Connect with us

Unterhaltung

Geplanter Film über Christchurch-Terroranschläge sorgt für Kritik

Veröffentlicht

on


Wellington. Ein geplanter Spielfilm über die Terroranschläge auf zwei Moscheen in Neuseeland stößt auf Kritik. Unmut regte sich nach Bekanntwerden des Vorhabens vor allem über den Umstand, dass sich die Handlung um die Reaktion von Ministerpräsidentin Jacinda Ardern und nicht um die Opfer der Bluttaten drehen soll. „Yeah nah“, schrieb Aya Al-Umari, deren älterer Bruder Hussein bei den Anschlägen ermordet wurde, etwa mit Blick auf die Filmpläne lapidar auf Twitter. In Neuseeland ist dies ein umgangssprachlicher Ausdruck für „Nein.“

Abdigani Ali, Sprecher des muslimischen Verbands der Region Canterbury, sagte, die Gemeinde sehe zwar ein, dass die Geschichte über die Anschläge erzählt werden müsse. Doch solle man sichergehen, dass dies auf eine „angemessene, authentische und sensible Weise getan“ werde.

Mitte März 2019 attackierte ein rechtsextremistischer Schütze zwei Moscheen in Christchurch und tötete 51 Menschen. Der Täter stammt aus Australien.

Rolle der Regierungschefin soll Rose Byrne übernehmen

„They Are Us“ heißt nach Angaben des Hollywood-Magazins „Deadline“ der Film, der die Geschichte über Arderns Krisenmanagement nach den Bluttaten nachzeichnet. Es gehe darum, wie die Menschen sich unter dem Eindruck des Terrors hinter ihrer Botschaft der Barmherzigkeit und Eintracht geschart hätten. Thema werde in dem Film auch Arderns erfolgreicher Vorstoß für ein Verbot der tödlichsten Modelle von halbautomatischen Waffen sein. Die Rolle der Regierungschefin soll die australische Schauspielerin Rose Byrne übernehmen.

Besonders heftige Kritk an dem Filmvorhaben übte die Autorin und Aktivistin Tina Ngata. Das Massaker an Muslimen sollte nicht die Kulisse für einen Film über die „Stärke einer weißen Frau“ abgeben. Das Büro Arderns teilte knapp mit, dass die Ministerpräsidentin und ihre Regierung nichts mit dem Film zu tun hätten. Andrew Niccol, Autor und Regisseur des Projekts, betonte, dass das Drehbuch in Absprache mit Mitgliedern der betroffenen Moscheen konzipiert worden sei.



Quelle

Weiterlesen
Partner
Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterhaltung

Sarah Kuttner postet „Plauze“ – und verliert etliche Follower bei Instagram

Veröffentlicht

on



Auf Instagram zeigt sich Sarah Kuttner so, wie sie ist. Doch ein Foto war für viele Follower nun offenbar zu ehrlich. Nach einem bauchfreien Bild entfolgten ihr etliche Anhänger. 

Foto-Serie mit 22 Bildern

„So Kinners! Plauze raus, is Wochende“, schrieb Sarah Kuttner salopp am Freitag unter ein Foto von sich. Es zeigte den blassen Bauch der Moderatorin und Autorin. Rot lackierte Fußnägel waren zu sehen, eine zerrissene Jeans-Short, ein Stück Rasen, weiter nichts. Doch es reichte offenbar aus, damit 1.000 Menschen Kuttner entfolgten. 

Sarah Kuttners ungeschönte Reaktion auf den Followerschwund 

Das erzählte die 42-Jährige jetzt jedenfalls bei Instagram. Dort folgen ihr aktuell 62.2000 Follower. Es sollen vor nicht einmal 24 Stunden noch wesentlich mehr gewesen sein. „Gestern habe ich ein Foto von meiner Plauze gepostet und heute habe ich 1.000 Follower weniger“, sagte Kuttner in einem Video. Ihre Reaktion dazu folgte sogleich: „F***t euch!“

Dabei kam das weiße Bauchfrei-Foto bei vielen Fans eigentlich ganz gut an. In den Kommentaren hieß es etwa: „Tolles ehrliches Foto“, „Endlich mal normale Leute“, oder „Freiheit für den Bauch. So mache ich das auch.“ Manche schrieben außerdem: „Wo ist denn da eine Plauze“ oder „Das geht allenfalls als Pläuzchen durch.“ 

Doch offenbar gab es genug Nutzer auf Instagram, dich sich eben doch an dem ungeschönten Foto störten. Ein Blick auf erfolgreiche Social-Media-Profile zeigt, dass die meisten Fotos dort eher glattgebügelt sind. Die Protagonisten sind oft durchtrainiert, scheinen makellose Haut zu haben. In der Vergangenheit zeigte sich aber immer wieder, dass diese Fotos nicht selten bearbeitet wurden. Zwar geht unter Influencern ein Trend um, der sich für mehr Realität auf Instagram bemühen will. Die meisten Fotos und Videos kommen trotzdem nicht ohne einen Filter aus. 

Sarah Kuttner ist bekannt für ihre ehrlichen Beiträge auf Instagram. Erst kürzlich zeigte sie sich mit einem Pflaster auf der Nase. Filter benutzt die einstige Viva-Moderatorin nicht. Zudem ist sie auf den meisten Fotos ungeschminkt. 



Quelle

Weiterlesen

Unterhaltung

Semperoper Ballett zu Gast bei Palucca Sommerbühne

Veröffentlicht

on


Die Veranstaltungen der Palucca Sommerbühne finden in diesem Jahr ab diesem Wochenende bis 20. August unter freiem Himmel auf dem Campusgelände der Hochschule sowie online statt.

Zu Gast ist auch das Semperoper Ballett, das am 19., 20. und 26. Juni einen mehrteiligen Ballettabend mit Choreographien von David Dawson, Jorma Elo, William Forsythe, Nicholas Palmquist und Aaron S. Watkin zeigt. Einen besonderen Höhepunkt bildet die anschließende gemeinsame Gala der Hochschule und der Semperoper am 30. Juni, ein mehrteiliger Ballettabend mit der Compagnie des Semperoper Ballett und Studierenden der Palucca Hochschule für Tanz Dresden. Die Gala – gedacht nicht zuletzt als Hommage an Ballettdirektor Aaron S. Watkin und Rektor Jason Beechey anlässlich des 15-jährigen Doppeljubiläums der Leitungsfunktionen in den beiden Institutionen Semperoper Ballett bzw. Palucca Hochschule für Tanz Dresden, trägt den Titel „A Shared Vision“.

Die diesjährige Palucca Soirée am 8., 10., 15. und 17. Juli bietet den rund 130 Studierenden der Hochschule und integrierten Oberschule die Gelegenheit, dem Dresdner Publikum ihr tänzerisches Talent und ihre künstlerischen Fähigkeiten zu zeigen.

Gestaffelter Ticketvorverkauf für Open-Air-Veranstaltungen

Der Ticketvorverkauf für die Open-Air-Veranstaltungen findet gestaffelt statt: für die Vorstellungen „Semperoper Ballett Open Air“ am 19. und 20.6. läuft er bereits, auch für die Vorstellungen „Semperoper Ballett Open Air“ am 26. Juni sowie die Gala am 30. Juni ist er im Gange. Ab 23. Juni, wiederum ab 10 Uhr, beginnt er für alle Vorstellungen der „Palucca Soirée“. Tickets können ausschließlich online über das Online-Buchungsportal der Semperoper erworben werden: Es wird keine Abendkasse geben.

Was das Online-Programm angeht: Das große Finale zur Palucca Sommerbühne bildet der von den diesjährigen Absolventen des Bachelorstudiengangs Tanz auf der Palucca Sommerbühne produzierte Tanzfilm „Symbiosis“. Die Premiere dazu findet online am 23. Juli um 12 Uhr auf dem VideoCampus Sachsen-Kanal der Hochschule statt. Der Link dazu wird laut Mitteilung „zu gegebener Zeit“ bekanntgegeben. Der Film wird anschließend für vier Wochen abrufbar sein. Bereits im vergangenen Mai läuteten die Premieren der Online-Tanzfilme „My best foot forward“ und „Face 2 Face“, eine Kooperation der Palucca Hochschule für Tanz Dresden und der Ballett-Akademie der Hochschule für Musik und Theater München unter der Leitung der Choreographin Annabelle Lopez Ochoa die Palucca Sommerbühne ein. Die Celluloidwerke sind auf dem VideoCampus Sachsen-Kanal der Palucca Hochschule abrufbar.

Internet: palucca.eu/aktuelles/

www.semperoper.de/spielplan

Von DNN



Quelle

Weiterlesen

Unterhaltung

Nach Brief von einem Kind: Nintendo erwägt non-binäres Pokémon

Veröffentlicht

on


Wird es bald ein Pokémon mit neutralem Geschlecht geben? Ein Brief von Nintendo, der auf Twitter veröffentlicht wurde, lässt zumindest erahnen, dass Nintendo über diesen Schritt nachdenkt. Doch von vorne: Auf Twitter teilte eine Person mit dem Nutzernamen Slate einen Briefwechsel zwischen Nintendo und ihrem Kind.

Das Kind hatte dem Konzern einen handschriftlichen Brief geschrieben, die Eltern halfen bei der Suche nach der Adresse. „Lieber Nintendo, können Sie bitte nicht-binäre Pokémon machen? Ich möchte das, weil ich denke, dass es cool wäre und sich damit mehr nicht-binär Menschen wohler fühlen würden. In Liebe“, heißt es in dem Schreiben.

Nintendo-Kundenbetreuerin findet non-binäres Pokémon eine „großartige Idee“

Daraufhin soll das Kind eine Antwort erhalten haben. Eine Mitarbeiterin namens Liz Daniels schrieb: „Ich denke, das ist eine großartige Idee. Es gibt so viele Pokémon-Varianten, also ergibt es Sinn, auch eine Vielfalt an Geschlechtern zu haben.“ Nintendo wolle sicherstellen, dass sich Menschen aller Art beim Spielen willkommen und wohl fühlten. „Ich werde dein Feedback an die entsprechenden Abteilungen weitergeben, damit sie es prüfen können.“

Nach einigen Kommentaren, die den Twitter-Account des Fakes beschuldigten, stellte der Nutzer oder die Nutzerin auch ein Bild von dem Brief des Kindes online.

Kritik und Zuspruch auf Twitter

Unter den Usern und Userinnen auf Twitter ist indes eine Diskussion ausgebrochen. Während einige den Brief süß und das Anliegen berechtigt halten, finden andere nicht, dass diese Thematik bei Pokémon eine Rolle spielen sollte. Zudem gibt es bereits einige Figuren in der Pokémon-Reihe, darunter Blanche, Mewto, Staryu und Voltorb, die als geschlechtslos gelten, berichtet „Daily Mirror“. Laut des Berichts hat sich Nintendo auf eine Anfrage bisher nicht geäußert.

Es ist indes nicht das erste Mal, dass der Wunsch an Nintendo herangetragen wird. Auf der Plattform „Reddit“ hat ein User schon mehrfach darauf hingewiesen, dass es ein Fortschritt wäre, wenn man beim Start des Spiels direkt ein drittes Geschlecht auswählen könnte. Zudem sollte es möglich sein, Personalpronomen anzupassen.





Quelle

Weiterlesen

Trending

We use cookies in order to give you the best possible experience on our website. By continuing to use this site, you agree to our use of cookies.
Accept