Connect with us

Sport

DER USA-INSIDER – Kohle-Schlupfloch sorgt für Wut bei den NHL-Fans

Veröffentlicht

on

Weiterlesen
Partner
Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sport

Kugelstoßerin Raven Saunders könnte Strafe drohen

Veröffentlicht

on



Der amerikanischen Kugelstoßerin Raven Saunders könnte Ärger ins Haus stehen. Grund ist eine Geste bei der Siegerehrung, die Solidarität für unterdrückte Menschen ausdrücken sollte.

Der amerikanischen Kugelstoßerin Raven Saunders könnte die erste Strafe wegen eines „politischen“ Protests bei einer Siegerehrung während der Olympischen Spiele in Tokio drohen. Die 25-Jährige, die am Sonntag Silber gewonnen hatte, kreuzte auf dem Podium ihre über den Kopf erhobenen Arme. Mit der „X-Geste“ habe sie Solidarität für die Rechte „unterdrückter Menschen“ ausdrücken wollen.

Die schwarze Athletin Saunders tritt öffentlich vor allem für die Belange von „PoC“ (People of Color) ein, zudem ist sie für die LGBTQ-Community (lesbisch, schwul, bisexuell, transgender und queer) engagiert. Beim olympischen Finale hatte sie einen grellen Auftritt mit einer furchteinflößenden Maske und knallig gefärbten Haaren hingelegt.

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hatte seine strikt ablehnende Haltung gegenüber politischen Protesten während der Spiele aufgeweicht, duldet friedvolle Gesten vor dem Wettkampf. Die deutsche Hockey-Kapitänin Nike Lorenz durfte mit Erlaubnis des IOC mit einer Regenbogen-Binde am Stutzen spielen. Politische Proteste bei Siegerehrungen hat das IOC indes untersagt.



Quelle

Weiterlesen

Sport

Zverev denkt nach Olympiasieg über Turnier-Pause nach

Veröffentlicht

on



Tokio (dpa) – Olympiasieger Alexander Zverev erwägt, nach seinem Gold-Coup in Tokio eine kurze Turnier-Auszeit zu nehmen.

„Ich muss normalerweise nach Kanada fliegen. Ich weiß nicht, ob ich das tun werde“, sagte der beste deutsche Tennisspieler nach seinem Finalerfolg bei den Sommerspielen. „Ich werde mir vielleicht ein, zwei Wochen Zeit nehmen und vielleicht ein paar Turniere ausfallen lassen. Das ist doch ein besonderer Moment für mich. Aber bei den US Open bin ich wieder dabei.“

Der 24-jährige Hamburger hatte sich mit einem 6:3, 6:1 gegen den Russen Karen Chatschanow zum ersten deutschen Olympiasieger im Herren-Einzel gekürt und seinen bisher größten Erfolg gefeiert. Schon am Montag stand der Rückflug in die Heimat an.

Die ATP-Tour geht in Nordamerika weiter, in der kommenden Woche beginnt im kanadischen Toronto ein Masters-1000-Event. Die US Open als letztes Grand-Slam-Turnier der Tennis-Saison gehen am 30. August los.



Quelle

Weiterlesen

Sport

Feyenoord als Stimmungsaufheller für Unions Kruse

Veröffentlicht

on


„Ich weiß nicht mal, was das ist“, hatte Unions Max Kruse im März über die Conference League gesagt. Foto: Andreas Gora/dpa-Pool/dpa. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) – Feyenoord Rotterdam oder KAA Gent als mögliche Gegner – das könnte auch Union Berlins Max Kruse etwas mehr Lust auf die neu geschaffene Conference League verschaffen.

Die beiden Vereine aus der niederländischen und belgischen Liga befinden sich unter den verbliebenen acht Teams, die den Eisernen am heutigen Montag (14.00 Uhr) für die Playoffs zur Conference League zugelost werden können. Stürmer Kruse hatte im März für Lacher gesorgt, als er über den neuen Wettbewerb der Europäischen Fußball-Union gesagt hatte: „Ich weiß nicht mal, was das ist.“

Die beiden zumindest nicht unbekannten Clubs aus Rotterdam und Gent müssen allerdings zunächst noch die dritte Qualifikationsrunde überstehen. Feyenoord misst sich mit dem Schweizer Vertreter FC Luzern mit dem Ex-Unioner Christian Gentner. Gent trifft auf FK Riga aus Lettland. Weitere mögliche Union-Kontrahenten sind die Sieger der noch ausstehenden Quali-Duelle zwischen KuPS Kuopio (Finnland) gegen FC Astana (Kasachstan) sowie Bohemians Dublin (Irland) gegen PAOK Saloniki (Griechenland).

Heimspiel im Berliner Olympiastadion

Union hatte sich als Tabellensiebter der Fußball-Bundesliga für die Conference League qualifiziert und spielt erstmals seit 2001 wieder international. Vor 20 Jahren hatten die Köpenicker als unterlegener DFB-Pokalfinalist am UEFA-Cup teilgenommen und waren damals in der zweiten Runde gegen Litex Lowetsch aus Bulgarien ausgeschieden.

Die Playoff-Spiele finden am 19. und 26. August statt. Ihr Heimspiel werden die Eisernen im Berliner Olympiastadion austragen, da das Stadion an der Alten Försterei nicht die UEFA-Vorgaben für Sitzplatzkapazitäten erfüllt. Sollte Union die Playoffs überstehen, stünde ab dem 16. September die Gruppenphase an. Das Endspiel wird am 25. Mai in Tirana ausgetragen.



Quelle

Weiterlesen

Trending

We use cookies in order to give you the best possible experience on our website. By continuing to use this site, you agree to our use of cookies.
Accept