Connect with us

Panorama

ARD hetzt gegen AfD

Veröffentlicht

on



Propaganda und Hohn gegen normal.

Für uns ist die klassische Familie die Keimzelle der Gesellschaft: Vater, Mutter, Kind.
Für uns bedeutet Sicherheit, dass man nachts keine Angst auf dem Nachhauseweg haben muss und dass Clan-Kriminalität nicht Alltag in unseren Großstädten wird.
Für uns ist es normal, dass man seinen Mund aufmacht und die Meinung sagt, ohne Konsequenzen fürchten zu müssen.

Abonnieren Sie mich auch auf:
Telegram: https://t.me/MarcBernhard

Bei den steuerfinanzierten Regierungsmedien sorgen solche Forderungen angewiderte Gesichter und gehässige Kommentare: Rückwärtsgewandt und rechtsradikal seien solche Konzepte.

Gleichzeitig erzählen uns die Meinungsmacher, dass 3 Väter, aber keine Mutter in der Geburtsurkunde nicht nur normal, sondern das coolste überhaupt wären: „Abenteuer moderner Eltern“, so der Titel. Irre Zeiten sind das geworden. Die gleichen Meinungsmacher erzählen uns auch, „man müsse mit dem Terror leben“. Nicht nur irre Zeiten, sondern auch gefährliche also.

Daran, dass selbst Merkel vor nicht allzu vielen Jahren eingestand, „Multikulti ist gescheitert“, will sich heute auch keiner mehr erinnern. Die Presse und die Medien als sogenannte vierte Gewalt im Staat haben völlig versagt. Statt der Regierung auf die Finger zu schauen, sind sie zum billigen Hofberichterstatter und medialen Advocatus Diaboli mutiert.

Quelle:

https://www.zeit.de/gesellschaft/2019-05/meinungsfreiheit-oeffentlichkeit-deutsche-ifd-allensbach-studie

https://rp-online.de/panorama/ausland/corona-england-briten-feiern-corona-lockerungen-mit-pub-besuchen_aid-57309821

https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/dieses-kind-hat-drei-vaeter-ganz-offiziell-in-der-geburtsurkunde-eingetragen-76036486.bild.html

https://www.berliner-kurier.de/politik-wirtschaft/angriff-auf-infostand-der-afd-li.141383

Mord an Maria K. (†18): Hohe Haftstrafen für „Antifa“-Anhänger

https://www.focus.de/politik/deutschland/israel-koennte-vorbild-sein-wir-muessen-mit-dem-terror-leben-wie-gelingt-das-ohne-durchzudrehen_id_5751428.html

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/lockdowns-vermeiden-who-fordert-staats-und-regierungschefs-auf-andere-wege-zu-gehen-a3354789.html

source

Weiterlesen
Partner
43 Bemerkungen

43 Comments

  1. Legionär 0000

    April 20, 2021 at 2:33 pm

    Meine Stimme habt ihr.

  2. Jan Pietrzak

    April 20, 2021 at 2:44 pm

    Ablehnen ist zu wenig! Ich erwarte von der AfD eine Klage vor dem Bundesverfassungsgericht!

  3. Odin aus dem Odenwald

    April 20, 2021 at 2:46 pm

    EINE KLARE FESTSTELLUNG !!!!!
    Diese BARON MÜNCHHAUSEN – Regierung muss weg

  4. peter frank

    April 20, 2021 at 2:49 pm

    Menschen es sind immer wieder *Menschen*.
    Damals wie heute, damals haben diese Leute die Nachbarn ins KZ geschickt, heute sitzen diese Leute bei ARD und ZDF und hetzen wieder gegen die Mitmenschen.
    Bezahlter Abschaum, damals wie heute und diese Leute verdienen keine Gnade, wenn die sich vermehren, werden deren Kinder auch wieder so.

  5. Ollis Welt

    April 20, 2021 at 2:53 pm

    ARD, ZDF, und alle Systemmedien gehören abgeschaltet wegen Bestechung und Nichterfüllung ihres Auftrages, die vierte Gewalt zu sein; zusammen mit den Grünlichen, den roten Kaputten und einem Monster im Prada-Kostüm.
    Wenn einer kommt, der es wieder so macht wie Adolf, dann ist es deren Schuld, weil sie genau wie damals das Volk mit ihren ideologischem Getue in die Existenzlosigkeit und in die Arme eines vermeintlichen Retters getrieben haben.
    30% Anteil an der Gesamtbevölkerung in Deutschland sind arbeitslos zu diesem Zeitpunkt.
    (Natürlich) sind Menschen in prekären Arbeitssituationen und die in Maßnahmen befindlichen Bürger nicht mitgezählt.
    Dann hätten wir ca. 65 % Anteil an den Menschen, die ihre Familien gar nicht oder nur durch Aufstockung via HartzIV ernähren können.
    Die Rentner, die jeden Tag Flaschen sammeln gehen, habe ich da noch nicht mitgezählt.
    Und was macht Merkel?
    Lockdown.

    Also, Ihr könnt mich ja gerne einen Verschwörer nennen.
    Aber ich bin fest davon überzeugt, daß diese empathielose Vollstreckerin genau weiß, was sie will. Deutschland ins Mittelalter katapultieren.

    Unsere jetzige Regierung ist ein Krebsgeschwür.
    Ich habe fertig.

  6. Mister Marmelade

    April 20, 2021 at 3:07 pm

    Kind mit 3 Väter. Mich wundert gar nichts mehr, seit Kinderhochzeiten und Polygamie in Deutschland anerkannt werden!

  7. Mister Marmelade

    April 20, 2021 at 3:09 pm

    Die ARD bekommt noch ihr Fett weg für ihre Hetz-Tiraden!

  8. Thomas Guenter

    April 20, 2021 at 3:13 pm

    Staatsfernsehen besser gesagt gefährliche Sekte

  9. Andrej Ponomarenko

    April 20, 2021 at 3:56 pm

    Da gibt es keine freien Journalisten! Es sind Heuchler und Duckmaueser der Regierierenden Parteien

  10. Chris Williams

    April 20, 2021 at 4:13 pm

    Der systematische Mißbrauch der Staatsmedien in vielen Ländern ist die schlimmste Seuche überhaupt, dagegen ist Corona nichts, der Meinungs- und Gesinnungsterror ist das Allerschlimmste was uns je passiert ist.

  11. Iglo Langnesias

    April 20, 2021 at 4:17 pm

    Die NDR-Schlunze soll sich mal gehackt legen. Wenn die mal ergebnisoffen recherchieren würde, würde sie feststellen, das in ALLEN Altparteien ehemalige NSDAP-Mitglieder sind oder waren. Weiterhin wurde vor nicht allzu langer Zeit auch von den Altparteien Kritik in Richtung Massenzuwanderung geäußert, ohne das man dann von Hass und Hetze gesprochen hat. Nur weil sich die gesamte Parteienlandschaft nach links gedreht hat kann man Parteien, die heute dieselben Standpunkte vertreten, welche vorher von den Altparteien ebenfalls vertreten wurden, nicht in die rechte Ecke stellen und ihnen Hass und Hetze vorwerfen. Wenn sie aber auch die Statements der Altpolitiker genauso behandeln würden, wie sie es mit der AfD machen, wäre Helmut Schmidt nach heutiger politischen Gesinnung ein strammer NAZI gewesen. Und das war er auf sicher NICHT!

  12. Hajo Pai

    April 20, 2021 at 5:00 pm

    Deutschland ist geisteskrank geworden. Die Leute werden dümmer und immer leichter zu manipulieren. Abartig was hier passiert

  13. Recht vor Links!

    April 20, 2021 at 5:21 pm

    Was erwartet ihr vom Reichspropagandaministerium, äh, ich meine Westdeutschen Rundfunk?

    Fairness? Wahrheit? Ernsthaft???????

  14. Anonym 76

    April 20, 2021 at 5:24 pm

    Lassen sie sich nicht unterkriegen und vielen Dank für ihre Arbeit.

  15. MsDurli

    April 20, 2021 at 5:25 pm

    nur ARD ist abnormal

  16. 1994clue

    April 20, 2021 at 5:46 pm

    ARD, ZDF und die restlichen vom Staatsfunk sind wie die Altparteien – einfach unerträglich!
    Wer noch den Staatsfunk konsumiert, dem ist nicht mehr zu helfen! Nur noch AfD

  17. Helmut Schmitt

    April 20, 2021 at 6:24 pm

    Wer ard und zdf schaut ist nicht normal

  18. Mario skoric

    April 20, 2021 at 6:46 pm

    ARD ist der Inbegriff der Lügenpresse

  19. Dieter Anding

    April 20, 2021 at 7:07 pm

    Was bitte ist hier Rechtsradikal ?????

  20. thoschi

    April 20, 2021 at 7:42 pm

    Das ist aber auch widerlich…. ein Kind mit Mutter und Vater, das hätte es früher nicht gegeben, oder doch xD, man sollte alle Mitarbeiter des ARD entlassen. Ich dachte immer Reporter sind unvoreingenommen in ihrer Berichterstattung, das was ARD an den Tag legt, ist ziemlich erbärmlich. Ich will mein Geld zurück.

  21. Silesius

    April 20, 2021 at 8:53 pm

    ARD ZDF abschaffen, Merkel Södolf und Rest der Sippe gleich mit.

  22. Sven Bandalovic

    April 20, 2021 at 9:22 pm

    Normalität gibt es nicht mehr, ist veraltet, taugt nichts mehr aber das neue taugt genauso wenig, alles austauschbar!!!

  23. J. L.

    April 20, 2021 at 10:16 pm

    Seit wann hat ein Jornalis ( in ) eigentlich seine Ihre freie Meinung zu äussern. Einfach nur zum kotzen . Aber blond und blauäugig sehr gefährlich in der huetigen Zeit ,da wird man ganz schnell zum Nazi abgestempelt.

  24. HerrTeutates

    April 20, 2021 at 10:27 pm

    Unglaublich! Staats-Propaganda in Reinkultur! Honecker und seine Verbrecherbande wäre stolz gewesen!! Weiter so AfD !!

  25. Acun Acur

    April 20, 2021 at 11:12 pm

    Wann kann von deren Politik halten was man will. Aber das ist die einzige Alternative für Deutschland!

  26. peter pan

    April 20, 2021 at 11:32 pm

    Wer schaut sich noch die Tagesschau an.

  27. Helene Braun

    April 21, 2021 at 12:04 am

    Faschissmus und Rassismus leuft in Deutschland noch…….
    Polizei Öhringen schlagen Unschuldige Menschen mit Schlag Stocken auch Beklauen (Geld aus meinem Geldbeutel würde gestohlen)…….
    Polizei Öhringen Verbreiten Lüge und Verleumdung gegen uns auch gegen anderen Menschen…….
    Polizei Öhringen Zwingen Unschuldige Menschen durch Gewalt und Drohungen das zu machen was hat man nicht gemacht, Rechtsanwälte machen alles mit weil die arbeiten alle zusammen auch Beschützen sich selbst Gegenseitig……
    Polizei Öhringen Verspotten, Verfolgen, Hetzen Menschen gegen uns auch gegen anderen Menschen und Niemanden interessiert das nicht was Polizei hier macht mit Unschuldigen Krebskranke Kinder und Frauen, weil Staatsanwaltschaft Heilbronn DECKT Polizei durch Amtsgericht Öhringen auch Heilbronn und machen hier Kriminelle Machenschaften……
    Für uns Deutschen gibt's keine Wohnungen ung keine Arbeit……

  28. Tim Arnold

    April 21, 2021 at 12:07 am

    VATER, MUTTER UND KIND IST DAS NORMALSTE IM LEBEN ! DIESE DÄMLICHEN JOURNALISTEN QUATSCHEN NUR NOCH MÜLL ! ! Diesen Müll kann kein Normaldenker sehen, es wird endlich Zeit für diesen Schrott keine Zwangsgebühren mehr zu zahlen !Wir wollen Normalität und keine ANTIFA ertragen müssen ! !

  29. Firsty Aid

    April 21, 2021 at 2:43 am

    Naja die Staatsheinis sollten mal über CDU Linke/SED Grüne mal berichten wie scheisse die sind …eigentlich sollte man die Gebäude des Staatsfernsehens einreisen

  30. Regina Eckert

    April 21, 2021 at 4:08 am

    Das Volk soll sich an Gesetze halten und die Regierung selbst ignoriert Verfassungsgesetze, Rechtsbeugung ist strafbar und für die Kanzlerin? Antwort wird erforderlich!

  31. Werner Hübner

    April 21, 2021 at 4:33 am

    man sollte die GEZ anschaffen Dan würde es den archlöschern nicht so gut gehen wer jetzt noch an der AFD vorbei schaut wird sehen was eure Kinder für eine Zukunft haben werden

  32. Denny Schneider

    April 21, 2021 at 5:03 am

    Deutschland muss leider erst unter gehen…erst dann können wir unser Vaterland wieder ordentlich aufbauen!

  33. Draizt

    April 21, 2021 at 6:01 am

    die wollen sovveränisieren das wenn afd an die macht kommt direkt die bundeswehr zur Reichswehr umgewandelt wird um erst europa und dann die welt zu erobern xD Was könnte die Afd denn noch schlimmer machen als die aktuelle Regierung das Land ohnehin schon vor die Wand gefahren hat? Die Schäden sind durch keine Partei jemals wieder zu beheben. Es würde jahrzehnte brauchen um diese auch nur ansatzweise zu beheben. Wie sagte Herr Seehofer mal? Wer gewählt ist hat nichts zu sagen, und wer zu sagen hat, ist nicht gewählt .

  34. Herbert Bachmann

    April 21, 2021 at 6:13 am

    Die AFD ist der Prügelknabe für alles was hier so abgeht, ich wünsche der AFD zur Bundestagswahl mindestens 20% der Wählerstimmen.

  35. Tim Taler

    April 21, 2021 at 6:25 am

    Die ARD weiß wenn ihr dran kommt fliegen sie auf !

  36. Torsten scheer

    April 21, 2021 at 7:03 am

    Wann verklagt die AfD endlich Mal die Öffentlichkeit rechtlichen Sender auf Verstoß gegen daß Neutralitätsgebot wie es im Staatsvertrag geschrieben steht. Wegen Falschdarstellung usw usw ebenso wegen Gleichbehandlungsgebot

  37. S. C.S.

    April 21, 2021 at 9:14 am

    Ist schon interessant wenn man anderer Meinung ist, gleich immer als Alter weißer Mann oder als Nazi beschimpft wird. Was stimmt mit diesen Menschen nicht???

  38. **

    April 21, 2021 at 11:12 am

    GUTE ARBEIT herrr marc, immer wieder ein genuss.
    auch die patriotische deco im hintergrund.
    Gruss

  39. Silvanus

    April 21, 2021 at 2:41 pm

    Schafft endlich diese GEZ- Gülle ab.

  40. Michael Münz

    April 21, 2021 at 3:40 pm

    Die einzige Partei die für dieses Land noch Eintritt, AFD
    Wo kann ich in diese Partei eintreten

  41. Paul Friedrich Fischer

    April 21, 2021 at 4:03 pm

    Dann lieber wieder DDR.

  42. Holger Albrecht

    April 21, 2021 at 4:32 pm

    Die Verunglimpfungen .Das ist es aber was die Menschen Glauben .So ist die AFD dann für viele nicht Wählbar. Die AFD wehrt sich öffentlich zu wenig gegen solche Angriffe

  43. Jürgen Dörffer

    April 21, 2021 at 5:22 pm

    Mimimimi

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Panorama

Angst vor neuem Krieg zwischen Israel und der Hamas

Veröffentlicht

on


Angst vor neuem Krieg zwischen Israel und der Hamas

Luftangriff im Gazastreifen

© © 2021 AFP

Angesichts der Gewalteskalation in Nahost wächst die Sorge, dass die Auseinandersetzungen in einen neuen Krieg zwischen Israel und der radikalislamischen Hamas münden könnten.

Angesichts der Gewalteskalation in Nahost wächst die Sorge, dass die Auseinandersetzungen in einen neuen Krieg zwischen Israel und der radikalislamischen Hamas münden könnten. In der Nacht zu Donnerstag wurde erneut im Süden Israels, in der Wirtschaftsmetropole Tel Aviv und erstmals auch im Norden des Landes Raketenalarm ausgelöst. Fünf Menschen wurden nach Angaben von Rettungskräften verletzt, als ein Geschoss in einen Wohnkomplex in Petach Tikwa nahe Tel Aviv einschlug.

Das israelische Militär setzte in der Nacht zu Donnerstag seine Luftangriffe auf den Gazastreifen fort. Die Attacken richteten sich unter anderem gegen ein Gebäude, das mit der „Spionageabwehr“ der Hamas in Verbindung steht, sowie gegen das Haus eines Hamas-Kommandanten.

Am Mittwoch hatte die israelische Luftwaffe bereits bei hunderten Einsätzen Einrichtungen der radikalislamischen Hamas und anderer militanter Gruppen im Gazastreifen bombardiert. Dabei wurde unter anderem ein Hochhaus im Stadtzentrum von Gaza komplett zerstört, in dem sich auch mehrere Büros der Hamas befanden.

Nach palästinensischen Angaben wurden bei den Angriffen insgesamt 67 Menschen getötet, unter ihnen 17 Kinder. Zudem meldeten die Behörden knapp 400 Verletzte. Die Hamas bestätigte den Tod mehrerer ihrer militärischen Anführer, darunter auch der Chef ihres bewaffneten Arms in Gaza, Bassem Issa.

Die Hamas feuerte am Mittwochabend als Vergeltung auf den Angriff auf das Hochhaus mehr als 100 Raketen in Richtung Israel. Viele der Geschosse wurden von der israelischen Raketenabwehr abgefangen, andere schlugen jedoch in Wohngebieten ein. In Israel wurden insgesamt sieben Menschen durch den Raketenbeschuss getötet, darunter ein sechs Jahre altes Kind.

Insgesamt schossen militante Palästinenserorganisationen wie die Hamas und der Islamische Dschihad seit Montag nach israelischen Angaben mehr als 1500 Raketen auf Israel ab.

Angesichts der Verschärfung des blutigen Schlagabtauschs beantragten am Mittwoch Tunesien, Norwegen und China die bereits dritte Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrats binnen einer Woche. An der für Freitag vorgesehenen öffentlichen Sitzung werden voraussichtlich auch Israel und die Palästinenser teilnehmen.

Bei den bisherigen Sitzungen konnte sich der Rat nicht auf eine gemeinsame Erklärung einigen. Übereinstimmenden Berichten zufolge lehnten die USA als einziges der 15 Ratsmitglieder die Erklärung ab. Sie scheinen nicht daran zu glauben, dass dies „zur Deeskalation beitragen“ könnte, sagte ein Diplomat. Das US-Außenministerium kündigte am Mittwoch jedoch die Entsendung des Vize-Staatssekretärs Hady Amr als Vermittler in die Region an.

US-Präsident Joe Biden äußerte in einem Telefonat mit dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu die Hoffnung auf ein rasches Ende der Gewalt. „Meine Erwartung und meine Hoffnung ist, dass das eher früher als später endet“, sagte er. Zugleich betonte der US-Präsident: „Israel hat das Recht sich zu verteidigen, wenn tausende Raketen in sein Territorium fliegen.“

US-Außenminister Antony Blinken forderte in einem Telefonat mit Palästinenserpräsident Mahmud Abbas ein Ende des Raketenbeschusses aus dem Gazastreifen. Er habe in dem Gespräch „die Notwendigkeit unterstrichen, die Raketenangriffe zu beenden und die Spannungen zu deeskalieren“, schrieb Blinken auf Twitter.

Vor dem Hintergrund des Konflikts nahmen auch die Spannungen zwischen jüdischen und arabischen Israelis zu. In mehreren jüdisch-arabischen Orten kam es zu Ausschreitungen. Die Polizei berichtete am Mittwoch von gewaltsamen Zwischenfällen in Akko, Haifa und Lod.

In Bat Yam südlich von Tel Aviv wurde ein mutmaßlich arabischer Einwohner von einer wütenden Menge ultranationalistischer Juden attackiert. Vom israelischen Sender Kan übertragene Livebilder zeigten, wie dutzende Angreifer den Mann gewaltsam aus seinem Auto zerrten und ihn bewusstlos prügelten.

Auslöser der jüngsten Gewalteskalation ist die drohende Zwangsräumung von rund 30 Palästinensern aus ihren von jüdischen Israelis beanspruchten Wohnungen in Ost-Jerusalem. Bei den heftigsten Zusammenstößen seit Jahren zwischen israelischen Sicherheitskräften und Palästinensern in Ost-Jerusalem waren in den vergangenen Tagen hunderte Palästinenser und dutzende Polizisten verletzt worden.

noe

AFP



Quelle

Weiterlesen

Panorama

Warum die Pandemie dafür verantwortlich ist, dass Kalifornien erstmals schrumpft und Texas stark wächst

Veröffentlicht

on



Amerika

Warum die Pandemie dafür verantwortlich ist, dass Kalifornien erstmals schrumpft und Texas stark wächst

Erstmals hat der bevölkerungsreichste US-Bundesstaat Kalifornien im vorigen Jahr an Einwohnerinnen und Einwohner verloren. Dafür verantwortlich war auch Corona.

Kalifornien verlor letztes Jahr über 180’000 Einwohner. Im Bild: Long Beach.

Keystone

So etwas hat die Immobilienmaklerin Chrissy Mallouf noch nie erlebt. Derart überhitzt sei der Häuser-Markt im Verwaltungsbezirk Denton County (Texas) derzeit, dass sie für jede neue Immobilie, die zum Verkauf stehe, 10 bis 20 reelle Angebote bekomme. Und nicht selten lägen diese Gebote weit über dem ursprünglichen Preis.

«Bis zu 70’000 Dollar mehr» wollten potenzielle Kunden bezahlen, erzählt Mallouf, um mögliche Konkurrenten auszustechen. «Das ist absolut irre», sagt die Immobilienhändlerin im Gespräch, bevor sie lacht. Denn eigentlich will sie sich nicht über diesen Boom in ihrer Heimat beklagen.

Denton ist Teil des rasant wachsenden Ballungsraums Dallas-Fort Worth, in dem heute fast 8 Millionen Menschen wohnen – oder umgerechnet 20 Prozent mehr als noch vor zehn Jahren. Allein im vergangenen Jahr zogen unter dem Strich mehr als 30’000 Menschen in den gleichnamigen Verwaltungsbezirk, der verkehrstechnisch äusserst günstig im Norden der Mega-Agglomeration liegt.

Zwar machen sich alteingesessene Bewohner von Denton, einem Universitätsstädtchen, bereits Sorgen um den Charme des Vorortes. Aber letztlich nutzen die lokalen Wirtschaftsförderer die Bevölkerungsexplosion, um aggressiv neue Arbeitgeber anzuwerben. Denn neue Jobs ziehen Neuzuzüger an.

Elon Musk macht es vor: Von Kalifornien nach Texas

Besonders eifrig buhlen texanische Standort-Promotoren dabei um Betriebe und Unternehmer aus Kalifornien, dem bevölkerungsreichsten Bundesstaat in Amerika. Diese Kampagne scheint Erfolg zu haben, gemessen am grossen Echo in den Medien.

So verkündete im vorigen Jahr der eigenwillige Technologie-Milliardär Elon Musk, dass er seinen Wohnsitz aus dem Silicon Valley nach Texas verlege – auch weil seine Firmen Tesla (Autos) und SpaceX (Raketen) im «Lone Star State» ein Standbein aufbauen. In der Nähe des Flughafens von Austin entsteht derzeit eine neue Tesla-Fabrik, die mehr als 1 Milliarde Dollar kosten soll.

Natürlich fällt es einem schwerreichen Unternehmer wie Musk – geschätztes Vermögen: gegen 150 Milliarden Dollar – leicht, seine Zelte abzubrechen. Aktuelle Erhebungen zeigen allerdings, dass er bei weitem nicht der einzige Kalifornier ist, der dem «Golden State» und den hohen Lebenshaltungskosten in Städten wie San Francisco oder San José den Rücken zukehrte.

So verlor der Bundesstaat im vorigen Jahr, als die Pandemie an der Westküste besonders stark wütete und das öffentliche Leben viele Monate lang praktisch stillstand, netto gegen 182’000 Bewohnerinnen und Bewohner.

Angesichts der 39,5 Millionen Menschen, die immer noch in Kalifornien wohnen, ist dieser Dämpfer zwar verschmerzbar; der Staat aber war lange stolz auf seine Magnetwirkung. «Go West, young man», lautete der legendäre Slogan aus früheren Zeiten, mit dem Kalifornien inoffiziell Neuzuzüger in den «Wilden Westen» lockte.

Nun ist dieser Trend gebrochen, vielleicht zum ersten Mal seit der Gründung des Bundesstaates im Jahr 1850. Zahlen der nationalen Statistikbehörde, die von der Denkfabrik Public Policy Institute of California ausgewertet wurden, zeigen: 2020 zogen 4,9 Millionen Menschen nach Kalifornien, während 6,1 Millionen wegzügelten.

Keine neue «Great Migration»

Und obwohl diese Zahlen darauf hindeuten, dass die Coronapandemie zu einer neuen «Great Migration» führte, einer massiven Wanderungsbewegung von einem Landesteil in den andern, sind sie doch mit Vorsicht zu geniessen. Zwar stimmt es, dass Städte an der West- und Ostküste im vorigen Jahr Einwohner einbüssten.

Eine Analyse der «New York Times», die auf 30 Millionen Adressänderungen der amerikanischen Post beruht, deutet aber auch darauf hin, dass von der Binnenmigration nur einige urbane Grossräume betroffen waren. Vor allem das Silicon Valley und New York City verzeichneten im vorigen Jahr einen überdurchschnittlich grossen Bevölkerungseinbruch – Städte also, in denen die Lebensqualität in den vergangenen Monaten stark zurückging.

Klar ist: Nebst Ballungsräumen wie Dallas-Fort Worth oder Austin profitierten im vorigen Jahr vor allem kleine Städte im Westen des Landes von den Neu-Zuzügern, Provo (Utah) beispielsweise oder Boise (Idaho). Dafür verantwortlich ist in erster Linie eine boomende lokale Wirtschaft, die sich von der Coronakrise weitgehend erholt hat.

In Utah belief sich die Arbeitslosenquote im März bloss auf 2,9 Prozent oder mehr als 3 Punkte weniger als im nationalen Durchschnitt. Bereits wird die Gegend um Provo im Volksmund «Silicon Slopes» genannt, eine Anspielung auf die zahlreichen Technologie-Firmen, die sich bereits in der herrlichen Bergwelt der Rocky Mountains angesiedelt haben.



Quelle

Weiterlesen

Panorama

Postapokalypse: Survival-Game «Ashwalkers»: Moral und Konsequenzen im Ödland – Spiele

Veröffentlicht

on



Berlin (dpa/tmn) – Eine postapokalyptische Zeit, riesige Aschewolken verdunkeln die Erde und mittendrin vier Reisende mit unbekanntem Ziel.Und wie kam es überhaupt zu dieser Katastrophe? Willkommen bei «Ashwalkers», einem düsteren Survival-Game.

Spielerinnen und Spieler begleiten eine Gruppe von Überlebenden einer globalen Katastrophe. Sie suchen eine neue sichere Unterkunft, nachdem ihre Schutzkuppel zu bröckeln beginnt. Auf der Reise haben sie nicht nur mit ständig fallender Asche, Säureregen und eisiger Kälte zu kämpfen – es stehen auch moralische Fragen an und die Folgen einmal getroffener Entscheidungen.

Viele Entscheidungen, viele mögliche Lösungen

Ob und wie die Gruppe ihren Weg durch die kalte Asche bestreitet und das Ende ihrer Mission hängen von Spielerentscheidungen ab. Insgesamt gibt es 34 mögliche Enden, die alle auf unterschiedlichsten Wegen erreicht werden können.

Aber nicht nur die Entscheidungen bei Konflikten sind wichtig für den Spielverlauf. «Ashwalker» ist auch ein Survival-Game. Spielerinnen und Spieler müssen die Nahrungsvorräte, Erschöpfungslevel, mentale Gesundheit und die Gruppendynamik ihrer Reisegruppe im Blick behalten.

Im Laufe der Reise stößt die Gruppe immer wieder auf Ruinen und Spuren der früheren Menschheit. Neben wichtigen Gegenständen gibt es hier kurze Textsequenzen – so erfährt man, was eigentlich mit der zerstörten Welt von «Ashwalkers» passiert ist.

«Ashwalkers» läuft ausschließlich unter Windows und kostet rund 12 Euro. Eine Altersfreigabe gibt es noch nicht.

© dpa-infocom, dpa:210512-99-574477/2




Quelle

Weiterlesen

Trending

We use cookies in order to give you the best possible experience on our website. By continuing to use this site, you agree to our use of cookies.
Accept