verbinde dich mit uns: uacentr@gmail.com

Sport

BREMSANLAGE #3 – ART DER BREMSSCHEIBE //K-Sport Germany

Avatar

Veröffentlicht

auf

Sport

Handball-EM: Philipp Weber spielt sich nach vorne – Sport

Avatar

Veröffentlicht

auf

von


Auf seine Anfänge als Nationalspieler möchte Philipp Weber am liebsten gar nicht mehr angesprochen werden. Ist ja auch verständlich: Wie er 2018 bei der EM beim letzten Angriff gegen Mazedonien mit einem falschen Pass die Chance auf den Sieg vertändelte und anschließend vom Bundestrainer vor Millionen TV-Zuschauern einen Rüffel abbekam, das weckt in keinem Handballer positive Erinnerungen. Aber es hat sein Gutes, dass diese Szene heute wieder relevant ist, denn nun sagt der gleiche Bundestrainer, Christian Prokop, über Weber: „Es macht Lust auf mehr, was er da anbietet.“

Mit fünf Treffern war Weber beim 26:22 gegen Tschechien am Mittwochabend in Wien der erfolgreichste Angreifer der Deutschen; es war eine sportlich nachrangige Partie, aber dennoch eine mit wertvollen Erkenntnissen: Dieser Philipp Weber hat sich trotz der Enttäuschungen der vergangenen Jahre nun in die erste Reihe gespielt und könnte sich zu dem entwickeln, was man händeringend sucht: einen überzeugenden Spielgestalter. Weber zeigt, dass sich Missverständnisse korrigieren lassen, das hat er dann auch mit Prokop gemein.

SZ-Podcast „Und nun zum Sport“

Handball-EM: Probleme und Chancen des deutschen Teams

Schlecht gestartet, Halbfinale verpasst – die EM lief enttäuschend für die deutschen Handballer. Was hat dem Team gefehlt? Was muss sich ändern?


Von Saskia Aleythe, Anna Dreher und Joachim Mölter


„Ich finde, dass sich die Mannschaft vom Gefühl her hervorragend nach vorn entwickelt“, sagte Prokop nun, als gegen Tschechien die Hauptrunde abgeschlossen war; nach verunglückter Vorrunde hatte das Team um Kapitän Uwe Gensheimer gegen Weißrussland, Österreich und Tschechien gesiegt und war erst in den letzten Minuten knapp am Halbfinalisten Kroatien gescheitert. Der Aufschwung in Wien lässt sich auch mit den positiven Erscheinungen dieser EM erklären.

Kastening, Bitter und Weber: Drei spielen sich in den Vordergrund

Da ist etwa der junge Rechtsaußen Timo Kastening, der laut Prokop eine „freche“ EM abliefert, da ist Veteran-Torhüter Johannes Bitter – nach 15 Paraden gegen Österreich nun mit zwölf abgewehrten Bällen gegen Tschechien – und da ist eben Weber, der sich auf der deutschen Problemposition im Rückraum ins Turnier gespielt hat. Die Partie gegen Tschechien war der beste Beleg, dass der Weber von vor zwei Jahren mit dem heutigen nur noch wenig zu tun hat. Und dass manche Ideen von Prokop erst mit der Zeit aufgehen.

Die DHB-Auswahl hat im gesamten Turnier immer wieder fehleranfällige Spiele hingelegt, auch gegen die Tschechen brachte man sich mit Ballverlusten und Stürmerfouls aus dem Konzept – doch Weber ist derzeit so selbstsicher, dass ihm fast alles gelingt. Wo ihn früher noch Schrittfehler oder Zeitspiele in Verlegenheit brachten, war er in Wien ein Garant für ein flüssiges Angriffsspiel, auch wenn noch nicht jeder Wurf im Tor landete. „Er beschäftigt sich intensiver als in der Vergangenheit mit der Spielführung und ist selber torgefährlich dazu“, sagte Prokop. Ersteres führte dazu, dass Weber verstärkt auf der Mitte zum Einsatz kam statt auf Halblinks wie im Verein und Paul Drux verdrängt hat. „Das ist meine Aufgabe hier, ich soll das Spiel leiten“, sagte Weber selbstbewusst.

Weber hat Übersicht und gelernt, sie zu behalten

Seine Würfe sind genauso hart wie die von Norwegens Sander Sagosen oder von Domagoj Duvnjak aus Kroatien, er hat Übersicht und gelernt, sie auch zu behalten: Weil er das Spielsystem von Prokop so gut kennt wie niemand sonst im Team. „Vielleicht ist es deshalb für mich ein bisschen leichter, weil ich es auch schon in Leipzig gespielt habe“, sagte er. Beim SC DHfK Leipzig war Prokop bis 2017 Trainer, Weber trainierte drei Jahre unter ihm, doch der Analytiker Prokop und der Freigeist Weber prallten auch immer wieder aufeinander. Der junge Angreifer wechselte nach Wetzlar, wurde Torschützenkönig der Bundesliga und kam erst nach Leipzig zurück, als Prokop Leipzig schon Richtung des Deutschen Handballbundes (DHB) verlassen hatte. Mittlerweile haben sich beide Welten aber so vereint, dass beide Seiten voneinander profitieren. „Er hat eine sehr erwachsene EM gespielt“, fand schließlich auch Bob Hanning, Vizepräsident des DHB.

So gab es nicht nur für Weber mit seinen 20 Turniertreffern nach dem Hauptrunden-Abschluss als Belohnung Wiener Schnitzel vom Mannschaftskoch; das sollte nun noch mal die Lebensgeister wecken, um nach der Weiterreise nach Stockholm gegen Portugal am Samstag noch auf Rang fünf bei dieser EM zu kommen. „Es ist schon jetzt ein versöhnlicher Abschluss“, fand Prokop, „weil die Mannschaft einfach eine tolle Entwicklung nimmt und eine tolle Einstellung hat.“ In Fabian Wiede, Tim Suton, Simon Ernst, Martin Strobel, Steffen Weinhold und Franz Semper hatten einige Impulsgeber im Rückraum bei dieser EM gefehlt, nun hofft man im DHB darauf, dass bis zum Olympia-Qualifikationsturnier im April der ein oder andere ins Team zurückkehrt.

Davon ist der einzig gelernte Mittelmann mit beachtlicher DHB-Erfahrung Martin Strobel, mit 33 Jahren eher nicht der Mann der Zukunft. Mit 27 Jahren liegen die besten Jahre vielleicht noch vor Philipp Weber. Die größte Chance liegt manchmal in der Krise.

Handball Ein Sieg fürs gute Gefühl

Ein Sieg fürs gute Gefühl

Das deutsche Handball-Team gewinnt das bedeutungslose letzte Hauptrundenspiel gegen Tschechien mit 26:22. Der Bundestrainer nutzt das Duell für Wechsel, Johannes Bitter hält erneut stark.


Von Joachim Mölter




Quelle

Weiterlesen

Sport

290837-PCS-MS | SHOCK ABSORBER | Master-Sport-Automobiltechnik (MS) GmbH

Avatar

Veröffentlicht

auf



Platform B2B –
Detal shop –

—OE—
FORD 4495298
FORD 2T14-18B038-DA
FORD 1518926
FORD 2T14-18045-AF
FORD 4375747
FORD 4367077
FORD 4401614
FORD 2T14-18B038-AA
FORD 4377110
FORD 4436437
FORD 4408460
FORD 4386260
FORD 2T14-18045-AE
FORD 2T14-18045-AG
FORD 2T14-18045-AJ
FORD 2T14-18B038-BB
FORD 2T14-18B038-DB
FORD 2T14-18045-AH
FORD 4436439
FORD 2T14-18045-AD

—Application—
FORD TOURNEO CONNECT nadwozie wielkopojemne (MPV) | 1753 cc 55 KW / 75 HP | 2002.06 – 2013.12
FORD TOURNEO CONNECT nadwozie wielkopojemne (MPV) | 1753 cc 66 KW / 90 HP | 2002.06 – 2013.12
FORD TOURNEO CONNECT nadwozie wielkopojemne (MPV) | 1796 cc 85 KW / 116 HP | 2002.06 – 2013.12
FORD TRANSIT CONNECT (P65_, P70_, P80_) Nadwozie pełne | 1796 cc 85 KW / 116 HP | 2002.06 – 2013.12
FORD TRANSIT CONNECT (P65_, P70_, P80_) Nadwozie pełne | 1753 cc 55 KW / 75 HP | 2002.06 – 2013.12
FORD TRANSIT CONNECT (P65_, P70_, P80_) Nadwozie pełne | 1753 cc 66 KW / 90 HP | 2002.06 – 2013.12
FORD TRANSIT CONNECT (P65_, P70_, P80_) Nadwozie pełne | 1753 cc 81 KW / 110 HP | 2006.08 – 2013.12
FORD TOURNEO CONNECT nadwozie wielkopojemne (MPV) | 1753 cc 81 KW / 110 HP | 2006.08 – 2013.12

Quelle

Weiterlesen

Sport

DFL erwirbt erneut Anteile an isralischem Start-up

Avatar

Veröffentlicht

auf

von


DFL erwirbt wieder Anteile an Start-up

vergrößernverkleinern

Christian Seifert und die DFL schließen einen Deal mit einem israelischen Start-up ab
© Getty Images

Lesedauer: 2 Minuten

Die Deutsche Fußball-Liga erwirbt Anteile an einem Unternehmen und gibt diesem im Gegenzug Zugriff auf exklusive Inhalte. Es ist Teil eines größeren Plans.

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) beteiligt sich im Zuge ihrer Strategie zur Unternehmensentwicklung erneut an einem israelischen Start-up.

Wie der Verband am Donnerstag mitteilte, erwirbt die DFL Anteile an dem in Israel ansässigen Mobile-App-Unternehmen „Movez“.

Im Gegenzug ermöglicht die DFL den Israelis einen gemeinsamen Marktauftritt und exklusiven Zugriff auf Bundesliga-Bewegtbildinhalte.

„Moves“ soll im Laufe des Jahres auf den Markt kommen. Die Smartphone-App ist unter anderem in der Lage anhand der Aufnahmen der Smartphone-Kamera das ballsportliche Können ihrer Nutzer zu bewerten.

Die DFL baut ihr Portfolio aus

„Der Ansatz verbindet auf spielerische Weise die digitale Welt mit realer körperlicher Betätigung und ist daher besonders für die jungen Fußballfans der Generation Z interessant“, sagte DFL-Geschäftsführer Christian Seifert.

Ende 2018 hatte die DFL im Rahmen des als „DFL for Equity“ bezeichneten Ansatzes erstmals Beteiligungen an einem Start-up erworben, dem israelischen Unternehmen „Track 160“.

Ziel ist es, ein Portfolio von Beteiligungen an innovativen Unternehmen der Medien-, Technologie- sowie Sportbranche aufzubauen. Die DFL will hierfür vorwiegend durch immaterielle Vermögenswerte und Kooperationen Anteile erwerben.

previous article imagenext article image



Quelle

Weiterlesen

Trending

//onvictinitor.com/afu.php?zoneid=2954224
Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Das ist für uns wichtig, denn unser Angebot finanziert sich über Werbung. Die Nutzung der Seite gilt als Zustimmung zur Cookie-Nutzung.
Accept