Connect with us

Politik

Hochwasser-Katastrophe in Deutschland – Wurde ausreichend gewarnt? I ZDF spezial

Veröffentlicht

on



Wurde die Bevölkerung in den betroffenen Gebieten über die bevorstehende Wetterlage ausreichend gewarnt? Moderator Andreas Klinner im Gespräch mit Roger Lewentz (SPD), Innenminister von Rheinland-Pfalz, und mit dem ehemaligen Präsidenten des THW, Albrecht Broemme.

Wer die Opfer der Hochwasser-Katastrophe unterstützen möchte, kann auch das ZDF-Spendenkonto nutzen:

Stichwort: ZDF Hochwasser Deutschland
IBAN: DE65 100 400 600 100 400 600
Internet: spenden.zdf.de
ZDFtext Seite 890

Weitere Informationen und fortlaufende Aktualisierungen zu der Spendenaktion unter:

—–
Hier auf ZDFheute Nachrichten erfahrt ihr, was auf der Welt passiert und was uns alle etwas angeht: Wir sorgen für Durchblick in der Nachrichtenwelt, erklären die Hintergründe und gehen auf gesellschaftliche Debatten ein. Diskutiert in Livestreams mit uns und bildet euch eure eigene Meinung mit den Fakten, die wir euch präsentieren.

Abonniert unseren Kanal, um nichts mehr zu verpassen.

Immer auf dem aktuellen Stand seid ihr auf

#Hochwasser #Unwetter #ZDFspezial

Quelle

Weiterlesen
Partner
20 Bemerkungen

20 Comments

  1. ZDFheute Nachrichten

    Juli 19, 2021 at 8:05 pm

    Tote, Verletzte, Vermisste, überflutete Dörfer, eingestürzte Häuser: Weite Teile im Westen Deutschlands kämpfen mit den Folgen der schweren Regenfälle. Alles hier im Liveblog. https://kurz.zdf.de/p5EU/

  2. Herbst Sonne

    Juli 20, 2021 at 9:48 pm

    Was für eine blöde Überschrift. Natürlich waren die Warnungen nicht ausreichend, sonst hätte es nicht so viele Tote gegeben.

  3. Siegfried w

    Juli 20, 2021 at 9:52 pm

    Es wurde ausreichend und dringend gewarnt.Keine Ausreden!

  4. Wald Kautz

    Juli 20, 2021 at 9:58 pm

    Totalversagen der Behörden: https://youtu.be/fLZCO7IMrG0

  5. Natalie Schneider

    Juli 20, 2021 at 10:08 pm

    Ha. ..Katastrophenschutz????…
    Als "Meggel" 2010 die Atomkraftwerke verlängert hat kam direkt Fukushima. .
    Ha
    Ha
    Was machen wir wenn eines der vielen Atomkraftwerke ob Inlands oder grenznah "platzen"..????

    Fluglinien und Autokonzerne werden mit Milliarden "unbürokratisch" gerettet..
    Den gemeinen Menschen kann man entbehren. .

  6. Raul Francisco

    Juli 20, 2021 at 10:26 pm

    Free Gaza

  7. Roby Krause

    Juli 20, 2021 at 11:09 pm

    Die Stadt Dresden hat 2002 die Erfahrung gemacht, das dringend neue und moderne Sirenen her müssen. Dresden hat für 2,1 Mio € das modernste Sirenenwarnsystem in Deutschland aufbauen lassen.
    Beim Bundeswarntest 2020 war bereits bekannt das die ganzen App nur schlecht funktionieren….

    Siehe Link https://youtu.be/FAt8N7OdNfA

  8. Natalie Schneider

    Juli 20, 2021 at 11:15 pm

    So nebenbei.
    Wenn die Bundeswehr schon im Einsatz ist (und so sehr ich BAYOVAREN für ihre Geradlinigkeit mag :
    Könnte man bitte mal jemand mit einem Leopard II über sein narzistisch gefälliges Grinsen fahren? so für allzeit?! Wenn er geht?…der Leopard. .
    Das wär mir sehr recht. ..

  9. Gracia Fetzen

    Juli 21, 2021 at 5:26 am

    Es muss doch irgendwie ne Möglichkeit geben das mit der Warnung so hinzukriegen ohne dass einem die Ohren wegfliegen wenn man zu nah dran ist aber die Leute trotzdem wach werden…

  10. Georgia Overdrive

    Juli 21, 2021 at 5:43 am

    Und schon versuchen die Verantwortlichen wieder sich herauszureden….

  11. Martin

    Juli 21, 2021 at 6:48 am

    Die Politik schiebt jetzt die Schuld auf das Bundesamt für Katastrophenschutz, eine der unterfinanziertesten Behörden von allen. Nach Ende des kalten Krieges wurde hier gespart, das rächt sich jetzt. Man hätte die Infrastruktur der Sirenen nur erhalten müssen,aber das war der Politik nicht wichtig genug.

  12. Rene Grund

    Juli 21, 2021 at 7:16 am

    verlogen pack

  13. Gluteus Maximus

    Juli 21, 2021 at 9:11 am

    Bestimmt wird ab 2034 der Katastrophenschutz erheblich verbessert. Großes Politiker Ehrenwort.

  14. msathepanic

    Juli 21, 2021 at 10:02 am

    Wir leben im 21 Jahrhundert und ich verlasse mich definitiv nicht auf den Landkreis. Wenn ich von der Wetterlage erfahre, dann informiere ich mich und treffe bei Unwetterwarnugen entsprechende Vorkehrungen. Bei mehr gesunden Menschenverstand wäre sowas nicht passiert, der Bürger muss mal mündiger werden und lernen sich entsprechend selbst zu kümmern. Jeder ist für seine eigene Sicherheit und Wohlbefinden ein großes Stück selbst verantwortlich. Klar hat das Sirenen-, Telefon und Mobilfunktnetz hat oft nicht (oder nicht mehr) funktioniert, da es zerstört oder von vornherein nicht intakt war. Einige Todesopfer kann man sicherlich darauf zurückführen, nur einigen ist sehr wahrscheinlich das Ausmaß der Flut nicht bewusst gewesen und/oder haben sich leichtsinnig verhalten.

  15. Fabian

    Juli 21, 2021 at 10:13 am

    Wohl alles Querdenker, Nazis und Aluhutträger, sie hier Kritik an den Behörden üben

  16. Karsten Kaabi

    Juli 21, 2021 at 10:16 am

    Die Medien haben versagt die Polizei hat Versagt die Behörden Mitarbeiter haben versagt die Politik hat Versagt. Das Europäische Warnsytem hat ja funktioniert 4 Tage vorher wurden die Verantwortlichen gewarnt das Warnsytem sagte sogar das es Ahrweiler besonders hart treffen würde. Also wenn man schon die Leute aufklären möchte schaut Europäiche Nachrichten. Hier wird einiges einfach weggelassen. Zum Schutz der Versager in diesem Land. Diese Regierung muss weg.

  17. Ian G

    Juli 21, 2021 at 3:25 pm

    Ich finde das stellenweise einfach nur dreist. Die haben letzten Herbst erst so nen Wahnsinns Zirkus darum gemacht, wie sie jetzt alle Sirenen für den Ernstfall testen und alles aufmotzen und bla blub. Damals schon war mehr als nur sonnenklar: Die Warnsysteme die wir hier ein Deutschland haben sind ein schlechter Scherz. Damals schon bei dem Test war klar hörbar wie die Sirenen nicht oder zum Teil verspätet erst angingen, nicht überall gehört wurden und die ganzen Fernseh/Radiosender, Internet etc gar nicht erst teilnahmen, während auch diese hochgelobte App nur sporadisch anschlug. Wurde daran gearbeitet? Es fühlt sich nicht so an, wenn man das hier sieht.

  18. Bettina Lagodka

    Juli 21, 2021 at 3:28 pm

    Die ganze "Plandemie" ist künstlich hergestellt worden. Dazu gehört m.E. auch die schlimme "Wettermanipulation", wie Wolken spritzen usw. Nichts funktioniert mehr auf natürlichen Wegen, weil stark manipuliert! Nie mehr wird die Welt so sein, wie wir sie vor kurzem noch kannten. Und die ganze "Plandemie" ist m.E. nur auf den Plan gerufen worden, damit man ALLE Systeme in Ruhe digitalisieren kann! (Bargeldabschaffung)! ALLES soll n u r noch mit APPs durchführbar sein! Das war die Spitze (Corona)!!! Aber bis ALLE das durchschaut haben und wie das alles zusammenhängt, denn das tut es, vergeht noch leider einige Zeit!!! ALLES hängt zusammen!!! Man muss das grosse GANZE sehen, dann begreift man allmählich, warum es so ist, wie es nun ist!!!

  19. Manfred Schmidt

    Juli 21, 2021 at 4:32 pm

    DA SIEHT MAN WAS FÜR WIXER IN BERLIN SITZEN, ALLE ANNE WAND

  20. Mr. Peet

    Juli 21, 2021 at 6:46 pm

    Min. 3:16
    Was erzählt dieser Innenminister Lewentz denn hier ?
    UND: WAS wurde denn seit Juni 2016 unternommen um Bürger künftig besser zu schützen ?
    Das Problem Hochwasser und die grosse Gefahr waren spätestens seit dem Hochwasser im Juni 2016 bekannt. Nix ist passiert. Hier haben alle versagt. Unsere Politiker werden mehr und mehr verantwortungslos. Oh ja, Klimaschutz…….. ja,ja., da wird alles unternommen und dem Bürger Geld aus der Tasche gezogen.
    Hätte man AKTIV an einem Bevölkerungsschutz gearbeitet wären sicher nicht so viele Opfer zu beklagen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Politik

TÖDLICHE RASEREI: Zahl der illegalen Autorennen in Deutschland hat sich mehr als verdoppelt

Veröffentlicht

on



Laut einer exklusiven Recherche von WELT und WELT am Sonntag hat sich die Zahl der illegalen Autorennen innerhalb eines Jahres mehr als verdoppelt. Im letzten Jahr wurden knapp 5000 Raserfälle polizeilich registriert. Nun überlegt die Politik wie man dagegen vorgehen soll. Dirk Behrendt von den Grünen und Justizsenator in Berlin fordert ein Vermietungsverbot von hochmotorisierten Autos an junge Menschen, da die Autorennen oft nur mit gemieteten Autos gemacht werden.

#illegaleautorennen #raser #polizei

Der WELT Nachrichten-Livestream
Abonniere den WELT YouTube Channel
Die Top-Nachrichten auf WELT.de
Unsere Reportagen & Dokumentationen
Die Mediathek auf WELT.de
WELT Nachrichtensender auf Instagram
WELT auf Instagram

In eigener Sache: Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher und beleidigender Beiträge können wir zurzeit keine Kommentare mehr zulassen.

Danke für Eurer Verständnis – das WELT-Team

Video 2021 erstellt

Quelle

Weiterlesen

Politik

Waldbrände in der Türkei und Italien | WDR Aktuelle Stunde

Veröffentlicht

on



Die Waldbrände wüten weiterhin in der Türkei und Italien. Auch Griechenland leidet momentan unter einer extremen Hitze.

In der Türkei gibt es bereits 5 Todesopfer. Zehn Brandherde sind noch aktiv, darunter drei in der beliebten Urlaubsregion Antalya, teilte Forstminister Bekir Pakdemirli am Samstag (31.07.21) mit. Von den insgesamt 98 Bränden, die seit Mittwoch in zahlreichen Provinzen ausgebrochen waren, seien 88 unter Kontrolle. Besonders schlimm wüteten die Brände an der türkischen Mittelmeerküste.

Auch in Italien sind die Feuerwehren weiter im Dauereinsatz gegen die Waldbrände. Die Feuerwehren hatte binnen 24 Stunden mehr als 800 Einsätze im Kampf gegen lodernde Waldbrände. Allein in Sizilien rückten die Retter 250 Mal aus. Im Osten der beliebten Urlaubsinsel brannte es am Freitag (30.07.21) vor den Toren der Küstenstadt Catania. Der Flughafen Catanias musste kurzzeitig den Betrieb einstellen.

Griechenland wird ebenfalls von einer starken Hitzewelle heimgesucht. Die Thermometer sollen nach Angaben von Wetterexperten am Wochenende und die ganze kommende Woche tagsüber bis zu 46 Grad zeigen.
_____________________________________________

► IMMER INFORMIERT BLEIBEN:

Die WDR aktuell App bietet euch den ganzen Tag über wichtige Infos für NRW. Hier geht’s zum Download:

Unser Morgen-Podcast 0630 sortiert euch montags bis freitags ab halb sieben die wichtigsten Themen des Tages:

Der Facebook-Messenger von WDR aktuell:

Wir im Netz:
Twitter:
Facebook:
Impressum:

_____________________________________________

Im Kanal #WDRaktuell findet Ihr täglich neue #Nachrichten und Hintergrund-Berichte – vor allem zu politischen und gesellschaftspolitischen Themen. Unsere Videos stammen meist aus den TV-Sendungen WDR aktuell, Aktuelle Stunde und WDR extra.

Der Beitrag wurde am 31.07.2021 ausgestrahlt und gibt den Nachrichtenstand zu diesem Zeitpunkt wieder. Das Video wurde seitdem nicht aktualisiert.

Quelle

Weiterlesen

Politik

Kostenlose Corona-Tests sollen abgeschafft werden | WDR Aktuelle Stunde

Veröffentlicht

on



Die Bundesregierung will offenbar kostenlose Corona-Schnelltests bald abschaffen. Aus Regierungskreisen werden solche Stimmen jetzt immer lauter: Spätestens wenn alle ein Impfangebot erhalten haben und doppelt geimpft sind, soll der kostenlose Bürgertest gestrichen werden.

Jens Spahn hatte bereits Mitte Juli gesagt, dass er es für denkbar hält, die Tests zu einem späteren Zeitpunkt für Ungeimpfte nicht mehr kostenlos anzubieten. Auf WDR-Nachfrage heißt es in Regierungskreisen, eine Einigung dafür gebe es noch nicht.

Medizinethiker wie Heiner Fangerau befürchten durch den Wegfall der kostenlosen Tests einen Impfzwang durch die Hintertür und sehen die Gerechtigkeit in Gefahr.
_____________________________________________

► IMMER INFORMIERT BLEIBEN:

Die WDR aktuell App bietet euch den ganzen Tag über wichtige Infos für NRW. Hier geht’s zum Download:

Unser Morgen-Podcast 0630 sortiert euch montags bis freitags ab halb sieben die wichtigsten Themen des Tages:

Der Facebook-Messenger von WDR aktuell:

Wir im Netz:
Twitter:
Facebook:
Impressum:

_____________________________________________

Im Kanal #WDRaktuell findet Ihr täglich neue #Nachrichten und Hintergrund-Berichte – vor allem zu politischen und gesellschaftspolitischen Themen. Unsere Videos stammen meist aus den TV-Sendungen WDR aktuell, Aktuelle Stunde und WDR extra.

Der Beitrag wurde am 31.07.2021 ausgestrahlt und gibt den Nachrichtenstand zu diesem Zeitpunkt wieder. Das Video wurde seitdem nicht aktualisiert.

Quelle

Weiterlesen

Trending

We use cookies in order to give you the best possible experience on our website. By continuing to use this site, you agree to our use of cookies.
Accept