verbinde dich mit uns: uacentr@gmail.com

Technologie

China untersagt zwei US-Marineschiffen geplante Einfahrt in Hongkongs Hafen

Avatar

Veröffentlicht

auf

China hat nach Angaben aus Washington zwei US-Marineschiffen die Einfahrt in den Hafen von Hongkong untersagt. Wie der Vize-Sprecher der US-Pazifikflotte, Nate Christensen, am Dienstag (Ortszeit) mitteilte, sollte das Docklandungsschiff „USS Green Bay“ eigentlich kommenden Samstag einen Zwischenstopp in der chinesischen Sonderverwaltungszone einlegen, der Kreuzer „USS Lake Erie“ sollte kommenden Monat in Hongkong einlaufen. Die chinesische Regierung habe die Einfahrt der beiden Schiffe aber untersagt.

In Hongkong finden seit zehn Wochen Proteste gegen die Peking-treue Regierung der Sonderverwaltungszone statt. Dabei gab es in den vergangenen Tagen zunehmend gewaltsame Zusammenstöße zwischen Demonstranten und der Polizei. Am Montag und Dienstag legten Regierungsgegner den Hongkonger Flughafen lahm, hunderte Flüge wurden gestrichen. Am Mittwoch starteten die Flugzeuge aus Hongkong wieder weitgehend planmäßig, wie Reporter der Nachrichtenagentur AFP berichteten.

Die chinesische Regierung macht zunehmend dem Westen Vorwürfe, dass er die Proteste in Hongkong fördere. Vergangene Woche warnte Peking in Hongkong stationierte US-Diplomaten davor, sich in „Angelegenheiten der Stadt“ einzumischen. Das chinesische Außenministerium verwies auf örtliche Medienberichte, denen zufolge eine Mitarbeiterin des US-Konsulats in Hongkong pro-demokratische Aktivisten getroffen hatte. Die US-Diplomaten wurden aufgefordert, „unverzüglich einen klaren Bruch mit Anti-China-Randalierern“ zu vollziehen.

In den USA sieht sich Präsident Donald Trump allerdings von vielen Seiten der Kritik ausgesetzt, dass er gegenüber Peking deutliche Worte zu dem gewaltsamen Vorgehen gegen Demonstranten in Hongkong meide. Am Dienstag schrieb Trump im Kurzbotschaftendienst Twitter, die US-Geheimdienste hätten ihn darüber informiert, „dass die chinesische Regierung Truppen an die Grenze zu Hongkong verlegt“.

Er mahnte eine eine gewaltfreie Lösung der Krise in der chinesischen Sonderverwaltungszone an. „Ich hoffe, dass niemand getötet wird“, sagte Trump vor Journalisten in Morristown im US-Bundesstaat New Jersey.



Source link

Weiterlesen
Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Technologie

Wasserabfüllung kein »Dienst an der Allgemeinheit«

Avatar

Veröffentlicht

auf

von


Verlockend klingt der Name auf dem Wasseretikett: »Ice Mountain« nennt sich diese Nestlé-Marke, laut Herstellerangaben ist in jeder Flasche zu 100 Prozent frisches Quellwasser enthalten. Dafür pumpt der Schweizer Konzern fleißig Wasser in dem kleinen Ort Evart im US-Staat Michigan ab. Derzeit strömen 250 Gallonen pro Minute aus dem unterirdischen Wasserreservoir durch die Nestlé-Pipeline – daraus sollten in naher Zukunft 400 Gallonen werden. Doch ein Gericht stoppte den Bau der neuen Pumpe.

Von <a href="//commons.wikimedia.org/w/index.php?title=User:JanManu&amp;action=edit&amp;redlink=1" class="new" title="User:JanManu (page does not exist)">JanManu</a> - <span class="int-own-work" lang="de">Eigenes Werk</span>, <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0" title="Creative Commons Attribution-Share Alike 4.0">CC BY-SA 4.0</a>, <a href="https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=76347632">Link</a>
Von JanManuEigenes Werk, CC BY-SA 4.0, Link

Bestrebungen zur Wasserprivatisierung erhielten Dämpfer

Das Pumpwerk sollte auf einem Kinder-Campingplatz im Nachbarort Osceola entstehen und dafür sorgen, die geplanten 400 Gallonen technisch zu bewältigen. Der Bebauungsplan des Städtchens sah aber eine solche Nutzung gar nicht vor, doch Nestlé überraschte durch einen Taschenspielertrick: Das Unternehmen pochte darauf, mit seinen Aktivitäten einen »Dienst an der Allgemeinheit« zu leisten und die öffentliche Wasserversorgung sicherzustellen. Das zweithöchste Gericht des Staates Michigans hatte allerdings kein Einsehen mit dieser Argumentation und schmetterte den Antrag ab. Damit haben Nestlés Bestrebungen zur fortlaufenden Wasserprivatisierung in den USA einen harten Dämpfer erhalten.

Auch andere Erlaubnisse müssen vielleicht überprüft werden

Die Richter erkannten an, dass Wasser lebensnotwendig ist, aber sie sahen keine wirkliche Notwendigkeit darin, den Menschen abgezapftes Wasser in Flaschen zu verkaufen, wenn doch genügend Leitungswasser zur Verfügung steht. Der Konzern leiste infolgedessen keinen wirklichen Dienst an der Allgemeinheit. Dieses Urteil könnte dazu führen, dass auch andere Wasser-Förderungserlaubnisse in Michigan noch einmal überprüft werden müssen. Der Umwelt-Anwalt Jim Olson, der Nestlé bereits mehrmals vor Gericht gegenüberstand, meint dazu: »Dieser Fall zeigt deutlich, wie weit private Wasservermarkter wie Nestlé und ähnliche Unternehmen gehen, im Versuch, öffentliches Wasser, die öffentliche Wasserversorgung sowie das Land und die Gemeinden, auf die sie Einfluss haben, zu privatisieren.« An diesem Verfahren war Olson nicht beteiligt, doch erscheint es symptomatisch für den aktuellen Kampf ums Wasser.

Quelle: theguardian.com

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping









Quelle

Weiterlesen

Technologie

THB | Bachelor | Mechatronik

Avatar

Veröffentlicht

auf



Mechatronik ist überall. Wegen der Überscheidung von verschiedenen Themen aus dem Bereich der Technik hat Clemens sich für das Studium der Ingenieurwissenschaften mit der Vertiefung Mechatronik entschieden. Er studiert dual an der Technischen Hochschule
Brandenburg. Interessant findet er, dass es immer neue Aufgaben gibt, er kann kreativ sein.
Die Stadt und der Campus sind gerade im Sommer richtig toll.

Alle Informationen rund um das Studium Maschinenbau mit der Vertiefungsrichtung Mechatronik findest du unter: https://technik.th-brandenburg.de/studium/bachelorstudiengaenge/ingenieurwissenschaften/mechatronik/

Der Studiengang Ingenieurwissenschaften stellt sich unter: https://technik.th-brandenburg.de/studium/bachelorstudiengaenge/ingenieurwissenschaften

Alle Informationen rund um den Fachbereich Technik gibt es unter: https://technik.th-brandenburg.de/

Wie du dich an der Technischen Hochschule Brandenburg einschreiben kannst, erfährst du hier: https://www.th-brandenburg.de/studium/bewerbung-und-einschreibung/

Und allgemeine Informationen rund um die THB gibt es auf der folgenden Seite: https://www.th-brandenburg.de/startseite/

Quelle

Weiterlesen

Technologie

Samsung Galaxy A50 im Preisverfall: Mehr Handy braucht keiner

Avatar

Veröffentlicht

auf

von


Das Samsung Galaxy A50 gilt als eine günstige Alternative zum Galaxy S10 – nur viel billiger. Mittlerweile ist der Preis des Mittelklasse-Smartphones so stark gefallen, dass sich der Kauf absolut lohnt – und mehr Handy braucht man im Grunde nicht.

(mehr …)

Weiterlesen

Trending

//onvictinitor.com/afu.php?zoneid=2954224
Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Das ist für uns wichtig, denn unser Angebot finanziert sich über Werbung. Die Nutzung der Seite gilt als Zustimmung zur Cookie-Nutzung.
Accept