verbinde dich mit uns: uacentr@gmail.com

Politik

[german/Deutsch] Faten | RMA Main | !discord

Avatar

Veröffentlicht

auf



►Twitter https://twitter.com/LoewenherzenTV
►Discord https://discord.gg/BHqSAxm
►Spenden https://www.tipeeestream.com/loewenherzen/donation
► kostenlos spenden https://loots.com/loewenherzen
►abonnieren https://www.patreon.com/loewenherzen
►Webseite https://www.loewenherzentv.com/

►Chat Regeln
keine Beleidigungen
keine Spoiler
Kein Rassismus
Kein gespamme/Caps
Keine Links ungefragt posten
Kein Backseatgaming
keine Fremdwerbung
keine Politischen/religiösen Themen

►Hardware
GPU: MSI Geforce GTX 760
Motherboard: Biostar A960D+ V2
CPU: AMD FX-8350
Ram: 2x 4 GB Kingston KVR13N9S8/4
1.Monitor: ASUS VS229NA
2.Monitor: AOC 2236 SWA
Tastatur: LogiLink ID0138
Mikrofon: TONOR XLR Kondensator Mikrofon
Stream&Recording: Streamlabs OBS
Alert & Donastion: Tipeestream

—————–Werbung—————
►Final Fantasy XIV: Shadowbringers kaufen (DLC)
https://www.instant-gaming.com/de/4235-kaufen-key-final-fantasy-xiv-shadowbringers/?igr=Loewenherzen

►Final Fantasy XIV: Shadowbringers kaufen mit Heavensward und Stormblood
https://www.instant-gaming.com/de/4424-kaufen-key-final-fantasy-xiv-shadowbringers-collectors-edition/?igr=Loewenherzen

►Final Fantasy XIV Online complete edition kaufen (Grundspiel und alle DLC’s)
https://www.instant-gaming.com/de/5001-kaufen-key-final-fantasy-xiv-online-shadowbringers-complete-edition/?igr=Loewenherzen

►Final Fantasy XIV Online 60 Tage Spielzeit kaufen
https://www.instant-gaming.com/de/237-kaufen-key-final-fantasy-xiv-a-realm-reborn-60-day-time-card/?igr=Loewenherzen
——————————————

Quelle

Politik

Einwohner Floridas von untypischem Wetterbericht überrascht — RT Deutsch

Avatar

Veröffentlicht

auf

von

Warnung vor fallenden Leguanen: Einwohner Floridas von untypischem Wetterbericht überrascht (Symbolbild)

Die Ostküste der USA erlebt derzeit einen für diese Gegend ungwöhnlichen Frost. Die Temperatur in Florida sank bis zu ein Grad unter Null. Doch eine Meldung des örtlichen Wetterdienstes überraschte sogar diejenigen, die sich von der Kälte nicht erschrecken ließen.

„Das ist ein für uns untypischer Wetterbericht, aber wundert euch nicht, wenn ihr heute Leguane von den Bäumen fallen seht, nachdem die Temperaturen auf -1 bis +4 Grad Celsius sinken“, hieß es.

Die Gefahr besteht darin, dass Leguane niedrige Temperaturen schlecht vertragen und schon bei sieben Grad über null in den Winterschlaf gehen können. Sie schlafen oft auf den Bäumen ein, deswegen warnt der Wetterdienst von einem „Leguanfall“. Erwachsene Reptilien können bis anderthalb Meter groß und bis neun Kilogramm schwer sein.

Leguane sehen während des Winterschlafes tot aus, aber in der Tat atmen sie weiter. Langfristige Kälte kann jedoch gefährlich für Leguane sein, insbesondere für kleinere.

Mehr zum Thema Angry Birds nach russischer Art: Auerhahn treibt Snowboarder Hochmut aus



Quelle

Weiterlesen

Politik

Tomaten und Profitgier – Ghanas Bauern auf der Flucht | DW Dokumentation

Avatar

Veröffentlicht

auf



Was haben Tomaten mit Flucht zu tun? Sie sind Kugeln im Roulette der unfairen globalen Handelspolitik. Subventionierte und zu Dumpingpreisen produzierte Waren aus der EU, China und anderen Ländern zerstören in Afrika Märkte und Existenzen.
Edward erntet Tomaten. Nicht auf seinen Feldern in Ghana, sondern unter prekären Umständen auf den Plantagen in Süditalien. Seine Tomaten werden verarbeitet, in Dosen verpackt, in Container gestapelt und verschifft – unter anderem nach Ghana, wo sie der gebeutelten ghanaischen Tomatenindustrie Konkurrenz machen. Die Flut der importierten Billigimporte aus China, den USA und der EU hat die ghanaische Tomatenproduktion in den Ruin getrieben. Bauern ohne Perspektiven suchen nach Auswegen – zum Beispiel in Europa. Sie machen sich auf den einzigen ihnen zugänglichen Weg – durch die Wüste und über das Mittelmeer – und riskieren dabei ihr Leben. Ghana gilt als afrikanisches Musterland: Frieden, freie Wahlen, wirtschaftliche Entwicklung. Und trotzdem kommt die Tomatenbäuerin Benedicta nur über die Runden, weil ihr Mann regelmäßig Geld aus Italien schickt.
Einen Grund dafür kann man in Pwalugu besichtigen: In den gespenstig-leeren Hallen der ehemaligen Tomatenfabrik sieht der einstige Angestellte Vincent noch immer nach dem Rechten. Er kann nicht glauben, dass die Fabrik, die einst die Region am Leben hielt, stillgelegt ist. Tomaten baut rund um die ehemalige Fabrik niemand mehr an, denn der Markt ist zusammengebrochen. Ein Landwirtschaftsberater versucht den Bauern Tipps zu geben, wo jeder Rat eigentlich verloren ist. Und einer der Bauern packt seine Sachen. Er will sich auf den Weg machen, nach Europa. In Italien leben Edward und andere afrikanische Migranten in improvisierten Behausungen inmitten der Tomatenplantagen und ernten Tomaten als Tagelöhner zu Dumpinglöhnen – und baut dort ausgerechnet jene Tomaten an, die in seiner Heimat Ghana noch mehr Menschen die Existenz kosten. Auf dem Markt in Accra sortieren währenddessen die Händlerinnen Tomatendosen aus China, Italien, Spanien. „Freier Handel“, sagt der Ökonom Kwabena Otoo, „sollte Perspektiven ermöglichen und nicht das Leben von Menschen zerstören“.
DW Deutsch Abonnieren:
Mehr Nachrichten unter:
DW in den Sozialen Medien:
►Facebook:
►Twitter:
►Instagram:

Quelle

Weiterlesen

Politik

Berliner AfD hat keine Räume für Parteitag am Wochenende – Rückzug von Vermieterin rechtens

Avatar

Veröffentlicht

auf

von


Die Berliner AfD muss erneut nach Räumen für ihren Landesparteitag suchen – auch das Ballhaus Pankow scheidet aus. Das Landgericht Berlin hat entschieden, dass der Rückzug der Vermieterin rechtens ist. Was nun aus dem Parteitag wird, ist unklar.

Die Berliner AfD ist mit ihrem Versuch gescheitert, ihren für das kommende Wochenende geplanten Landesparteitag im Ballhaus Pankow per Gericht durchzusetzen.

Die Vermieterin wollte nach massiven Protesten seine Räume nicht mehr zur Verfügung stellen, obwohl bereits ein Mietvertrag abgeschlossen worden war. Per einstweiliger Verfügung wollte die AfD vor dem Landgericht Berlin die Vermieterin gerichtlich dazu verpflichten, den Landesparteitag doch noch zu ermöglichen. Das Gericht lehnte den entsprechenden Antrag bereits am Mittwoch ab, wie am Donnerstag bekannt gegeben wurde.

Zwar bestehe kein Kündigungsrecht der Vermieterin, allerdings könne er seine Leistung, also die Bereitstellung der Räume, trotzdem verweigern dürfe, wenn er ein zu großes Risiko und einen zu hohen Aufwand durch die geplante Veranstaltung befürchte, begründete das Gericht seine Entscheidung.

Die Antragsgegnerin habe glaubhaft gemacht, dass einer ihrer Mitarbeiter wegen der geplanten Veranstaltung bedroht worden sei, hieß es weiter vom Gericht. Letztlich müsse es der „Vermieterin überlassen bleiben, selbst darüber zu befinden, ob sie bereit sei, das Risiko durch die Vertragserfüllung auf sich zu nehmen“. Gegen die Entscheidung kann die AfD Beschwerde einlegen.

Ob der Landesparteitag wie geplant am Wochenende stattfinden kann, ist nun unklar. Wie die AfD nun weiter vorgeht, ließ sie in einer ersten Reaktion offen. Landes- und Fraktionschef Georg Pazderski kritisierte die Gerichtsentscheidung: “Ich erwarte nun von allen demokratischen Institutionen Rückendeckung, denn es geht nicht mehr um Parteipolitik, sondern um Deutschlands Freiheit.“ Die AfD will am Donnerstagnachmittag mitteilen, wie sie nun mit der Situation umgehen wird.

Sendung: Abendschau, 23.01.2020, 19:30 Uhr



Quelle

Weiterlesen

Trending

//onvictinitor.com/afu.php?zoneid=2954224
Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Das ist für uns wichtig, denn unser Angebot finanziert sich über Werbung. Die Nutzung der Seite gilt als Zustimmung zur Cookie-Nutzung.
Accept