verbinde dich mit uns: uacentr@gmail.com

Technologie

Basketball-Euroleague: Alba Berlin ohne Chance gegen Olympiakos Piräus

Avatar

Veröffentlicht

auf

Basketball-Bundesligist Alba Berlin hat nach zuletzt zwei Siegen hintereinander in der Euroleague eine deutliche Heimpleite kassiert. Die Berliner unterlagen vor 8833 Zuschauern Olympiakos Piräus nach einer schwachen Vorstellung klar mit 80:99 (38:55).

Für Alba war es die siebte Pleite im zehnten Spiel der Königsklasse. Bester Berliner Werfer war Marcus Eriksson mit 16 Punkten. Trainer Aito Garcia Reneses musste mit den verletzten Johannes Thiemann, Peyton Siva, Tyler Cavanaugh und Stefan Peno gleich auf vier Spieler verzichten. Die Berliner Rumpftruppe war deshalb von Beginn an unterlegen. Nach einer 2:1-Führung zu Beginn übernahm Piräus schnell die Regie. Bei Alba fehlten die nötige Energie und Physis.

Besonders unter dem Korb konnten die Griechen, die nicht in der nationalen Meisterschaft spielen, sondern nur Euroleague, nach Belieben agieren. Schon nach Ende des ersten Viertels lag Alba 17:30 zurück. Im zweiten Abschnitt wuchs der Rückstand dann sogar auf 22 Punkte an (27:49). Alba kämpfte zwar jetzt mehr, es gelang aber nur wenig.

Auch nach dem Seitenwechsel dominierte Olympiakos weiter die Partie. Gegen Ende des dritten Viertels gab es nach einem 8:0-Lauf noch einmal etwas Hoffnung (57:71), aber die Gäste blieben unbeeindruckt und antworteten ebenfalls mit einem 8:0-Lauf. Im letzten Abschnitt gab Alba zwar nicht auf, näher als 14 Punkte kam man aber nicht mehr.



Quelle

Weiterlesen
Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Technologie

Supreme Court: Streit um Trumps Steuererklärung geht vor oberstes Gericht

Avatar

Veröffentlicht

auf

von

Der Streit um die Herausgabe von Finanzunterlagen von US-Präsident Donald Trump wird vom Obersten Gericht der Vereinigten Staaten entschieden: Der Supreme Court teilte am Freitag mit, er werde sich von März an damit befassen.

Eine Entscheidung wird bis Ende Juni erwartet, inmitten der heißen Phase des Wahlkampfs für die Präsidentschaftswahl im November. Dann könnte Trump nach dem von den Demokraten angestrebten Amtsenthebungsverfahren neues Ungemach drohen: Sollten die neun Richter mehrheitlich gegen ihn urteilen, müsste Trump seine Finanzunterlagen herausgeben.

Trump versucht seit langem, die Herausgabe seiner Steuerunterlagen zu verhindern. Kritiker mutmaßen, er habe etwas zu verbergen. US-Präsidentschaftskandidaten veröffentlichen ihre Steuererklärungen normalerweise schon während des Wahlkampfs. Bis zu einer Entscheidung des Supreme Courts bleiben Trumps Finanzunterlagen unter Verschluss.

Trump hatte den Supreme Court angerufen, nachdem untergeordnete Gerichte entschieden hatten, dass er den verschiedenen Subpoenas – also den Aufforderungen unter Strafandrohung – zur Herausgabe der Dokumente Folge leisten müsse. Trumps Anwalt Jay Sekulow teilte mit, man begrüße, dass das Oberste Gericht sich damit befassen werde. «Diese Fälle werfen bedeutende verfassungsrechtliche Fragen auf.»

Vor dem Supreme Court wird es um drei Fälle gehen:

– Der Geheimdienstausschuss und der Ausschuss für Finanzdienstleistungen im Repräsentantenhaus haben Dokumente unter Strafandrohung angefordert. Sie wollen die Herausgabe von Finanzunterlagen von Trump, von Angehörigen und von seinen Firmen durch die Deutschen Bank und die Bank Capital One erzwingen.

– Trump wehrt sich außerdem gegen die Herausgabe von Steuerunterlagen durch seine Buchhalter-Firma, die der Kontrollausschuss im Repräsentantenhaus per Subpoena angefordert hat.

– Auch die Staatsanwaltschaft in Manhattan hat Unterlagen von den Buchhaltern per Subpoena verlangt. Dabei geht es um angebliche Schweigegeldzahlungen, die Trump dem Pornostar Stormy Daniels und dem ehemaligen Playmate Karen McDougal gezahlt haben soll. Beide Frauen geben an, Affären mit Trump gehabt zu haben, was dieser dementiert.

Trumps Anwälte argumentieren, mit der Anforderung der Finanzunterlagen würden die entsprechenden Stellen ihre Kompetenzen überschreiten. Sie führen außerdem ins Feld, dass der Präsident Immunität genießt. Der Republikaner Trump hat in seiner Amtszeit zwei Richter am Supreme Court ernannt und dem obersten US-Gericht damit eine konservative Mehrheit verschafft.

Die Demokraten bemühen sich seit langem darum, an Trumps Steuerunterlagen zu kommen. Die Subpoenas konnten die entsprechenden Ausschussvorsitzenden erlassen, weil die Demokraten eine Mehrheit im Repräsentantenhaus haben. Die Bemühungen, an Trumps Unterlagen zu gelangen, haben nicht direkt mit dem von den Demokraten angestrebten Amtsenthebungsverfahren (Impeachment) gegen den Präsidenten zu tun.

Beim Impeachment war es wenige Stunden zuvor zu einer wichtigen Entwicklung gekommen. Der Justizausschuss im Repräsentantenhaus sprach sich am Freitag für die Einleitung eines offiziellen Amtsenthebungsverfahrens gegen Trump aus. Mit der Mehrheit der Demokraten nahm das Gremium zwei Anklagepunkte an. Der Präsident soll sich demnach wegen Machtmissbrauchs und Behinderung der Ermittlungen des Kongresses, also des US-Parlaments, verantworten.

Das Votum des Justizausschusses ist eine Empfehlung an das Plenum des Repräsentantenhauses. Dort wollen die Demokraten bereits in der kommenden Woche über die Anklagepunkte abstimmen lassen. Kommt es zu der erwarteten Mehrheit für die Anklagepunkte, würde ein Amtsenthebungsverfahren gegen Trump formell beginnen. Trump wäre dann der dritte Präsident in der Geschichte der USA, gegen den ein solches Verfahren offiziell eröffnet werden würde.

Nach der Abstimmung im Repräsentantenhaus geht das Verfahren im Senat weiter, wo Trumps Republikaner die Mehrheit stellen. Dort könnte es bereits im Januar zu einem Verfahren gegen Trump kommen. Eine Verurteilung und Amtsenthebung durch den Senat, für die es eine Zweidrittelmehrheit von 67 der 100 Senatoren bräuchte, gilt derzeit aber als hochgradig unwahrscheinlich. Dafür müssten sich mindestens 20 republikanische Senatoren auf die Seite der Demokraten schlagen.



Quelle

Weiterlesen

Technologie

Strategic Command World War I – Central Power – 06 – Paris Outskirts

Avatar

Veröffentlicht

auf



Let’s play a series on Strategic Command World War 1, the new grand strategy release from Slitherine Studios and Fury Software. I’ll be playing as the Central Powers, as we attempt to re-write the events of WW1 in our favor, with victory over the Triple Entente.

► Best viewed as a playlist:
https://www.youtube.com/playlist?list=PLuXzIAdwiCCxI6KEMX-r32yTxBliqgbSr

▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

Strategic Command World War I on Steam:
https://store.steampowered.com/app/1096930/Strategic_Command_World_War_I/

Strategic Command is back, and this time it is bringing you the Great War! From the bloody fields of Flanders to the sweeping advances in the east, the fighting in Italy, the Balkans and Middle East, Strategic Command: World War I covers all the main aspects and theaters of the war.

Undermine the enemy’s will to resist through diplomacy and political intrigue while mobilizing your forces and developing new technologies and ways of waging war. From the Tank to the Aeroplane, the Submarine to the Aircraft Carrier, this war witnessed a massive outpouring of new weapons, and all of these are at your disposal to research and deploy.

Using the same upgraded engine as their recent hex-based WWII Grand Strategy games, Strategic Command: World War I allows you to enjoy the challenges faced by commanders on both sides of the 20th century’s first great conflict.

▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Tortuga’s Discord ► https://discord.gg/ZqP5nU4
.

Quelle

Weiterlesen

Technologie

The three Characteristics of True InsurTech Startups

Avatar

Veröffentlicht

auf



Not all that glitters is gold! There are a lot of fake Insurtech startups around which will waste your time and money. So, identify true Insurtechs and sort out pretenders, based on three characteristics. Watch my lessons learned. This is a recording of the opening Keynote at Global InsurTech Summit #GIS2019 in Istanbul, Turkey. More: http://karlheinzpassler.com

The event was hosted by InsurTech Hub. InsurTech Hub is an insurance ecosystem enabler with high value-added services for startups, scaleups, insurers, reinsurers, brokers, agencies, technology providers, investors, government, universities, technoparks, incubation centers, and others.

Quelle

Weiterlesen

Trending

//onvictinitor.com/afu.php?zoneid=2954224
Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Das ist für uns wichtig, denn unser Angebot finanziert sich über Werbung. Die Nutzung der Seite gilt als Zustimmung zur Cookie-Nutzung.
Accept