verbinde dich mit uns: uacentr@gmail.com

Unterhaltung

Kevin Hart: Wegen Sex-Tape auf 60 Millionen Dollar verklagt – Leute

Avatar

Veröffentlicht

auf


Üble Zeiten für US-Schauspieler Kevin Hart (40)!

Zwei Wochen nach seinem schweren Autounfall fordert seine Ex-Affäre nun satte 60 Millionen Dollar (rund 55 Millionen Euro) von ihm. Wegen eines Sex-Tapes.

Bei der Dame handelt es sich um Model Montia Sabbag (28), die dem vorwirft, 2017 von ihm beim gemeinsamen Sex gefilmt worden zu sein.

Tatsächlich hatte Hart schon vor zwei Jahren die Liason mit der Frau öffentlich gestanden, allerdings auch betont, dass eine namentlich nicht genannte Person versuche, ihn mit dem außerehelichen Sex-Tape zu erpressen um finanziellen Gewinn daraus zu schlagen.


Vor zwei Jahren erklärte Montia Sabbag (r.) mit ihrer Anwältin Lisa Bloom noch, keine finanzielle Entschädigung von dem Schauspieler zu erwartenFoto: Getty Images Entertainment/Getty Images

Sabbag, die den dreifachen Familienvater jetzt auf die Millionensumme verklagt, hatte 2017 noch erklärt, sie wolle „keinen einzigen Cent“ von Hart, da auch er „Opfer“ der Geschichte sei.

Doch nun die Kehrtwende: Gemeinsam mit ihren Anwälten beharrt die junge Frau darauf, dass der Schauspieler nicht nur von dem Video gewusst habe. Sondern Hart soll den Sex-Film gemeinsam mit seinem Freund J.T. Jackson geplant haben, um so seine Comedy-Tour, die wenige Monate später starten sollte, zu bewerben.


Vor wenigen Wochen erst war der Schauspieler mit seinem Oldtimer verunglückt, zog sich Rückenverletzungen zu
Vor wenigen Wochen erst war der Schauspieler mit seinem Oldtimer verunglückt, zog sich Rückenverletzungen zuFoto: kevinhart4real/Instagram

Pikantes Sex-Filmchen als Promo? Vor Gericht werfen Sabbags Anwälte dem Hollywoodstar deshalb jetzt „fahrlässige Erzeugung emotionaler Bedrängnis“ und „Verletzung der Privatsphäre“ vor.

Noch vor einiger Zeit hatte Sabbag in einem Interview mit „DailyMailTV“ erklärt: „Wir sind innerhalb von drei Tagen vielleicht drei Mal miteinander intim geworden. Es hat Spaß gemacht. Wir haben uns gut verstanden und hatten sofort eine Verbindung zueinander.“

Mit Gutscheinen online sparen

Ein Service von


Webgears

Von Harts Ehefrau Eniko Parrish (33), die zu dem Zeitpunkt mit seinem Kind im sechsten Monat schwanger war, will Sabbag nichts gewusst haben.

In einem Entschuldigungs-Clip beichtete Hart 2017 seine Affäre öffentlich: „Ich bin gerade an einem Punkt in meinem Leben, an dem ich zur Zielscheibe geworden bin“, so der Schauspieler.

„Deshalb muss ich jetzt ein paar kluge Entscheidungen treffen. Es gibt keine Entschuldigung dafür, und ich muss mich bessern. Aber ich werde es nicht zulassen, dass sich jemand an meinen Fehlern bereichert. Ich stehe lieber dazu.“

Übrigens: Wie „TMZ“ berichtet, will Hart, der sich gerade von seinem Horror-Unfall erholt, keinen Cent der geforderten 60 Millionen Dollar zahlen …


Während der Affäre war Harts Frau Eniko Parrish hochschwanger
Während der Affäre war Harts Frau Eniko Parrish hochschwangerFoto: API





Quelle

Unterhaltung

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Philippa Strache | ZEIT ONLINE

Avatar

Veröffentlicht

auf

von


Die Staatsanwaltschaft Wien ermittelt im Rahmen der Spesenaffäre der FPÖ nun auch gegen Philippa Strache. Das teilte die Behörde mit. Gegen ihren Mann, den ehemaligen Chef der rechtspopulistischen Partei, Heinz-Christian Strache, laufen bereits seit Ende September Untersuchungen wegen Untreueverdachts. Strache, seine frühere Büroleiterin und sein ehemaliger Leibwächter bei der Partei sollen unzulässige Rechnungen eingereicht und so das Parteivermögen für private Zwecke genutzt haben.

Sowohl Heinz-Christian als auch Philippa Strache weisen die Vorwürfe von sich. Sie wurden bisher nicht vernommen.

Ibiza-Video führte zur vorgezogenen Wahl

Die Vorwürfe wurden wenige Tage vor der Nationalratswahl am 29. September bekannt und dürften mitverantwortlich für das schlechte Abschneiden der FPÖ gewesen sein. Die Rechtspopulisten erhielten 16,2 Prozent der Stimmen, ein Rückgang um fast zehn Prozentpunkte. Auslöser der vorzeitigen Wahl war das „Ibiza-Video“, in dem Strache einer angeblichen russischen Oligarchin Staatsaufträge für Parteispenden in Aussicht zu stellen scheint. An der Affäre war die ÖVP-FPÖ-Koalition im Mai zerbrochen.

Trotz des schlechten FPÖ-Ergebnisses und des Unmuts in der Partei konnte Philippa Strache ein Parlamentsmandat erringen. Sie stand auf einem vorderen Listenplatz der Wiener FPÖ. Ob sie das Mandat auch annimmt, ließ sie offen. Ihr Mann hatte mitgeteilt, keine politischen Ämter anzustreben. Seine Parteimitgliedschaft wurde suspendiert. Für den Fall, dass sich die Vorwürfe in der Spesenaffäre bestätigen, drohte ihm die Parteispitze mit Ausschluss.



Quelle

Weiterlesen

Unterhaltung

Gehörlose können dank High-Tech-Jacke Musik nun fühlen

Avatar

Veröffentlicht

auf

von

Die gehörlosen Zwillingsschwestern Hermon und Heroda Berhane sind tanzend in London unterwegs. Und obwohl sie die Musik ja nicht hören können, gibt es nun auch für sie eine Möglichkeit, sich auf der Tanzfläche in einem Nachtclub nicht ausgegrenzt zu fühlen. Entwickelt wurde die sogenannte Sound-Shirt-Jacke über mehrere Jahre von der Firma CuteCircuit. Francesca Rosella ist Mitbegründerin und Kreativ-Chefin des Unternehmens in London: „Im Inneren des Shirts, das übrigens komplett aus Textil ist, gibt keine Drähte und wir verwenden nur intelligente Stoffe. Wir haben eine Kombination aus Mikroelektronik, die sehr dünn und flexibel ist. Und all diese kleinen elektronischen Motoren sind mit diesem leitfähigen Stoffen verbunden, so dass das Kleidungsstück weich und dehnbar ist.“ Eine Software übersetzt dann den Sound in spürbare Impulse. Auf diese Weise können also zum Beispiel Geigen an den Armen und Trommeln auf dem Rücken gefühlt werden. Die Zwillingsschwestern sind begeistert: „Es ist fast so, als würde man die Tiefe der Musik spüren. Wir fühlen sie und können uns mit ihr bewegen. Es ist ein Gefühl, das wirklich anders ist.“ Allerdings müssen die Musikveranstalter mitspielen. Denn an den jeweiligen Orten müssen Mikrofone aufgestellt werden, die die Töne an einen Computer senden, der dann das Signal weiter an das spezielle Kleidungsstück schickt. Und der Preis liegt zwar zurzeit noch bei mindestens 3.000 Pfund pro Sound-Shirt, umgerechnet sind das etwa 3.400 Euro. Allerdings sagen manche Leute bereits jetzt, dass diese Erfahrung geradezu unbezahlbar ist.



Quelle

Weiterlesen

Unterhaltung

Alphonso Williams: So schlecht geht es der Familie nach seinem Tod wirklich *** BILDplus Inhalt *** – Leute

Avatar

Veröffentlicht

auf

von


Nach Tod von Alphonso Williams

Warum seine Familie kein Geld für die Beerdigung hat



Samstag starb Alphonso Williams im Alter von 57 Jahren an den Folgen von Prostatakrebs.

Freunde, Fans und seine Familie trauern seitdem um den großen Sänger.

Die Familie zu BILD: „Wir wünschen uns einen strahlenden Abschied – nichts anderes hat er verdient.“

Doch für eine Beerdigung fehlt das Geld.

Lesen Sie mit BILDplus, wie die Familie finanziell so in Nöten geraten ist.





Quelle

Weiterlesen

Trending

We use cookies in order to give you the best possible experience on our website. By continuing to use this site, you agree to our use of cookies.
Accept