verbinde dich mit uns: uacentr@gmail.com

Unterhaltung

„Anyone can find the dirt in someone. Be the one to find the gold.“ Guten Abend …

Avatar

Veröffentlicht

auf


„Anyone can find the dirt in someone. Be the one to find the gold.“💛 Guten Abend Ihr lieben Zaubermäuse, nachdem es bei mir in letzter Zeit viele Bilder mit nicht aktuellen Klamotten gab, darf ich Euch heute meine neue Hose vorstellen. Inspiriert zum Kauf wurde ich von der lieben @carmushka 💛. Was meint Ihr? Outfit: YAY🤎 or NAY🙈? Wünsche Euch einen schönen Abend😘! #blondegirl #fashionstyle #dailyoutfit #bloggerstyle #stylishlook #blondehair #modeblogger #deutscheblogger #outfitblogger #fashionzine #americanstyle #beachwaves #hairstylegoals #melinaemmstyle #ootdinspo #styleinspiration #hamburg #carmushka #tanjaeinfachecht | Werbung❌💰



Source

Weiterlesen
24 Comments

24 Comments

  1. Avatar

    tragsmitfassung

    14.02.2020 at 00:55

    Das gefällt mir super gut 💕😍wünsche dir einen schönen Abend

  2. Avatar

    rike167

    14.02.2020 at 00:55

    Du kannst eh alles tragen Liebes, bei deiner tollen Figur 😍💕

  3. Avatar

    carinaslifestyle

    14.02.2020 at 00:55

    Dein Outfit ❤️❤️ mega Bild, süße 😘hab einen schönen Abend 😍❤️

  4. Avatar

    malenas.blog

    14.02.2020 at 00:55

    Ich lieb deinen look! 😍🧡

  5. Avatar

    fashionladyloves

    14.02.2020 at 00:55

    Du siehst super aus

  6. Avatar

    daniela__emilia

    14.02.2020 at 00:55

    Was ein klasse Style Liebes ❤️

  7. Avatar

    frances.s.s

    14.02.2020 at 00:55

    dein Style ist so cool maus 🖤🔥

  8. Avatar

    emily.hlts

    14.02.2020 at 00:55

    Wow😍

  9. Avatar

    alinavertina

    14.02.2020 at 00:55

    Beautiful babe🖤

  10. Avatar

    einfach.jette

    14.02.2020 at 00:55

    Du süße 😍 hab ein schönen Abend ❤️

  11. Avatar

    susann_de_wald

    14.02.2020 at 00:55

    Oh ja die ist toooll. Wie ist die Artikelnummer? 😍😍😍

  12. Avatar

    here_is_kerstin

    14.02.2020 at 00:55

    Oh ich liebe dein Outfit 😍

  13. Avatar

    geniakleinerfisch

    14.02.2020 at 00:55

    Love ❤️❤️❤️

  14. Avatar

    janinakr__

    14.02.2020 at 00:55

    Toller Look Maus 😍🔥

  15. Avatar

    fashion.is.myvibe

    14.02.2020 at 00:55

    Wow😻

  16. Avatar

    lisamary

    14.02.2020 at 00:55

    Tolles Outfit ☺️

  17. Avatar

    nadjablondie

    14.02.2020 at 00:55

    Sieht toll aus 👍

  18. Avatar

    furkan.kha

    14.02.2020 at 00:55

    Nice

  19. Avatar

    rosendahl.hannah

    14.02.2020 at 00:55

    wow ! du siehst toll aus ☺️

  20. Avatar

    clikecanan

    14.02.2020 at 00:55

    Schöner Look, da können endlich die warmen Tage kommen 🖤😍

  21. Avatar

    lovepeacehippieness

    14.02.2020 at 00:55

    Du siehst wieder toll aus 😍

  22. Avatar

    castlemakerblog

    14.02.2020 at 00:55

    Steht Dir sehr gut 😘❤️

  23. Avatar

    franzi_x_b

    14.02.2020 at 00:55

    Für den Frühling tatsächlich ganz cool 😎 😍

  24. Avatar

    aboutjulia_

    14.02.2020 at 00:55

    Yay🖤🖤🙏🙏

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterhaltung

Verehrte Montagsmaler. Mein letzter Post ist schon ein paar Tage alt. Manchmal s…

Avatar

Veröffentlicht

auf

von


Verehrte Montagsmaler. Mein letzter Post ist schon ein paar Tage alt. Manchmal sollte man sich um wichtigere Dinge kümmern. So schön das hier mit euch auch ist, die Mutti macht ein bisschen Detox – ich hasse dieses Wort. Nennen wir es Social-Media-Kur. Außerdem beginnt ja nächste Woche die Fastenzeit. Ich verzichte da ja auf Süßigkeiten. Wer mich gut kennt, der weiß, dass dieser Verzicht der Horror für mich ist. #ichschnupfeeinetafelschokoladeinfünfminutenweg – ich inhaliere Süßes regelrecht. Auf was könntet ihr nie verzichten? #singer #sängerin #music #musik #fastenzeit #schokolade #diemütmussmit #schwarzweissfotografie



Source

Weiterlesen

Unterhaltung

Christine Lieberknecht: Ramelows Coup | ZEIT ONLINE

Avatar

Veröffentlicht

auf

von


Die schönste Erpressung ist jene, an der der Erpresste selbst gern teilnimmt – so gesehen ist das, was Bodo Ramelow, Thüringens linker Derzeit-nicht-Regierungschef, sich da ausgedacht hat, auf den ersten Blick schon ein ziemliches Meisterstück. Ramelow hat das Ministerpräsidentenamt in einer Phase größter politischer Instabilität der CDU angeboten, genauer gesagt seiner Amtsvorgängerin Christine Lieberknecht, die für die Union von 2009 bis 2014 dieses Bundesland geführt hat.

Das ist gleich auf vielfache Weise ein Coup, und wie bei einem besonders großen glänzenden neuen Auto, das einem plötzlich hingestellt wurde, weiß man einerseits gar nicht, an welcher Stelle man es zuerst bestaunen soll. Und andererseits ahnt man auch: Das Ding ist vielleicht nicht so harmlos, wie es ausschaut.

Aus der Falle des CDU-Unvereinbarkeitsbeschlusses manövriert

Bestaunenswert ist die Sache natürlich, weil Ramelow das ganze Land hier aus der Falle des CDU-Unvereinbarkeitsbeschlusses manövriert. Wir erinnern uns: Die Union hat sich selbst per Parteitagsentscheidung verboten, mit Linken und AfD zu koalieren und zu kooperieren. Das hielt sie am 5. Februar nicht davon ab, den FDP-Mann Thomas Kemmerich gemeinsam mit FDP und AfD zum Ministerpräsidenten zu wählen. Nachdem allseits verstanden wurde, dass das keine gute Idee war, und nachdem Kemmerich zurücktrat, leuchtete nun allen ein, dass der Landtag einen neuen Ministerpräsidenten bestimmen muss. Nur wen? Ramelow, den Linken, beliebt bei mehr als zwei Dritteln der Thüringer, könne man auf keinen Fall wählen, erklärten die CDU-Abgeordneten zuletzt in seltener Einhelligkeit. Unvereinbarkeitsbeschluss und so weiter.

Während die Unionsabgeordneten noch trotzig darüber sinnierten, wie man aus dieser Lage herauskommen könnte, betraten Bodo Ramelow und seine Linken am Montagabend einen Verhandlungsraum im Erfurter Landtag, in dem sie mit vier Abgesandten der CDU verabredet waren, und unterbreiteten diese Idee: Der Landtag beschließt Anfang März Neuwahlen. Derselbe Landtag wählt dann noch für die Zeit bis nach der Neuwahl CDU-Frau Christine Lieberknecht zur Ministerpräsidentin. Diese darf drei Minister ernennen (offenbar für Finanzen, die Führung der Staatskanzlei sowie Justiz, besetzt von SPD, Linken und Grünen).

Ist ja nur für eine Übergangszeit!

Das hätte viel Gutes: Das Land wäre stabil regiert. Eine schwarz-rot-rot-grüne Koalition wäre quasi durch den Geheimeingang eingefädelt; alle könnten gesichtswahrend vor ihren eigenen Leuten sagen: Ist ja nur für die Übergangszeit! Bodo Ramelow und Christine Lieberknecht sind sowieso ein Herz und eine Seele, sie haben sich schon bei größeren Familienfeiern besucht, sie war Gast auf seiner Hochzeit, er auf ihrem 60. Geburtstag, man kennt sich seit drei Jahrzehnten.

Beide vereint eine pastoral-christliche Bodenständigkeit, man könnte wohl sagen: Wenn diese zwei Menschen CDU und Linke verkörpern, dann müssen diese Parteien wahrlich keine Angst voreinander haben. Außerdem ist Christine Lieberknecht eine alte Gegenspielerin des soeben geschassten Thüringer Fraktions- und Parteichefs Mike Mohring, ein netter Nebeneffekt vielleicht für den einen oder anderen CDU-Wüterich – denn manchmal im Leben machen einen ja gerade die richtigen Feindschaften zur am besten vermittelbaren Personalie.

Man sollte nur, bei allem Respekt für Ramelows Ideenreichtum, auch nicht vergessen: Ganz uneigennützig ist das alles nicht.



Quelle

Weiterlesen

Unterhaltung

Konzertkritik | Tenacious D in der Max-Schmeling-Halle: Eine Weltuntergangs-Rockoper, die in die Hose geht

Avatar

Veröffentlicht

auf

von


Tenacious D während ihres Konzerts in Wien im Februar 2020. (Quelle: dpa/Markus Wache)

dpa/Markus Wache

Audio: Inforadio | 18.02.2020 | Steen Lorenzen | Bild: dpa/Markus Wache

Konzertkritik | Tenacious D in der Max-Schmeling-Halle

Eine Weltuntergangs-Rockoper, die in die Hose geht

Seit mehr als 25 Jahren sind die US-Schauspieler Jack Black und Kyle Gass mit ihrer Comedy-Rockband Tenacious D erfolgreich. Ihr neuestes Programm ist in Berlin allerdings in die Hose gegangen – im wahrsten Sinne des Wortes, findet Steen Lorenzen.

Die Menschheit ist hinüber. Fast hinüber. Es regieren eine Handvoll furchteinflößende Frauen, zwei verrückte Wissenschaftler und außerdem noch eine Kreatur, die sowohl über eine Vulva als auch über einen Penis verfügt.

Und dann sind da noch Jack Black und Kyle Gass, die angetreten sind, die größte Band der Welt zu gründen, und das Unmögliche möglich machen: Sie trotzen den neuen Herrscherinnen auf dem blauen Planeten und luchsen Donald Trump Junior den grünen Gilgamesch-Kristall ab und dann…

Neue Mission von Tenacious D

Nein, nein, das Ende dieser postapokalyptischen Rockoper wird nicht verraten. Nur so viel: Es dauert an diesem Montagabend in der Max-Schmeling-Halle 45 Minuten, bis Black und Gass ihr Konzeptalbum aus dem Jahr 2018 in Gänze aufgeführt haben.

Vermutlich haben sie diese wirre Geschichte, mit der sie sich nach eigener Aussage knapp hinter großen Rockerzählungen wie „Tommy“ von The Who oder „The Wall“ von Pink Floyd einreihen, in einem rauschhaften Zustand erdacht. Sie sind dabei musikalisch in den 60er und 70er Jahren gelandet. Und dort vor allem bei den Balladen.

Die Inszenierung ist eine Kombination aus Comicfilmchen und Livemusik der fünfköpfigen Band, die hinter einem durchlässigen Stoff spielt. So entstehen witzige Effekte, wenn zum Beispiel in einer auf dem Stoff projizierten Rakete der reale Jack Black davonfliegt. Raffiniert!

Liveband spielt zu wirren Comicfilmen

Black, der mit Spielfilmen wie „School of Rock“ oder „High Fidelity“ seinen Durchbruch als Schauspieler schaffte, hat die skurrile Geschichte selbst gezeichnet – vielleicht animiert von der Comicband Gorillaz, bei der er kürzlich einen Gastauftritt in einem Video hatte.

Doch im Gegensatz zu Gorillaz-Zeichner Jamie Hewlett fehlt Jack Black eine besondere Handschrift und die Story ist so hanebüchen, dass große Erleichterung in der Max-Schmeling-Halle zu spüren ist, als endlich der zweite Teil des Abends beginnt. Die Greatest-Hits-Show von Tenacious D.

Bierbauch-Performance auf hohem Niveau

Nun wird klar, warum das Projekt dieser beiden Schauspieler seit über 25 Jahren so erfolgreich ist. Ihre Rockparodien funktionieren, weil beide Schauspieler, aber vor allem auch die Backingband, auf hohem Niveau spielen – auch wenn es vielleicht etwas übertrieben war, Tenacious D 2015 den Grammy für die beste Metal Performance zu geben.

Jack Black zieht mit seiner Stimme alle Register der großen Vorbilder wie Deep Purple, Led Zeppelin oder Metallica. Zeitweilig macht es Spaß, den ergrauten und vollbärtigen Bierbauch-Performern bei ihrer schweißtreibenden Show zuzusehen.

Pennälerhaft bis zum Schluss

Die drei Musiker hinter den Hauptdarstellern werden allerdings nicht so richtig von der Leine gelassen. Und der Humor der beiden, mit dem sie es ins Vorprogramm von den Foo Fighters und Pearl Jam geschafft haben, wirkt insgesamt zu pennälerhaft.

Das gilt leider auch für das Finale des Abends. Gemeinsam mit den Fans wird der größte Hit von Tenacious D gesungen. Thema:  Es zahlt sich aus, wenn der Mann freundlich ist zu seiner Frau, denn dann erfüllt sie ihm die kühnsten Sex-Träume. Kein spektakulärer Höhepunkt für ein Konzert im Jahr 2020.

Sendung: Inforadio, 18.02.2020, 8.40 Uhr



Quelle

Weiterlesen

Trending

//onemboaran.com/afu.php?zoneid=2954224
Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Das ist für uns wichtig, denn unser Angebot finanziert sich über Werbung. Die Nutzung der Seite gilt als Zustimmung zur Cookie-Nutzung.
Accept