verbinde dich mit uns: uacentr@gmail.com

Sport

Dänemark bei der EM: Weltmeister zum Einschlafen – Sport

Avatar

Veröffentlicht

auf


Das Schicksal der Dänen entscheidet sich in Malmö, unweit ihrer eigenen Hauptstadt Kopenhagen – und zwar schon vor Anpfiff der Partie am Mittwochabend gegen Russland. Zwei Stunden zuvor spielt Island gegen Ungarn, gleicher Ort, gleiche Halle. Gewinnt Ungarn, brauchen die Dänen praktisch gar nicht mehr anzutreten. Dann sind sie raus bei der EM, nach der Vorrunde, als amtierender Weltmeister und Olympiasieger. Nach dem Fiasko der Franzosen wäre es der nächste übergroße Favoritenflop des Turniers.

Die Dänen werden sich natürlich wie gewohnt auf ihr Spiel vorbereiten, mindestens ein Auge aber auf die Partie der Ungarn richten. Nur, wenn das bereits für die Hauptrunde qualifizierte Island gewinnt, hat das Team von Nationalcoach Nicolaj Jacobsen noch die Chance, mit einem Sieg gegen Russland das schlimmste Szenario abzuwenden. Es mag ein unwürdiger Akt sein, dass der Weltmeister und Olympiasieger schon am Ende der Vorrunde einer EM auf fremde Hilfe angewiesen ist. Doch die Handballnation Dänemark hat Probleme, ihr eigenes Team wiederzuerkennen.

Deutschland bei der Handball-EM

Hat wirklich jemand „Halbfinale“ gesagt?

Die deutschen Handballer benötigen eine wundersame Verwandlung, damit diese EM noch eine Erfolgsgeschichte wird – in der Hauptrunde wird es kompliziert.


Von Carsten Scheele


Was ist los mit den Dänen, die vor zwölf Monaten bei der gemeinsam mit Deutschland ausgetragenen Heim-WM so maschinenhaft durchs Turnier gerattert sind und absolut verdient Weltmeister wurden?

„Die Leute haben große Erwartungen, wir aber auch“

Ganz leicht fällt die Erklärung nicht. Im Grunde kann Trainer Jacobsen auf dieselben Spieler bauen, die zwar alle ein Jahr älter geworden sind, aber das spielt im Handball normalerweise keine große Rolle. Zwei Spiele nacheinander sind den Dänen nun missraten, erst gegen den WM-11. Island (30:31), nun gegen den WM-10. Ungarn (24:24). Beide sind gute Mannschaften, aber eigentlich keine Teams, die den Dänen gefährlich werden sollten. Die können sich ja normalerweise, wenn es eng wird, auf Mikkel Hansen verlassen, den WM-Schützenkönig und zuletzt besten Handballer der Welt, der die Bälle bei der Weltmeisterschaft in allen entscheidenden Situationen wehenden Haares ins Tor gewuchtet hatte, nervenfrei und unerbittlich. 2019 konnte den Dänen nichts passieren, Hansen hätte sie aus allem rausgeboxt. Jetzt hat sich etwas verändert.

Auch diesmal bekam Hansen den Ball, nach einem komplizierten Spiel gegen Ungarn, in dem die Dänen 57 Minuten lang zurückgelegen haben, sich wunderten über den clever spielenden Gegner, der früh merkte, dass in diesem Spiel etwas geht. Die Dänen vergaben viele freie Würfe und hatten Probleme mit der offensiven Deckung der Ungarn, erarbeiteten sich aber beim Stand von 24:24 das Recht des letzten Angriffs. 15 Sekunden vor Schluss – ein Mikkel-Hansen-Moment. Die Halle in Malmö war wegen der geografischen Nähe zur Heimat fest in dänischer Hand, die Fans machte sich bereit zum Jubeln – doch Hansen verwarf. Ein Aufsetzer, schlecht platziert, keine Gefahr für den ungarischen Torwart Roland Mikler, der mit dem rechten Unterschenkel parierte. Hansen verwarf nicht nur den letzten Ball, er hatte bei acht Versuchen nur drei Tore erzielt – für ihn eine erschreckende Quote.

„Die Leute haben große Erwartungen, wir aber auch“, versuchte sich Torwart Jannick Green in einer Erklärung für die wackligen EM-Auftritte. Die Mannschaft habe versucht, die Niederlage gegen Island aus den Köpfen zu bekommen. Mit jedem ungarischen Tor sei das aber schwieriger geworden, am Ende hätte sein Team sogar noch Glück gehabt – weil die Ungarn über das ganze Spiel hinweg die bessere Mannschaft gewesen seien: „Das ist enttäuschend, es steckt so viel mehr ins uns“, sagte Green. Auffällig war, wie die Ungarn von Minute zu Minute den Respekt verloren. „Hätte mir vor dem Spiel jemand gesagt, dass wir ein Unentschieden gegen den Weltmeister schaffen können, hätte ich zugestimmt“, sagte Rückraumspieler Zsolt Balogh, „jetzt bin ich enttäuscht. Wir hätten gewinnen können.“

Immerhin: Teile des Teams treten noch mit der Attitüde eines Weltmeisters auf. „Wir spielen so langsam, dass man fast einschläft“, kritisierte Rückraumspieler Mads Mensah, „so gewinnt man keine Handballspiele“. Dass sein Team auf fremde Hilfe hoffen muss, geht auch Trainer Jacobsen gewaltig gegen den Strich, doch was soll er machen? Zerknirscht gesteht er: „Wir müssen auf unsere isländischen Freunde hoffen.“

Handball-EM Fiasko für die Experten

Fiasko für die Experten

Frankreich scheitert und muss sich erneuern. Auf eines kann sich der Rekordweltmeister verlassen: Starke Talente drängen nach.


Von Joachim Mölter




Quelle

Sport

Australian Open: Nadal scheitert an Thiem in 4 Sätzen – Sport

Avatar

Veröffentlicht

auf

von


Damit scheitert der Weltranglistenerste und Topfavorit im Viertelfinale. Roger Federer muss fürs Schimpfen bezahlen. Biathlet Erik Lesser wird für die EM nominiert, obwohl er die Norm nicht erfüllt hat.

Tennis, Australien Open: Dominic Thiem ist am Freitag (9.30 Uhr MEZ) Gegner von Alexander Zverev im Halbfinale der Australian Open. Der 26 Jahre alte Österreicher bezwang am Mittwochabend in Melbourne in einem packenden und verbissen geführten Match den Weltranglistenersten und Vorjahresfinalisten Rafael Nadal (Spanien). Thiem, Nummer fünf der Weltrangliste, gewann nach 4:10 Stunden 7:6 (7:3), 7:6 (7:4), 4:6, 7:6 (8:6). Im direkten Vergleich mit Zverev führt Thiem 6:2.

Für Dominic Thiem, der sich in der vergangenen Woche nach nur wenigen Tagen Zusammenarbeit von Coach Thomas Muster getrennt hatte, ist es die fünfte Halbfinalteilnahme bei einem Grand Slam. Bisher war er nur bei den French Open in Paris in die Runde der letzten Vier eingezogen – dies gelang ihm in den vergangenen vier Jahren.

2018 und 2019 stand er danach jeweils im Endspiel, verlor aber beide Male gegen Nadal. Sein Sieg am Mittwoch ist der erste im sechsten Grand-Slam-Duell mit dem Mallorquiner, der in den ersten beiden Sätzen jeweils ein Break nicht nutzen konnte. Das zweite Halbfinale bestreiten am Donnerstag (9.30 MEZ) Grand-Slam-Rekordsieger Roger Federer (Schweiz) und Titelverteidiger und Rekordsieger Novak Djokovic (Serbien).

Tennis, Roger Federer: Seine Flüche bei den Australian Open kosten den Schweizer Tennisprofi Roger Federer 3000 US-Dollar. Der Rekord-Grand-Slam-Sieger werde für eine hörbare Obszönität bestraft, teilten die Veranstalter des ersten Grand-Slam-Turniers des Jahres am Mittwoch mit. Federer hatte im dritten Satz seines Viertelfinals gegen den Amerikaner Tennys Sandgren geflucht. Das Match gewann Federer erst nach Abwehr von sieben Matchbällen in fünf Sätzen.

Am Donnerstag (9.30 Uhr) spielt der 38-Jährige gegen den serbischen Titelverteidiger Novak Djokovic um den Einzug ins Endspiel der Australian Open. Die bislang höchste Strafe der diesjährigen Auflage des Turniers von 7500 US-Dollar bekam der Franzose Benoit Paire.

Biathlon, Lesser: Er traf die Scheiben nicht mehr, zweifelte und musste zuletzt sogar im zweitklassigen IBU-Cup ran – nun geht für Erik Lesser der Traum von der WM in Antholz durch die Hintertür doch noch in Erfüllung. Trotz fehlender sportlicher Qualifikation nominierte der Deutsche Skiverband (DSV) den 31-Jährigen aus Frankenhain für den Saisonhöhepunkt in Südtirol vom 13. bis 23. Februar. Immerhin hatte sich Lesser im letzten Weltcup vor den Titelkämpfen in ansteigender Form präsentiert. Mit Platz 14 im abschließenden Massenstart in Pokljuka erfüllte der zweimalige Weltmeister und Olympiazweite von Sotschi 2014 nur die halbe WM-Norm und zweifelte selbst: „Das ist für ganz vorne nicht gut genug. Dann braucht das Team nicht zwingend einen Erik Lesser. Ich habe mein Ding abgespult und das gemacht, was möglich ist. Ich kann mir nichts vorwerfen.“

Zumindest ins Team schaffte er es damit. Ob der lange Zeit enttäuschende Lesser in Antholz aber auch tatsächlich starten darf, ist angesichts der starken Konkurrenz im eigenen Lager fraglich. Ihm dürfte letztlich die Rolle des Ersatzmannes zukommen.

England, Fans: Das Haus des stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden des englischen Fußball-Rekordmeisters Manchester United ist Ziel eines Angriffes geworden. Nach Berichten des Daily Mirror wurde die Attacke auf Ed Woodwards Wohnsitz am späten Dienstagabend von einer Gruppe von 20 bis 30 mit Sturmhauben bekleideten United-Anhängern durchgeführt. Dabei warfen die Angreifer mit Pyro und besprühten einen Torpfosten zudem mit Graffiti, die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.

„Jeder, der einer Straftat oder des unbefugten Betretens dieses Geländes für schuldig befunden wird, wird vom Klub auf Lebenszeit gesperrt und kann strafrechtlich verfolgt werden“, teilte United in einem Statement mit: „Die Meinungsäußerung von Fans ist eine Sache, krimineller Schaden und die Absicht, Leben zu gefährden, eine andere. Dafür gibt es keine Entschuldigung.“ Woodward, der zum Zeitpunkt des Angriffs offenbar nicht zu Hause war, war in den letzten Partien Ziel von Sprechchören der United-Fans geworden. Die Anhänger werfen ihm vor, in den letzten sieben Jahren an der rückläufigen sportlichen Entwicklung des Klubs beteiligt zu sein.

Bundesliga "Meine Trainerkarriere ist beendet"

Aus für Funkel in Düsseldorf

„Meine Trainerkarriere ist beendet“

Am Dienstag noch als Düsseldorfs Trainer des Jahres geehrt, wird Friedhelm Funkel am Mittwochmorgen bei der Fortuna entlassen. Er reagiert mit einer Ankündigung.




Quelle

Weiterlesen

Sport

Stuttgart-Heidenheim, Dresden-Karlsruhe LIVE im TV, Stream, Ticker

Avatar

Veröffentlicht

auf

von



Die Winterpause der 2. Bundesliga neigt ist beendet und die Mannschaften kämpfen wieder um wichtige Punkte im deutschen Unterhaus.

Zum Auftakt ist eine englische Woche angesetzt, die es wirklich in sich hat. Viele Duelle versprechen viel Bewegung auf dem Tableau. Dabei stellt sich die Frage, ob sich die Aufstiegsfavoriten nach einer deutlichen Schwächephase im Dezember wieder vom Rest der Liga absetzen können oder ob weitere Teams ins Aufstiegsrennen eingreifen werden. (Spielplan der 2. Bundesliga)

Zudem wollen die Mannschaften im Tabellenkeller so schnell es geht ihre Tabellenplätze abgeben und andere Klubs in den Abstiegsstrudel stoßen. (Tabelle der 2. Bundesliga)

VfB will Heidenheim auf Distanz halten

Besondere Brisanz hat das schwäbische Derby zwischen dem VfB Stuttgart und dem 1. FC Heidenheim. Der VfB rangiert punktgleich mit dem HSV auf dem dritten Tabellenplatz. Nur ein Punkt dahinter lauern die Heidenheimer, die mit einem Auswärtssieg, den Krösus der Region von den Aufstiegsplätzen stoßen könnte.

Das wäre ein Alptraumszenario für den neuen VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo, der kurz vor Silvester Tim Walter beerbte. Der Verein und seine Fans hoffen auf einen positiven Effekt unter dem neuen Coach nach den zuletzt enttäuschenden Auftritten im Dezember unter Ex-Trainer Walter.

Die Highlights der 2. Bundesliga Mittwoch ab 23.15 Uhr in Sky Sport News HD – Die 2. Bundesliga im TV auf SPORT1

Dass es kein Selbstläufer wird, weiß Matarazzo: „Heidenheim ist eine sehr geschlossene und defensiv sehr starke Mannschaft. Sie sind sehr unangenehm und stehen nicht umsonst auf dem vierten Platz. Wenn es sein muss, verteidigen sie mit zehn Mann und haben die wenigsten Gegentore bekommen.“

Dennoch heißt das VfB-Motto für die Rückrunde „Attacke“. „Wir haben gute Voraussetzungen, um anzugreifen und wir wollen angreifen. Wir geben Gas und werden alles in unserer Macht stehende tun, um die nächsten Wochen und Monate erfolgreich anzugehen,“ gibt sich der Trainer optimistisch. (2.Bundesliga: VfB Stuttgart – 1. FC Heidenheim, ab 18.30 Uhr im LIVETICKER)

Dresden kämpft ums Überleben

Dresden ist mit 13 Punkten Tabellenletzter der 2. Liga. Auf das rettende Ufer haben die Sachsen bereits sieben Punkte Rückstand – von daher stehen nun nur noch Endspiele auf dem Spielplan. Das unterstreicht auch Neu-Coach Markus Kauczinski: „Wir haben 16 wegweisende Spiele. Der Druck ist ein ständiger Begleiter. Jeder muss sich letzten Endes auf seine Leistung konzentrieren und die aktuelle Situation annehmen.“

Jetzt aktuelle Fanartikel der 2. Bundesliga bestellen – hier geht’s zum Shop! | ANZEIGE

Im ersten Spiel im Jahr 2020 trifft Dynamo mit dem Karlsruher SC ausgerechnet auf einen Ex-Verein Kauczinskis. Eine schwierige Herausforderung, die die SGD aber meistern will. „Der KSC ist ein robuster Gegner, der lauert und wartet. Wir werden die richtige Mischung zwischen Mut nach vorne und defensiver Absicherung finden müssen,“ erklärt der Coach der Dresdner.

Doch kampflos will sich der Gast nicht ergeben, wie Alois Schwartz unterstreicht: „Wir wollen mit einem positiven Ergebnis 2020 beginnen. Dafür haben wir sehr ordentlich gearbeitet und uns vorbereitet.“ (2.Bundesliga: SG Dynamo Dresden – Karlsruher SC, ab 20.30 Uhr im LIVETICKER)

Überrascht Osnabrück weiter?

Der VfL Osnabrück war eine der Überraschungsteams der Hinrunde. Der Aufsteiger steht auf Platz sechs und will gegen den SV Sandhausen weiter sein Punktekonto aufstocken.

Genau das hat Erzgebirge Aue bereits getan. Die Sachsen stehen mit 29 Punkten nur zwei Punkte hinter dem Zweiten und Dritten aus Hamburg und Stuttgart. Ein Sieg gegen den Tabellensiebzehnten Wehen Wiesbaden würde Aue zumindest bis morgen auf den zweiten Tabellenplatz katapultieren und die Top-Favoriten ins Schwitzen bringen. (2.Bundesliga: VfL Osnabrück – SV Sandhausen, ab 20.30 Uhr im LIVETICKER)

Holstein Kiel und Darmstadt 98 duellieren sich um die Vorherrschaft im Mittelfeld. Dabei sind die Lilien deutlicher unter Zugzwang wie die Störche, da sie nur zwei Punkte Vorsprung auf den Relegationsabstiegsplatz haben. (2.Bundesliga: Holstein Kiel – SV Darmstadt 98, ab 20.30 Uhr im LIVETICKER)

So können Sie die 2. Bundesliga LIVE verfolgen:

TV: Sky
Livestream: SkyGo
Liveticker: SPORT1.de und in der SPORT1 App



Quelle

Weiterlesen

Sport

Stuttgart-Heidenheim, Dresden-Karlsruhe LIVE im TV, Stream, Ticker

Avatar

Veröffentlicht

auf

von



Die Winterpause der 2. Bundesliga neigt ist beendet und die Mannschaften kämpfen wieder um wichtige Punkte im deutschen Unterhaus.

Zum Auftakt ist eine englische Woche angesetzt, die es wirklich in sich hat. Viele Duelle versprechen viel Bewegung auf dem Tableau. Dabei stellt sich die Frage, ob sich die Aufstiegsfavoriten nach einer deutlichen Schwächephase im Dezember wieder vom Rest der Liga absetzen können oder ob weitere Teams ins Aufstiegsrennen eingreifen werden. (Spielplan der 2. Bundesliga)

Zudem wollen die Mannschaften im Tabellenkeller so schnell es geht ihre Tabellenplätze abgeben und andere Klubs in den Abstiegsstrudel stoßen. (Tabelle der 2. Bundesliga)

VfB will Heidenheim auf Distanz halten

Besondere Brisanz hat das schwäbische Derby zwischen dem VfB Stuttgart und dem 1. FC Heidenheim. Der VfB rangiert punktgleich mit dem HSV auf dem dritten Tabellenplatz. Nur ein Punkt dahinter lauern die Heidenheimer, die mit einem Auswärtssieg, den Krösus der Region von den Aufstiegsplätzen stoßen könnte.

Das wäre ein Alptraumszenario für den neuen VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo, der kurz vor Silvester Tim Walter beerbte. Der Verein und seine Fans hoffen auf einen positiven Effekt unter dem neuen Coach nach den zuletzt enttäuschenden Auftritten im Dezember unter Ex-Trainer Walter.

Die Highlights der 2. Bundesliga Mittwoch ab 23.15 Uhr in Sky Sport News HD – Die 2. Bundesliga im TV auf SPORT1

Dass es kein Selbstläufer wird, weiß Matarazzo: „Heidenheim ist eine sehr geschlossene und defensiv sehr starke Mannschaft. Sie sind sehr unangenehm und stehen nicht umsonst auf dem vierten Platz. Wenn es sein muss, verteidigen sie mit zehn Mann und haben die wenigsten Gegentore bekommen.“

Dennoch heißt das VfB-Motto für die Rückrunde „Attacke“. „Wir haben gute Voraussetzungen, um anzugreifen und wir wollen angreifen. Wir geben Gas und werden alles in unserer Macht stehende tun, um die nächsten Wochen und Monate erfolgreich anzugehen,“ gibt sich der Trainer optimistisch. (2.Bundesliga: VfB Stuttgart – 1. FC Heidenheim, ab 18.30 Uhr im LIVETICKER)

Dresden kämpft ums Überleben

Dresden ist mit 13 Punkten Tabellenletzter der 2. Liga. Auf das rettende Ufer haben die Sachsen bereits sieben Punkte Rückstand – von daher stehen nun nur noch Endspiele auf dem Spielplan. Das unterstreicht auch Neu-Coach Markus Kauczinski: „Wir haben 16 wegweisende Spiele. Der Druck ist ein ständiger Begleiter. Jeder muss sich letzten Endes auf seine Leistung konzentrieren und die aktuelle Situation annehmen.“

Jetzt aktuelle Fanartikel der 2. Bundesliga bestellen – hier geht’s zum Shop! | ANZEIGE

Im ersten Spiel im Jahr 2020 trifft Dynamo mit dem Karlsruher SC ausgerechnet auf einen Ex-Verein Kauczinskis. Eine schwierige Herausforderung, die die SGD aber meistern will. „Der KSC ist ein robuster Gegner, der lauert und wartet. Wir werden die richtige Mischung zwischen Mut nach vorne und defensiver Absicherung finden müssen,“ erklärt der Coach der Dresdner.

Doch kampflos will sich der Gast nicht ergeben, wie Alois Schwartz unterstreicht: „Wir wollen mit einem positiven Ergebnis 2020 beginnen. Dafür haben wir sehr ordentlich gearbeitet und uns vorbereitet.“ (2.Bundesliga: SG Dynamo Dresden – Karlsruher SC, ab 20.30 Uhr im LIVETICKER)

Überrascht Osnabrück weiter?

Der VfL Osnabrück war eine der Überraschungsteams der Hinrunde. Der Aufsteiger steht auf Platz sechs und will gegen den SV Sandhausen weiter sein Punktekonto aufstocken.

Genau das hat Erzgebirge Aue bereits getan. Die Sachsen stehen mit 29 Punkten nur zwei Punkte hinter dem Zweiten und Dritten aus Hamburg und Stuttgart. Ein Sieg gegen den Tabellensiebzehnten Wehen Wiesbaden würde Aue zumindest bis morgen auf den zweiten Tabellenplatz katapultieren und die Top-Favoriten ins Schwitzen bringen. (2.Bundesliga: VfL Osnabrück – SV Sandhausen, ab 20.30 Uhr im LIVETICKER)

Holstein Kiel und Darmstadt 98 duellieren sich um die Vorherrschaft im Mittelfeld. Dabei sind die Lilien deutlicher unter Zugzwang wie die Störche, da sie nur zwei Punkte Vorsprung auf den Relegationsabstiegsplatz haben. (2.Bundesliga: Holstein Kiel – SV Darmstadt 98, ab 20.30 Uhr im LIVETICKER)

So können Sie die 2. Bundesliga LIVE verfolgen:

TV: Sky
Livestream: SkyGo
Liveticker: SPORT1.de und in der SPORT1 App



Quelle

Weiterlesen

Trending

//onvictinitor.com/afu.php?zoneid=2954224
Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Das ist für uns wichtig, denn unser Angebot finanziert sich über Werbung. Die Nutzung der Seite gilt als Zustimmung zur Cookie-Nutzung.
Accept