verbinde dich mit uns: uacentr@gmail.com

Geschaeft

Cha In Ha: Dritter K-Pop-Star binnen zwei Monaten tot aufgefunden

Avatar

Veröffentlicht

auf


Der südkoreanische Popstar und Schauspieler Cha In Ha ist im Alter von 27 Jahren gestorben. Er wurde tot in seinem Haus aufgefunden. Das berichtete der „Guardian“ unter Berufung auf die südkoreanische Talentagentur Fantagio. Cha In Ha (sein richtiger Name lautet Lee Jae-ho) ist bereits der dritte K-Pop-Star, der innerhalb von zwei Monaten tot aufgefunden wurde. Im November starb die K-Pop-Sängerin Goo Hara einige Wochen nach dem Tod ihrer engen Freundin und Mitsängerin Sulli bei sich zu Hause.

Der Tod beider Künstlerinnen galt als Indiz für die „vergiftete“ Fan-Kultur in Korea. Beide Künstlerinnen wurden im Internet gemobbt. Sulli war einer der wenigen K-Pop-Stars, die offen über ihre psychischen Probleme sprach, ihr Tod verursachte eine Welle von emotionaler Unterstützung für die koreanische junge Künstler. Im Oktober hatte Goo noch ein Live-Video bei Instagram gepostet, in dem sie sich unter Tränen von ihrer Freundin Sulli verabschiedete. Sulli war ebenfalls eine bekannte K-Pop-Sängerin, die Suizid begangen hatte. „Ich werde für uns beide intensiv leben und arbeiten“, sagte sie, und: „Ich hoffe, dass du dort oben jetzt so leben kannst, wie du möchtest“.

Enormer Druck

Chas Talentagentur Fantagio teilte mit, man sei „voller Kummer über diese Nachrichten, die immer noch schwer zu glauben sind“. Ein Sprecher sagte: „Wir fordern, dass Gerüchte nicht verbreitet werden und dass spekulative Berichte nicht veröffentlicht werden.“ Seine Familie sei aufgrund der plötzlichen Nachrichten in großer Trauer und wolle sich würdig verabschieden. Cha hatte vor kurzem eine Schauspielkarriere begonnen, er spielte 2017 in dem Kurzfilm „You, Deep Inside of Me“ und in dem TV-Drama „Love With Flaws“ mit.

Die Todesfälle hoben auch das Problem von Molka hervor, einer Praxis, bei der Frauen verdeckt gefilmt werden, damit das Filmmaterial ins Internet hochgeladen werden kann. Im Jahr 2018 brachte Goo ihren Ex-Freund vor Gericht, nachdem er damit gedroht hatte, explizites Filmmaterial von ihnen zu veröffentlichen, das ohne ihre Zustimmung gedreht wurde.

Die Todesfälle haben ein Licht auf den Druck geworfen, unter dem K-Pop-Stars stehen. Anfang dieses Jahres begann die überaus erfolgreiche K-Pop-Boy-Band BTS eine einmonatige Pause. Das Management sagte, die Pause würde es ihnen ermöglichen, „ihr normales Leben als normale junge Männer mit 20 Jahren zu genießen“. Die Band, berichtet der „Guardian“, trage zur südkoreanischen Wirtschaft jährlich umgerechnet 3,5 Milliarden Dollar bei, so das Hyundai Research Institute für südkoreanische Wirtschaft.



Quelle

Weiterlesen
Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geschaeft

ExxonMobil gewinnt Prozess um Falschangaben zum Klimawandel in New York

Avatar

Veröffentlicht

auf

von



Bei ExxonMobil pflegte man über Jahre hinweg ein merkwürdiges Verhältnis zum Klimawandel. Über Jahre schwieg man zu dem Phänomen und ließ die Öffentlichkeit in einem falschen Glauben. Doch für den Aktienkurs relevante Informationen seien nicht vorenthalten worden, entschied nun ein New Yorker Gericht in einem aufsehenerregenden Anlegerverfahren.

In dem Rechtsstreit um angebliche Falschangaben zum Klimawandel wurde der größte US-Ölkonzern ExxonMobil freigesprochen. Der zuständige Richter Barry Ostrager sah laut seinem Urteil keine ausreichenden Beweise dafür, dass das Unternehmen Investoren über geschäftliche Risiken im Zuge einer strengeren Regulierung aufgrund der Erderwärmung getäuscht hat.

Geklagt hatte die New Yorker Generalstaatsanwaltschaft, die den Ölkonzern nach jahrelangen Ermittlungen beschuldigte, Anleger in die Irre geführt zu haben. New Yorks Staatsanwältin Letitia James zeigte sich trotz des Urteils unbeirrt. Ihr Büro teilte mit: „Durch das Verfahren hinweg haben wir gezeigt, dass Exxon grundlegend falsche, irreführende und verwirrende Darstellungen gemacht hat.“

Exxon kritisiert Verschwendung von Steuergeld durch Prozesse

Exxon hatte die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft von Anfang an als unbegründet zurückgewiesen und sah sich nun durch die Entscheidung des Richters bestätigt. „Wir haben unsere Investoren mit korrekten Informationen zu den Risiken des Klimawandels versorgt“, verkündete der Konzern. Zudem kritisierte Exxon, dass durch Prozesse wie diesen „Millionen an Steuergeldern verschwendet“ würden.

Richter Ostrager sprach den Konzern jedoch nicht von einer Verantwortung als Verursacher von Treibhausgasen frei. Bei dem Fall sei es aber um das Wertpapiergesetz gegangen. Der Prozess, bei dem auch der frühere Exxon-Chef und US-Außenminister Rex Tillerson aussagte, war von Klimaschutzprotesten begleitet gewesen.





Dee Delgado/ Bloomberg/ Getty Images

„Exxon wusste vom Klimawandel“, kritisiert dieser Demonstrant. Seine Anleger täuschte der Konzern laut einem Urteil dadurch aber nicht

Es gibt noch etliche weitere US-Klagen gegen Ölmultis wie Exxon. Wegen der Klimaschäden hat Kalifornien ExxonMobil verklagt. Mehrere Städte wollen zudem die Kosten für ihre Küstenschutzmaßnahmen auf ExxonMobil und andere Ölfirmen abwälzen. Die Begründung: Die Konzerne sollen für den steigenden Meeresspiegel verantwortlich sein.



Quelle

Weiterlesen

Geschaeft

German Advent word of the day: Der Wunschzettel

Avatar

Veröffentlicht

auf

von



What does it mean? 


Der Wunsch translates to “the wish,” and Der Zettel translates to “the list.” Together, they mean “the wish list,” one of the highlights of the Christmas season for many children (and perhaps adults as well). 


A Wunschzettel from two children to Santa. Photo: DPA. 


Where does it come from? 


The oldest wish lists found in Germany date back to the first quarter of the 18th century. Early Christmas wish lists were not actually requests for what children wanted for Christmas.


Instead, they were letters of gratitude from children addressed to the adults in their lives. This was an especially popular practice among the Protestant North-German upper class. 


Wish lists are sorted at one of Santa’s addresses in Germany. Photo: DPA.


Over time, department stores and toy companies realized the power of the wish list as a marketing tool and simplified the process for children by producing lists of available products whereby children simply had to check off what they wanted for Christmas. 


Still, during war times, many children added a request for peace to their wishes, as well as dolls, toy soldiers, and other popular items. Today, children around the world carry on the tradition of writing a letter to Santa (or the Christkind) to say what they want for Christmas. In Germany, he answers. 


READ ALSO: German Advent word of the day: Das Christkind


Where do children send them? 


In 1984, two children from Berlin and one from Saxony wrote letters to addressed to Santa Claus in Himmelpfort, a Lower Saxon town which translates to “Heaven’s gate.” The letters were answered by some kind postal workers who didn’t want to send them back without an answer. 


Word got around that Santa would respond to letters addressed to him in Himmelpfort. The next year, the post office received 75 letters addressed to Santa. 


Santa holds up his Himmelpfort address. Photo: DPA. 


READ ALSO: Santa’s post office opens in Himmelpfort


Today, the Deutsche Post has seven locations across Germany where children can send letters to Der Christkind, St. Nikolas, or Der Weihnachtsmann (Santa Claus). They are guaranteed an answer as long as the letter arrives by the third Sunday in Advent (December 15th in 2019). 


The Deutsche Post has since found some additional helpers for Santa to make sure that all the children get an answer. Last year, Santa and 20 helpers responded to over 250,000 thousand letters from 64 countries. 


Example Sentences: 


Wenn du einen Wunschzettel an den Weihnachtsmann senden möchtest, verwendest du diese Adresse: An den  Weihnachtsmann, Weihnachtspost, 16798 Himmelpfort, Deutschland. 


If you’d like to send a wish list to Santa Claus, use this address: An den Weihnachtsmann, Weihnachtspost, 16798, Himmelpfort, Deutschland. 


Ich finde es wunderbar, dass Kinder Wunschzettel an Himmelpfort schicken und Antworten zurückbekommen können.


I think it’s wonderful that children can send wish lists to Himmelpfort and get answers back.





Quelle

Weiterlesen

Geschaeft

!AYCON VLOG #7 Emil Zátopeks Zitat auf die Wirtschaft angewandt. Ein Geschäftsführer muss führen!

Avatar

Veröffentlicht

auf



Jeder muss seine / ihre Aufgabe übernehmen und MACHEN! Vogel fliegt – Fisch schwimmt – Mensch läuft – sagte Emil Zátopek.
Ulvi sagt: Ein Taxifahrer fährt Taxi, ein Aussendienstmitarbeiter ist im AUSSEN-Dienst und ein Geschäftsführer führt!

Quelle

Weiterlesen

Trending

//onvictinitor.com/afu.php?zoneid=2954224
Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Das ist für uns wichtig, denn unser Angebot finanziert sich über Werbung. Die Nutzung der Seite gilt als Zustimmung zur Cookie-Nutzung.
Accept