Connect with us

Panorama

Flg.195 – Die Impfpflicht kommt nicht

Published

on



Source:

09.01.2022 – Der Finanzwissenschaftler Prof. Stefan Homburg, der Politologe und Psychologe Dr. Alexander Meschnig und der Publizist Markus Vahlefeld diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über die neue Methode der Polizei, einzelne Menschen auf der Straße zum Teil einer verbotenen Versammlung zu „deklarieren“, über die unaufhaltsam aufkippende Wahrheit der Impfschäden sowie die immer hektischer werdenden Rückzugsversuche der Politiker beim Impf- und Boostertaumel.

Quelle

Continue Reading
Werbung
34 Comments

34 Comments

  1. Felix Pinkus

    Januar 13, 2022 at 12:05 pm

    Wenn die Übersterblichkeit bei Menschen unter 80 Jahren 2021 die höchste ist , ist die Thrapie gefährliche Körperverletzung mit Todesfolge durch den Staat .

  2. Brigitte John

    Januar 13, 2022 at 12:06 pm

    Sehr gute Sendung! Es geschieht eine geradezu unmenschliche Isolierung der Unfolgsamen! Nur, wir können nicht handeln, wir können nichts entgegensetzen! Was denn? Auch wenn viele Polizisten unwillig sind (ich kenne auch einige), so ist die Staatsmacht trotzdem überall präsent. Hilfe kann, wie in der Nazizeit nur noch aus dem Ausland kommen, vielleicht von ein paar aufrichtigen Richtern! Ich finde, wir werden von Verbrechern regiert!

  3. Nadts1085

    Januar 13, 2022 at 1:15 pm

    Sehr interessant. Vielen Dank für den wertvollen Beitrag

  4. Christa Rieger

    Januar 13, 2022 at 1:22 pm

    Kein Mensch braucht diese Impfpflicht..AUCH NICHT Ü 50 !!!!

  5. Luisa Geretzki

    Januar 13, 2022 at 1:22 pm

    Hallo ihr Polizisten merkt euch eines: alles was ihr euren Mitbürgern jetzt antut kommt zu euch zurück. Stellt euch zu den Demonstranten und nicht gegen sie.

  6. Christa Rieger

    Januar 13, 2022 at 1:24 pm

    Danke, für diese Info.
    Es baut einem etwas auf!!!

  7. Husky Kira

    Januar 13, 2022 at 3:16 pm

    Wir werden nur noch verascht, Diese PCR Tests und Antigen Schnell tests sind nicht in der Lage laut Dr. FAUCI Viren nachzuweisen. Leute Ihr müsst klagen .

  8. Husky Kira

    Januar 13, 2022 at 3:39 pm

    Hammer was sich diese Beamten erlauben. Das ist Verbrechen an der Menschheit. Klagen , klagen , klagen.

  9. Steve Robben

    Januar 13, 2022 at 3:44 pm

    Sehr interessant, wie immer. M.E. ist ein Krieg eher unwahrscheinlich, Russland & China sind militärisch zu stark bzw. zu unberechenbar (keiner weiß, wie weit Russland mit der Raketen-Technologie wirklich ist). Das würde die Stellung der westlichen Eliten gefährden. Ich tippe eher auf einen großen Blackout in Europe & USA. Damit würde man Wirtschaft & Finanzsystem gegen die Wand fahren und anschließend neu aufsetzen (z.B. digitale Währung, CBDCs, Schuldenschnitt, etc.). Dieses Szenario wurde von den entsprechenden Institutionen & Regierungen bereits getestet. Und am neuen Finanzsystem arbeiten die Zentralbanken seit Jahren (z.B. Digital Pound Foundation in UK).

  10. anna k

    Januar 13, 2022 at 4:49 pm

    Es gibt auch noch andere Länder als Deutschland. Die sind auch nicht unbedingt schlimmer…. womöglich um einiges besser.
    Wenn ihr uns also durch den Zwang rautreibt, es gibt eine bessere Lösung als zwangshaft – freiwillig die Russische Roulette zu spielen.
    Adieu.. spielt es alleine

  11. erika morgenstern

    Januar 13, 2022 at 5:10 pm

    Wie in den 30ßiger Jahren, als man begann den kleinen Sch.. mehr Macht einzuräumen.

  12. erika morgenstern

    Januar 13, 2022 at 5:17 pm

    Das hat wenig mit Alterung der Gesellschaft zu tun, eher damit, dass das Schulsystem die Menschen auf Anpassung trimmt.

  13. C. Blesin

    Januar 13, 2022 at 7:11 pm

    Bundeskanzler Corona? 3-fach geimpft? Geboostert? Wer's glaubt… War doch klar, dass er sowas veröffentlicht, damit die Dummen glauben, nach dem Boostern IST der Verlauf harmlos… Falls es wahr ist, wundert es mich nicht, wenn man unter vielen Leuten singt und tanzt ohne Maske und ohne Abstand…

  14. Romy Funnell

    Januar 13, 2022 at 7:35 pm

    Volksbegehren Bayern 18.01.22 – 25,01.22 in den Gemeinden: Nein zur
    Impfpflicht

  15. Walter

    Januar 13, 2022 at 8:04 pm

  16. Jürg Schüpbach

    Januar 13, 2022 at 8:43 pm

    Die indirekte Impfpflicht ist schon lange installiert ansonsten könnten sie einen Flug nach Australien buchen als Ungeimpft

  17. daniela alagna

    Januar 13, 2022 at 9:43 pm

    tolles werbe-blablabla – biete dich beim Verkehrsminister für alle Dörfer an – damit die Bauern endlich selbst verkaufen können aber lass die dämliche Verkaufsmasche. Danke.

  18. daniela alagna

    Januar 13, 2022 at 9:47 pm

    je mehr ihrs zerredet, desto mehr kommts. Wärt ihr mal alle viel entspannter, würde dann eh rauskommen, dass es nicht funktioniert. die Ältesten und Krankesten, die sich sowieso impfen lassen. alles andere dürfen die doch nicht u ist hirnrissig, sagen sogar die Wissenschaftler, denen ihr bereits Drohbriefe schreibt.
    Es ist nur ein Test, wie die Gegner mit allem umgehen. Mehr nicht. Sie wollen euch nur an die Emotionen u filmen euch da draußen dabei u die Psychologen schreiben ihre Studien darüber. Fertig u ihr merkt es nicht? Sehr schlau. Voll drauf reingefallen.

  19. Sandra W

    Januar 13, 2022 at 10:11 pm

    Erst hieß es vom Corona-Regime, dass jeder Todesfall einer zuviel wäre. Dann sollte dies allerdings auch für die Inpftoten gelten.

  20. Petra Kirchner

    Januar 13, 2022 at 10:17 pm

    Fantastisch Aufklärung, hier wird wahrlos agiert, wer hier aggressiv reagiert ist leider die Polizei und das darf nicht sein. FREUND und HELFER ist nicht mehr sichtbar. WAS EINE ZUKUNFT für diese Helden. Schade das sich Menschen so benutzen lassen. Danke

  21. Okay

    Januar 13, 2022 at 10:33 pm

    Impfpflicht = Nationalsozialismus 2.0 !!

  22. Tannenherz Bushcraft

    Januar 13, 2022 at 10:37 pm

    High, für Reisen in Europa hat man sich auf ein Zeitspanne von neun Monaten geeinigt. Danach gilt man wohl wieder als so etwas wie ein Ungi… Freundlichst Fiete

  23. OO7

    Januar 13, 2022 at 10:44 pm

    Wann kommt Kasahstan Variante?

  24. Romy Funnell

    Januar 13, 2022 at 10:48 pm

    europäischer gerichtshof volksbegehren zur impffreiheit genehmigt

  25. Romy Funnell

    Januar 13, 2022 at 10:49 pm

    europäischer gerichtshof volksbegehren zur impffreiheit genehmigt 18.01.2022 bei den Gemeinden

  26. erik meerbaum

    Januar 13, 2022 at 10:54 pm

    nur jetzt nicht einschlafen
    solang das gesindel im sattel sitzt besteht lebensgefahr

  27. susi Kaufmann

    Januar 13, 2022 at 11:07 pm

    Ich kenne viele von meine Bekannten haben geimpft und haben Nebenwirkungen und gestern gab eine muss sofort mit Helikopter zum Krankenhaus fliegen.

  28. susi Kaufmann

    Januar 13, 2022 at 11:36 pm

    Meine Meinung wir sind in Mitte 3te Welt Krieg aber nicht wie damals klassische sondern moderne mit Viren und Impfung statt Waffen und bomben.

  29. Guido Reichling

    Januar 13, 2022 at 11:49 pm

    Wieder auf YT ,Folge 195 . Prima !

  30. Suctess

    Januar 14, 2022 at 12:09 am

    Mein 2G+-Status hat nach der Auffrischungsimpfung genau vier Wochen lang gehalten. Bis zur Wiedererlangung durch Impfung muss ich mindestens 2 Monate warten. Aber vielleicht brauche ich da schon eine weitere Impfung und renne weiter hinterher.

    Ich habe übrigens auch zwei Bekannte, die nach der Impfung Gürtelrose bekommen haben. Bin bisher gar nicht auf die Idee gekommen, dass ein Zusammenhang zur Impfung besteht, dachte das sei eher der Lockdown-Effekt, weil man sein Immunsystem nicht mehr trainiert.

  31. Hottentott

    Januar 14, 2022 at 3:03 am

    Wenn 30 Millionen Menschen in Deutschland in die Spritze gezwungen werden, sollte die Politik wissen, dass dieser Zwang auch Rache mit sich bringen wird… 30 Millionen, die dann die AfD wählen, selbst wenn sie die AfD nur wählen um die Altparteien los zu werden, dann sind die Politikterroristen im Eimer !

  32. Ulla Haverkamp

    Januar 14, 2022 at 4:14 am

    Klasse, Danke!

  33. fountainpen44

    Januar 14, 2022 at 6:03 am

    Als Lehrer beobachte ich, dass geimpfte Kollegen (fast alle außer mir geimpft) und Schüler (zunehmend "durchgesumpft") jetzt zunehmend positive Tests haben. Die Impfung wirkt nicht wirklich.

  34. anne binder

    Januar 14, 2022 at 7:34 am

    der staat will den menschen mit niedrigem einkommen ca. €130.00 pro jahr dazuzahlen, sah ich im tv…… wem hilft das wirklich ?

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Panorama

Wirbelsäule, Oberschenkel, Knie: Bernal kämpft nach Horror-Crash um Karriere

Published

on




Wirbelsäule, Oberschenkel, Knie

Bernal kämpft nach Horror-Crash um Karriere

Bei einem offenbar ungebremsten Zusammenstoß mit einem stehenden Bus verletzt sich der kolumbianische Radsport-Star Egan Bernal schwer. Nach mehreren Operationen entscheiden nun die kommenden Tage, welche Auswirkungen der Unfall auf seine Laufbahn hat.

Gebrochene Wirbelsäule, gebrochener Oberschenkel, offener Bruch der Kniescheibe: Das medizinische Bulletin nach dem schweren Sturz von Radprofi Egan Bernal liest sich wie ein Report des Schreckens und verdeutlicht auch jedem Laien, dass der frühere Sieger der Tour de France um die Fortsetzung seiner Karriere kämpft. Nach mehreren Operationen kam in der Nacht zu Dienstag immerhin eine leichte Entwarnung der Clinica Universidad de La Sabana nördlich von Bogotá. Bernal sei stabil, alles Weitere werden die kommenden 72 Stunden zeigen.

„Gute Besserung Champ“, schrieb der deutsche Radprofi Simon Geschke auf Twitter und reihte sich damit in die weltweit enorme Anteilnahme in der Radsportszene ein. „Mein Freund, ich wünsche dir eine schnelle Genesung. Du bist ein Champion und du wirst es noch einmal beweisen“, schrieb der zweimalige spanische Tour-Sieger Alberto Contador. „Egan, ich freue mich darauf, wieder mit dir Rennen zu fahren“, sagte der dreimalige Weltmeister Peter Sagan.

Auch Kolumbiens Präsident Iván Duque wünschte dem Radsport-Star eine schnelle Genesung. Seit Bernal 2019 als erster Südamerikaner die Tour gewann, ist er ein Nationalheld. Die Fahrervereinigung CPA mahnte, dass Bernals Unfall einmal mehr zeige, wie riskant der Sport ist und wie viel noch für die Sicherheit getan werden müsse.

Trainingskollegen stehen entsetzt daneben

Allein die Bilder nach dem Crash sorgen für Gänsehaut. Bernals Rad liegt völlig zerstört auf einer Straße nahe seiner Geburtsstadt Bogotá, sein Oberschenkel ist unnatürlich verformt, seine Trainingskollegen stehen entsetzt daneben, und ein roter Bus hat einen enormen Blechschaden am Heck. Bernal war am Montag mit seinem Zeitfahrrad in den stehenden Bus geknallt. Spekulation bleibt, ob es eine Unachtsamkeit des Giro-Siegers war, die zu dem folgenschweren Aufprall führte.

Bernal liegt nun für mindestens drei Tage auf der Intensivstation. Nach der Operation an den Brustwirbeln teilte die Klinik mit, dass die Funktionalität und die neurologische Unversehrtheit erhalten werden konnte. Die Folgen für sein Leben und seine Karriere sind noch überhaupt nicht absehbar. Dass Bernal in diesem Jahr noch einmal bei einem Rennen zu sehen ist, klingt zumindest unwahrscheinlich. Sein Team Ineos schrieb am Nachmittag bei Twitter, Bernals Zustand sei stabil, auf der Intensivstation würden seine weiteren Verletzungen behandelt.

Der Unfall erinnert an den schweren Crash des früheren Ineos-Fahrers Chris Froome. Der viermalige Tour-Sieger war im Juni 2019 bei der Dauphiné bei der Streckenbesichtigung des Einzelzeitfahrens von einer Windböe erfasst und gegen eine Hauswand geschleudert worden. Froome hatte dabei unter anderem einen komplizierten Oberschenkelbruch erlitten und konnte bis heute nicht wieder sein früheres Leistungsniveau erreichen. Ob dieses Schicksal auch Bernal droht, ist völlig offen. Der 25-Jährige dürfte zumindest davon profitieren, dass er zum Zeitpunkt seines Unfalls fast zehn Jahre jünger war als Froome.



Quelle

Continue Reading

Panorama

Fell-Bommel war gestern: Diese Mütze ist jetzt angesagt

Published

on



Fell-Bommel war gestern

Diese Mütze ist jetzt angesagt

Wenn es draußen kalt ist, tragen viele Menschen eine Mütze – manchmal mit einer weichen Bommel oben drauf. Die Pudelmütze polarisiert in Sachen Wintermode fast wie ein Pelz. Aber wirklich „in“ ist aktuell eine ganz andere Mütze.

Die einen halten sie für Kinderkram, die anderen lieben sie – und im schwäbischen Schorndorf trägt sogar das Rathaus im Winter eine. Die Rede ist von der Bommelmütze. Nach Pelz und Pelzkragen dürfte das auch Pudelmütze genannte Accessoire – wegen der Ähnlichkeit mit dem krausen Haar des Pudels – das umstrittenste Kleidungsstück des Winters sein. Damen pflegten dazu in jüngster Zeit ein recht gutes Verhältnis, viele Herren haben jedoch eine eher schwierige Beziehung zu ihr.

Die Pudelmütze hat bei Männern in Deutschland einen eher schlechten Ruf.

(Foto: imago images/Shotshop)

Experten zufolge ist diesen Winter aber sowieso etwas Anderes aus Frankreich angesagt. Doch der Reihe nach. Für Männer gebe es „absolut keinen Grund“, dieses knuddelige Winter-Utensil zu tragen, lästerte einst das Magazin „GQ“ über die Strickmützen mit dem Posament oben drauf. „Bommelmützen kommen ursprünglich, so zumindest laut einiger Überlieferungen, von der französischen Marine zu Zeiten Napoleons. Die kleinen Pompons an der Mütze schützten den Kopf der Matrosen vor dem tiefen Deck an Bord.“

Da sich die meisten heute in ihrer Freizeit kaum auf Schiffen mit niedrigen Decken aufhielten, solle man keinen Bommel als Stoßdämpfer tragen, meinte „GQ“; es sei denn, das eigene Kind habe gerade die Mütze abgenommen und man wolle sie für den Nachwuchs warmhalten. In England wird das alles weniger eng gesehen, es existieren sogar Fotos von Thronfolger Prinz Charles mit Bommelmütze. Doch die derart geadelte Kopfbedeckung hat in Deutschland in erster Linie bei Männern einen eher schlechten Ruf. Viele finden sie peinlich oder denken, es gehöre Mut oder eine gewisse Extravaganz dazu, eine zu tragen.

Ein Thema für sich: Männer und Mützen

Männer und Mützen sind seit Jahrzehnten ein missliches Thema. Früher – also etwa in den 80er-Jahren – waren viele Jungs zu frisurbewusst (Stichwort: Popper), sie trugen ungern eine Mütze. Erst in den 90ern, als die Baseball-Cap zum Stilsymbol der Hip-Hop-Kultur wurde, änderte sich das allmählich wieder. Heute tragen Herren am ehesten Dockermützen und Schiebermützen (flat cap), wie es bei der GDH, der Gemeinschaft Deutscher Hutfachgeschäfte, heißt.

271228384.jpg

Die klassische Baskenmütze ist schwarz, aber natürlich gibt es sie in den unterschiedlichsten Farben.

(Foto: picture alliance/dpa)

„Im Gegensatz zu den Männern hat bei Frauen die Bommelmütze in den vergangenen fünf Jahren einen regelrechten Boom erlebt“, sagt GDH-Präsident Andreas Voigtländer. Nun ebbe diese Welle aber ab. Doch nach wie vor erlebe er Kundinnen, die sich etwa einen braun-melierten Bommel auf eine schwarze Strickmütze setzen ließen, erzählt Voigtländer, der in Wiesbaden einen Laden betreibt. Out seien aber Bommel aus echtem Pelz, für viele komme höchstens Kunstfell in Frage.

Vor der Bommel-Welle der vergangenen Jahre, in der zum Beispiel auch die Klimaaktivistin Luisa Neubauer bei Demos mit Bommelmütze gesehen wurde, sei die Strickmütze mit dem weichen Aufsatz zuletzt wohl in den 70er-Jahren richtig angesagt gewesen, sagt Voigtländer. Dann habe es lange Zeit einen Angoramützen-Trend bei Frauen gegeben. Seit einiger Zeit sei bei Frauen jetzt die Baskenmütze angesagt. Wie es dazu genau kam, ist für den GDH-Präsidenten unklar. Trends seien kein Modediktat, sondern entwickelten sich demokratisch, meint er.

Glück oder Küsschen?

Denkbar sind heutzutage aber auch Promi-Vorbilder und Serien – derzeit in erster Linie die Netflix-Produktion „Emily in Paris“, die der trendbewusste amerikanische Produzent Darren Starr („Sex and the City“, „Melrose Place“, „Beverly Hills, 90210“) entwickelte und bei der die legendäre Kostümbildnerin und Stylistin Patricia Field („Sex and the City“, „Der Teufel trägt Prada“) beratend tätig war. In der Kulturclash-Serie voller Klischees trägt Hauptdarstellerin Lily Collins – Tochter von Genesis-Frontmann Phil Collins – gern mal eine knallbunte Baskenmütze (béret), die hierzulande auch „Franzosenmütze“ genannt wird. Also schon wieder Frankreich und ein Mützentrend, wie einst bei der Bommelmütze.

In der Mode-Nation existiert die Bommel – manche sagen auch „der Bommel“, auf Französisch „le pompon“, nach wie vor an Parade-Uniformen beim Militär. Außerdem kommt von dort auch ein bommeliger Brauch, der früher nur mit Frauen als sogenannter Täterin zu gelten schien. Er lässt sich aber durchaus auch geschlechterneutraler erzählen: Wem es gelingt, einen Bommel an der Mütze zu berühren, ohne dass der Träger oder die Trägerin es merkt, hat angeblich einen Tag lang Glück. Wer es jedoch versucht und bemerkt wird, die oder der ist fällig für ein Küsschen.



Quelle

Continue Reading

Panorama

Athleta Partners With Alicia Keys – WWD

Published

on


Athleta has formed a “holistic partnership” with singer/songwriter Alicia Keys to further their mutual commitment to women’s well-being.

The partnership kicks off on International Women’s Day, which is March 8, with the launch of The Athleta x Alicia Keys collection. Athleta, a division of Gap Inc., said the collection will have exclusive products co-created and co-designed by Keys, who worked alongside Athleta’s all-female design team. Among the items, which will be available in sizes 00-3X on athleta.com and at all Athleta retail locations, will be Keys’ favorite piece — a pink jumpsuit, which is a new look for the brand.

An Athleta spokeswoman said overall, the collection will include novelty through color and that more product information will be shared closer to the March 8 launch.

As part of the partnership, Keys is joining Athleta’s “Power of She Fund” grant program as a mentor and adviser. The fund works toward empowering women
and girls through ongoing grant programs, supporting nonprofit organizations and volunteering.

Athleta indicated that Keys will work with the company “to connect meaningfully” with women through community conversations in AthletaWell, the brand’s digital community.

“Alicia will help expand Athleta’s community resources by sharing her personal growth and well-being journey over her 20-year career through storytelling and community conversations,” Athleta indicated in a statement Tuesday.

“I was drawn to Athleta because we both want to encourage women to discover, accept and own their power,” said Keys in a statement. “We’re all about the uniqueness of women, body positivity and creating a lifestyle that showcases our immeasurable power within. It’s time to thrive — not just to survive — and my hope is that these offerings are another outlet for you to amplify your personal power, your possibility, and feel comfortable in your own skin.” 

Keys is well-known for her humanitarian work, philanthropy and activism, aside from her acclaimed musical accomplishments. According to Wikipedia, she was awarded Ambassador of Conscience by Amnesty International; she co-founded and serves as the global ambassador of the nonprofit Keep a Child Alive organization, which fights agains HIV/AIDS. Keys, 41, is a classically trained pianist and 15-time Grammy Award winner. She started composing songs at age 12 and had her first record deal at the age of 15. She also has a beauty line, Keys Soulcare, in a partnership with E.l.f. Beauty.

Athleta has a track record of partnering with famous females who reflect and support women’s empowerment, diversity and inclusivity, among them U.S. Olympians Simone Biles and Allyson Felix.

The partnership with Keys is another step supporting Athleta’s strategy to generate $2 billion in net sales by 2023. In the fiscal year ended Jan. 30, 2021, Athleta generated $1.41 billion in sales.

Another tactic involves steadily bolstering its inclusive sizing approach and by the end of 2022, Athleta expects to offer extended sizes across all of the categories it sells.

Gap Inc. acquired Athleta in 2008 for $150 million in cash. At the time, Athleta generated about $100 million in volume.

 

A sneak peek at The Athleta x Alicia Keys collection.
Freelancer





Quelle

Continue Reading

Trending

We use cookies in order to give you the best possible experience on our website. By continuing to use this site, you agree to our use of cookies.
Accept