verbinde dich mit uns: uacentr@gmail.com

Geschaeft

Deshalb wird Trump im Amt bleiben Unfassbare Fake News der Medien

Avatar

Veröffentlicht

auf



LION Media
53.500 Abonnenten
Aktuelle News aus Politik und Wirtschaft aufgeschlüsselt und erklärt.

Hier könnt ihr meine freie Berichterstattung unterstützen:

Paypal
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr

Kontoverbindung
Kontoinhaber: Leonard Zirnstein
IBAN: DE21 5065 0023 0160 0331 89

Bitcoin
3PQbRDSfHKh7zvaq2rp7RRE5Ddf4CaXYZb

Patreon
http://www.patreon.com/LIONMedia

Danke von Herzen für die Unterstützung des Kanals!

Telegram-Kanal
https://t.me/LIONMediaTelegram

Telegram-Chat
https://t.me/LIONMediaChat

Email
LION.Media@gmx.de

Outro-Musik: „Awake“ prod. von El Draco (Alle Rechte liegen beim Künstler)

Die LION Media-Berichterstattung beruht auf der Einschätzung und Meinung einer Einzelperson. Alles im Bericht Gesagte ist entweder Meinung, Kritik, Information oder Kommentar. Dabei berufe ich mich auf die Meinungsfreiheit nach GG. Art. 5 (1). Falls auf Grundlage dessen Investmententscheidungen getroffen werden, empfiehlt sich zuvor das Kontaktieren von Experten und Fachleuten. Dieser Bericht sollte als Grundlage für eigenes Recherchieren dienen, bevor Investmententscheidungen getroffen werden.
Kategorie
Nachrichten & Politik

Quelle

Geschaeft

Nordkorea meldet „entscheidenden Test“ auf Raketenbasis

Avatar

Veröffentlicht

auf

von



Nordkorea hat erklärte, man habe die „verlässliche strategische nukleare Abschreckung“ des Landes mit einem weiteren „entscheidenden“ Test erneut gesteigert.

Was genau getestet wurde, wurde nicht mitgeteilt. Auch schon vor wenigen Tagen war ein „sehr wichtiger“ Test vermeldet worden. Spekuliert wurde, dass es sich um ein Raketentriebwerk für eine Weltraum- oder Interkontinentalrakete gehandelt haben könnte.





AP

Soahe-Gelände auf einem Fernsehschirm in Südkorea (Archivbild)

Auf der Sohae Satellitenabschuss Basis hatte Nordkorea in der Vergangenheit Raketen mit Satelliten ins All geschossen und mit Flüssigtreibstoffraketen experimentiert. Das Statement wird auch als Provokation für die USA verstanden, die am Sonntag einen Verhandler in die Region schicken. Der US-amerikanische Nordkorea-Sondergesandte Stephen Biegun wird für drei Tage in Südkorea sein, um die stockenden Verhandlungen über das nordkoreanische Nuklearprogramm wieder zu beleben.

Ziel seien Fortschritte bei der „vollständigen Denuklearisierung und für anhaltenden Frieden“ auf der koreanischen Halbinsel, teilte das südkoreanische Außenministerium mit. Vermutet wird, dass Biegun während seines Aufenthalts in Seoul das Gespräch mit Nordkorea suchen will.

Zuletzt betont Nordkorea, man werde einen „neuen Weg“ einschlagen, wenn die USA ihnen nicht entgegen kämen – allerdings ohne zu erklären, was mit dem neuen Weg gemeint ist. Am Donnerstag hieß es zudem, Washington habe „nichts anzubieten“. Aus der US-Hauptstadt hieß es, man warne Nordkorea vor „unglücklichem, unklugem Handeln“.



Quelle

Weiterlesen

Geschaeft

"Angriff der Banken auf Bitcoin" Vitalik Buterin “enthüllt” Identität von BTC Erfinder S. Nakamoto

Avatar

Veröffentlicht

auf



* Banken wetzen die Messer und freuen sich auf’s Kryptowährung Geschäft
* Vitalik Buterin “enthüllt” Identität von (BTC)-Erfinder Satoshi Nakamoto
* Diese Bitcoin-Skeptiker wollen die Lightning-Seite von Wikipedia Löschen

* Wir Berichten zu Aktuellen Kurs-bewegungen und Nachichten auf dem
Kryptowährungsmarkt, bei weiteren fragen steht Ihn unser Team gerne zur Verfügung.

Satoshi Nakamoto ist der Name der verwendeten Pseudonymen 1-4 Person oder Personen , die entwickelt Bitcoin , verfasste das Bitcoin weißes Papier , und erstellt und bitcoin ursprüngliche Einsatz Referenzimplementierung . Im Rahmen der Implementierung hat Nakamoto auch die erste Blockchain- Datenbank entwickelt. Dabei hat Nakamoto als erster das Problem der doppelten Ausgaben für digitale Währungen mithilfe eines Peer-to-Peer- Netzwerks gelöst . Nakamoto war bis Dezember 2010 in der Entwicklung von Bitcoin aktiv.Viele Menschen haben behauptet oder wurden behauptet, „Satoshi“ zu sein.

Es gibt immer noch Zweifel an der wahren Identität von Satoshi Nakamoto. Spekulationen über seine wahre Identität konzentrierten sich hauptsächlich auf eine Reihe von Kryptografie- und Informatikexperten nicht japanischer Abstammung, die in den Vereinigten Staaten und verschiedenen europäischen Ländern lebten

Satoshi Nakamoto is the father of all Crypto’s

* Wenn Ihr wollt könnt Ihr auch mal auf unsere Webseite schauen mit Nützlichen Artikeln für Krypto-Fans. http://satoshi-nakamoto-shop.de/

* Hier gibt es ca.100,00 US Doller in Kryptowährungen GESCHENKT ! Gratis bei Coinbase Earn ! https://www.coinbase.com/join/obach_z

* Freebitcoin: Hier gibt es jede Stunde Bitcoin Gratis https://freebitco.in/?r=33988129

* Findest du unseren Kanal informativ und nützlich, und möchtest unsere Arbeit unterstützen?

Spenden/Donation:

BTC: 3CP3N2ZxszvGnMs3U4uYjL2su2MqqGTp1W
ETH: 0x5dFee6Dee0dF5fae764cd0ED65dA6F85E499D624
LTC: MHaoLE2Zq5zznnjPxWBLwox6YbWssyNJ7X

Dies ist keine Anlagen oder Kaufberatung wir sind keine Anlage oder Steuerberater und für die Richtigkeit der Informationen in diesem Video übernehmen wir keine Gewähr. In diesem Video werden keine Garantien oder Versprechungen zu Gewinnen gemacht. Alle Aussagen in diesem und anderen Videos auf unseren Kanal entsprechen unserer subjektiven Meinung.

Liebe Grüße, Euer Satoshi Germany Team

#Bitcoin #bitcoindeutsch #Banken #Wikipedia #Kryptowährung #bitcoinnachrichten #erfinder #Ethereum #Bitcoinsv #CraigWright #LightningNetwork

Quelle

Weiterlesen

Geschaeft

Bücher zu Weihnachten: Geschenk-Empfehlungen aus dem SPIEGEL-Kulturressort

Avatar

Veröffentlicht

auf

von



Für Forschende in eigener Sache

Die Geschichte von zwei Mitgliedern der eigenen Familie führt den Schriftsteller Eugen Ruge hinein ins Herz des stalinistischen Terrors. Voller Schauder und Faszination erzählt er davon, wie seine Großmutter und sein Stiefgroßvater im Oktober des Jahres 1936 ins berüchtigte Moskauer Hotel Metropol einquartiert wurden und dort auf Geheiß der sowjetischen Behörden 477 Tage und Nächte verbringen mussten. Meist aus der Perspektive der deutschen Kommunistin Charlotte, die mit ihrem Ehemann Wilhelm im Moskauer Exil für einen Nachrichtendienst gearbeitet hat und nun plötzlich suspendiert ist, wird hier geschildert, wie im Zug von Stalins „Großer Säuberung“ Abertausende von Menschen wegen angeblicher staatsfeindlicher Umtriebe zu Lagerhaft oder zum Tod verurteilt werden, oft ohne überhaupt angehört zu werden. In kühlen, präzisen Sätzen beschreibt Ruge eine Atmosphäre aberwitziger Bedrohung und bizarrer Willkür, im Porträt eines gleichfalls im Hotel lebenden Richters schildert er die Logik der Verfolger. Wie Ruges Erfolgsbuch „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ aus dem Jahr 2011 ist „Metropol“ ein hochgescheiter, nie besserwisserisch über seine Figuren urteilender historischer Roman. Wolfgang Höbel

Preisabfragezeitpunkt:
14.12.2019, 07:14 Uhr
Ohne Gewähr

ANZEIGE

Ruge, Eugen
Metropol

Verlag:

Rowohlt Buchverlag

Seiten:

432

Preis:

24,00 €


Für Verschwiegene

Die fünfbändige Ausgabe „The Definitive Jacques Tati“ (herausgegeben von Alison Castle) zum filmischen Schaffen Jacques Tatis kommt in einem mit Henkel versehenen Schuber daher, sodass man sie auch wie einen Koffer tragen und damit wie Monsieur Hulot, Tatis berühmteste Figur, in die Ferien verschwinden könnte. Am besten macht man es sich aber mit ihr auf dem Sofa bequem, denn zum einen ist sie so schön gestaltet, dass sie jede Wohnung ziert. Und zum anderen würden Sichtung und Lektüre des hier versammelten Materials eine Woche Urlaub belegen: Ein Band ist mit Filmstills gefüllt, einer mit den vollständigen Drehbüchern, einer widmet sich Leben und Werk des Pantomimen und Regisseurs, einer analysiert Leitmotive und Filmtechniken. Der schönste Band ist aber der, der private und offizielle Bilder mit Zitaten Tatis aus Interviews und Essays verbindet – „Tati Speaks“ heißt er. Der Rest, seien Sie versichert, ist dann aber wieder Schweigen. Hannah Pilarczyk

Preisabfragezeitpunkt:
14.12.2019, 07:02 Uhr
Ohne Gewähr

ANZEIGE


The Definitive Jacques Tati

Verlag:

TASCHEN

Seiten:

1136

Preis:

185,00 €

Herausgeber: Alison Castle

Für Madeleine-Esser

Irgendwann kommt die Zeit, da man die Hinterlassenschaften seiner Eltern sortiert. Was übrig bleibt von einem Leben: Topfpflanzen, Aktenordner, Poesiealben oder Noten; Konserven, Nachtwäsche und ein Brillantring; Fotos, deren Protagonisten man nicht kennt. Der Chef eines Katasteramts und eine ambitionierte Hausfrau und Mutter, was erzählt ihr materielles Erbe von ihnen und der Bundesrepublik? Susanne Mayer nimmt ihre Leser auf ihre Entdeckungsreise im Haus ihrer Kindheit mit und baut die Biografien ihrer Eltern, aber auch die ihre neu zusammen. Es sind bittere, sehr deutsche Geheimnisse dabei, jedoch ebenso unvollendete, märchenhafte Episoden. Die Proustsche Erinnerung, die aus den Dingen kommt – hier ist sie virtuos, mit Empfindsamkeit, mit Ironie und historischer Genauigkeit ins Werk gesetzt. Elke Schmitter

Preisabfragezeitpunkt:
14.12.2019, 07:14 Uhr
Ohne Gewähr

ANZEIGE

Mayer, Susanne
Die Dinge unseres Lebens: Und was sie über uns erzählen

Verlag:

Berlin Verlag

Seiten:

304

Preis:

20,00 €

Für Liebhaber vergessener Bücher

Wer den Bestseller „Der Reisende“ von Ulrich Alexander Boschwitz gelesen hat, dürfte überrascht sein, dass es noch einen zweiten Roman dieses Autors gibt. Schließlich war Boschwitz 1942 im Alter von nur 27 Jahren beim Untergang eines britischen Dampfers ertrunken, der von einem deutschen U-Boot versenkt worden war. Vielleicht hat Boschwitz den Erfolg der Dreigroschenoper im Kopf gehabt, als er bereits 1937 „Menschen aus dem Leben“ schrieb, eine bewegende Sozialstudie aus der Berliner Unterwelt, die jetzt erstmals auf Deutsch erscheint. Was beide Romane verbindet, ist der empathische Blick auf die Ausgestoßenen. Beim „Reisenden“ war es ein Jude auf der Flucht vor den Nazis, bei „Menschen neben dem Leben“ sind es Bettler und Huren, die auf Rettung aus dem Elend hoffen. Boschwitz hat noch einen dritten Roman geschrieben, aber der ist mit ihm im Atlantik untergegangen. Martin Doerry

Preisabfragezeitpunkt:
14.12.2019, 07:14 Uhr
Ohne Gewähr

ANZEIGE

Boschwitz, Ulrich Alexander
Menschen neben dem Leben: Roman

Verlag:

Klett-Cotta

Seiten:

303

Preis:

20,00 €

Für alle, die wissen, wie DAZN ausgesprochen wird

Jedes Jahr präsentieren sich in den Räumen der Freien Akademie der Künste in Hamburg die Schriftstellerinnen und Schriftsteller, deren Romane es auf die Longlist des Deutschen Buchpreises geschafft haben. Als Tonio Schachinger im vergangenen September an die Reihe kam, schaute er etwas entschuldigend in die Runde, bevor er eine Passage über den HSV vorlas, in dem der größere der beiden Zweitligisten der Stadt ziemlich schlecht wegkommt. Es ist einer der Vereine, in denen Ivo Trifunovic auf seiner Reise durch Europa unterkommt – beim Versuch, seinem Ruf als Wiens größtes Fußballtalent, als kommender Weltstar gerecht zu werden. Schachinger imaginiert sich in die Welt eines doch noch immer jungen, unsicheren Manns, der zugleich mit Geldsummen, Erwartungen und Nachstellungen umgehen muss, für die man nicht gemacht ist, bloß weil man sensationell dribbeln kann. Doch der Roman „Nicht wie ihr“ ist kein Klagelied, Ivo hat auch reichlich abstoßende Seiten, und dann wieder erscheint er plötzlich verblüffend weise. Dass man auch glauben mag, dass diese Innenansicht den Ton trifft, wie Profis sprechen, wenn sie die Mixed Zone verlassen, hat ihr einen Platz unter den ersten Sechs der Buchpreistabelle eingebracht. Felix Bayer

Preisabfragezeitpunkt:
14.12.2019, 07:14 Uhr
Ohne Gewähr

ANZEIGE

Schachinger, Tonio
Nicht wie ihr: Roman

Verlag:

Kremayr & Scheriau

Seiten:

304

Preis:

22,90 €

Für Achtsame

Es gibt einige Momente im Leben, in denen einem bewusst wird, dass man ja auch atmet: beim Sport, bei einer Erkältung, oder wenn einem vor Aufregung die Luft wegbleibt. Meist aber atmen wir, ohne darüber nachzudenken. Eine lebenslange Selbstverständlichkeit. Dabei offenbart schon unsere Sprache, welchen Stellenwert das Atmen für uns hat: hecheln, seufzen, hauchen, pusten, stöhnen, nach Luft schnappen, keuchen, blasen, inhalieren – zahlreiche Verben beschreiben es. „Ihr Atem verbindet Sie mit all den anderen Lebewesen auf diesem Planeten“, schreibt die Autorin Jessica Braun in ihrem Buch „Atmen“. Für die Recherche begab sie sich unter anderem auf eine Geburtsstation, zum Training eines Apnoetauchers oder in ein Schlafmedizinisches Institut. Schon während der Lektüre des Buchs wird der eigene Atem gleichmäßiger, weil er ins Bewusstsein gerückt wird. Darüber hinaus beschert Braun ihren Lesern hilfreiche Handreichungen – Hilary Clinton beruhigte ihre Nerven während des Wahlkampfs erfolgreich mit Yoga-Wechselatmung. Das dürfte auch funktionieren, wenn an Weihnachten die Ente im Backofen vertrocknet ist, die Kinder vor Aufregung durchdrehen und ungeliebte Verwandte schon zu meckern beginnen, sobald sie durch die Haustür treten. Claudia Voigt

Preisabfragezeitpunkt:
14.12.2019, 07:05 Uhr
Ohne Gewähr

ANZEIGE

Jessica Braun
Atmen: Wie die einfachste Sache der Welt unser Leben verändert

Verlag:

Kein & Aber

Seiten:

368

Preis:

20,00 €

Für Teenies im Deutsch-Leistungskurs

Die Schriftstellerin Stefanie de Velasco erzählt von zwei Freundinnen, die in einer christlichen Parallelgesellschaft aufwachsen. „Kein Teil der Welt“, heißt der Roman. De Velasco weiß, wovon sie schreibt, denn sie ist einst selbst in dieser christlichen Parallelgesellschaft aufgewachsen. Sie war bei den Zeugen Jehovas. Mit 15 trat sie aus. Die Hauptfiguren ihres Romans sind Teenager, aber nicht nur deshalb scheint er wie gemacht für lesende Teenager. Die Suche nach Halt und Gemeinschaft, die Bedeutung von Freundschaft, das Hadern mit einer Erwachsenenwelt, die totalitäre Züge trägt – das sind klassische Coming-of-Age-Motive. Dazu kommt manch überschießendes Sprachbild: „Der Schmerz kochte in meiner Brust heiß wie Himbeergrütze, Blasen werfend.“ Als wären die Metaphern dafür geschrieben, in einem Deutsch-Leistungskurs interpretiert zu werden. Tobias Becker

Preisabfragezeitpunkt:
14.12.2019, 07:12 Uhr
Ohne Gewähr

ANZEIGE

de Velasco, Stefanie
Kein Teil der Welt: Roman

Verlag:

Kiepenheuer&Witsch

Seiten:

432

Preis:

22,00 €

Für Großstadtflüsterer

Ein schwuler Küfer namens Bruno Balz schrieb jene Zeilen, die man bis heute mit dem Berliner Temperament verbindet – lässig, unerschrocken und im Zweifel eher ironisch als pathetisch. „Geht’s mal drüber und mal drunter / Wenn uns der Schädel auch raucht / Davon geht die Welt nicht unter / Sie wird ja noch gebraucht.“ Jens Biskys „Biographie einer großen Stadt“ (Gewicht: etwa vier Pflastersteine) ist detailfreudig und voller Überraschungen, weil er Zeitzeugen erzählen lässt, doch die großen Linien bleiben klar: Es geht einerseits um Berlin als permanente Überforderung – als Residenzstadt und als Symbol des Kalten Kriegs wie seiner Überwindung. Und andererseits um die Freiheitsräume neben den Regimes. Aber auch die Demokratie und ihre spezielle Berliner Sumpf- und Stümpervariante werden erzählt, und so entsteht eine kluge und angemessen mokante Stadt- und Gesellschaftsgeschichte. Elke Schmitter

Preisabfragezeitpunkt:
14.12.2019, 07:12 Uhr
Ohne Gewähr

ANZEIGE

Bisky, Jens
Berlin: Biographie einer großen Stadt

Verlag:

Rowohlt Berlin

Seiten:

976

Preis:

38,00 €

Für Wiedereinsteigerinnen

Zehn Jahre können sich anfühlen wie ein ganzes Leben. Dieser Roman von Meg Wolitzer verdeutlicht das gleich in zweierlei Hinsicht: Zum einen handelt er von einer Gruppe Freundinnen, die nach gut einer Dekade mit den Kindern zu Hause in eine Arbeitswelt zurückwollen, die für sie inzwischen vollkommen fremd geworden ist. Zum anderen erschien der Roman in den USA bereits vor gut einer Dekade, und an welchen gesellschaftlichen Standards sich die Frauen da abarbeiten, erscheint von heute aus gesehen sehr fern. Das Gruppenporträt beginnt im Post-9/11-New York, wo verunsicherte Stadtmenschen in suburbane Eigenheime flüchten, über deren Finanzierung sie sich kaum Gedanken machen, weil die Bankenkrise erst noch kommt. Aber gerade weil es für diese Ostküsten-Akademikerinnen eben nicht Standard ist, in den Job zurückzukehren, sind sie im Schmieden ihrer Lebensstrategien sehr viel mehr auf sich selbst zurückgeworfen. Und in der intimen, oft perfide beiläufigen Charakterisierung ihrer Figuren läuft Wolitzer zu großer Form auf. Die Gesellschaft mag sich ändern, die Mechanismen von Betrug und Selbstbetrug bleiben die gleichen. Christian Buß

Preisabfragezeitpunkt:
14.12.2019, 07:02 Uhr
Ohne Gewähr

ANZEIGE

Wolitzer, Meg
Die Zehnjahrespause: Roman

Verlag:

DuMont Buchverlag GmbH & Co. KG

Seiten:

448

Preis:

24,00 €

Für Sleaford und alle anderen Mods

Am 25. November wird in Salford gleich neben Manchester der Shelagh-Delaney-Tag gefeiert. 1958, im Alter von 18 Jahren, hatte die in Salford geborene Schülerin ihr erstes Theaterstück geschrieben: „A Taste of Honey“, ein revolutionäres Sozialdrama über eine junge Frau, die von einem schwarzen Matrosen schwanger wird und das Kind schließlich mit einem schwulen Freund großzuziehen versucht. Die Unbefangenheit, mit der Delaney von der nordenglischen Arbeiterklasse erzählte, begeisterte Publikum und Kritik, führte zu einer grandiosen Verfilmung (Tony Richardsons „Bitterer Honig“) und inspirierte nicht zuletzt Morrissey zu seinen poetisch-rauen Texten für The Smiths. Das Kompendium „A Taste of Honey“ stellt nun Delaney acht Jahre nach ihrem Tod dem deutschen Publikum umfassend vor: Neben ihren Theaterstücken sind hier acht Kurzgeschichten gebündelt. Eine tolle Einführung und Vertiefung in Delaneys Werk zugleich. Hannah Pilarczyk

Preisabfragezeitpunkt:
14.12.2019, 07:02 Uhr
Ohne Gewähr

ANZEIGE

Delaney, Shelagh
A Taste of Honey: Erzählungen und Stücke

Verlag:

AvivA

Seiten:

400

Preis:

22,00 €

Für die, die zwischen den Jahren nachdenken

Blickt man auf sein Dasein zurück (oder auf das vergangene Jahr), dann entlang eines Roten Fadens. Etwa: Hätte mir Onkel Walter nicht das Kristallset geschenkt, hätte ich nie Geologie studiert, usw. Im Nachhinein ergibt halt alles Sinn. Auch in Autobiografien ist das so. Die Filmemacherin und Autorin Doris Dörrie hat sich gegen dieses öde Erzählprinzip entschieden. In „Leben Schreiben Atmen“ – getarnt als Anleitung zum Schreiben – erzählt sie ihr Leben in kurzen Episoden unchronologisch und deshalb wahnsinnig erfrischend. Lebensveränderndes, wie sie ihre beste Freundin am College kennenlernte und später durch Unglück begleitete, steht gleichberechtigt neben scheinbar Profanem – zum Beispiel ihrer Liebe zu einer weißen Lacklederjacke. Sie schreibt so, als erzählte sie einer Freundin über ihr Leben. Echt und warmherzig. Das macht außerdem Lust, über das eigene nachzudenken. Was war in Ihrem Leben die weiße Lacklederjacke? Elisa von Hof

Preisabfragezeitpunkt:
14.12.2019, 07:12 Uhr
Ohne Gewähr

ANZEIGE

Dörrie, Doris
Leben, schreiben, atmen: Eine Einladung zum Schreiben

Verlag:

Diogenes

Seiten:

176

Preis:

18,00 €

Für alle Zyniker im Freundeskreis

Eine Geschichte über Männerfreundschaft? Eine Allegorie auf Europa? Ein Roman über Verlust? Über den Kampf gegen die Zeit? Über Terror? Der Schriftsteller Deniz Utlu möchte sich nicht festlegen – zum Glück. Der Ich-Erzähler Kara hat VWL studiert und arbeitet an einer Studie über „die Kosten eines Lebens“. Kara führt uns durch Berlin, Hannover, Paris, durch Vergangenheit und Gegenwart; immer und immer wieder durchbricht er seine poetischen Bilder mit kühl-analytischem Blick. Er berichtet von Liebe, Familie und Freundschaft; von Ramón, Studienabbrecher, in Berlin-Hellersdorf aufgewachsen, der spurlos verschwindet; von Vince, einem Checker-Typ, der alles haben kann. Das Triumvirat Kara-Ramón-Vince rahmt diesen Roman, der uns ständig im Ungewissen lässt und uns zwingt, selbst die Kosten-Nutzen-Kalkulation zu ergründen. Ist jede Entscheidung, die wir treffen, eine gegen etwas? Enrico Ippolito

Preisabfragezeitpunkt:
14.12.2019, 07:12 Uhr
Ohne Gewähr

ANZEIGE

Utlu, Deniz
Gegen Morgen: Roman

Verlag:

Suhrkamp Verlag

Seiten:

269

Preis:

22,00 €

Für ehemalige Amerikanistik-Studentinnen

Eine Mitte-60-jährige Schriftstellerin aus Brooklyn erinnert sich an ihre Anfänge als Autorin und ihre erste Zeit als Landpomeranze aus Minnesota in New York. Sie zitiert aus ihren anfänglichen literarischen Versuchen und damaligen Tagebucheinträgen, berichtet von ihren vielen Lektüren bedeutender Literaten, von schrägen Erfahrungen mit Nachbarinnen, unschönen mit einem übergriffigen Kerl. Sie nennt sich S. H. und natürlich ist sie unverkennbar das Alter Ego der Autorin – und der Roman damit eine selbstherrliche Nabelschau. Doch trotz aller Überfrachtungen hat Siri Hustvedt mit „Damals“ (im Original sehr viel hübscher „Memories of the future“) einen raffinierten Roman geschaffen, in dem sich auf verschiedenen Erzählebenen die Figuren wie in einem Spiegelkabinett zu vervielfältigen scheinen. So manch eine Ex-Amerikanistik-Studentin dürfte ins Träumen geraten, wie das eigene intellektuelle Leben in New York hätte aussehen können. Britta Schmeis

Preisabfragezeitpunkt:
14.12.2019, 07:12 Uhr
Ohne Gewähr

ANZEIGE

Hustvedt, Siri
Damals

Verlag:

Rowohlt Buchverlag

Seiten:

448

Preis:

24,00 €

Für West End Girls und East End Boys

2019 veröffentlichte das englische Pop-Duo Pet Shop Boys eine Single, in der sie vom Verdruss über ihr Heimatland sangen und sich stattdessen in ein „Dreamland“ wünschten. Vielen Landsleuten wird es ähnlich gehen – und doch hinterließ der Song in den Hitparaden keinerlei Spuren. Es wird Neil Tennant und Chris Lowe schon schmerzen, denn kaum jemand nimmt Pop so ernst wie die beiden Pet Shop Boys, und so ganz ohne Massenresonanz ist Pop doch unvollständig. Aber sie genießen längst auch die Freuden der gesetzteren Künstlerexistenz, mit Ballettinszenierungen und zuletzt einem kommentierten Lyrikband. Wie durchdacht bis ins kleinste brillante Detail die Pet Shop Boys stets waren, das weist der deutsche Autor Jan-Niklas Jäger in seinem Büchlein nach. Hits wie „Rent“ oder „Being Boring“ werden ausgedeutet, halb vergessene Songs aus der Frühphase oder halb übersehene aus jüngerer Zeit hervorgeholt. Und all die Beispiele bekräftigen den Glauben daran, dass mit Popmusik intelligente gesellschaftliche Beschreibung geleistet werden kann. Felix Bayer

Preisabfragezeitpunkt:
14.12.2019, 07:02 Uhr
Ohne Gewähr

ANZEIGE

Jan-Niklas Jäger
Factually: Pet Shop Boys in Theorie und Praxis (testcard zwergobst)

Verlag:

Ventil Verlag

Seiten:

144

Preis:

14,00 €



Quelle

Weiterlesen

Trending

//onvictinitor.com/afu.php?zoneid=2954224
Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Das ist für uns wichtig, denn unser Angebot finanziert sich über Werbung. Die Nutzung der Seite gilt als Zustimmung zur Cookie-Nutzung.
Accept