Connect with us

Unterhaltung

Berichterstattung über Rassismus und Corona geehrt

Veröffentlicht

on



New York (dpa) – Die „New York Times“ und andere US-Medien sind für ihre Berichterstattung über die Auswirkungen der Corona-Pandemie und die Proteste gegen Rassismus und Polizei-Brutalität nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd mit Pulitzer-Preisen geehrt worden.

+++ Aktuelle Promi-News +++

Den Preis in der Königskategorie „Dienst an der Öffentlichkeit“ gewann die „New York Times“ für ihre „mutige, vorausschauende und umfassende“ Berichterstattung über die Pandemie, wie die Organisatoren in New York mitteilten.

Für Corona-Berichterstattung wurde zudem unter anderem auch der Journalist Ed Yong vom Magazin „The Atlantic“ und der Fotograf Emilio Morenatti von der Nachrichtenagentur Associated Press (AP) geehrt, der eine Serie von Bildern über die Auswirkungen der Pandemie auf ältere Menschen in Spanien gemacht hatte.

Für journalistische Beiträge rund um den Tod des Afroamerikaners George Floyd bei einem brutalen Polizeieinsatz in Minneapolis im Mai 2020 und die anschließenden Proteste wurden unter anderem die Mitarbeiter der dortigen Lokalzeitung „Star Tribune“ sowie die Fotografen der AP ausgezeichnet.

Zudem bekam die damals 17 Jahre alte Darnella Frazier, die die Tötung von Floyd mit ihrem Handy filmte, ins Internet stellte und dem Vorfall damit erst breite Beachtung verschaffte, eine besondere Erwähnung. Sie habe mutig gehandelt und die „entscheidende Rolle von Bürgern beim Streben von Journalisten nach Wahrheit und Gerechtigkeit“ unterstrichen, hieß es von den Organisatoren.

Die Pulitzer-Preise werden in diesem Jahr bereits zum 105. Mal verliehen. Die Preisträger bestimmt eine Jury, die an der New Yorker Columbia-Universität angesiedelt ist. Ihre Ehrungen sollen die Gewinner im Herbst persönlich dort in Empfang nehmen können. Wegen der Corona-Pandemie war die eigentlich für April geplante Verkündung der Auszeichnungen, die zu den bedeutendsten Ehrungen im Journalismus gehören, verschoben worden. Im vergangenen Jahr war die Verkündung wegen der Pandemie ebenfalls um einige Wochen verschoben worden. Unter anderem war damals die „New York Times“ für ihre Russland-Berichterstattung ausgezeichnet worden.

14 der 21 Kategorien der Pulitzer-Preise sind journalistischen Arbeiten vorbehalten, von investigativen Geschichten über Fotos bis zu Karikaturen. Die Auszeichnung wird aber auch für Literatur sowie für Musik und Theater vergeben.

Aufgrund der Pandemie hatten die Organisatoren die Teilnahmeregeln für Theater-Autoren geändert. Weil wegen der Pandemie ein Großteil der Bühnen schließen musste, waren nun auch Stücke zulässig, deren Aufführungen verschoben oder ganz abgesagt werden mussten – oder solche, die nicht in Theatern, sondern beispielsweise unter freiem Himmel oder im Internet aufgeführt wurden. Es gewann die Autorin Katori Hall für ihr Stück „The Hot Wing King“, das im Februar 2020 noch in New York uraufgeführt werden konnte.

In der Kategorie „Literatur“ wurde die Schriftstellerin Louise Erdrich, US-Amerikanerin mit deutschen und indigenen Wurzeln, für ihren jüngsten Roman „The Night Watchman“ ausgezeichnet. Das Buch basiert auf dem Leben von Erdrichs Großvater, der als Nachtwächter arbeitete. Es sei ein „majestätisches, polyphones“ Buch, urteilte die Jury.



Quelle

Weiterlesen
Partner
Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterhaltung

Semperoper Ballett zu Gast bei Palucca Sommerbühne

Veröffentlicht

on


Die Veranstaltungen der Palucca Sommerbühne finden in diesem Jahr ab diesem Wochenende bis 20. August unter freiem Himmel auf dem Campusgelände der Hochschule sowie online statt.

Zu Gast ist auch das Semperoper Ballett, das am 19., 20. und 26. Juni einen mehrteiligen Ballettabend mit Choreographien von David Dawson, Jorma Elo, William Forsythe, Nicholas Palmquist und Aaron S. Watkin zeigt. Einen besonderen Höhepunkt bildet die anschließende gemeinsame Gala der Hochschule und der Semperoper am 30. Juni, ein mehrteiliger Ballettabend mit der Compagnie des Semperoper Ballett und Studierenden der Palucca Hochschule für Tanz Dresden. Die Gala – gedacht nicht zuletzt als Hommage an Ballettdirektor Aaron S. Watkin und Rektor Jason Beechey anlässlich des 15-jährigen Doppeljubiläums der Leitungsfunktionen in den beiden Institutionen Semperoper Ballett bzw. Palucca Hochschule für Tanz Dresden, trägt den Titel „A Shared Vision“.

Die diesjährige Palucca Soirée am 8., 10., 15. und 17. Juli bietet den rund 130 Studierenden der Hochschule und integrierten Oberschule die Gelegenheit, dem Dresdner Publikum ihr tänzerisches Talent und ihre künstlerischen Fähigkeiten zu zeigen.

Gestaffelter Ticketvorverkauf für Open-Air-Veranstaltungen

Der Ticketvorverkauf für die Open-Air-Veranstaltungen findet gestaffelt statt: für die Vorstellungen „Semperoper Ballett Open Air“ am 19. und 20.6. läuft er bereits, auch für die Vorstellungen „Semperoper Ballett Open Air“ am 26. Juni sowie die Gala am 30. Juni ist er im Gange. Ab 23. Juni, wiederum ab 10 Uhr, beginnt er für alle Vorstellungen der „Palucca Soirée“. Tickets können ausschließlich online über das Online-Buchungsportal der Semperoper erworben werden: Es wird keine Abendkasse geben.

Was das Online-Programm angeht: Das große Finale zur Palucca Sommerbühne bildet der von den diesjährigen Absolventen des Bachelorstudiengangs Tanz auf der Palucca Sommerbühne produzierte Tanzfilm „Symbiosis“. Die Premiere dazu findet online am 23. Juli um 12 Uhr auf dem VideoCampus Sachsen-Kanal der Hochschule statt. Der Link dazu wird laut Mitteilung „zu gegebener Zeit“ bekanntgegeben. Der Film wird anschließend für vier Wochen abrufbar sein. Bereits im vergangenen Mai läuteten die Premieren der Online-Tanzfilme „My best foot forward“ und „Face 2 Face“, eine Kooperation der Palucca Hochschule für Tanz Dresden und der Ballett-Akademie der Hochschule für Musik und Theater München unter der Leitung der Choreographin Annabelle Lopez Ochoa die Palucca Sommerbühne ein. Die Celluloidwerke sind auf dem VideoCampus Sachsen-Kanal der Palucca Hochschule abrufbar.

Internet: palucca.eu/aktuelles/

www.semperoper.de/spielplan

Von DNN



Quelle

Weiterlesen

Unterhaltung

Nach Brief von einem Kind: Nintendo erwägt non-binäres Pokémon

Veröffentlicht

on


Wird es bald ein Pokémon mit neutralem Geschlecht geben? Ein Brief von Nintendo, der auf Twitter veröffentlicht wurde, lässt zumindest erahnen, dass Nintendo über diesen Schritt nachdenkt. Doch von vorne: Auf Twitter teilte eine Person mit dem Nutzernamen Slate einen Briefwechsel zwischen Nintendo und ihrem Kind.

Das Kind hatte dem Konzern einen handschriftlichen Brief geschrieben, die Eltern halfen bei der Suche nach der Adresse. „Lieber Nintendo, können Sie bitte nicht-binäre Pokémon machen? Ich möchte das, weil ich denke, dass es cool wäre und sich damit mehr nicht-binär Menschen wohler fühlen würden. In Liebe“, heißt es in dem Schreiben.

Nintendo-Kundenbetreuerin findet non-binäres Pokémon eine „großartige Idee“

Daraufhin soll das Kind eine Antwort erhalten haben. Eine Mitarbeiterin namens Liz Daniels schrieb: „Ich denke, das ist eine großartige Idee. Es gibt so viele Pokémon-Varianten, also ergibt es Sinn, auch eine Vielfalt an Geschlechtern zu haben.“ Nintendo wolle sicherstellen, dass sich Menschen aller Art beim Spielen willkommen und wohl fühlten. „Ich werde dein Feedback an die entsprechenden Abteilungen weitergeben, damit sie es prüfen können.“

Nach einigen Kommentaren, die den Twitter-Account des Fakes beschuldigten, stellte der Nutzer oder die Nutzerin auch ein Bild von dem Brief des Kindes online.

Kritik und Zuspruch auf Twitter

Unter den Usern und Userinnen auf Twitter ist indes eine Diskussion ausgebrochen. Während einige den Brief süß und das Anliegen berechtigt halten, finden andere nicht, dass diese Thematik bei Pokémon eine Rolle spielen sollte. Zudem gibt es bereits einige Figuren in der Pokémon-Reihe, darunter Blanche, Mewto, Staryu und Voltorb, die als geschlechtslos gelten, berichtet „Daily Mirror“. Laut des Berichts hat sich Nintendo auf eine Anfrage bisher nicht geäußert.

Es ist indes nicht das erste Mal, dass der Wunsch an Nintendo herangetragen wird. Auf der Plattform „Reddit“ hat ein User schon mehrfach darauf hingewiesen, dass es ein Fortschritt wäre, wenn man beim Start des Spiels direkt ein drittes Geschlecht auswählen könnte. Zudem sollte es möglich sein, Personalpronomen anzupassen.





Quelle

Weiterlesen

Unterhaltung

Kim Kardashian zeigt sich ungeschminkt in Bademode

Veröffentlicht

on



Kim Kardashian zeigt sich auf Instagram in aller Regel mit sehr viel Make-up und inszeniert sich dazu gern perfekt. In ihrem neuesten Beitrag gibt sich die Social-Media-Queen allerdings ungewohnt natürlich.

Foto-Serie mit 11 Bildern

Ein Foto, das man bei Kim Kardashian nicht häufig findet: Die 40-Jährige zeigt sich komplett ohne Make-up. Der Realitystar ieß sich in seinem neuesten Instagram-Post sehr natürlich ablichten. Wie üblich knapp bekleidet, nur von einem beigen Bikini verhüllt, posiert Kardashian für zwei Fotos. Ihre langen schwarzen Haare lässt die US-Amerikanerin dabei nahezu ungestylt und nur leicht gewellt herunter fallen.

„Verwunschene Insel“, schreibt Kardashian zu dem Bild. Sie erholt sich offenbar von einigen Strapazen der letzten Wochen und Monate. Erst vor Kurzem beendete der Star nach 20 Staffeln die erfolgreiche Realityshow „Keeping Up with the Kardashians“. Außerdem gab Kardashian die Trennung von Rapper Kanye West bekannt, mit dem sie sechs Jahre verheiratet war und vier Kinder hat.

Bei den fast 230 Millionen Followern von Kardashian kommt der Beitrag sehr gut an. „Wow“, „Wunderschön“, „Ich liebe dich“, lauten nur einige der zahlreichen Kommentare unter dem Schnappschuss. „Königin“, „Tolles Gesicht“ oder „Das Single-Dasein steht dir gut“, schreiben andere.

Kim Kardashian ist nicht die Einzige ohne Schminke 

Mit ihrem ungeschminkten Foto liegt Kardashian voll im Trend. Schon seit Langem zeigen sich Promis ohne Make-up oder Filter auf ihren Social-Media-Profilen, um so für mehr Realität auf Instagram zu werben.

Auch Nazan Eckes stellte kürzlich ein Video von sich online, das ihre Verwandlung von einer ganz normalen Frau ohne besonderes Styling in eine glamouröse und perfekt geschminkte Show-Moderatorin zeigt. 



Quelle

Weiterlesen

Trending

We use cookies in order to give you the best possible experience on our website. By continuing to use this site, you agree to our use of cookies.
Accept