verbinde dich mit uns: uacentr@gmail.com

Technologie

Dieses Smartphone hat es in sich

Avatar

Veröffentlicht

auf


Das kommende Sony Xperia 3 könnte jetzt schon in einem Benchmark aufgetaucht sein. Demnach wird Sonys Flaggschiff für 2020 mit besonders starker Hardware ausgestattet werden – selbst die Konkurrenz dürfte hier Augen machen.

Bildquelle: GIGA – Sony Xperia 5

Sony Xperia 3: Arbeitsspeicher ohne Ende

Bei Geekbench ist laut GSMArena ein Benchmark zum Sony Xperia 3 aufgetaucht. Sollte sich die dort aufgeführte Ausstattung bewahrheiten, dann handelt es sich beim Top-Handy wirklich um Sonys Flaggschiff für 2020. Insbesondere beim Arbeitsspeicher dürfte zumindest eine der Varianten mit seinen 12 GB für Aufsehen sorgen. Zum Vergleich: Das aktuelle Top-Modell von Sony, Xperia 1, kommt auf 6 GB Arbeitsspeicher. Es würde sich also mal eben um eine Verdopplung des RAM handeln.

Etwas weniger überraschend ist da der gewählte Prozessor des Xperia 3. Hier setzt der japanische Hersteller auf den gerade vorgestellten Snapdragon 865, der uns in vielen High-End-Handys von 2020 begegnen wird. Im Vergleich zum Vorgänger kommt er auf eine gesteigerte Leistung von 25 Prozent, verbraucht aber weniger Strom. Zumindest eine Variante des Sony Xperia 3 soll zudem auf ein 5G-Modem setzen, heißt es. Der zuvor geleakten Roadmap zufolge möchte Sony viele Handys des kommenden Jahres mit 5G ausstatten.

Vor ein paar Wochen machte auch folgendes Bild die Runde, welches angeblich die Kameras eines kommenden Sony-Flaggschiffs zeigen soll. Falls es sich hierbei um das Xperia 3 handeln sollte, dann erwarten uns auf der Rückseite des Handys nicht weniger als sechs Kameras. Diese lösen mit bis zu 48 MP auf, ein Tiefensensor ist auch mit von der Partie.

So könnte das Kamera-Setup des Xperia 3 aussehen:

Sony Xperia 3: Präsentation zur IFA 2020?

Bis das Xperia 3 auf den Markt kommt, wird es noch einige Zeit dauern. Gerüchten zufolge möchte der Hersteller das Top-Handy erst zur IFA 2020 offiziell vorstellen. Die Messe findet vom 4. bis 9. September in Berlin statt. Bis dahin wird es noch einige Gerüchte und Leaks geben, die im Laufe der Zeit ein immer besseres Bild des Xperia 3 ergeben.

Sony könnte uns auch mit einem transparenten Handy überraschen. Wie ein solches aussehen könnte, seht ihr in der Bilderstrecke:

Unglaublich schön: So könnte das erste transparente Sony-Handy aussehen

Das Xperia 3 dürfte nicht das einzige kommende Handy von Sony sein, das auf den Snapdragon 865 als Herzstück setzt. Angeblich kommen noch drei weitere Handys im nächsten Jahr heraus, die ebenfalls den Top-Prozessor von Qualcomm besitzen sollen. Ob Sony damit das Ruder herumreißen kann, wird die Zeit zeigen. Handys des Herstellers verkaufen sich seit Jahren immer schlechter.



Quelle

Weiterlesen
Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Technologie

So geht es auf dem iPhone 11

Avatar

Veröffentlicht

auf

von


Ihre Ortungsdienste deaktivieren: Das konnten Besitzer des iPhone 11 bislang nicht komplett. Grund dafür war ein Ultra-Wideband-Chip, der sich nicht vollständig abschalten ließ. Das neue Update auf iOS 13.3.1 ändert das nun. Wir erklären dir, was damit bald noch einhergehen soll.

Das iPhone 11* kam im Herbst 2019 erstmalig mit einem sogenannten U1-Chip auf den Markt. Dieser von Apple selbstentwickelte Chip fungiert ungefähr als so etwas wie ein Global Positioning System (GPS) für die eigenen vier Wände.

Denn mit dem U1-Chip sollen wir andere Geräte präzise lokalisieren können. Die Ultrabreitband-Technologie (UWB) in diesem Chip verfügt nämlich über ein räumliches Bewusstsein.

Allerdings waren wir bislang nicht in der Lage, den U1-Chip auch manuell zu deaktivieren. Selbst wenn das Standort-Tracking ausgeschaltet war – der Chip war es nicht.

Ortungsdienste deaktivieren: iOS 13.3.1 macht es möglich

Der Grund dafür war, dass einige Länder den Einsatz von Funktechnik an bestimmten Orten verbieten. Das iPhone musste also irgendwie prüfen, ob man sich gerade in einem für Ultrabreitband-Technologie gesperrten Bereich befindet. Nur so konnte es den U1-Chip abschalten.

Laut Apple haben die Standortdaten das jeweilige iPhone aber nicht verlassen. Deshalb bestanden für das Unternehmen aus Cupertino auch keine Datenschutzprobleme.

Das neue Update auf iOS 13.3.1 soll das laut dem Technik-YouTuber Brandon Butch nun ändern. Aktuell befindet sich das Betriebssystem noch in der zweiten Betaphase für Entwickler. Es steht aber auch schon zum öffentlichen Test bereit.

In den Systemeinstellungen können wir im Bereich der Ortsdienste die Änderung also bald selbst vornehmen, indem wir den Schalter für „Netzwerk & Drahtlos“ umlegen.

Wertgegenstände orten

Momentan dient die Technologie vornehmlich dazu, andere Apple-Geräte, die ebenfalls über einen U1-Chip verfügen, zu lokalisieren und Daten kabellos per Airdrop zu verschicken.

Dabei soll es aber nicht bleiben. Apple will zukünftig mit einem UWB-Modul und so etwas wie einem Tracker dafür sorgen, dass wir Wertgegenstände wie Portemonnaies mit einer App präzise orten können.

Außerdem steht im Raum, dass wir diese Gegenstände dann auch mit Apples hauseigener Augmented-Reality-Plattform namens Arkit auf unseren iPhone- oder iPad-Bildschirm projizieren können.

Auch interessant:





Quelle

Weiterlesen

Technologie

Christmas at Biltmore | :30

Avatar

Veröffentlicht

auf



Christmas at Biltmore
November 1, 2019 – January 5, 2020

During a Daytime visit, we invite you to wrap yourself in the scent of fresh evergreens as you admire holiday décor featuring wreaths, garlands, and the sparkle of thousands of ornaments on more than 55 glorious Christmas trees through Biltmore House.

By Candlelight, Biltmore House greets you with the soft glow of luminaries and holiday lights on a towering Norway spruce. Inside, thousands of ornaments on dozens of Christmas trees reflect the flicker of candlelight, firelight, and twinkle lights. Live performances of Christmas music add to your self-guided evening visit, which includes admission to Antler Hill Village & Winery.

The celebration continues across the estate, including colorful holiday blooms in the Conservatory, „Downton Abbey: The Exhibition“ inside Amherst at Deerpark and The Biltmore Legacy in Antler Hill Village, commemorative Christmas wine at the Winery, special menus in estate restaurants, and Antler Hill Village’s must-see evening illumination display.

Plan your Christmas visit to Biltmore at http://www.biltmore.com/christmas

#ChristmasatBiltmore #Biltmore


Learn more about Biltmore: http://www.biltmore.com/visit

Follow Biltmore:
Facebook: http://www.facebook.com/biltmore
Instagram: http://www.instagram.com/biltmoreestate
Twitter: http://www.twitter.com/biltmoreestate
Pinterest: http://www.pinterest.com/Biltmore

© The Biltmore Company. All Rights Reserved.

Quelle

Weiterlesen

Technologie

TV-Tipps: TV-Tipps am Mittwoch | STERN.de

Avatar

Veröffentlicht

auf

von

20:15 Uhr, Das Erste, Fremder Feind, Drama

Arnold (Ulrich Matthes) und seine Frau Karen (Barbara Auer) sind schockiert, als ihr gemeinsamer Sohn Chris (Samuel Schneider) ihnen mitteilt, dass er sich für einen Auslandseinsatz verpflichtet hat. Der Dienst des Sohnes im Kriegsgebiet ist der Beginn einer zermürbenden Zeit für Arnold und Karen. Und in der Tat ereilt die Eltern eines Tages die ebenso gefürchtete Nachricht, dass ihr Sohn gefallen ist. Karen zerbricht an dem Tod von Chris. Arnold will alles hinter sich lassen und zieht sich auf eine einsame Berghütte zurück. Doch kaum in den Bergen angekommen, wird er mit einem unbekannten Feind konfrontiert.

20:15 Uhr, RTL, Der Bachelor, Kuppelshow

Für sechs Frauen geht es auf einen Yachtausflug: Schwimmen und schnorcheln im Meer und eine Party an Deck versprechen einen paradiesischen Tag. Doch ob er das auch wird? Anschließend entführt der Bachelor sieben Ladys in seine Welt: Bei Boxübungen und Gesprächen am Strand lernen sich alle besser kennen. Für zwei Frauen wird es beim Besuch im Cirque Du Soleil artistisch – sie können sich selbst am Ring ausprobieren. Wer muss in der Nacht der Rosen gehen?

20:15 Uhr, arte, Das kalte Herz, Fantasy

In den Tiefen des Schwarzwaldes lebt der Köhler Peter (Frederick Lau). Er ist unsterblich in die schöne Lisbeth (Henriette Confurius), die Tochter des Glasmachers Löbl, verliebt. Doch als armer Köhler kann Peter ihr nicht viel bieten. Trotzdem hört er nicht auf, von einem Leben mit Lisbeth an seiner Seite zu träumen. In seinem Kummer trifft er auf ein Glasmännchen (Milan Peschel), das ihm drei Wünsche gewährt. So kommt Peter zu Taschen voller Gulden, Tanzkünsten und der schönsten Glashütte im Schwarzwald. Törichte Wünsche, wie das Glasmännchen findet! Und es soll Recht behalten, denn Peters Reichtum ist nicht von langer Dauer.

20:15 Uhr, Tele 5, 99 Homes – Stadt ohne Gewissen, Sozialdrama

Während der Finanzkrise verliert der rechtschaffene, junge Bauarbeiter Dennis Nash (Andrew Garfield) in Florida sein Haus: Immobilienmakler Rick Carver (Michael Shannon) führt die Zwangsräumung durch. Dennis, sein Sohn Connor (Noah Lomax) und Oma Lynn (Laura Dern) sitzen auf der Straße. Ausgerechnet Carver bietet Dennis einen neuen Job an. Jetzt arbeitet auch er auf der Seite der Skrupellosen.

22:50 Uhr, kabel eins, Die Wutprobe, Komödie

Aufgrund eines Missverständnisses wird der wohlerzogene, aber nur wenig entschlussfreudige David Buznik (Adam Sandler) beschuldigt, in einem Flugzeug gegenüber der Stewardess ausgerastet zu sein. Ein Gerichtsbeschluss verurteilt ihn schließlich dazu, bei dem durchgeknallten Therapeuten Dr. Buddy Rydell (Jack Nicholson) ein Anti-Aggressionstraining zu absolvieren. Der Seelenklempner schafft es innerhalb kürzester Zeit, Daves Leben in einen Trümmerhaufen zu verwandeln.



Quelle

Weiterlesen

Trending

//onvictinitor.com/afu.php?zoneid=2954224
Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Das ist für uns wichtig, denn unser Angebot finanziert sich über Werbung. Die Nutzung der Seite gilt als Zustimmung zur Cookie-Nutzung.
Accept