verbinde dich mit uns: uacentr@gmail.com

Unterhaltung

Der frühere Bundespräsident Joachim Gauck hat die gegenwärtige Debattenkultur in Deutschland für

Avatar

Veröffentlicht

auf


„Ich habe gesehen, dass auch bei uns linksliberale Progressive ihre Wagenburg so gut panzern, dass sie bisweilen alles, was draußen ist, als Feind sehen“, sagte Gauck der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Samstagsausgabe). Nur tue die Gegenseite das auch, so dass niemand mehr mit der jeweils anderen Seite reden wolle.

„Das wissen Populisten für sich zu nutzen“, so der frühere Bundespräsident weiter. Zudem forderte er eine „argumentative Streitkultur“. „Wir lieben unsere politischen Verortungen und stecken dann bisweilen so in unserer Ideologie fest, dass ein anderer, der nur zwanzig Zentimeter neben uns steht, plötzlich ein Abweichler und Verräter ist“, sagte Gauck. Damit aber verprelle man die, die noch ansprechbar für die Demokratie seien und die man zurückgewinnen müsse. „Wer rechts im Sinne von konservativ ist, muss selbstverständlich Teil des Debattenraums sein“, so der ehemalige Bundespräsident weiter. Er möge „keine Hysterie, diese Aufwallungskultur in Deutschland ist für mich keine überzeugende politische Haltung“, sagte Gauck der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH





Quelle

Unterhaltung

Follow @the.viral.voice for new singers every day . . . Video: @victoriaaazevedo…

Avatar

Veröffentlicht

auf

von


Follow @the.viral.voice for new singers every day .
.
.
Video: @victoriaaazevedo .
.
.
#oneminutecover #newcomer #coversong #60secondcover #dailysingoff #sängerin #stimme #singers #singers🎤 #singer🎤 #gesang #amazingvoices #coversongs #coversong #popmusic #litvoices #instamusic #covers #musico #music #musik #amazingvoices #like4like #likeforlikes #instasingers #instasinger #cover #instacover #instacovers

 



Source

Weiterlesen

Unterhaltung

Melanie Müller plagt sich mit Milchpumpe herum

Avatar

Veröffentlicht

auf

von

Melanie Müller ist erst vor Kurzem zum zweiten Mal Mutter geworden. Das Stillen bereitet der Entertainerin jedoch Probleme. Deswegen ist ihr bester Freund im Moment zwangsweise die Milchpumpe. 

Foto-Serie mit 23 Bildern

„Meine Freunde kennen mich nur noch in Begleitung meiner Milchpumpe“, schreibt Melanie Müller unter ein Foto von sich. Darauf blickt die 31-Jährige leicht gequält in die Kamera. 

Alle drei Stunden würde bei ihr ein Wecker klingeln, der sie daran erinnere, dass sie wieder dieses Gerät betätigen müsse. Auf Sprachnachrichten, die sie verschicke, sei grundsätzlich ein Pumpgeräusch zu hören. 

Weiter witzelt Melanie Müller: „Wenn der Kleine später nicht danbkbar ist, kann er was erleben.“ Doch ganz so witzig ist das Thema Stillen für die sonst so gut gelaunte Mallorca-Entertainerin ganz offensichtlich nicht. 

„Bin sehr traurig darüber“

In einem Kommentar unter ihrem eigenen Bild erklärt sie nämlich: „Stillen klappt leider nicht. Bin sehr traurig darüber. Aber so hat der Kleine wenigstens meine Milch.“

Im September 2019 kam das erste Kind von Melanie Müller zur Welt. Das Mädchen bekam damals ebenfalls auch abgepumpte Milch. Die ehemalige Dschungelcamperin und einstige „Bachelor“-Kandidatin teilte vor zwei Jahren Fotos von sich und abgefüllter Muttermilch in Flaschen. 

Kürzlich postete Melanie Müller zudem ihren Kühlschrank, der gefüllt war mit Flaschen voll abgefüllter Muttermilch. Früher habe sie stattdessen Schnaps gekühlt scherzte die zweifache Mutter zu dem Foto. 





Quelle

Weiterlesen

Unterhaltung

Weiteres Todesopfer bei Demonstrationen in Hongkong | ZEIT ONLINE

Avatar

Veröffentlicht

auf

von


Ein 70-Jähriger ist am Rande der Proteste in Hongkong gestorben. Er ist der zweite Tote im Zusammenhang mit den zunehmend gewalttätigen Demonstrationen.

Kommentare



Quelle

Weiterlesen

Trending

Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Das ist für uns wichtig, denn unser Angebot finanziert sich über Werbung. Die Nutzung der Seite gilt als Zustimmung zur Cookie-Nutzung.
Accept