Connect with us

Unterhaltung

Düsseldorf: Hat ein 40-Jähriger seine Mutter getötet und ihre Leiche versteckt?

Veröffentlicht

on


Nach dem Verschwinden seiner Mutter in Düsseldorf hüllt sich der unter dringenden Tatverdacht geratene Sohn in Schweigen. Ein Haftrichter hatte den 40-Jährigen wegen Verdachts auf Totschlag am Donnerstag in Untersuchungshaft geschickt. Am Freitag gab die Staatsanwaltschaft bekannt, dass es sich bei den in der Wohnung von Mutter und Sohn gefundenen Spuren tatsächlich um Blut der vermissten Frau handelt.

Surftipp: Alle Neuigkeiten zur Corona-Pandemie finden Sie im News-Ticker von FOCUS Online 

Ermittler entdeckten Blutspuren in der Wohnung der Vermissten

Die Ermittler baten dringend um Hinweise aus der Bevölkerung. Sie suchen ein Auto, mit dem die Frau weggeschafft worden sein könnte. Spürhunde hatten die Polizisten zwar an das Ufer der Düssel geführt. Doch dort verlor sich die Spur der 58-Jährigen. Möglicherweise war sie die Strecke lediglich vor ihrem Verschwinden spazieren gegangen.

In ihrer Wohnung hatten die Ermittler die Blutspuren entdeckt, nachdem ein weiterer Sohn der Frau seine Mutter als vermisst gemeldet hatte. Blutspuren fanden sie auch an Kleidung, die dem festgenommenen Sohn zugerechnet wird. Er lebte seit einiger Zeit mit seiner Mutter gemeinsam in der Wohnung. Eine Mordkommission hatte die Ermittlungen aufgenommen.





Quelle

Weiterlesen
Partner
Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterhaltung

Semperoper Ballett zu Gast bei Palucca Sommerbühne

Veröffentlicht

on


Die Veranstaltungen der Palucca Sommerbühne finden in diesem Jahr ab diesem Wochenende bis 20. August unter freiem Himmel auf dem Campusgelände der Hochschule sowie online statt.

Zu Gast ist auch das Semperoper Ballett, das am 19., 20. und 26. Juni einen mehrteiligen Ballettabend mit Choreographien von David Dawson, Jorma Elo, William Forsythe, Nicholas Palmquist und Aaron S. Watkin zeigt. Einen besonderen Höhepunkt bildet die anschließende gemeinsame Gala der Hochschule und der Semperoper am 30. Juni, ein mehrteiliger Ballettabend mit der Compagnie des Semperoper Ballett und Studierenden der Palucca Hochschule für Tanz Dresden. Die Gala – gedacht nicht zuletzt als Hommage an Ballettdirektor Aaron S. Watkin und Rektor Jason Beechey anlässlich des 15-jährigen Doppeljubiläums der Leitungsfunktionen in den beiden Institutionen Semperoper Ballett bzw. Palucca Hochschule für Tanz Dresden, trägt den Titel „A Shared Vision“.

Die diesjährige Palucca Soirée am 8., 10., 15. und 17. Juli bietet den rund 130 Studierenden der Hochschule und integrierten Oberschule die Gelegenheit, dem Dresdner Publikum ihr tänzerisches Talent und ihre künstlerischen Fähigkeiten zu zeigen.

Gestaffelter Ticketvorverkauf für Open-Air-Veranstaltungen

Der Ticketvorverkauf für die Open-Air-Veranstaltungen findet gestaffelt statt: für die Vorstellungen „Semperoper Ballett Open Air“ am 19. und 20.6. läuft er bereits, auch für die Vorstellungen „Semperoper Ballett Open Air“ am 26. Juni sowie die Gala am 30. Juni ist er im Gange. Ab 23. Juni, wiederum ab 10 Uhr, beginnt er für alle Vorstellungen der „Palucca Soirée“. Tickets können ausschließlich online über das Online-Buchungsportal der Semperoper erworben werden: Es wird keine Abendkasse geben.

Was das Online-Programm angeht: Das große Finale zur Palucca Sommerbühne bildet der von den diesjährigen Absolventen des Bachelorstudiengangs Tanz auf der Palucca Sommerbühne produzierte Tanzfilm „Symbiosis“. Die Premiere dazu findet online am 23. Juli um 12 Uhr auf dem VideoCampus Sachsen-Kanal der Hochschule statt. Der Link dazu wird laut Mitteilung „zu gegebener Zeit“ bekanntgegeben. Der Film wird anschließend für vier Wochen abrufbar sein. Bereits im vergangenen Mai läuteten die Premieren der Online-Tanzfilme „My best foot forward“ und „Face 2 Face“, eine Kooperation der Palucca Hochschule für Tanz Dresden und der Ballett-Akademie der Hochschule für Musik und Theater München unter der Leitung der Choreographin Annabelle Lopez Ochoa die Palucca Sommerbühne ein. Die Celluloidwerke sind auf dem VideoCampus Sachsen-Kanal der Palucca Hochschule abrufbar.

Internet: palucca.eu/aktuelles/

www.semperoper.de/spielplan

Von DNN



Quelle

Weiterlesen

Unterhaltung

Nach Brief von einem Kind: Nintendo erwägt non-binäres Pokémon

Veröffentlicht

on


Wird es bald ein Pokémon mit neutralem Geschlecht geben? Ein Brief von Nintendo, der auf Twitter veröffentlicht wurde, lässt zumindest erahnen, dass Nintendo über diesen Schritt nachdenkt. Doch von vorne: Auf Twitter teilte eine Person mit dem Nutzernamen Slate einen Briefwechsel zwischen Nintendo und ihrem Kind.

Das Kind hatte dem Konzern einen handschriftlichen Brief geschrieben, die Eltern halfen bei der Suche nach der Adresse. „Lieber Nintendo, können Sie bitte nicht-binäre Pokémon machen? Ich möchte das, weil ich denke, dass es cool wäre und sich damit mehr nicht-binär Menschen wohler fühlen würden. In Liebe“, heißt es in dem Schreiben.

Nintendo-Kundenbetreuerin findet non-binäres Pokémon eine „großartige Idee“

Daraufhin soll das Kind eine Antwort erhalten haben. Eine Mitarbeiterin namens Liz Daniels schrieb: „Ich denke, das ist eine großartige Idee. Es gibt so viele Pokémon-Varianten, also ergibt es Sinn, auch eine Vielfalt an Geschlechtern zu haben.“ Nintendo wolle sicherstellen, dass sich Menschen aller Art beim Spielen willkommen und wohl fühlten. „Ich werde dein Feedback an die entsprechenden Abteilungen weitergeben, damit sie es prüfen können.“

Nach einigen Kommentaren, die den Twitter-Account des Fakes beschuldigten, stellte der Nutzer oder die Nutzerin auch ein Bild von dem Brief des Kindes online.

Kritik und Zuspruch auf Twitter

Unter den Usern und Userinnen auf Twitter ist indes eine Diskussion ausgebrochen. Während einige den Brief süß und das Anliegen berechtigt halten, finden andere nicht, dass diese Thematik bei Pokémon eine Rolle spielen sollte. Zudem gibt es bereits einige Figuren in der Pokémon-Reihe, darunter Blanche, Mewto, Staryu und Voltorb, die als geschlechtslos gelten, berichtet „Daily Mirror“. Laut des Berichts hat sich Nintendo auf eine Anfrage bisher nicht geäußert.

Es ist indes nicht das erste Mal, dass der Wunsch an Nintendo herangetragen wird. Auf der Plattform „Reddit“ hat ein User schon mehrfach darauf hingewiesen, dass es ein Fortschritt wäre, wenn man beim Start des Spiels direkt ein drittes Geschlecht auswählen könnte. Zudem sollte es möglich sein, Personalpronomen anzupassen.





Quelle

Weiterlesen

Unterhaltung

Kim Kardashian zeigt sich ungeschminkt in Bademode

Veröffentlicht

on



Kim Kardashian zeigt sich auf Instagram in aller Regel mit sehr viel Make-up und inszeniert sich dazu gern perfekt. In ihrem neuesten Beitrag gibt sich die Social-Media-Queen allerdings ungewohnt natürlich.

Foto-Serie mit 11 Bildern

Ein Foto, das man bei Kim Kardashian nicht häufig findet: Die 40-Jährige zeigt sich komplett ohne Make-up. Der Realitystar ieß sich in seinem neuesten Instagram-Post sehr natürlich ablichten. Wie üblich knapp bekleidet, nur von einem beigen Bikini verhüllt, posiert Kardashian für zwei Fotos. Ihre langen schwarzen Haare lässt die US-Amerikanerin dabei nahezu ungestylt und nur leicht gewellt herunter fallen.

„Verwunschene Insel“, schreibt Kardashian zu dem Bild. Sie erholt sich offenbar von einigen Strapazen der letzten Wochen und Monate. Erst vor Kurzem beendete der Star nach 20 Staffeln die erfolgreiche Realityshow „Keeping Up with the Kardashians“. Außerdem gab Kardashian die Trennung von Rapper Kanye West bekannt, mit dem sie sechs Jahre verheiratet war und vier Kinder hat.

Bei den fast 230 Millionen Followern von Kardashian kommt der Beitrag sehr gut an. „Wow“, „Wunderschön“, „Ich liebe dich“, lauten nur einige der zahlreichen Kommentare unter dem Schnappschuss. „Königin“, „Tolles Gesicht“ oder „Das Single-Dasein steht dir gut“, schreiben andere.

Kim Kardashian ist nicht die Einzige ohne Schminke 

Mit ihrem ungeschminkten Foto liegt Kardashian voll im Trend. Schon seit Langem zeigen sich Promis ohne Make-up oder Filter auf ihren Social-Media-Profilen, um so für mehr Realität auf Instagram zu werben.

Auch Nazan Eckes stellte kürzlich ein Video von sich online, das ihre Verwandlung von einer ganz normalen Frau ohne besonderes Styling in eine glamouröse und perfekt geschminkte Show-Moderatorin zeigt. 



Quelle

Weiterlesen

Trending

We use cookies in order to give you the best possible experience on our website. By continuing to use this site, you agree to our use of cookies.
Accept