sie tatsächlich getätigt wurden oder nicht. Bei Steuerzahlern, deren Ausgaben in diesem Jahr schon nah an dieser Marke dran sind, lohnt es sich, noch schnell beispielsweise ein neues Laptop oder Büromaterialien anzuschaffen und damit die Werbungskosten über die Marke von 1000 Euro zu hieven. Eine andere Möglichkeit stellen die Kosten für eine Weiterbildung dar. Die Beträge, die den Pauschbetrag von 1000 Euro übersteigen, können dann für dieses Jahr noch steuerlich geltend gemacht werden.

Einzelne Ausgaben bis zu einem Nettobetrag von 952 Euro können dann noch für dieses Jahr vollständig von der Steuer abgesetzt werden. Höhere Beträge müssen dagegen über mehrere Jahre verteilt, sprich abgeschrieben werden. Eine Ausnahme gilt für IT-Ausgaben wie Laptops oder Software. Sie sind sofort voll abzugsfähig.

3. Homeoffice

Für jeden Tag, den Arbeitnehmer coronabedingt von zuhause aus gearbeitet haben, können fünf Euro zusätzlich als Werbungskosten angesetzt und damit vor dem Zugriff durch den Fiskus verschont werden. Es gilt allerdings eine jährliche Obergrenze von 600 Euro. Und die gesamten Werbungskosten müssen wie erwähnt den jährlichen Pauschbetrag von 1000 Euro übersteigen, damit sich das Arbeiten zuhause steuerlich bemerkbar macht. Die Homeoffice-Regel gilt übrigens auch im kommenden Jahr.

4. Arbeitszimmer

Bei einem Arbeitszimmer sind pro Jahr bis zu 1250 Euro pro Jahr von der Steuer absetzbar. Dazu zählen anteilige Wohnungsmieten oder Abschreibungen, Strom Heizung und Wasser sowie Kosten für die Einrichtung, also der Kauf eines Schreibtisches oder eines Bürostuhls. Das Finanzamt erkennt ein Arbeitszimmer jedoch nur dann an, wenn es den Mittelpunkt der Arbeit des Beschäftigten darstellt. Und es muss klar als Arbeitszimmer erkennbar sein. So darf sich dort beispielsweise kein Sofa oder Bett befinden. Die Arbeitsecke im Schlafzimmer oder in der Küche erkennt der Fiskus nicht an.

5. Betreuungskosten

Generell gilt, dass Eltern bis zu 6000 Euro an Betreuungskosten pro Jahr beim Finanzamt geltend machen können – und zwar pro Kind bis 14 Jahre. Zwei Drittel dieser Kosten, also 4000 Euro, können vom zu versteuernden Einkommen abgezogen werden. Das ist aber noch nicht alles.

Der Arbeitgeber darf seine Mitarbeiter zusätzlich mit 600 Euro unterstützen, die nicht versteuert werden müssen. Voraussetzung ist wiederum, dass die Kinder nicht älter als 14 Jahre alt sind. Diese steuerfreie Zahlung erkennt das Finanzamt auch dann an, wenn nicht Kinder, sondern pflegebedürftige Menschen betreut werden. Dabei muss es sich um eine “außergewöhnliche Situation” handeln, wovon man angesichts der Virus-Pandemie wohl auch in diesem Jahr ausgehen kann. Außerdem müssen die Kosten auch nachgewiesen werden. Das geht am besten mit einer Rechnung und einer Banküberweisung.

6. Handwerkerkosten

Zu den Klassikern unter der Steuerspar-Tipps zählen sicherlich die Kosten für Handwerker. Der Fiskus erkennt hier Zahlungen von bis zu 6000 Euro pro Jahr an. Von diesen können 20 Prozent, also 1200 Euro, von der Steuer abgezogen werden. Das gilt allerdings nicht für Material-, sondern nur für Arbeits- und Fahrtkosten sowie für Maschinenmieten. Diese sollten aus der Rechnung eindeutig hervorgehen. Schätzungen erkannt das Finanzamt nicht an. Außerdem müssen die entsprechenden Rechnungen per Banküberweisung oder EC-Karten-Zahlung erfolgen.

Der Clou ist, dass es egal ist, wann die entsprechenden Arbeiten ausgeführt werden. Entscheidend ist vielmehr, wann die Rechnung gestellt und beglichen wurde. Es ist also möglich, noch in den letzten Wochen bis Silvester Handwerkerarbeiten beispielsweise für das Frühjahr 2022 zu vereinbaren und eine Abschlags-Rechnung noch in diesem Jahr steuerlich zu nutzen. Steuerzahler sollten also überprüfen, ob sie die Obergrenze von 6000 Euro schon ausgeschöpft haben. Falls nicht, wäre eine Rechnung für anstehende Arbeiten steuerlich nutzbar.

7. Haushaltsnahe Dienstleistungen

Nach demselben Prinzip behandelt das Finanzamt Dienstleistungen, die im oder zumindest in der Nähe des Haushalts ausgeübt werden. Dazu zählen beispielsweise Reinigungs- und ambulante Pflegearbeiten, Gärtner oder der Winterdienst. Hier können in Summe pro Jahr sogar 20 Prozent von insgesamt 20.000 Euro beim Finanzamt geltend gemacht werden. Die entsprechende Steuerersparnis beläuft sich somit auf maximal 4000 Euro. Auch hier ist auf eine Banküberweisung oder Zahlung mit EC-Karte zu achten.

8. Spenden

Gutes tun und Steuern sparen – mit Spenden an gemeinnützige Organisationen geht das. Bis zu einem Betrag von 200 Euro reicht dem Finanzamt ein Kontobeleg. Bei höheren Beträgen muss es eine Spendenquittung geben, die dem Finanzamt auf dessen Verlangen vorgelegt werden muss. Der Fiskus betrachtet Spenden als Sonderausgaben. Sie können bis zu einer Höhe von 20 Prozent des jährlichen Einkommens von der Steuer abgesetzt werden.

Dr. Michael Bormann ist Steuerexperte und seit 1992 Gründungspartner der Sozietät bdp Bormann Demant & Partner bdp-team.de. Schwerpunkte seiner Tätigkeiten sind neben Steuern die Bereiche Finanzierungsberatung sowie das Sanierungs- und Krisenmanagement bei mittelständischen Firmen.



Quelle

Continue Reading

Trending

We use cookies in order to give you the best possible experience on our website. By continuing to use this site, you agree to our use of cookies.
Accept