Connect with us

Wirtschaft

Gerbaulet wird erste persönlich haftende Gesellschafterin

Published

on


Sitz der Oetker-Gruppe

Der Konzern ändert die Gesellschaftsstruktur – und setzt personell auf neue Namen auf Führungsebene.

(Foto: dpa)

Düsseldorf Der Oetker-Konzern stellt sich in der Gesellschaftsstruktur sowie im Beirat neu auf. Die seit Mai 2021 amtierende Finanzvorständin Ute Gerbaulet sowie der seit 2016 amtierende Vorstandschef Albert Christmann sind nun persönlich haftende Gesellschaft, intern phG abgekürzt. Die 53-jährige Gerbaulet ist die erste Frau im Konzern mit diesen Befugnissen.

Eine offizielle Meldung gibt nicht, aber auf Anfrage bestätigt die Dr. August Oetker KG die Veränderungen im Gesellschafterkreis. Zur inzwischen geteilten Unternehmensgruppe zählen der Nahrungsmittelhersteller Dr. Oetker, die Tiefkühlkonditorei Coppenrath & Wiese, die Brauereigruppe Radeberger, der Lieferdienst Flaschenpost sowie einige Hotels.

Darüber hinaus wurde der Beirat neu besetzt: Als familienfremde Mitglieder sind Andreas Jacobs von der gleichnamigen Kaffeedynastie und Anna Maria Braun, die Chefin des Medizinprodukteherstellers B. Braun im Gremium. Alle anderen Mitglieder gehören der Oetker-Dynastie an. Laut Handelsregister hat sich dabei auch der Konzern gesellschaftsrechtlich neu aufgestellt. Bislang vertraten fünf Familienmitglieder die fünf Kinder aus den ersten beiden Ehen des 2007 verstorbenen Patriarchen Rudolf-August Oetker. Nun halten insgesamt 19 Familienmitglieder Anteile und verfügen als Gesellschafter über Stimmrechte. Zuerst hatte die Lebensmittelzeitung darüber berichtet.

Die dreifache Mutter Gerbaulet ist bereits seit 2013 in der Konzerngruppe, bis zum vorigen Jahr allerdings beim Bankhaus Lampe. Die Privatbank gehörte bis zum Verkauf an Fosun im Jahr 2021 zum Konzern. Die erfolgreiche Investmentbankerin ist 2013 zur kleinen Privatbank gewechselt und war dort seit 2017 dort als persönlich haftende Gesellschafterin aktiv. Auch beim Bankhaus Lampe war sie die erste Frau in dieser Funktion.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Erst im November 2021 war der Oetker-Konzern aufgespalten worden. Zur Dr. August Oetker KG gehören seither rund 350 Firmen, insgesamt setzt der Konzern rund 5,5 Milliarden Euro um und beschäftigt 40.000 Mitarbeiter. Parallel gründeten die drei Kinder aus der dritten Ehe von Rudolf-August Oetker die Geschwister Oetker Beteiligungen KG, mit rund 10.000 Beschäftigten und rund zwei Milliarden Euro Umsatz. Dazu zählen die weltgrößte Sektkellerei Henkell Freixenet, die Backmittelfirma Martin Braun, die Chemiefabrik Budenheim, einige Hotels und die Kunstsammlung Rudolf August Oetker.

Mehr: Nach der grundsätzlichen Einigung der Familien im Juli sind jetzt die Verträge unterzeichnet. Zwei Familienunternehmen starten in die Unabhängigkeit.



Quelle

Continue Reading
Werbung
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wirtschaft

Land stellt Bedingung für Förderung

Published

on


Das Land will bei der Förderung für das Anschaffen neuer Busse künftig darauf achten, dass die Seitenscheiben der Fahrzeuge nicht mit Werbefolien bedeckt sind. Auch bei perforierten Lochfolien könnten Fahrgäste nur noch eingeschränkt nach draußen schauen, teilte eine Sprecherin des baden-württembergischen Verkehrsministeriums am Dienstag in Stuttgart mit. Zuvor hatten mehrere Medien über die Pläne berichtet.

Mit dem Bekleben entstehe für Reisende der Eindruck, „wie in einer Höhle ohne Außensicht befördert zu werden“, hieß es weiter. Vom Land künftig geförderte Fahrzeuge sollen daher den seitlichen Scheibenbereich frei von Werbung halten. Die übrigen Seitenflächen sowie das gesamte Heck einschließlich der Rückfenster könnten hingegen als Werbefläche dienen.

Das Anschaffen neuer Busse, beispielsweise für den Linienverkehr, kann unter bestimmten Bedingungen vom Land unterstützt werden.



Quelle

Continue Reading

Wirtschaft

Nahles wird Chefin der Bundesagentur für Arbeit

Published

on


Berlin Die frühere SPD-Chefin und Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles soll Vorstandschefin der Bundesagentur für Arbeit (BA) werden. Dies teilten die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) am Dienstag mit.

Nahles hatte im April 2018 den Vorsitz der SPD übernommen. Das Amt hatte sie jedoch nur bis zum 2. Juni 2019 inne – infolge mehrerer schwacher Wahlergebnisse ihrer Partei mit dem historisch schlechten Abschneiden bei der Europawahl 2019 als negativem Höhepunkt trat Nahles mit sofortiger Wirkung zurück. Am 14. Oktober 2019 kündigte sie schließlich an, auch ihr Bundestagsmandat zum 1. November niederzulegen.

Mehr in Kürze

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.



Quelle

Continue Reading

Wirtschaft

Ungarn erhöht Leitzinsen überraschend stark – Landeswährung legt zu

Published

on


Ungarische Zentralbank in Budapest

Die Inflationsrate im Land stieg zuletzt auf über sieben Prozent.

(Foto: Reuters)

Budapest Die ungarische Zentralbank versucht, der steigenden Inflation mit der größten Zinserhöhung seit einem Jahrzehnt Herr zu werden. Die Währungshüter hoben den Schlüsselzins am Dienstag um 50 Prozentpunkte auf 2,9 Prozent an. Einen solch großen Schritt hatte es zuletzt Ende 2011 gegeben. Analysten hatten mit einer geringeren Zinsanhebung gerechnet. Der Forint legte im Vergleich zum Euro zu.

Die Inflation in Ungarn war zuletzt auf ein 14-Jahres-Hoch von 7,4 Prozent gestiegen und ein Rückgang ist angesichts der anhaltend hohen Rohstoffpreise und der globalen Lieferprobleme kurzfristig nicht in Sicht. Experten gehen davon aus, dass die Notenbanker noch weitere Zinserhöhungen in Betracht ziehen. „Wir erwarten, dass der Leitzins in den kommenden Monaten auf 3,50 bis 4,00 Prozent angehoben wird“, sagte Volkswirt Liam Peach von Capital Economics.



Quelle

Continue Reading

Trending

We use cookies in order to give you the best possible experience on our website. By continuing to use this site, you agree to our use of cookies.
Accept