Connect with us

Technologie

Dieses Spiel gibt es bald kostenlos

Published

on


Nur noch bis zum 27. Januar um 17:00 Uhr hast du die Möglichkeit, dir “Relicta” im Epic Games Store komplett kostenlos zu sichern. Danach wird das Game von einem neuen Spiel abgelöst, welches dann wieder eine Woche lang kostenlos angeboten wird.

Aktuell im Epic Games Store Angebot: Relicta

Bei “Relicta” handelt es sich um ein First-Person-Game, in dem es darum geht, Magnetismus und Schwerkraft zu deinem Vorteil zu nutzen. Denn da du ganz allein auf dem Mond bist, kann nur dein wissenschaftliches Verständnis deine Tochter am Leben erhalten. Doch das ist noch lange nicht alles. Auf der verlassenen Mondbasis schlummern Geheimnisse, welche nicht nur über das Leben deiner Tochter entscheiden können. Tatsächlich liegt das Schicksal der gesamten Menschheit in deiner Hand. 

Es liegt nun an dir, das Puzzle zu lösen und die Geheimnisse zu entdecken, welche auf Chandra Base vergraben liegen. Gelingt dir dies, so bestimmst du den Kurs der Menschheitsgeschichte und erfährst, was damals im 22ten Jahrhundert auf der Raumbasis geschehen ist und zu ihrem Ende geführt hat. Relicta wird seit dem 20. Januar im Epic Games Store kostenlos angeboten. Sicher dir das Spiel dann schnell, denn es wird nur bis zum 27. Januar kostenlos angeboten, bevor es wieder 20 Euro kosten wird.

Bald gratis verfügbar: DAEMON X MACHINA

In “DAEMON X MACHINA” tauchst du in die Rolle eines Outers ein. Outer sind eine neue Subspezies von Mensch, welche nach dem Mondfall entstanden sind. Du kämpfst nun in einem Söldnerkrieg, in dem es darum geht, die Immortals zu bekämpfen. Die Immortals sind nämlich fehlerhafte AIs, welche es zu zerstören gilt. Denn sie lehnen sich gegen ihre menschlichen Schöpfer auf und planen, diese zu vernichten. Bereite dich auf rasante Kämpfe vor, passe deinen Kämpfer ganz an deine Vorstellungen an und ziehe in den Krieg. Wirst du deine Menschlichkeit hinter dir lassen, um neue Boni und Skills freizuschalten? 

In diesem rasanten Spiel verteidigst du die Menschen vor fehlerhaften AIs.

Du kannst dich außerdem in einem Koop-Modus mit Freunden zusammen tun. So könnt ihr gemeinsam gegen Endbosse und besonders schwierige Gegner kämpfen. Wenn ihr also noch auf der Suche nach einem neuen Gelegenheitsspiel seid, dann sichert euch das Spiel ab dem 27. Januar kostenlos. Du kannst natürlich nicht nur mit, sondern auch gegen deine Freunde und andere Spieler online antreten und deine Kräfte mit echten Menschen messen. Dabei gibt es natürlich auch eine Rangliste, welche es zu erklimmen gibt. Besonders interessant ist dies, da das Spiel erst am 27. Januar offiziell startet. Du hast also alle Möglichkeiten der Welt auf der Rangliste als einer der Ersten nach oben zu klettern.



Quelle

Continue Reading
Werbung
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Technologie

Zuckerarmes Obst: Diese zwölf Früchte können Sie ohne Reue naschen

Published

on


Fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag – diese Ernährungsregel hat sich bei vielen Menschen fest eingebrannt. Doch ganz so einfach ist das nicht. Wer sich die Faustformel genauer anschaut, erkennt schnell, dass deutlich mehr Gemüse als Obst von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfohlen wird. Der Grund: Zwar liefern Beeren, Äpfel oder Birnen wertvolle Vitamine, Ballaststoffe und Nährstoffe, doch auch in Früchten steckt viel Zucker.

Wer aber statt dem Keks als Snack einen Apfel isst, kann beruhigt sein, dass der Griff zum Obst die bessere Wahl ist. Die DGE empfiehlt zwei Portionen Obst am Tag, das sind ungefähr 250 Gramm. Um abzuschätzen, wie groß eine Portion ist, kann die eigene Hand als Maßeinheit genutzt werden. Eine Portion Obst ist zum Beispiel ein Apfel oder zwei Hände voll Himbeeren. Der enthaltene Fruchtzucker, die so genannte Fruktose, ist anders als lange gedacht, nicht besser als gewöhnlicher Haushaltszucker (Saccharose).

Was viele vielleicht nicht wissen, dass Obst nicht nur Fruchtzucker, sondern auch Traubenzucker enthält. Die Zusammensetzung ist also wie beim Haushaltszucker, der auch aus Frucht- und Traubenzucker besteht. Lange Zeit galt der Fruchtzucker allerdings als gesunde Süße, weil er in der Verstoffwechslung kein Insulin benötigt. Er wurde sogar Diabetiker:innen empfohlen, erklärt Ernährungswissenschaftlerin Dagmar von Cramm auf Youtube. Zu kleinen Teilen wird Fructose in den Muskeln verstoffwechselt, doch die Hauptarbeit übernimmt die Leber. Das Organ wandelt den Fruchtzucker in Glykogen um.

Fruchtzucker – Gefahr der Fettleber

Problematisch wird es, wenn zu viel Fruchtzucker aufgenommen wird, erklärt der Sportmediziner Ingo Froböse. In einem Youtube-Video sagt er: „Es kommt zu einem Fruchtzuckerstau. Die Leber kann die Fruktose nicht mehr bearbeiten. Für die Leber gibt es dann nur eine einzige Lösung – sie wandelt den Fruchtzucker direkt in Fett um.“ Die Gefahr dabei ist, dass die Leber verfettet und es zu einer Fettleber kommt. Es sollte also nicht zu viel Fruchtzucker aufgenommen werden. Dieser ist allerdings nicht nur in Früchten enthalten, sondern wird in allerlei verarbeiteten Lebensmitteln verwendet. Zum Beispiel in Limonaden oder Keksen. Froböse empfiehlt: „Fruchtzucker sollten am besten über Obst aufgenommen werden.“ Bei verarbeiteten Produkten sollten Verbraucher:innen auf die Zutatenliste schauen und Produkte mit Fruchtzucker meiden.

Doch auch bei den Früchten gibt es große Unterschiede im Zuckergehalt. Bananen zum Beispiel sind mit 18,4 Gramm Zucker pro 100 Gramm eine echte Zuckerbombe. Beerenobst zum Beispiel Heidelbeeren enthalten hingegen nur wenig Zucker (7,4 Gramm Zucker pro 100 Gramm). Wer sich zuckerarm ernähren will, sollte im morgendlichen Müsli die Banane besser durch Beeren ersetzen. Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt übrigens, täglich nicht mehr als 25 bis 50 Gramm Zucker zu sich zu nehmen. Die Deutschen essen durschnittlich rund 89 Gramm Zucker pro Tag.

Quellen:  Apotheken Umschau, Youtube Froböse, Youtube Dagmar von Cramm, DGE Obst und Gemüse, Bundeszentrum für Ernährung, Kochenohne, Eatsmarter, WHO, Statista



Quelle

Continue Reading

Technologie

Frauen werden anders krank als Männer. Doch das wird oftmals vernachlässigt

Published

on



Krankheiten verlaufen bei Frauen oft anders als bei Männern – sie sterben eher an einem Herzinfarkt, haben häufiger Allergien oder Depressionen. Bis heute werden solche Unterschiede aber kaum beachtet.



Quelle

Continue Reading

Technologie

Die 7 besten Surround-Sound-Headsets 2022 im Überblick

Published

on


Surround-Sound-Headsets sind für Gamer eine große Bereicherung. Sie ermöglichen, während einer Gaming-Session virtuellen Raumklang auszukosten, der primär im kompetitiven Gaming eine große Rolle spielt. Doch auch im Home Entertainment sind sie eine vielversprechende Möglichkeit. Etwa, wenn du Filme mit kraftvollen Effekten genießen möchtest, ohne andere Bewohner des Hauses zu wecken. Wir haben die besten Surround-Sound-Headsets 2022 für dich aufgelistet.

Kabelgebunden oder kabellos?

Surround-Sound Headsets kannst du sowohl in kabelgebundener als auch kabelloser Form kaufen. Beide Varianten haben ihre Vorzüge. So kannst du dich mit einem kabellosen Headset freier im Raum bewegen und mit mehr Abstand zu deiner Konsole oder deinem Computer sitzen. Allerdings sind kabellose Modelle stets an die Kapazitäten ihres integrierten Akkus gebunden. Verschätzt du dich mit der Zeitspanne oder planst eine lange Gaming-Session beziehungsweise einen Filmabend, lässt dich dieser womöglich im Stich. Wenn deine Wahl auf ein kabelloses Headset fällt, solltest du dich daher für ein Modell mit hoher Akku-Kapazität entscheiden.

Kabelgebundene Surround-Sound Headsets besitzen keine Akkulaufzeit, die dich beim Spielen einschränken könnte. Ebenso wenig musst du dir über mögliche Störquellen für Funksignale Gedanken machen. Dafür ist deine Bewegungsfreiheit durch die Kabellänge eingeschränkt. In den meisten Fällen wird dich das nicht stören. Planst du jedoch dein Headset nicht nur für Filme und Gaming zu nutzen, sondern telefonierst auch gern damit, ist eine Wireless-Variante nützlicher.

Wofür benötigt man ein Surround-Sound Headset?

Surround-Sound Headsets sind imstande, Raumklang virtuell zu simulieren. Dadurch entsteht für den Anwender der Eindruck, dass Geräusche nicht nur von links und rechts kommen, sondern aus mehreren Richtungen. Vor allem im kompetitiven Gameplay kann dies eine hilfreiche Bereicherung sein, denn ohne ein solches Headset würdest du nicht hören, wie sich dir Gegner von hinten nähern. In anderen Videospieltiteln kann die verbesserte Atmosphäre für eine intensivere Immersion sorgen. Filme profitieren von stärkeren Surround-Sound-Effekten, die ein Headset ohne virtuellen Raumklang nicht für dich erzeugen kann. Ob sich die Anschaffung eines Surround-Sound-Headsets für dich lohnt, hängt also davon ab, wie du es nutzen wirst. Wer regelmäßig lange Gaming-Session veranstaltet, wird ein hochwertiges Surround-Sound-Headset mehr zu schätzen wissen als Gelegenheitsspieler. Da sich mittlerweile jedoch auch Surround-Sound Headsets für unter 50 Euro finden lassen, kannst du die Möglichkeiten austesten, ohne gleich in ein Modell aus dem hohen Preissegment zu investieren.

Der beste Klang bei Surround-Sound Headsets wird ohnehin von jeder Person subjektiv anders bewertet. Auch wenn sich Qualitätsmerkmale bestimmen lassen, empfindet ein jeder gut und schlecht anders. Darum ist der Preis eines Surround-Sound-Headsets allein auch kein Garant für ein gutes Hörerlebnis. Günstige Surround-Sound Headsets können ausgezeichnete Ergebnisse liefern, während manches teure Exemplar enttäuschen kann.

Die 7 besten Surround-Sound Headsets

Sowohl kabellose als auch kabelgebundene Surround-Sound Headsets lassen sich aufspüren. Die besten Surround-Sound-Headsets in unserer Kurzübersicht zusammengefasst:

  • ASUS ROG Theta 7.1
  • Razer Kraken V3 HyperSense
  • HyperX Cloud Alpha S
  • Logitech G433
  • Razer Kraken X
  • ASTRO Gaming A50
  • Razer Thresher 7.1

ASUS ROG Theta 7.1

Für dieses kabelgebundene Surround-Sound-Headset musst du über 200 Euro investieren. Dafür wartet es neben 7.1 virtuellen Soundkanälen ebenso mit einer KI-Geräuschunterdrückung auf, die störende Geräusche herausfiltern soll. Sein USB-C-Anschluss ermöglicht dir, das Modell bequem mit dem PC, Macs, der PS4, der Nintendo Switch sowie weiteren Geräten zu verbinden. Die ROG-Hybrid-Ohrpolster wurden aus einem speziellen schnell kühlenden Material gefertigt, das ein Überhitzen bei langer Anwendung verhindern soll. Das Design des ASUS ROG Theta 7.1 legt dabei Wert auf Brillenfreundlichkeit. Insgesamt wurden vier Kopfhörertreiber in dem Headset verbaut, um einen möglichst verlustfreien Klang zu ermöglichen. Ein Nachteil des Surround-Sound-Headsets besteht jedoch in seinem Eigengewicht von 590 Gramm.

ASUS ROG Theta 7.1

Razer Kraken V3 HyperSense

Dieses kabelgebundene Surround-Sound-Headset kannst du bereits für etwa 120 Euro kaufen. Neben 7.1 virtuellen Soundkanälen sorgt eine Vibration des Headsets hier für ein zusätzliches haptisches Feedback im Spielgeschehen. Die Ohrpolster des Modells bestehen aus einem Hybrid-Stoff aus Memory-Schaum und Kunstleder, um eine gute Schallisolierung in Kombination mit Tragekomfort zu bieten. Gut ergänzt wird dieser hierbei durch das geringe Gewicht des Headsets von 250 Gramm. So spürt man es auch bei längerer Benutzung nicht unangenehm. Sein Mikrofon filtert Hintergrundgeräusche heraus, damit deine Stimme noch klarer übertragen wird. Verständigungsproblemen wird dadurch effektiv entgegengewirkt.

Razer Kraken V3
Razer Kraken V3

HyperX Cloud Alpha S

Für dieses kabelgebundene Surround-Sound-Headset musst du rund 110 Euro investieren. Neben 7.1 virtuellen Surround-Sound-Kanälen besitzt dieses Modell einen separaten Schieberegler zum Einstellen der Bässe. Sein Grundgerüst besteht aus einem Aluminiumrahmen, während der Hersteller für die Ohrpolster auf eine Kombination aus Memory-Schaum und Kunstleder setzt. Es verfügt über einen integrierten Chat-Mixer, der für die notwendige Balance im Wechsel zwischen Unterhaltungen und Videospielen sorgen soll. Mit einem Gewicht von rund 375 Gramm ist es nicht das leichteste Surround-Sound-Headset, lässt sich aber noch immer über Stunden angenehm tragen.

HyperX Cloud Alpha S
HyperX Cloud Alpha S

Logitech G433

Dieses kabelgebundene Surround-Sound-Headset kostet dich rund 90 Euro. Wahlweise kannst du es sowohl über einen USB-Anschluss als auch über einen 3,5 mm Klinkenanschluss verbinden. Es verfügt über ein abnehmbares Mikrofon mit Rauschunterdrückung, damit du dich klar verständigen kannst. Seine Ohrpolster bestehen aus einem atmungsaktiven Material, das vorrangig für lange Gaming-Sessions angenehm anliegen soll. Überhitzte Ohren beim Spielen möchte der Hersteller dadurch verhindern. Mit einem Gewicht von rund 280 Gramm lässt es sich auch für viele Stunden angenehm tragen. Für seinen 7.1 virtuellen Surround-Sound setzt es auf DTS 7.1 sowie Pro G 7.1 Audiopositionierung. Laut Hersteller eignet es sich für den Einsatz mit der Nintendo Switch, der PS4 sowie der Xbox One.

Logitech G433
Logitech G433

Razer Kraken X – Preistipp für den schmalen Geldbeutel

Das Razer Kraken X Surround-Sound-Headset kannst du bereits für unter 50 Euro kaufen. Damit bietet es sich an, wenn du ein Headset mit virtuellem Surround-Sound testen möchtest, ohne zu viel in ein einzelnes Modell zu investieren. Laut Hersteller ist es sowohl mit Computern, Macs, der Xbox One, der Nintendo Switch sowie der PS4 kompatibel. Ein großer Pluspunkt des Modells liegt zudem in seinem geringen Gewicht von ungefähr 250 Gramm. Auch bei langen Gaming-Sessions kann das Headset damit noch angenehm am Kopf anliegen. Seine Ohrpolster bestehen aus Memory-Schaum und auch das Kopfband wurde mit einer Polsterung versehen, um den Tragekomfort zusätzlich zu erhöhen. Auch dieses kabelgebundene Surround-Sound-Headset setzt auf 7.1 virtuelle Soundkanäle. Das dazugehörige Mikrofon ist flexibel und biegsam, sodass man es variabel positionieren kann.

Razer Kraken X
Razer Kraken X

ASTRO Gaming A50 – Wireless Surround-Sound-Headset mit hoher Leistung

Bist du bereit über 250 Euro in ein kabelloses Surround-Sound-Headset zu investieren, solltest du dir dieses Modell genau ansehen. Es verfügt über eine Reichweite von bis zu 9 Metern, die dir einen großzügigen Bewegungsradius verleiht. Zusätzlich liefert es dir mit einer Akkukapazität von bis zu 15 Stunden ausreichend Zeit für Gaming-Sessions oder lange Filmmarathons. Durch die ASTRO Command Center Software kannst du Soundeffekte und Sprachübertragungen sehr individuell an deine Vorlieben anpassen. Dank USB-Soundkarte bietet dir dieses Headset auf den PC-Soundkarten-Funktionen ohne, dass du ein optisches Kabel benötigst. Astro Audio V2 soll bei diesem Gaming-Head verständlichere Dialoge, bessere Soundeffekte und Musik mit kontrollierbaren Frequenz-Spektrum inklusiver tiefer Bässe liefern.

ASTRO Gaming A50
ASTRO Gaming A50

Razer Thresher 7.1 – Wireless-Alternative

Dieses kabellose Surround-Sound-Headset kannst du für knapp 120 Euro kaufen. Es bietet dir eine hohe Akkulaufzeit von bis zu 16 Stunden. Zudem kannst du es neben dem Computer ebenso mit beliebten Videospielkonsolen wie der PS4 sowie der PS5 verbinden. Insgesamt stellt das Modell dir 7.1 virtuelle Soundkanäle für dein Spielerlebnis zur Verfügung. Ergänzt wird dies durch ein Mikrofon, mit dem du dich mit Teamkameraden besprechen kannst. Wenn nötig, kannst du das Mikrofon am Headset ausziehen. Die Ohrpolster des Modells sind mit einem leichten Kunstleder ummantelt, das vor äußerem Schall isoliert. Sein Gewicht von 410 Gramm kann sich bei längeren Gaming-Sessions bemerkbar machen.

Razer Thresher 7.1
Razer Thresher 7.1



Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Partner-Links.
Wenn du so einen Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine
Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Auf den Preis eines Kaufs hat das keine Auswirkung.
Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank!



Quelle

Continue Reading

Trending

We use cookies in order to give you the best possible experience on our website. By continuing to use this site, you agree to our use of cookies.
Accept